Unfortunately, we don't support your browser (Internet Explorer) anymore, some functionalities could not work. Click here to get information on how to upgrade your browser.

Routen
Südschweden und Göta Kanal
hymermaus
hymermaus
Öffentlich

Südschweden und Göta Kanal

Die Tour führt von Trelleborg aus an der Westküste hoch bis Göteborg, dann am Göta Kanal entlang und zum Schluss noch ein paar Tage an der südlichen Ostküste.


Routeninfo
2287 Kilometer
22 Tage
38 Wegpunkte

Reisebericht

Velten
Oberhavel, Brandenburg, Deutschland

Rostock
Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

Fährhafen in Rostock

Aus dem Berliner Raum bietet sich die Fähre von Rostock nach Trelleborg an. Ohne Probleme gelangt man von der Autobahn direkt in den Fährhafen. Check in läuft ebenso problemlos und die Einweisung im Schiff funktioniert auch super! Da haben wir ganz andere Erfahrungen gemacht bei den Fähren von Genua nach Sizilien bzw. Sardinien.


Trelleborg
Provinz Schonen, Schweden

Abfahrt ab Rostock war 14 Uhr, Ankunft in Trelleborg ist 20 Uhr - super Zeit! Ende Juni ist es lange hell und man kann noch ein Stückchen mit dem Wohnmobil fahren!


Habo Ljungs camping
Badvägen, Lomma, Provinz Schonen, Schweden

Guter Campingplatz nahe Malmö 


Tag 1
Malmö

Radtour nach Malmö - Stadt mit moderner Architektur, vor allem mit dem Turning Torso, dem Wahrzeichen von Malmö. An vielen Stellen hat man einen schönen Blick auf die Öresundbrücke. Das Naherholungsgebiet Ribersborg ist bei den Schweden sehr beliebt, ein Besuch lohnt sich!


Tag 2
Radtour nach Lund

Zuerst radeln wir zum Kaltbadehus in Bjärro. Über einen 576 m langen Holzsteg gelangt man zum Badehaus mit Sauna, Restaurant und Außenbereich zum Baden im Meer. Tolle Radwege erwarten uns hier überall mit Unterführungen unter Straßen und Autobahnen. Lund ist eine Studentenstadt mit einer hohen Cafèhaus-Dichte. Man sitzt wie im Wohnzimmer, alles ist nett dekoriert. Die Schweden sind die zweitgrößten Kaffee-Konsumenten der Welt. Der Fika-Brauch - Kaffee trinken und Kuchen essen mit Freunden wird von den Schweden gepflegt, am liebsten mit einer riesigen Zimtschnecke. Die Altstadt von Lund ist klein, aber sehenswert. Der Dom ist der älteste in ganz Skandinavien.


Tag 3
Getteröns Camping
Valvikavägen 3, Varberg, Provinz Halland, Schweden

Schöner 4 Sterne Platz


Die Festung in Varberg

Die Festung Varberg ist mit dem Rad erreichbar. Sie wurde Ende des 13. Jahrhunderts erbaut. Sie bietet eine hervorragende Aussicht über das Kattegatt. Die Festung ist von ihrer Größe und Lage sehr beeindruckend. Gleich nebenan liegt das Kaltbadehus im maurischen Stil. Das majestätische Gebäude wurde 1903 auf Stelzen im Wasser gebaut. Die Tradition der Wechselbäder ist jahrhundertealt. Noch heute wechseln die Besucher hier zwischen der Hitze der Sauna und der frischen Abkühlung im Meer. Gleich nebenan ist eine Badestelle, die von vielen jungen Leuten genutzt wird, ohne Eintritt, ohne Aufsicht, ohne Vorschriften - einfach nur Baden! Es gibt auch eine kleine Promenade, die wir leider wegen einsetzenden Regen nicht besuchen können.


Tag 4
Schloss Tjolöholm
Provinz Halland, Schweden

Schloss Tjolöholms

Das Schloss liegt sehr schön in einer Bucht und hat einen wunderschönen Garten. Im Hagr 1904 wurde das luxuriöse Schloss im Tudorstil erbaut. Der weitläufige Schlossgarten mit vielen Blumen, Bäumen, einem Seerosenteich und einem tollen Blick auf das Meer machen den Ort so besonders. Die Innenräume sollen auch sehr sehenswert sein, haben wir allerdings nicht besucht.


Lisebergs camping Askim Strand
Campingvägen, Göteborg, Provinz Västra Götaland, Schweden

Schöner Platz - Reservierung empfohlen! Sanitäranlagen sind i.O. , der Platz liegt in einer Bucht, zum Baden sind es nur ein paar Meter. Mit dem Bus kommt man bequem in die Innenstadt von Göteborg, aber auch mit dem Fahrrad! Man kann mit dem Rad in die Stadt fahren ohne einen Meter auf der Straße radeln zu müssen!


Tag 5
Göteborg

Göteborg kann man bequem zu Fuß erkunden. Es gibt eine große Prachtstraße mit vielen schönen Gebäuden . Auch die Nebenstraßen laden zum Bummeln ein. Alles sehr gemütlich und sehenswert! In der Markthalle kann man nicht nur einkaufen, sondern auch vor Ort essen.

Abends gehen wir ins Ullevi-Stadion zum Konzert von Bruce Springsteen. Ein tolles Erlebnis! 


Tag 6
Göteborg

Bei einem Aufenthalt in Göteborg sollte man auch das Maritima besuchen, ein Freilichtmuseum am Hafen mit vielen alten Schiffen. Besonders für Kinder sehr interessant, da man auf alle Schiffe rauf und alles anfassen kann. Im Hafen gibt es einige schöne Restaurants und Cafés. 

Besuchen sollte man auf jeden Fall auch den ältesten Stadtteil Göteborgs - Haga. Die Hauptpromenade ist gespickt mit vielen kleinen Geschäften und Cafés. Haga ist gemütlich, ruhig und weitestgehend autofrei. Man kann durch die nette Einkaufsstraße schlendern und natürlich auch eine Fika-Pause einlegen. Hier gibt’s die größten Zimtschnecken!


Tag 7
Mariestad
Provinz Västra Götaland, Schweden

Mariestad hat einen riesigen Stellplatz für Wohnmobile direkt am Hafen. Wir machen nur einen kleinen Zwischenstopp, schlendern am Hafen entlang und besuchen den durchaus sehenswerten Dom von Mariestad.


Askevikens camping
Provinz Västra Götaland, Schweden

Der Campingplatz liegt direkt am Vänern, dem größten See Schwedens. Ermisst terrassenförmig angelegt, so hat man fast von jedem Stellplatz aus den Blick aufs Wasser. Die Sanitäranlagen sind i.O., es gibt einen Brötchenservice, allerdings kein Restaurant.


Tag 8
Radtour am Göta Kanal

Sjötorp ist Start bzw. Schlusspunkt des Göta Kanals. Gebaut 1810 bis 1832, größtenteils mit Körperkraft, er verbindet 5 Seen miteinander, ist 190 km lang, passiert 58 Schleusen und 50 Brücken.

Entlang des Kanals führt ein schöner Radweg. Unterwegs kann man den Schiffen beim Schleusen zuschauen. 


Tag 9
Radtour

Man kann auch noch einen zweiten Tag radeln ohne dass es langweilig wird. Der Göta Kanal ist jedes Jahr Anziehungspunkt vieler Touristen, es gibt viele kleine Geschäfte und Cafés entlang des Weges. Erwähnenswert wäre noch, dass es auch überall Eis gibt, wir hatten den Eindruck, die Schweden essen durchgehend und überall Eis!


Tag 10
Karlsborgs Camping
Norra vägen 3, 54633, Karlsborg, Sweden

Guter Campingplatz, direkt gegenüber gibt es einen Stellplatz in der Marina.


Festung Karlsborg

Die Festung liegt auf einer Landzunge im See Vättern und gehört zu den größten Festungsanlagen Europas. Im Kriegsfall sollten Königsfamilie, Regierung, Reichstag und die Goldreserven hierhin gebracht werden. Es entstand eine komplette Stadt mit Wohngebäuden, Lazarett, Werkstätten und einer Garnisonskirche, die im Kriegsfall als Sitzungssaal für den Reichstag vorgesehen war. Der Bau der Festung dauerte über 90 Jahre und war zum Zeitpunkt der Fertigstellung den veränderten militärischen Bedingungen nicht mehr gewachsen. So verlor die Festung ihre eigentliche Bedeutung und ist heute Museum.


Tag 11
Radtour durch Karlsborg

Da das Gelände der Festung sehr weitläufig ist, empfiehlt sich eine Erkundung mit dem Rad. Es gibt viele Firmen auf dem Gelände und auch einen kleinen Leuchtturm. Von dort hat man einen phantastischen Blick über den Vättern.


Tag 12
Motala
Provinz Östergötland, Schweden

Der Stellplatz MSK in Motala befindet sich auf dem Gelände des Segelclubs. Die Buchung und Bezahlung erfolgt über eine App, die man vor Ort runterladen und gleich benutzen kann. Es gibt allerdings nur eine Dusche und jeweils 2 Toiletten für Männer und Frauen. 


Radtour

Die Radtour zur Schleusentreppe von Borenshult ist sehr abwechslungsreich. Die Schleusentreppe hat 5 Schleusen und ist die steilste und spektakulärste Schleusentreppe am Göta Kanal. Sie überwindet eine Höhe von 15,3 m und verbindet den Göta Kanal mit dem See Boren.

Motala ist die Hauptstadt des Göta Kanals, es gibt ein Kanalmuseum und ein Motormuseum - durchaus sehenswert.


Tag 13
Vadstena

Besuch des Schlosses, 1545 von Gustav Wasa gebaut, diente zunächst als Verteidigungsanlage, nach einem Umbau im Renaissancestil dann als Burg und Schloss. Das Schloss ist von einem Wassergraben umgeben, der Zutritt erfolgt über eine Zugbrücke. Das Museum ist sehr liebevoll gestaltet. Vadstena hat eine nette Fußgängerzone mit vielen kleinen Geschäften und Cafés.


Tag 14
Radtour

Radtour am Göta Kanal, unterwegs gibt es ein Industriemuseum, das in einer riesigen alten Industriehalle untergebracht ist. Direkt gegenüber ist das Café Mall Oden mit den leckersten Waffeln weit und breit - entweder mit Eis und Obst oder mit Krabbensalat und Kaviar. Am Wegesrand findet man auch das Grab von Baltzar von Platen, dem Erbauer des Kanals. 


Tag 15
First Camp Glyttinge-Linköping
Berggårdsvägen 6, 584 37, Linköpping, Sweden

Guter Platz, die Stellplätze sind recht groß, Sanitäranlagen sind i.O.


Linköping

Radtour nach Gamla Linköping, einem großen Freilichtmuseum. Als Besucher macht man eine Zeitreise in die Vergangenheit. Etwa 100 Häuser stehen hier, die man zwischen 1940 bis 1950 aus dem Zentrum Linköpings hierher versetzt hat. Es gibt ein Bankmuseum, ein Schokoladenmuseum und ein Polizeimuseum. Aber auch Cafés und kleine Boutiquen. Manchmal werden auch auf dem mit Kopfsteinpflaster ausgestatteten großen Hauptplatz kleine Stücke aufgeführt.

In Linköping kann man den Dom und das Schloss besichtigen, beides sehenswert!



Tag 16
Schleusentreppe von Berg

Die Schleusentreppe von Berg umfasst insgesamt 15 Schleusen hintereinander, welche die Schiffe passieren müssen um in den See Roxen einfahren zu können. Dabei werden 28,8 Höhenmeter überwunden. Die Anlage von Berg besteht aus zwei Doppelschleusen und zwei großen Hafenbecken. In einer Schleusenpfortenausstellung werden die Geschichte und die technische Entwicklung der Schleusenpforten dargestellt.


Tag 17
First Camp Stensö-Kalmar
Stensövägen 100, 392 47, Kalmar, Sweden

Der Platz ist recht groß, wir stehen auf einer Wiese, allerdings ist unser Stellplatz so uneben, dass wir das Womo kaum in gerade Position bringen können.


Kalmar

Es gibt ein sehr schönes Schloss. Es wurde von Gustav Wasa von einer Burg zu einem Renaissance Schloss umgebaut. Es steht auf einer kleinen Halbinsel in der Ostsee und ist durch einen Burggraben vom Festland getrennt.


Tag 18
Glasrikets Älgpark
314, Nybro, Provinz Kalmar, Schweden

Mit de Traktor und Wagen geht’s durch den Park. Zuerst liegen die Elche faul auf der Erde. Als die Parkranger mit frischen Birkenzweigen rascheln, kommen sie alle zu den Besuchern. Sie zerren an den Zweigen und lassen sich sogar streicheln! Die Ranger haben einige Informationen über die Elche, ein schönes Erlebnis!



Tag 19
Dragsö Camping & Stugby (Feriendorf)
Dragsövägen 14, 37137, Karlskrona, Sweden

Der Platz ist ziemlich groß und nimmt eigentlich die ganze Insel ein. Weiter hinten vom Platz ist es ruhiger, vorne ist viel Trubel mit Minigolfplatz, Badestrand und Restaurant. Abends gibt es auch Veranstaltungen im Restaurant.


Brändaholm

Einen Spaziergang zur Insel Brändaholm in unmittelbarer Nähe vom Campingplatz sollte man unbedingt machen! Die Insel wird oft als Schwedens schönste Schrebergartensiedlung bezeichnet und ist die absolute schwedische Idylle. Die Kolonie wurde 1923 gegründet und besteht aus 45 kleinen Häuschen mit Gärten. Keine der Hütten darf größer als 32 Quadratmeter sein und alle Häuschen müssen sich in Form und Stil ähneln, so schreiben es die Regeln vor.


Tag 20
Karlskrona

Karlskrona ist seit 1998 zum UNESCO Weltkulturerbe. Die Stadt wurde im Jahr 1679 als Flottenstützpunkt gegründet und wurde zu einem wichtigen Stützpunkt der schwedischen Flotte. Über die Geschichte erfährt man viel im Marinemuseum. Das Museum beinhaltet eine Galionshalle, eine neue U-Boothalle und eine Modellkammer. Am Kai liegen mehrere Museumsschiffe. Im Gebäude kann man für 145 SEK wunderbar vom Buffett essen. Das Angebot ist super, Getränke sind inklusive.


Tag 21
Bootstour

Direkt vom Campingplatz geht ein Hop-on-Hop-off Boot ab. Die Tour geht vorbei an Brändaholm, über den Fisktorget raus in den Schärengarten vor Karlskrona. 


Tag 22
Trelleborg
Provinz Schonen, Schweden

Die Auffahrt auf die Fähre geht problemlos von statten. Nach 6 Stunden kommen wir in Rostock an.


Am Hafen
Landkreis Rostock, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

Velten
Oberhavel, Brandenburg, Deutschland
Velten
Oberhavel, Brandenburg, Deutschland
Auf Karte anzeigen
201,2 km 2 Std. 4 Min.
Rostock
Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Auf Karte anzeigen
Fährhafen in Rostock

Aus dem Berliner Raum bietet sich die Fähre von Rostock nach Trelleborg an. Ohne Probleme gelangt man von der Autobahn direkt in den Fährhafen. Check in läuft ebenso problemlos und die Einweisung im Schiff funktioniert auch super! Da haben wir ganz andere Erfahrungen gemacht bei den Fähren von Genua nach Sizilien bzw. Sardinien.

Reisebericht ansehen
14,8 km 19 Min.
Trelleborg
Provinz Schonen, Schweden
Reisebericht ansehen
Auf Karte anzeigen
48,2 km 1 Std. 42 Min.
Habo Ljungs camping
Badvägen, Lomma, Provinz Schonen, Schweden
Reisebericht ansehen
Auf Karte anzeigen
Tag 1
Malmö

Radtour nach Malmö - Stadt mit moderner Architektur, vor allem mit dem Turning Torso, dem Wahrzeichen von Malmö. An vielen Stellen hat man einen schönen Blick auf die Öresundbrücke. Das Naherholungsgebiet Ribersborg ist bei den Schweden sehr beliebt, ein Besuch lohnt sich!

Reisebericht ansehen
Tag 2
Radtour nach Lund

Zuerst radeln wir zum Kaltbadehus in Bjärro. Über einen 576 m langen Holzsteg gelangt man zum Badehaus mit Sauna, Restaurant und Außenbereich zum Baden im Meer. Tolle Radwege erwarten uns hier überall mit Unterführungen unter Straßen und Autobahnen. Lund ist eine Studentenstadt mit einer hohen Cafèhaus-Dichte. Man sitzt wie im Wohnzimmer, alles ist nett dekoriert. Die Schweden sind die zweitgrößten Kaffee-Konsumenten der Welt. Der Fika-Brauch - Kaffee trinken und Kuchen essen mit Freunden wird von den Schweden gepflegt, am liebsten mit einer riesigen Zimtschnecke. Die Altstadt von Lund ist klein, aber sehenswert. Der Dom ist der älteste in ganz Skandinavien.

Reisebericht ansehen
Tag 3
203,1 km 2 Std. 12 Min.
Getteröns Camping
Valvikavägen 3, Varberg, Provinz Halland, Schweden
Reisebericht ansehen
Auf Karte anzeigen
Die Festung in Varberg

Die Festung Varberg ist mit dem Rad erreichbar. Sie wurde Ende des 13. Jahrhunderts erbaut. Sie bietet eine hervorragende Aussicht über das Kattegatt. Die Festung ist von ihrer Größe und Lage sehr beeindruckend. Gleich nebenan liegt das Kaltbadehus im maurischen Stil. Das majestätische Gebäude wurde 1903 auf Stelzen im Wasser gebaut. Die Tradition der Wechselbäder ist jahrhundertealt. Noch heute wechseln die Besucher hier zwischen der Hitze der Sauna und der frischen Abkühlung im Meer. Gleich nebenan ist eine Badestelle, die von vielen jungen Leuten genutzt wird, ohne Eintritt, ohne Aufsicht, ohne Vorschriften - einfach nur Baden! Es gibt auch eine kleine Promenade, die wir leider wegen einsetzenden Regen nicht besuchen können.

Reisebericht ansehen
Tag 4
48,4 km 35 Min.
Schloss Tjolöholm
Provinz Halland, Schweden
Auf Karte anzeigen
Schloss Tjolöholms

Das Schloss liegt sehr schön in einer Bucht und hat einen wunderschönen Garten. Im Hagr 1904 wurde das luxuriöse Schloss im Tudorstil erbaut. Der weitläufige Schlossgarten mit vielen Blumen, Bäumen, einem Seerosenteich und einem tollen Blick auf das Meer machen den Ort so besonders. Die Innenräume sollen auch sehr sehenswert sein, haben wir allerdings nicht besucht.

Reisebericht ansehen
197,3 km 2 Std. 4 Min.
Lisebergs camping Askim Strand
Campingvägen, Göteborg, Provinz Västra Götaland, Schweden
Reisebericht ansehen
Auf Karte anzeigen
Tag 5
Göteborg

Göteborg kann man bequem zu Fuß erkunden. Es gibt eine große Prachtstraße mit vielen schönen Gebäuden . Auch die Nebenstraßen laden zum Bummeln ein. Alles sehr gemütlich und sehenswert! In der Markthalle kann man nicht nur einkaufen, sondern auch vor Ort essen.

Abends gehen wir ins Ullevi-Stadion zum Konzert von Bruce Springsteen. Ein tolles Erlebnis! 

Reisebericht ansehen
Tag 6
Göteborg

Bei einem Aufenthalt in Göteborg sollte man auch das Maritima besuchen, ein Freilichtmuseum am Hafen mit vielen alten Schiffen. Besonders für Kinder sehr interessant, da man auf alle Schiffe rauf und alles anfassen kann. Im Hafen gibt es einige schöne Restaurants und Cafés. 

Besuchen sollte man auf jeden Fall auch den ältesten Stadtteil Göteborgs - Haga. Die Hauptpromenade ist gespickt mit vielen kleinen Geschäften und Cafés. Haga ist gemütlich, ruhig und weitestgehend autofrei. Man kann durch die nette Einkaufsstraße schlendern und natürlich auch eine Fika-Pause einlegen. Hier gibt’s die größten Zimtschnecken!

Reisebericht ansehen
Tag 7
44,5 km 36 Min.
Mariestad
Provinz Västra Götaland, Schweden
Reisebericht ansehen
Auf Karte anzeigen
42,0 km 36 Min.
Askevikens camping
Provinz Västra Götaland, Schweden
Reisebericht ansehen
Auf Karte anzeigen
Tag 8
Radtour am Göta Kanal

Sjötorp ist Start bzw. Schlusspunkt des Göta Kanals. Gebaut 1810 bis 1832, größtenteils mit Körperkraft, er verbindet 5 Seen miteinander, ist 190 km lang, passiert 58 Schleusen und 50 Brücken.

Entlang des Kanals führt ein schöner Radweg. Unterwegs kann man den Schiffen beim Schleusen zuschauen. 

Reisebericht ansehen
Tag 9
Radtour

Man kann auch noch einen zweiten Tag radeln ohne dass es langweilig wird. Der Göta Kanal ist jedes Jahr Anziehungspunkt vieler Touristen, es gibt viele kleine Geschäfte und Cafés entlang des Weges. Erwähnenswert wäre noch, dass es auch überall Eis gibt, wir hatten den Eindruck, die Schweden essen durchgehend und überall Eis!

Reisebericht ansehen
Tag 10
187,7 km 2 Std. 22 Min.
Karlsborgs Camping
Norra vägen 3, 54633, Karlsborg, Sweden
Reisebericht ansehen
Auf Karte anzeigen
Festung Karlsborg

Die Festung liegt auf einer Landzunge im See Vättern und gehört zu den größten Festungsanlagen Europas. Im Kriegsfall sollten Königsfamilie, Regierung, Reichstag und die Goldreserven hierhin gebracht werden. Es entstand eine komplette Stadt mit Wohngebäuden, Lazarett, Werkstätten und einer Garnisonskirche, die im Kriegsfall als Sitzungssaal für den Reichstag vorgesehen war. Der Bau der Festung dauerte über 90 Jahre und war zum Zeitpunkt der Fertigstellung den veränderten militärischen Bedingungen nicht mehr gewachsen. So verlor die Festung ihre eigentliche Bedeutung und ist heute Museum.

Reisebericht ansehen
Tag 11
Radtour durch Karlsborg

Da das Gelände der Festung sehr weitläufig ist, empfiehlt sich eine Erkundung mit dem Rad. Es gibt viele Firmen auf dem Gelände und auch einen kleinen Leuchtturm. Von dort hat man einen phantastischen Blick über den Vättern.

Reisebericht ansehen
Tag 12
26,6 km 24 Min.