Checkliste für die Ausstattung von Wohnwagen und Reisemobil

FREEONTOUR

Checkliste für die Ausstattung von Wohnwagen und Reisemobil

agrolingua
von FREEONTOUR

Checkliste für die Ausstattung von Wohnwagen und Reisemobil

Auch verfügbar in folgenden Sprachen:

Sie haben sich einen neuen Wohnwagen, ein Reisemobil oder Campervan gekauft? Hier finden Sie eine Checkliste für die Erstausstattung.

Die Einrichtung eines neuen Reisemobils oder Wohnwagens gleicht einem Einzug in ein neues Haus. Das Grundgerüst steht bereits, aber die Einrichtung fehlt noch. Camping-Einsteiger können oft nur erahnen, was man auf einem Campingtrip tatsächlich benötigt. Daher haben wir eine Checkliste für die Ausstattung von Wohnmobil oder Caravan zusammengestellt, welche die wichtigsten Dinge beinhaltet, die man für einen Campingurlaub benötigt. 

Normalerweise testen viele Camping-Einsteiger ihr neues Fahrzeug erst einmal auf einem kurzen Campingtrip übers Wochenende und sammeln langsam Campingerfahrungen. Da dies Corona-bedingt in diesem Jahr nicht für alle möglich war, starten viele direkt auf größere Tour in den Jahresurlaub. Daher sollte man im Vorfeld des Urlaubs schon einmal die Grundausstattung zusammentragen, damit in den ersten Urlaubstagen nicht gleich Stress wegen eines fehlenden Dosenöffners oder Korkenziehers entsteht.

Ein wichtiger Tipp: Auch bei alltäglichen Dingen wie Geschirr, Töpfen oder Schneidebrettern sollte man beim Einkauf von vorneherein auf das Gewicht achten - denn auch Kleinigkeiten können sich summieren und am Ende dazu führen, dass das zulässige Gesamtgewicht überschritten wird. 

Checkliste Camping Küche

Da der schönste Campingurlaub mit Hunger keinen Spaß macht, sollten alle wichtigen Utensilien für leckere Mahlzeiten an Bord des Reisemobils oder Caravans sein. Dazu empfiehlt es sich, gewisse Dinge wie Standard-Gewürze, Töpfe und Geschirr zum Start der Campingsaison fest im Fahrzeug unterzubringen. So kann man auch spontan zu einem Kurztrip starten, ohne zu Hause alles einzeln zusammensuchen zu müssen. 

Gerade für den Küchenbereich empfiehlt es sich auch, auf Platz sparende Ausstattungsmerkmale zu achten. Als sehr praktisch empfinden viele Camper beispielsweise Schüsseln, Aufbewahrungsdosen und Spülschüsseln, die faltbar sind, sich gut verstauen lassen und oft nicht viel wiegen. Zusätzlich kann ein gut ausgestattetes Taschenmesser die Funktionen von Schneidemesser, Schere, Korkenzieher, Flaschenöffner und Dosenöffner erfüllen und durchaus Platz und Gewicht sparen. Zur Grundausstattung der Küche sollten die folgenden Dinge gehören:  

    • Besteck
    • Geschirr
    • Gläser
    • Tassen
    • Spülmittel
    • Schwamm /Spültuch
    • Gewürze
    • Töpfe
    • Pfanne
    • Pfannenwender
    • Schneebesen
    • Schere
    • Korkenzieher / Flaschenöffner
    • Kaffeefilter / Filteraufsatz
    • Kaffeemaschine / Espressokocher
    • Nudelsieb
    • Geschirrhandtuch
    • Handtuch
    • Schneidemesser
    • Schneidebrett
    • Schüsseln / Aufbewahrungsdosen
    • Soßenlöffel / Kelle
    • Dosenöffner
    • Spülschüssel

Für Draußen

Es gibt wohl keinen schöneren Platz, als unter der Markise oder im Vorzelt sein lecker zubereitetes Essen zu genießen. Damit es vor dem Wohnwagen beziehungsweise Wohnmobil auch gemütlich ist, empfehlen sich bequeme Stühle sowie ein höhenverstellbarer Tisch. So hat man eine ebene Fläche und die Suppe bleibt da, wo sie hingehört. Wer es vor dem Camper noch wohnlicher mag, kann sich auch mit Tischdecken, Blumen, Servietten oder zahlreichen anderen Accessoires austoben. Schon allein als Schmutzfänger vor dem Campingfahrzeug legen viele Camper auch eine Plane oder einen -Vorzeltteppich aus. Dabei ist zu beachten, dass dieser wasser- und luftdurchlässig sein sollte, damit das Gras oder der Boden darunter keinen Schaden nimmt. Auf manchen Campingplätzen sind wasserdichte Planen zum Unterlegen mittlerweile auch verboten. 

    • Bequeme Stühle
    • höhenverstellbarer Tisch
    • evtl. separater Tisch für den Grill
    • Vorzelt / Markise
    • Vorzelt Teppich
    • Grill
    • Holzkohle/ Gas
    • Grillbesteck
    • Hängematte / Campingliege

Bad

Was gibt es Schöneres, als sich nach einem gelungenem Essen eine kleine Wellness-Auszeit zu gönnen? Dies kann im eigenen Bad im Wohnmobil oder Wohnwagen oder im schön eingerichteten Bad des Campingplatzes erfolgen. Zweiteres hat eventuell noch Schwimmbad und Sauna mit dabei, so dass ein perfekter Ausklang des Tages gegeben ist.

Damit man die wichtigsten Badutensilien immer griffbereit hat und die Schränke für die wichtigsten Dinge noch Platz bieten, empfiehlt sich eine Beautytasche. Wer eine zum Hängen wählt, gewinnt zusätzlichen Stauraum im Fahrzeug und schützt deren Inhalte gleichzeitig vor Nässe im Sanitärbereich.

Für Zahnbürste / Zahnpasta empfehlen wir einen passenden Zahnputzbecher, der in den Badschrank passt. Aber nicht nur für den klassischen Einsatz sind Zahnputzbecher bestens geeignet: Sie sind auch super für die Aufbewahrung von sonstigen kleinen Utensilien, z. B. Wattestäbchen, Rasierer, usw.

Bei der Verwendung des eigenen Camper-WCs sollte man darauf achten, Toilettenpapier aus dem Camping-Zubehör zu nutzen, das sich gut auflöst. Herkömmliches Toilettenpapier ist dafür in der Regel nicht geeignet und kann die Toilettenkassette verstopfen.

    • Duschvorleger / Badteppich
    • Abzieher für die Dusche
    • Toilettenpapier (schnell auflösbar) 
    • Sanitärzusatz für den Fäkalientank
    • Badreiniger (speziell für Kunststoff)
    • Handtücher
    • Badutensilien

Schlafen

Um den Bezug der Matratze zu schonen und die Langlebigkeit der Schlafunterlage zu fördern, empfiehlt sich das Verwenden eines Matratzenschoners. Er bietet außerdem den Vorteil, mal eben mit in die Waschmaschine wandern zu können und sorgt so für mehr Hygiene im Camper. Was man sonst noch braucht, um sich im Schlafbereich gemütlich betten zu können, ist sicherlich sehr individuell. Zu den Basics zählen aber die folgenden Dinge:  

    • Schonbezug
    • Bettlaken
    • Bettwäsche (Kissen/Decke)
    • Kuscheldecke
    • Ebenfalls praktisch: Handy-Ladekabel

Rund ums Fahrzeug

Nachdem der grundlegende Hausrat verstaut ist, geht es nun um den Außenbereich und die Technik. Freeontour hat die wichtigsten Utensilien für einen entspannten Campingurlaub zusammengefasst, damit niemand vor Gasflaschen steht, die sich nicht öffnen lassen, oder dem Vorteppich hinterherjagen muss, weil der Zelthering nicht in den Boden möchte. Mit dieser Grundausstattung sollte man für die wichtigsten Dinge während eines Campingtrips mit dem mobilen Zuhause gerüstet sein. Und sollte doch einmal etwas fehlen: Die meisten Camper auf den Campingplätzen und Wohnmobilstellplätzen sind sehr hilfsbereit und haben so manch hilfreiche Tipps und Werkzeug an Bord.   

    • Gartenschlauch/Gießkanne
    • Stromkabel
      (mit Adapter CEE/Schuko)
    • Starterkabel
    • Grundausstattung an Werkzeug (Schraubendreher, Rohrzange, Gummihammer, Kabelbinder, Klebeband)
    • ggf. Auffahrkeile
    • ggf. Zeltheringe für Vorzelt oder Markise
    • Ersatzkanister für Treibstoff
    • Schaufel
    • Feuerlöscher
    • Gasflaschen
    • Gasflaschen-Füllstandsmesser (insbesondere im Winter)

Während des Campingurlaubs müssen außerdem die ein oder anderen Krümel im Fahrzeug beseitigt werden. Hierfür kann man klassisch auf Kehrbesen und Schaufel zurückgreifen oder sich für einen Handstaubsauger entscheiden. Dabei gibt es sowohl akkubetriebene Modelle, die nach einiger Zeit wieder mit 230 V aufgeladen werden müssen, als auch Staubsauger mit 12-V-Anschluss. Diesen kann man auch nutzen, wenn man autark steht.

Das könnte Sie auch interessieren