Unfortunately, we don't support your browser (Internet Explorer) anymore, some functionalities could not work. Click here to get information on how to upgrade your browser.

Routen
Italien im Frühjahr 2023: Toskana & Meer
katy
katy
Gefahren Öffentlich

Italien im Frühjahr 2023: Toskana & Meer

Nachdem mein eigentlicher Plan, nach Südfrankreich zu fahren, ins Wasser gefallen ist (Kauf der erforderlichen Umweltplakette nicht möglich), muss eine Alternative her. Also ab nach Italien… Die Toskana stand eh schon lange auf meinem Wunschzettel. Falls es mir da nicht warm genug ist, geht es einfach noch weiter nach Süden 😉. Übernachten werde ich hauptsächlich auf öffentlichen Stell- bzw. Parkplätzen ohne große Vorplanung. So bin ich flexibel, und um diese Jahreszeit sollte sich überall noch ein Plätzchen finden lassen.


Routeninfo
1972 Kilometer
21 Tage
80 Wegpunkte

Reisebericht

Tag 1
MO 20.03.2023: Retzstadt
Retzstadt, 97282, Deutschland

Irgendwie dachte ich, maximal eine Stunde, bis ich nach dem Aufstehen (7:30 Uhr) loskomme, aber nein: Aller möglicher Kleinkram hält mich doch länger auf als gedacht.


Abfahrt dann endlich um 11:15 Uhr. Aber Tanken muss ich noch und eine neue Gasflasche braucht‘s auch 🙄.


HEM-Tankstelle
Am Handelshof 15, 97076, Würzburg, Deutschland

Zwischenstopp zum Volltanken – € 1,62 pro Liter! Das ist heutzutage mal ein Schnäppchen!


Fritz Berger Iphofen
Alte Reichsstraße 27, 97346, Iphofen, Deutschland

Gasflasche für € 25.- getauscht, auch ein stolzer Preis – beim Obi wollten sie allerdings knapp € 30.- dafür!


Raststätte Holzkirchen an der BAB 8
Holzkirchen Süd, Schmiedstraße, Aberg, Föching, Holzkirchen, Landkreis Miesbach, Bavaria, 83607, Germany

Achja, ein Österreich-Vignette brauche ich ja auch noch, also nochmal ein Zwischenstopp.


Brennerautobahn, Ausfahrt Schönberg/Stubaital
B183, 6141, Austria

Bisher bin ich Autobahn gefahren. Hier fahre ich von der Brennerautobahn runter und bezahle € 3,50 anstatt für die gesamte Strecke bis zum Grenzübergang € 11.-


Ein Mercedes CLS AMG überholt mich – Kennzeichen VIP BOSS 1. Wo kriegt man denn sowas her 🧐? Habe leider kein Länderkennzeichen gesehen.


Da ich die Brenner-Bundesstraße inzwischen gut kenne, fahre ich den Rest bis Sterzing über die Landstraße. Hatte gehofft, noch im letzten Tageslicht anzukommen, reicht aber nicht ganz.


Übernachtung in Sterzing
Johann-Kofler-Straße - Via Johann Kofler, 39049, Italy

Ankunft in Sterzing um 19:15 Uhr. Es ist inzwischen dunkel, aber zum Glück kenne ich den Übernachtungsplatz, wo ich hin will. Die meisten WoMos stehen auf dem Parkplatz vom Impreis-Supermarkt, aber hier direkt daneben ist ein (nachts) kostenfreier Parkplatz, wo man nicht Angst haben muss, dass man weggescheucht wird. Hier steht schon ein deutsches WoMo (PCH – Parchim in MeckPomm), da kuschel ich mich doch gleich mal daneben 🚐.


Tag 2
DI 21.03.2023: Sterzing

Erstmal einkaufen! Beim Impreis gibt‘s die leckeren Vinschgerl, das sind Sauerteigfladen, die ich schon immer geliebt habe. Leider sind die bei uns daheim so gut wie gar nicht zu kriegen 😕.


Nach dem Einkaufen geht es dann weiter Richtung Süden. Eine ehemalige Arbeitskollegin hatte mich aber am Telefon noch aufgehalten, so dass ich von meinem geplanten Zwischenstopp absehe und direkt nach Brescello fahre. Auf der Autobahn ist wenig los, unterwegs sehe ich sogar – seltener Anblick! – einen Lamborghini – vorne orange mit Farbverlauf nach hinten bis schwarz und einem fetten Heckspoiler. Der wirkt so niedrig, dass ich fast denke, er könnte unter meinem Campervan durchfahren 😉.


Ca. 50 km südlich von Sterzing zeigt das Außenthermometer schon 18 Grad, entlang des Gardasees 20-22 Grad – was für eine Wohltat!


Brescello, Reggio Nell'Emilia
8, Via Aldo Moro, Brescello, Reggio Nell'Emilia, Italy, 42041

Hier stehe ich während meines Dorfrundgangs. Sehr großer Parkplatz ohne Einschränkungen, direkt gegenüber vom Friedhof. Nur knapp 10 Gehminuten zum Don Camillo-Mueum.


Museo di Don Camillo e Peppone

Insgesamt kann man drei Museen für € 6.- Eintritt besichtigen: Don Camillo-Museum, Museum von Brescello und ein römisch-archäologisches Museum & die letzten beiden klein, aber fein.


Das Museo di Don Camillo e Peppone weckt Kindheitserinnerungen. Ich habe diese Filme geliebt! Im Museum gibt es einige Original-Requisiten, zum Beispiel die Fahrräder von Don Camillo, die Boxhandschuhe von Peppone, das Moped mit Seitenwagen usw. Außerdem gibt es unzählige Aufnahmen vom Set, die alten Filmplakate und natürlich einen Souvenirshop mit Tassen, Büchern und Krimskrams. Schade nur, dass es nur wenige Beschreibungen mit deutschem oder englischem Text gibt, aber sehenswert ist das Museum allemal!


Nach dem Museumsbesuch mache ich noch einen Spaziergang durch den Ort: In einem Seitenraum der Kirche kann man den „sprechenden“ Jesus sehen, draußen auf dem Platz stehen Statuen von Don Camillo und Peppone, nur ein paar Meter weiter ist das „Wohnhaus von Peppone“, das aus den Filmen bekannt ist.


Es ist übrigens wunderbar warm, bin mit T-Shirt unterwegs! 20 Grad, in der Sonne noch deutlich wärmer. Hier blühen schon die Magnolien und die Mandelbäume.


Mein aktueller Standort ist mir zum Übernachten aber doch zu laut, eine Straße führt direkt vorbei. Auf der ist doch mehr Verkehr als ich gedacht hatte.


Also weiter in den nächsten Ort, dort wieder einen Parkplatz  vor einem Friedhof angesteuert.


Parkplatz am Friedhof in Lentigione
Via Della Chiesa 24, Brescello, Italy



Tag 3
MI 22.03.2023: Parkplatz in Lentigione

Die Übernachtung hier war okay, allerdings hatte ich nur darauf geachtet, nicht unter den Bäumen zu stehen, wo die Tauben ihre Nester haben. Hätte ich mal besser daran gedacht, dass die in Allerherrgottsfrühe schon mit ihrem nervigen Gegurre anfangen 🙄. Dazu kamen noch zwei LKWs, die schon vor sieben einige Zeit rangiert haben, und vorbei war‘s mit der Nachtruhe.


Parma
Via Tanara Faustino 29, Parma, Italy

Dann also auf nach Parma, wo ich um 9:40 Uhr eintreffe. So habe ich genug Zeit für die Stadtbesichtigung. Einen Parkplatz finde ich auf gut Glück an einer Durchfahrtsstraße. Von hier sind es nur 10 Minuten zu Fuß bis zum Dom.


Ich besichtige ein paar Kirchen und eine alte Klosterbibliothek, ehe ich den Dom besuche (Fotos weiter unten).


Anschließend tappe ich noch ein bisschen durch die Stadt. Es gibt einige Prachtbauten und große Villen, insgesamt haut es mich aber nicht vom Hocker – ich bin aber einfach kein Stadtmensch 😏.


Die Parmaschinken sahen sehr beeindruckend aus. Wäre ich Fleischfresser, hätte ich vielleicht auch mal ein Stück probiert. Als Vegetarier bleibt mir nur, die riesigen Schinken zu bewundern 😊.


Abschließend wollte ich in den botanischen Garten. Da haben die Außenanlagen aber so verwildert gewirkt, dass ich mir den Besuch gespart habe.


Alles in allem kann man Parma gemütlich zu Fuß in einem halben Tag erkunden. Ich hatte das Parkticket bis 15 Uhr gelöst, bin aber schon um gut 1,5-2 Stunden vorher aus der Stadt raus.