Freeontour Kaufberatung-Teilintegrierte Wohnmobile

agrolingua
von FREEONTOUR, Titelbild: Dethleffs

Freeontour Kaufberatung-Teilintegrierte Wohnmobile

Aufbauform Teilintegrierte Wohnmobile: Was Sie vor einem Kauf beachten sollten

Teilintegrierte Wohnmobile bauen in den Abmessungen relativ kompakt. Sie sind vom Grundriss her oft auf zwei Personen zugeschnitten, bieten in den Varianten mit Hubbett aber auch ausreichend Platz für Familien mit Kindern.

Was ist eigentlich ein teilintegriertes Wohnmobil? 

Die Bezeichnung "Teilintegrierter" wird für Wohnmobile genutzt, deren Fahrerhaus dem des serienmäßigen Basisfahrzeugs entspricht - also beispielsweise dem des Fiat Ducato oder des Mercedes-Benz Sprinter. Das ist sowohl von außen als auch von innen optisch erkennbar. Im Innenbereich wird das Fahrerhaus im Gegensatz zum Alkoven Wohnmobil zudem zum Teil des Wohnbereichs, indem Fahrer- und Beifahrersitze drehbar sind und somit zur Sitzgruppe zählen. 

Zu den teilintegrierten Wohnmobilen von Hymer
Bei teilintegrierten Wohnmobilen lässt sich von außen meist noch das ursprüngliche Fahrerhaus erkennen. Foto: Hymer
Zu den teilintegrierten Wohnmobilen von Niesmann+Bischoff
Eine Ausnahme dazu bildet der Smove von Niesmann+Bischoff.
Foto: Niesmann+Bischoff 
Zu den teilintegrierten Wohnmobilen von Dethleffs
Das klassische Fahrerhaus der teilintegrierten Wohnmobile erleichtert Reisemobil-Einsteigern oft das Fahren. Foto: Dethleffs 

Ein weiterer Unterschied: Preislich ist ein teilintegriertes Wohnmobil meist günstiger als ein vergleichbares vollintegriertes Womo. Daher ist es wenig verwunderlich, dass die Aufbauform der teilintegrierten Reisemobile aktuell die beliebteste Spezies unter den Wohnmobilen ist. Zudem vereint sie die Vorteile der Alkoven Wohnmobile und die der vollintegrierten Wohnmobile: Von den Fahrzeugen mit Alkoven übernimmt das teilintegrierte Reisemobil das serienmäßige Fahrerhaus mit der kompakten Standard-Breite des Basisfahrzeugs, was vor allem Wohnmobil-Einsteigern den fahrerischen Umgang erleichtert. Von den vollintegrierten Reisemobilen adaptiert der Teilintegrierte den Steh- und Stauraum im Dachbereich über dem Cockpit. Die Dachhaube ist gegenüber den Alkoven flacher und aerodynamischer gestaltet und sorgt damit für eine vergleichsweise geringe Bauhöhe sowie einen entsprechend geringeren Verbrauch. Je nach Ausformung der Hutze erreicht ein teilintegriertes Wohnmobil zwischen rund 2,70 und 2,95 m Höhe. Den größten Wert notieren dabei jene Modelle, unter deren geschwungener Haube ein Hubbett als zusätzliche Schlafstätte installiert ist.

Zu den teilintegrierten Wohnmobilen von Bürstner
Im teilintegrierten Wohnmobil sind Fahrer- und Beifahrersitz Teil des Wohnbereichs. Foto: Bürstner 
Zu den teilintegrierten Wohnmobilen von Sunlight
Den Steh- und Stauraum über dem Cockpit hat sich der Teilintegrierte bei vollintegrierten Wohnmobilen abgeschaut. Foto: Sunlight  
Zu den teilintegrierten Wohnmobilen von LMC
Teilintegrierte Wohnmobile sind oft für den komfortablen Campingurlaub von zwei Personen ausgelegt. Foto: LMC 

Für wen eignet sich ein teilintegriertes Wohnmobil? 

In puncto Innenraum-Layout unterscheiden sich die teilintegrierten Reisemobile nur unwesentlich von den Grundrissen der Alkoven und vollintegrierten Womos. Im Vergleich vor allem zu den großen Familien-Alkoven bieten sie meist weniger Schlaf- und Sitzplätze. Denn normalerweise ist ein teilintegriertes Wohnmobil ideal auf die Urlaubsbedürfnisse von zwei Personen ausgelegt: mit einer so genannten Halbdinette hinter dem Cockpit – einer Kombination aus Zweier-Sitzbank und Tisch, die sich mit den gedrehten Cockpitsitzen zu einer Vierersitzgruppe arrangieren lässt – und der Einrichtung mit Küchenblock, Bad sowie zwei Einzelbetten oder einem Doppelbett im Heck. In den letzten Jahren haben die Hersteller allerdings auch Versionen teilintegrierter Wohnmobile für vier Personen kreiert, bei denen ein mehr oder weniger großes Hubbett im vorderen Bereich, in der Regel über der Halbdinette, zwei zusätzliche Schlafplätze bereitstellt. Die Idee dahinter: Diese Spezies Reisemobile ist damit nicht nur für junge Eltern interessant, denen ein Alkoven Womo zu hoch baut, sondern – ähnlich wie bei den vollintegrierten Wohnmobilen – auch für Großeltern, die gelegentlich ein bis zwei Enkel mit in den Kurzurlaub nehmen. Vor allem von diesen Zielgruppen wird ein teilintegriertes Wohnmobil aufgrund der relativ kompakten Abmessungen gerne und häufig für spontane Wochenendtrips sowie den längeren Urlaub genutzt.

Zu den teilintegrierten Wohnmobilen von Etrusco
Bad und Doppelbett im Heck bilden hier einen separaten Bereich zum Entspannen. Foto: Etrusco
Zu den teilintegrierten Wohnmobilen von Laika
Auch der Küchenbereich in teilintegrierten Womos steht den vollintegrierten Reisemobilen in Nichts nach. Foto: Laika 
Zu den teilintegrierten Wohnmobilen von Bürstner
Immer häufiger werden auch in teilintegrierten Wohnmobilen Hubbetten für mehr Flexibilität in Sachen Schlafplätze verbaut. Foto: Bürstner

Welche Rolle spielt das Gewicht bei teilintegrierten Wohnmobilen?

Die Gretchenfrage vor dem Kauf aber ist – wie bei allen Aufbauformen – jene nach der Stau- und Zuladungskapazität: Was und wie viel möchte man auf seinen Urlaubsreisen mit dem Wohnmobil mitnehmen? Je nach Bedarf bietet der Markt der teilintegrierten Reisemobile kompakte Modelle bis 6 m mit kleinem Heckstauraum oder Varianten bis zu 8 m Gesamtlänge mit großer Heckgarage sowie einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 t oder darüber. Wer als Paar verreist, dürfte mit einem Womo mit 3,5 t völlig auskommen. Wobei es immer ratsam ist, auf der Wohnmobil-Einkaufs-Checkliste das für das jeweils anvisierte Modell verfügbare Zubehör anzukreuzen und vor der Bestellung genau zu überschlagen, wie viele Zusatzkilos sich damit auf die „Masse im fahrbereiten Zustand“ addieren würden. Eine 3 m lange Markise bringt beispielsweise schon mal rund 30 kg auf die Waage. Sie ist allerdings eine feine Sache für sonnige Sommerurlaube. Ob man im Wohnmobil dagegen unbedingt einen Backofen benötigt, der mit rund 17 kg Mehrgewicht veranschlagt werden muss, ist im wahrsten Wortsinn eine Geschmacksfrage.

Zu den teilintegrierten Wohnmobilen von Carado
Wer gerne mit viel Gepäck ins Wohnmobil steigt, sollte sich für ein Modell mit ausreichend Kapazität in Sachen Gewicht entscheiden. Foto: Carado 
Zu den teilintegrierten Wohnmobilen von Etrusco
Einige teilintegrierte Wohnmobile bieten auch eine großzügige Heckgarage für Fahrräder und anderes Equipment. Foto: Etrusco 
Zu den teilintegrierten Wohnmobilen von Carado
Eine Markise ist in puncto Zubehör für viele Camper ein Muss am Wohnmobil, deren Gewicht aber einkalkuliert werden muss. Foto: Carado 

Unser Tipp für die Entscheidungsfindung: Nutzen Sie die unten stehende Checkliste, um herauszufinden, welche Entscheidungskriterien für Sie die wichtigsten für den Kauf eines Wohnmobils sind und nehmen Sie diese dann mit zu Ihrem Händler oder auf eine der saisonal bedeutenden Caravaning-Messen wie die CMT Stuttgart oder den Caravan-Salon Düsseldorf.

Das könnte Sie auch interessieren

FREEONTOUR empfiehlt diese Partner

McRent

Achener Weg 60, 88316, Isny, Deutschland

Sie erhalten mit Ihrer Freeontour Kundenkarte einen Direktnachlass von 5% bei der Miete eines Fahrzeugs von McRent. Geben Sie den...

Direkt-Nachlass vor Ort - 5% Rabatt

Mehr Informationen
rent easy

Achener Weg 60, 88316, Isny, Deutschland

Mit Ihrer Freeontour Kundenkarte erhalten Sie 5% Nachlass, wenn Sie ein Fahrzeug über rent easy buchen. Geben Sie den Code...

Direkt-Nachlass vor Ort - 5% Rabatt

Mehr Informationen
Diese Seite verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu steigern. Mehr Informationen