Freeontour Kaufberatung: Alkoven Wohnmobile

freeontour
von FREEONTOUR, Titelbild: Carado

Freeontour Kaufberatung: Alkoven Wohnmobile

Aufbauform Alkoven Wohnmobil: Was Sie vor einem Kauf beachten sollten

Der Alkoven ist das typische Reisemobil für Familien und alle, die im Wohnmobil mehr Platz haben möchten. Entsprechend wird ein solches Reisemobil intensiv genutzt. Also sollte man bei der Modellwahl des Wohnmobils vor allem auf Größe, Zuladungskapazität und eine praktische Aufteilung des Innenraums achten.

Wohnmobil für die ganze Familie 

Camper-Familien brauchen Platz. Also muss ein Reisemobil mit ausreichend Sitz- und Schlafgelegenheiten, genügend Bewegungsfreiheit, einem üppig dimensionierten Kühlschrank, großem Bad und einladender Heckgarage her. Große Alkoven Wohnmobile mit langem Radstand sind dafür prädestiniert: Mit einem Doppelbett im hohen Abteil über dem serienmäßigen Transporter-Fahrerhaus, Einzel-, Doppel- oder Stockbetten im Heck sowie einer zur Liegestatt umbaubaren Sitzgruppe bieten diese Reisemobile in der Regel bis zu sechs Schlafplätze. Dazu möglichst eine Volldinette – sprich: zwei gegenüberliegende Sitzbänke mit einem Tisch dazwischen – und eventuell eine Seitendinette. In einigen Alkoven Wohnmobilen lässt sich diese Kombination mit Zusatzpolstern noch zu einer großen Rundsitzgruppe ergänzen. Damit wären schon mal die Grundvoraussetzungen für einen stressfreien Urlaub ohne Rangeleien geschaffen.

zu den Alkoven Wohnmobilen von Carado
Die Doppeldinette bietet im Carado A461 bequeme Sitzmöglichkeiten für bis zu sechs Personen. Foto: Carado 
...
Im Bürstner Wohnmobil Argos lässt sich das Fahrerhaus komplett vom großen Wohnbereich trennen. Foto: Bürstner 
zu den Alkoven Wohnmobilen von Dethleffs
Der Alkoven Grand Alpa von Dethleffs ist mit der großen Rundsitzgruppe eine Sondervariante für alleinreisende Paare. Foto: Dethleffs 

Worin unterscheidet sich ein Alkoven Wohnmobil von anderen Reisemobilen?

Der „Alkoven“ genannte wuchtige Karosserieteil über dem unveränderten Transporter-Fahrerhaus ist eine klassische Reisemobil-Konstruktion. Sie schafft bei allen Aufbaulängen eines Wohnmobils mehr Stehhöhe sowie Bewegungsfreiheit im Wohnraum. Aufgrund des höhlenartigen Charakters des Alkovens wird dieses per Leiter erklimmbare Schlafzimmer im Obergeschoss des Wohnmobils zwar oft von den Kindern bevorzugt. Dennoch sollte die Liegefläche hier idealerweise eine Größe von mindestens 200 x 150 cm aufweisen. Könnte ja sein, dass hier auch die Erwachsenen schlafen möchten – vor allem, wenn im Heckbereich des Alkoven Wohnmobils quer eingebaute Stockbetten wie im heimischen Kinderzimmer locken.

Unabhängig davon, welche Familienmitglieder sich im Alkovenbett zur Ruhe begeben, ist hier generell eine ausreichende Kopffreiheit angeraten, um sich nach dem Aufwachen nicht am Dach anzustoßen. Als Komfort-Richtwert gelten etwa 70 Zentimeter. Ein Hebekippdach (Heki) – eventuell gegen Aufpreis – sorgt für zusätzliche Kopffreiheit. Der Wermutstropfen dieses Konzepts ist die Bauhöhe des Reisemobils: Sie beträgt deutlich über 3,00 m und kann bis zu knapp 3,60 m reichen. Zudem sorgt der vergleichsweise hohe Luftwiderstand des Alkoven Wohnmobils für einen höheren Kraftstoffverbrauch als bei teilintegrierten Wohnmobilen mit ihrer flacheren Dachhaube über dem Cockpit. Ein weiterer Nachteil ist die eingeschränkte Sicht vom Fahrerplatz nach oben, was beispielsweise das Stellplatz-Rangieren unter Bäumen erschwert. 

zum Alkoven Wohnmobil von Etrusco
Mit Alkovenbett bietet der A 7300 DB von Etrusco gleich zwei Doppelbetten und einen komfortablen Wohnbereich. Foto: Etrusco 
zu den Alkoven Wohnmobilen von Sunlight
Mit Etagenbett im Heck und einem großen Alkovenbett ist  das Alkoven Wohnmobil von Sunlight gut für Familien geeignet. Foto: Sunlight 
zu den Alkoven Wohnmobilen von Laika
Zusätzliche Frontfenster sorgen im Alkovenbett des Laika Kosmo F 510 für viel Licht in der "Höhle". Foto: Laika  

In welchen Größen gibt es Alkoven Wohnmobile?

Größe ist bekanntlich relativ. Genau wie beim Camper Van, einem teilintegrierten Wohnmobil oder einem vollintegrierten Reisemobil ist auch beim Alkoven Wohnmobil die Anzahl der regelmäßig mitreisenden Familienmitglieder entscheidend für die Wahl der Aufbau- bzw. Gesamtlänge des Fahrzeugs. Schließlich wollen sich Eltern und Kinder vor allem an Regentagen nicht buchstäblich auf der Pelle sitzen oder in Bad, Küche und Schlafbereich auf die Füße treten. Kompakte und handliche Alkoven Wohnmobile für vier Personen liegen bei rund 6,50 m, während die Alkoven Reisemobile für maximal sechs Personen bis zu 9,00 m messen können. In der Breite bauen die Alkoven Wohnmobile wie alle Reisemobile (unabhängig von der Aufbauart) im Rahmen des gesetzlichen vorgeschriebenen Maximalwertes (2,50 m) zwischen 2,30 und knapp 2,40 m.

Was muss man bei der Wahl eines Alkoven Reisemobils beachten?

Bei der Auswahl des für die jeweilige Familie passenden Alkoven Wohnmobils sollte man viel Wert auf ein ordentliches Zuladungsgewicht legen – das ist die Differenz zwischen der „Masse im fahrbereiten Zustand“ (Position G in der Fahrzeugbescheinigung Teil 1) und dem zulässigen Gesamtgewicht (Position F1). Bei einem 3,5-t Reisemobil mit reichlich Zusatzausstattung ist das Limit mit einer vierköpfigen Familie samt Urlaubsequipment fast immer überschritten. Mit einem Alkoven Wohnmobil mit 4,25 t oder 5 t ist man da auf der sicheren Seite, vor allem mit sechs Personen. Dann aber muss man entsprechend die Führerscheinregelungen berücksichtigen sowie die höheren Kosten (Maut, Fähren, Sprit) kalkulieren. 

Das könnte Sie auch interessieren