Unfortunately, we don't support your browser (Internet Explorer) anymore, some functionalities could not work. Click here to get information on how to upgrade your browser.

Routen
Unser erstes Camping Weekend
276 Kilometer 3 Tage 7 Wegpunkte
knecatt1
Attila Knecht

Unser erstes Camping Weekend

Als absolute Camperneulinge durften wir Ende August unseren nigelnagelneuen Sunlight T68 Adventure Edition abholen. Kurz darauf wollte das Teil natürlich auch eingeweiht werden, weshalb wir ein erstes Weekend planten. Erstens, um das neue Feeling zu geniessen, sicherlich aber auch um festzustellen, was in unserem Adventure Liner noch alles an Ausrüstung fehlt. Weniger ist mehr wurde uns immer gesagt... daran haben wir uns beim Ersteinkauf auch gehalten. Und so sind wir das erste Mal losgezogen... nicht allzu weit... geht ja (noch nicht) ums Fahren, sondern ums Campen und Übernachten. Ziel war Sisikon am schönen Vierwaldstättersee... mit dabei natürlich unser Junior Nick (damals noch 12) und unsere Fellnase Balya. Waren besonders gespannt, wie sich unsere Balya mit dem Camper und dem Reisen anfreundet. Dass unser Junior gerne dabei ist, wissen wir schon... beim "Probecampen" hatte er seine helle Freude und im Evaluationsprozess hat er sich ebenfalls aktiv mit eingebracht. Los geht's auf unsere erste Minireise!

Von Krokusweg 7 nach Gerlafingen, Schweiz
Tag 1
Krokusweg 7
Los gehts bei unserer Homebase
Gerlafingen, Schweiz
Die erste Herausforderung: alles Material sicher unterzubringen und zu verzurren... und dann mal checken wie schwer wir sind.

Hat dann auch alles geklappt... sogar der Dyson hat einen Platz gefunden... ebenso der Feuerlöscher, Kabeltrommel, Werkzeug... und natürlich das ganze Camping Equipment für 3.

Liliane hat drinnen alles funktional, wohnlich und praktisch eingerichtet.
Camping Bucheli
Campingstrasse 2, 6452, Sisikon, Schweiz
Unser Ziel fürs Weekend: Sisikon, Camping Bucheli. Die Reservation hat super geklappt, der Empfang vor Ort war ebenfalls herzlich und freundlich. Wir bekamen einen Platz sehr nahe am See... mit ganz freundlichen, holländischen Nachbarn.
Tag 2
Bundesbriefmuseum, Bahnhofstrasse, Schwyz, Schweiz
Bahnhofstrasse 20, 6430 Schwyz, Schweiz
Ein Wunsch unseres Juniors: er wollte den Bundesbrief sehen, der die Basis zur damaligen Eidgenossenschaft bildete. Mit dem ÖV (Bahnhof direkt beim Campingplatz) gings los nach Schwyz. Nach einem kurzen Fussmarsch erreichten wir Bundesbriefmuseum. Balya musste draussen warten... so sind Nick und ich ins Museum, während Liliane mit Balya in der Cafeteria warteten.

Wer sich für die Schweizer Geschichte interessiert ist u.a. hier absolut richtig. Die Ausstellung ist interessant und vielfältig.

Bummel durch Schwyz
Schwyz, Schweiz
Nach dem Bundesbrief Museum sind wir durch das wunderschöne, malerische Schwyz gebummelt und haben uns auf einer sonnigen Terasse einen kleinen Snack gegönnt.

Mit etwas Verspätung, einem verpassten Zug aber bestens gelaunt gings dann zurück auf den Campingplatz.

Erste Erkenntnis: campen entschleunigt und lässt einen alles etwas gelassener nehmen.
Kleine Wanderung mit Balya
6452 Sisikon, Schweiz
Damit auch Balya auf ihre Kosten kommt habe ich mit ihr die Gegend erkundet. Gleich beim Campingplatz gibt es sowohl die Möglichkeit für eine Gassirunde wie auch ausgeschilderte Wanderwege.
Tag 3
Gerlafingen, Schweiz
Schon ist unser erstes Weekend als Camper vorbei... wir haben herrlich geschlafen, super gegessen und hatten es sehr gemütlich. Das Weekend hat sich fast wie eine Woche Urlaub angefühlt... einfach super!

Erkenntnisse: Balya liebt das Campen ebenfalls und fühlt sich wohl, Nick mag es auch sehr... und wir sind begeistert... vom campen an sich, der Freiheit und natütlich dem speziellen Feeling.

Ausrüstungstechnisch hat sich gezeigt, dass wir, bis auf ein paar Kleinigkeiten, alles haben. Aber ein paar Upgrades gibt es schon noch: Stützen hinten um das Fahrzeug im Stand novh etwas besser zu stabilisieren, und ich als Technik Nerd wollte natürlich auch noch Solar, LiPo und einen 230V Booster (Argument: dann können wir auch im Stau Kaffee machen...). Ebenfalls noch ein LED Band über die ganze Länge der Store. Kaum zuhause angekommen gings auch schon ans googeln und einkaufen.

Fazit: campen (glampen?) hat uns gepackt... wir freuen uns jetzt schon auf alle Abenteuer und Begegnungen die da draussen auf uns warten.