Unfortunately, we don't support your browser (Internet Explorer) anymore, some functionalities could not work. Click here to get information on how to upgrade your browser.

Routen
Unsere  Herbstreise 2023 ins Pustertal nach Südtirol
mariannekern
mariannekern
Gefahren Öffentlich
+1

Unsere Herbstreise 2023 ins Pustertal nach Südtirol

Vom Schwarzwald über die Therme Erding, Innsbruck und die Brennerstraße ins Pustertal, weiter über Jaufenpass und die Timmelsjoch Hochalpenstraße ins Ötztal und von dort ins Allgäu - weiter an den Bodensee und wieder zurück in den Schwarzwald.


Routeninfo
1530 Kilometer
10 Tage
27 Wegpunkte

Reisebericht

Seebach
Ortenaukreis, Baden-Württemberg, Deutschland

Hier im Nordschwarzwald beginnen wir am Mittwoch, 27. September 2023 unsere kleine Südtirol Tour 


Horb am Neckar
Landkreis Freudenstadt, Baden-Württemberg, Deutschland

Horb am Neckar - diese Stadt kennen wir von unseren Bodensee Touren - wir haben sie in dieser Reiseroute nur als Platzhalter, da wir die A8 mit ihren vielen Staus in Pforzheim meiden wollten. 


Wohnmobilpark an der Therme
Thermenallee, 85435, Erding, Germany
Wohnmobilpark an der Therme

Thermenallee 

85435  Erding

48° 17' 31'' N 11° 53' 11'' E

Telefonnummer: 0179/7042455


Der Wohnmobilpark liegt direkt neben der Therme Erding und hat ganzjährig geöffnet. Die Anreisezeit ist Tag und Nacht möglich, da die Zufahrt über automatische Schranken erfolgt.Es stehen 55 großzügige Stellplätze von 6m mal 10m auf einem 8000 qm großen Grundstück zur Verfügung.

Direkt im Eingangsbereich der Therme hat eine Bäckerei mit Café geöffnet. Hier gibt es auch die neuesten Zeitungen und Zeitschriften. In den Sommermonaten Juli, August und September dürfen Wohnmobile höchstens drei Nächte auf dem Stellplatz stehen.


Stellplatzgebühr: (1 Tag = 24 h)

17,- Euro pro Tag = 24 Stunden

Strom 1 kw = 0,70 Euro


Die Gebühren für den Stellplatz gelten für 24 Stunden inklusive Entsorgung.   Bushaltestelle an der Therme - dort fahren die Busse in die Stadt Erding ab, wo man zum Beispiel die Brauerei Erdinger Weißbräu besuchen kann. 


Um sicher zu gehen, dass wir auf jeden Fall einen Stellplatz haben, haben wir diesen für 7 Euro online reserviert. Es wird somit ein Schild mit der Autonummer auf den entsprechenden Stellplatz gestellt. 



Therme Erding
Thermenallee 1-5, Erding, Landkreis Erding, Bayern, Deutschland

Vor der Pandemie habe ich meinem Mann einen Gutschein 'Zeit zu Zweit' der Therme Erding geschenkt. 


Dann kam die Schließung aller Geschäfte und davon waren natürlich auch die Thermen betroffen. 


So haben wir erst jetzt die Möglichkeit, den Gutschein für einen Tag freien Eintritt im Thermen- und Badeparadies Erding einzulösen - ein Leihbademantel und ein Handtuch pro Person sind inklusive jedoch muss ein Pfand von 45 Euro/Person hinterlegt werden.


Eine Aromamassage ist im Preis inbegriffen muss jedoch vorab reserviert werden. 


Desweiteren ein 3 Gänge Menü im Hotel Veneziano im Bereich der Vital Thermenlandschaft


Die Therme ist ein großartiges Erlebnis und da wir in der Nebensaison und unter der Woche gereist sind, hielt sich der Andrang noch in Grenzen. Es war in keinem Bereich überfüllt und mit unserem Armband konnten wir uns in der gesamten Thermenlandschaft bis abends 22 Uhr frei bewegen und alle Annehmlichkeiten genießen. 


War ein super Erlebnis und ist zu empfehlen. Wir konnten an einem Tag nicht alles Bereiche intensiv nutzen sind aber vollkommen relaxt und müde abends gegen 21 Uhr zurück zum Wohnmobil geschlendert. 


Es gibt in der Therme auch die Möglichkeit, den Eintritt auf einzelne Bereich zu beschränken z.B. die Saunenlandschaft weg zu lassen - dann kostet der Eintritt etwas weniger. 


Eibsee
Landkreis Garmisch-Partenkirchen, Bayern, Deutschland

Wunderbares Wetter hat uns darin bestärkt von der Therme Erding an den Eibsee zu fahren. 


Zweimal haben wir bisher schon einen Anlauf gemacht, um auf die Zugspitze zu fahren - jedes Mal war der Berg in Wolken, es hat geregnet, genieselt oder geschneit. 


Aber heute - ein phantastischer Sonnentag mit Fernsicht, so dass wir die 68 Euro/Person für eine Fahrt mit der legendären Zugspitzbahn in einer Gondel investieren. 


Auch hier hält sich der Andrang in Grenzen und wir müssen weder am Ticketschalter noch an der Gondel warten. 


Die Fahrt mit der Gondel bietet einen wunderbaren Blick auf den Eibsee mit seinen verschiedenen Blautönen - einfach atemberaubend. 


Die Bahn benötigt nur 1 Stützpfeiler um die gigantische Höhe bis zur Plattform zu überbrücken. Ist eine technische Meisterleistung. 


Mit der Gondel auf die Zugspitze

Oben angekommen - 9 Grad und wunderbarer Sonnenschein mit einer Weitsicht in alle 4 Himmelsrichtungen. 


Heute hat sich die Investition von 136 Euro für 2 Personen gelohnt. Einmal im Leben sollte man auf de Zugspitze gewesen sein - man hat auch die Möglichkeit den Gipfel mit dem Gipfelkreuz zu erklimmen aber das ist nur etwas für Personen mit Klettererfahrung. 


Münchner Haus
1, Garmisch-Partenkirchen, Landkreis Garmisch-Partenkirchen, Bayern, Deutschland

Das Münchner Haus ist eine 'Hütte' des Deutschen Alpenvereins DAV, Sektion München auf 2964 m Höhe und bietet sowohl Schlafgelegenheiten  als auch Plätze in der Gaststube und im Freien - dort natürlich mit einer herrlichen Rund - um - Sicht. 


Auch wir beschließen, die wunderbare Sonne zu genießen und holen uns zwei Weizenbiere und bayrische Spezialitäten wie Weißwurst mit Brezn und Tiroler Hauswurst mit Kraut und Knödel - ein Genuss und preislich für den spektakulären Platz absolut noch in Ordnung. 


Den Hüttenwirt haben wir auch noch gesehen, der in einer Doku des SWR mit Anette zu sehen war. 


Später sind wir noch kurz über die Grenze auf die Tiroler Seite, wo auch eine Seilbahn Gäste auf das Plateau bringt. 


Wunderbar dieser traumhafte 5 Sterne Tag. 


Camping Innsbruck - Kranebitterhof
Kranebitter Allee 216, 6020, Innsbruck, Austria

Nachdem wir mit der Gondel wieder nach unten gefahren sind, stellt sich die Frage nach dem nächsten Übernachtungsplatz. Am Parkplatz kann man für 25 Euro über Nacht stehen aber schön ist anders und so entschliessen wir uns, weiter zu fahren in Richtung Innsbruck. 


8 Euro kostet der Parkplatz für die ersten 4 Stunden, wenn man mit der Bergbahn nach oben fährt. Ansonsten sind 18 Euro fällig. 


Im Camping Kranebitter bei Innsbruck haben wir einen Platz für 40 Euro bekommen - eigentlich zu teuer aber die Nähe zur Stadt und die gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr lässt man sich bezahlen. 


Das Wetter ist weiterhin sehr sonnig und bei 25 Grad ruhen wir uns vor dem Wohnmobil aus und planen unseren morgigen Tag in Innsbruck 


Innsbruck Stadtbesichtigung

Mit dem Bus ist es sehr einfach bis zum Terminal Marktplatz zu fahren und von dort ca. 400 m in die Altstadt zu laufen. 


In der Tiroler Landeshauptstadt gibt es viel zu entdecken. Die Sehenswürdigkeiten sind alle fußläufig zu erreichen. 


Unser erster Weg führt uns zum Wahrzeichen Innsbrucks - dem Goldenen Dachl - das ist der weltbekannte Prunkerker mit 2657 Stück vergoldeten Schindeln. In einem kleinen Museum wird die Geschichte des wichtigsten familienpolitisch agierenden Kaisers der Habsburger - Maximilian I - gezeigt. 

Empfehlenswert ist der Ausblick auf die Altstadtdächer vom Stadtturm aus.


Die Laubengänge in der Altstadt erinnern an Meran und/oder Bozen. Die vielen verschiedenen Häuserfronten zeigen herrliche Holzveranden, Stuckarbeiten, barocke Malereien, Türmchen etc. 


Insbesondere das Hölbling Haus gegenüber vom Dachl erstrahlt in barocker Stuckfassade 


Dier Herzog Otto Burg beherbergt ein Restaurant- ist aber mit seinen rot weißen Fensterläden eine Augenweide. 


Wir gönnen uns neben dem Dachl eine der österreichischen Kaffeespezialitäten - einen Kapuziner - das ist ein Verlängerter mit Schlagobers. 


Im Cafe Strudel gibt es zig Variationen des Gebäcks mit verschiedenen Füllungen


Dom zu St. Jakob

In all seiner barocken Pracht ist der Dom zu St. Jakob einfach ein Juwel.

Weltberühmt ist das Gnadenbild Maria Hilf von Lucas Cranach im Hauptaltar. Die Deckenfresken und der Stuck stammen von den Asam Brüdern.