Unfortunately, we don't support your browser (Internet Explorer) anymore, some functionalities could not work. Click here to get information on how to upgrade your browser.

Routen
Australien 2017
nobbisbb
nobbisbb
Gefahren Öffentlich

Australien 2017

28 Mar 2017 to 15 May 2017 Planungsdaten: 28.03.2017 - Wollongong, 29.03.2017 - Batemans Bay, 30.03.2017 - Canberra, 31.03.2017 - Wagga Wagga, 01.04.2017 - Hay, 02.04.2017 - Balranald, 03.04.2017 - Wentworth/Mildura 04.04.2017 - Broken Hill, 05.04.2017 - White Cliffs, 06.04.2017 - Cobar, 07.04.2017 - Bourke, 08.04.2017 - Cunnamulla, 09.04.2017 - Charleville, 10.04.2017 - Blackall, 11.04.2017 - Longreach, 12.04.2017 - Winton, 13.04.2017 - Kynuna, 14.04.2017 - Cloncurry, 15.04.2017 - Mt. Isa, 16.04.2017 - Julia Creek, 17.04.2017 - Hughenden, 18.04.2017 - Charters Towers, 19.04.2017 - Townsville, 20.04.2017 - Bowen, 21.04.2017 - Mackay, 22.04.2017 - Parkhurst, 23.04.2017 - 1770, 24.04.2017 - Hervey Bay, 25.04.2017 - Noosa, 26.04.2017 - Dalby, 27.04.2017 - St George, 28.04.2017 - Lightning Ridge, 29.04.2017 - Coonamble, 30.04.2017 - Dubbo, 01.05.2017 - Katoomba, 02.05.2017 - Elderslie https://wctrip.co/au/181957/1976624943


Routeninfo
9062 Kilometer
55 Tage
77 Wegpunkte

Reisebericht

Ankunft in Sydney

Nach Plan sollen wir am 27.3.17 um 22:30 h Ortszeit in Sydney landen. 

Da ist es daheim in Deutschland erst 13:30 h.


Bei fast 500 Menschen in unserem Flugzeug können die Einreiseformalitäten (jenachdem wo man sich in der Schlange befindet) sehr,  sehr lange dauern. 

Dann noch eine halbe Stunde Taxifahrt. 

Vorher müssen wir aber noch Bargeld am Flughafen aus dem Automaten holen. 

Vor Mitternacht werden wir auf keinen Fall im Hotel sein. 

01:00 h nachts scheint fast realistischer zu sein. 

Um die Zeit sollen wir den Hotel- und Zimmerschlüssel in einem Briefkasten deponiert finden. Hoffentlich!!!

So richtig genießen kann man diesen Hotelaufenthalt bei der späten Ankunft leider nicht, da man um 10:00 h schon wieder auschecken muß.


Tag 1
Hotel Metro Miranda
Hotel Metro Miranda Sydney

Unser Hotel schließt ja schon um 21 Uhr. Unser Schlüssel sollte in einem Safe an der Eingangstür deponiert sein. Wahrscheinlich ist er das auch. Leider ist der Safe defekt. Zum Glück hat jemand mitbekommen (Nachtwächter oder wer auch immer), dass wir vor der Tür sind. Er hat uns ins Zimmer gelassen, Schlüssel gibt es morgen.

Man muss auch mal Glück haben. 

Das Glück liegt wohl auch darin, dass wir „schon“ um Mitternacht am Hotel waren. 

Um 1 Uhr , wie ich ja schon befürchtet hatte, wäre der gute Mann vielleicht schon im Bett gewesen. Ich mag an diese Katastrophe überhaupt nicht denken.


Es hat sich gelohnt, im Flugzeug Plätze ganz vorne zu nehmen.

Da darf man dann zuerst aussteigen und ist bei den langwierigen Einreisekontrollen auch ganz vorn.


Wir können noch nicht schlafen, zu aufgekratzt.

Ist schon nach 1 Uhr.


Nur etwa 200m vom Hotel ist eine „deutsche“ Bäckerei. Da wollen wir uns am ersten Morgen gleich mit „deutschem“ Brot eindecken. Das gibt es in den nächsten 7 Wochen selten genug.

Tag 2
Sydney, New South Wales, Australia
Keith Smith Avenue, 2020, Sydney, Australia
Sydney: 


Die Nacht war schon sehr kurz. Wir haben max. 4 Std. geschlafen. 

Komisch, denn im Flugzeug haben wir auch nur wenig geschlafen. 

Es ist jetzt 6 Uhr. Es ist noch dunkel. 

In 2 Std. wollen wir beim Bäcker sein. 


Schön, wieder hier zu sein.


Die Krönung heute früh: 

Ich war zum Rauchen auf dem Balkon, kommt ein Kakadu geflogen und setzt sich auf die Brüstung.

Das war schon ein tolles Erlebnis.

Der Kakadu kam bis an die Hand, weil er auf Futter hoffte. Füttern von Vögeln ist aber verboten. Grosser Aushang an der Balkontür.


Tag 3
Apollo
Taren Point New South Wales, Australien
Der Taxifahrer, der uns zum Hotel gebracht hat, hatte uns angeboten, uns auch am Morgen zur Wohnmobilvermietung zu bringen. 

Er war dann aber zum vereinbarten Termin nicht da. 

Macht nichts, es gibt genügend Taxen.


Übernahme des Campers


Tag 4
Wollongong
New South Wales 2518, Australien
Wir haben dann unser Mobil übernommen und uns Richtung Süden nach Wollongong aufgemacht.

Dort haben wir die Koffer ausgepackt und uns im WoMo eingerichtet.

Wir waren völlig matschig, Jetlag lässt grüßen.

Trotzdem waren wir nach 3 Stunden schon wieder wach, aufgestanden nachts um 1 

und um 4 wieder hingelegt und bis 9 geschlafen.


Tag 5
Batemans Bay
Batehaven NSW 2536, Australien
Heute sind wir in Batemans Bay direkt am Meer, wo wir gleich mal einen Tag länger bleiben.

Tag 6
Canberra Central
Australian Capital Territory, Australien

Haben uns vor Ort entschieden, weiterzufahren und auf eine Besichtigung von Australiens Hauptstadt zu verzichten.