Helaas ondersteunen we uw browser (Internet Explorer) niet meer, sommige functionaliteiten konden niet werken. Klik hier voor informatie over het upgraden van uw browser.

Routes
West-Spanje (Navarra, Castilië, Extremadura)
erstmaldurcheuropa
erstmaldurcheuropa
Afgerond Openbaar

West-Spanje (Navarra, Castilië, Extremadura)


Route-informatie
1591 Kilometer
16 Dagen
10.09.2022 - 25.09.2022
30 Waypoints

Reisdagboek

Dag 1
Stellplatz in Pamplona
C. Biurdana, 1417, 31011 Pamplona, Navarra, Spanien

Stadt des Stierlaufs und des Jakobswegs

Dag 2
Stellplatz in Pamplona
C. Biurdana, 1417, 31011 Pamplona, Navarra, Spanien

Dag 3
Camping Regio
Ctra. Salamanca-madrid KM.4, 37900, SALAMANCA, Spanien

Dag 4
Camping Regio
Ctra. Salamanca-madrid KM.4, 37900, SALAMANCA, Spanien

Mittelalterliche Universitätsstadt

Dag 5
Besterhaltene mittelalterliche Festungsanlage Europas

Camping Osuna
Jardines de Aranjuez, s/n, 28042, Madrid, Spanien

Dag 6
Königliche Hauptstadt Spaniens

Camping Osuna
Jardines de Aranjuez, s/n, 28042, Madrid, Spanien

Dag 7
Habsburger-Residenz - Kloster Yuste

Camping la Chopera
Apdo. De Correos 49, 10600, Plasencia, Spanien

Dag 8
Auszeit in Plasencia

Camping la Chopera
Apdo. De Correos 49, 10600, Plasencia, Spanien

Nationalpark Monfragüe

Dag 9
Camping Caceres
Ctra. N-630 Km 549.5, 10005, Caceres, Spanien

Spaniens erste UNESCO Weltkulturerbestadt

Dag 10
Camping Caceres
Ctra. N-630 Km 549.5, 10005, Caceres, Spanien

Dag 11

Camperstop Alegría
10170

Dag 12
Balkon der Extremadura

Camperstop Alegría
10170

Dag 13
Stellplatz in Mérida
Calle Cabo Verde, 06800, Mérida, Spanien

Spaniens römische Wurzeln

Dag 14
Real Monasterio de Guadalupe
Calle Real, 10140, Guadalupe, Spanien

Stellplatz in Cardiel de los Montes
Calle de las Eras, 2

Dag 15
Valle de los Caídos
Bulevar de Los Caídos, 28200, San Lorenzo de El Escorial, Spanien

Königliches Kloster Sankt Laurentius
La Lonja del Monasterio de San Lorenzo de El Escorial, 28200, San Lorenzo de El Escorial, Spanien

Dag 16
Stellplatz in Segovia
Carretera de la Granja, 4

Märchenhaftes Segovia
Dag 1
Stellplatz in Pamplona
C. Biurdana, 1417, 31011 Pamplona, Navarra, Spanien
Toon op kaart
Stadt des Stierlaufs und des Jakobswegs
Auch fernab der bekannten Stierhatz, die jährlich am 7. Juli (Fest zu Ehren des hlg. St. Fermin) beginnt, bietet Pamplona viel kulturelles und auch kulinarisches. Der Ausblick oberhalb der Stadtmauern ist ein Tipp! Wir besichtigen die Kathedrale, die über den gotischen Kreuzgang mit dem zugehörigen Kloster verbunden ist. Im Zentrum findet sich die weitläufige Zitadelle sowie die große Stierkampfarena, deren Haupttore sich für die alljährliche Stierhatz öffnen.
Bekijk reisbericht
Dag 2
Stellplatz in Pamplona
C. Biurdana, 1417, 31011 Pamplona, Navarra, Spanien
Toon op kaart
Dag 3
451,7 km 4 uur 44 min.
Camping Regio
Ctra. Salamanca-madrid KM.4, 37900, SALAMANCA, Spanien
Toon op kaart
Dag 4
Camping Regio
Ctra. Salamanca-madrid KM.4, 37900, SALAMANCA, Spanien
Toon op kaart
Mittelalterliche Universitätsstadt
Salamanca - im Mittelalter die Universitätsstadt für Medizin schlechthin und durch ihre platoreske Architektur an den Medicus erinnernd - statten wir heute einen Besuch ab. Wir beginnen unseren Stadtspaziergang mit der Besichtigung des Dominikanerklosters am Fuße der historischen Altstadt. Weiter führt uns unser Weg entlang der Kathedrale zur Universität von Salamanca. Wer an der Außenfassade der Universität den Totenschädel findet, den ein Frosch krönt, besteht seine (Medizin-) Prüfung.
Die Kathedrale wurde mit einem Neubau ergänzt und ist aufgrund der Fresken und Altarbilder allemal einen Besuch wert. Ein kleiner Astronaut ergänzt zudem seit 1992 die filigrane Außenfassade. Ein Bummel über der Plaza Major, auf dem früher Stierkämpfe stattfanden, lohnt im Abendlicht besonders, wenn alles in goldenem Licht eintaucht.
Bekijk reisbericht
Dag 5
Besterhaltene mittelalterliche Festungsanlage Europas
Auf der Durchreise nach Madrid besichtigen wir Ávila, bekannt, für die best konservierte Stadtmauer des Mittelalters. Hoch oben am Eingang zur Neustadt führt ein kleiner steiler Pfad über die Brücke hinab und wieder hinauf zur Porta Carmen, dem einstigen Palast sowie der Kirche zur Ehren der hlg. Teresa.
Bekijk reisbericht
221,4 km 2 uur 6 min.
Camping Osuna
Jardines de Aranjuez, s/n, 28042, Madrid, Spanien
Toon op kaart
Dag 6
Königliche Hauptstadt Spaniens
Madrid - Landeshauptstadt und Königsstadt unter Einfluss der Habsburger. Wir besichtigen mit dem Palacio Real den größten Stadtpalast Europas, der in heutiger Ausführung im 18. Jahrhundert an Stelle des einstigen Alcázar Real entstand. Wir wandeln auf König Carlos III. Spuren, in dessen üppigen Privaträumen im Palast. Gegenüber liegt die ebenfalls im neoklassizistischen Stil errichtete Kathedrale de la Almundea, die erst 1992 von Papst Paul II. geweiht wurde. Gegen Mittag lockt es uns zum Mercado de San Miguel mit seinen zahlreichen Köstlichkeiten und dem hektischen Trubel zu dieser Tageszeit. Unseren Rundgang setzen wir mit dem Spaziergang zu den schönen Plätzen der Stadt und über den Prachtboulevard Prado bis zum Parque del Retiro fort. Nun lassen wir am Glaspalast unseren Bummel mit einer längeren Pause ausklingen, bevor wir zum Abend mit der Metro wieder zu unserem Campingplatz nach Hause fahren.
Bekijk reisbericht
Camping Osuna
Jardines de Aranjuez, s/n, 28042, Madrid, Spanien
Toon op kaart
Dag 7
Habsburger-Residenz - Kloster Yuste
Auf unserem Weg in die Extremadura halten wir am Kloster oberhalb von Yuste. Dort, wo sich einst Karl V. zum Sterben zurückzog und umgeben von Tabakfeldern mit ihren Trockenhäusern, besichtigen wir den an die Kirche angrenzenden Palast mit seinem doppelstöckigen Kreuzgang. Der Ex-Monarch konnte von einem Fenster in seinem Schlafzimmer auf den Altar blicken und so der Messe auch liegend folgen. Das Kloster wird von einem grünen Garten und einer kleinen Wasserlandschaft umgeben. Der Baumeister hat seine Innovationsfähigkeit mit der Berechnung von Wasserdruck für die zahlreichen Brunnen sowie mit der Realisierung einer feuerbetriebene Ur-Version einer Zentralheizung unter Beweis gestellt.
Bekijk reisbericht
266,0 km 2 uur 40 min.
Camping la Chopera
Apdo. De Correos 49, 10600, Plasencia, Spanien
Toon op kaart
Dag 8
Auszeit in Plasencia
Unser Camping liegt 2 km außerhalb von Plasencia an einem natürlichen Flusslauf. Wir besichtigen am Sonntag nach einer kurzen, aber anstrengenden Wanderung bei 32 Grad die Altstadt mit ihrer Plaza Major sowie die Kathedrale. Die Familien füllen zur Mittagszeit die hiesigen Restaurants oder nehmen Pfannen-Paellas mit nach Hause. Zurück geht es über den Parque de la Isla, das grüne Kleinod unten am Fluss, wo wir den Schatten suchen.
Bekijk reisbericht
Camping la Chopera
Apdo. De Correos 49, 10600, Plasencia, Spanien
Toon op kaart
Nationalpark Monfragüe
Die Fahrt zum Besucherzentrum ist kurvenreich und mäandert durch eine karge Gebirgslandschaft. Angekommen, erwartet einen ein kleines „Bergdorf“ mit kleinen Chalets. Hier erfährt man einiges zum Tierbestand und den kulturellen Hinterlassenschaften früherer Besiedlung. Wir fahren zum Aussichtspunkt „Geierfelsen“ und beobachten gegenüberliegend das wilde Treiben kreisender und im Rudel sitzender Wildvögel. Auf der weiteren Fahrt kommen wir zu einer verfallenen Burg, die über eine sehr anstrengende, aber lohnenswerte Wanderung, gegenüberliegend zum „Geierfelsen“, bestiegen wird. Die Aussicht lohnt allemal. Die karge und teils schroffe Landschaft mit ihren Korgeichenwäldern und sanften Hügeln ist typisch für die Extremadura. Ein Hirsch macht laut schreiend im darunterliegenden Wald auf sich aufmerksam. Die Natur hat uns gepackt.
Bekijk reisbericht
Dag 9
78,9 km 50 min.
Camping Caceres
Ctra. N-630 Km 549.5, 10005, Caceres, Spanien