Unfortunately, we don't support your browser (Internet Explorer) anymore, some functionalities could not work. Click here to get information on how to upgrade your browser.

Routen
donnaontour
donnaontour
Öffentlich

Bella Italia đŸ«¶ Emilia Romagna

Wir sind aktuell unterwegs Richtung Italien und haben geplant die Emilia Romagna zu erkunden. Mal sehen wohin es uns verschlĂ€gt 😊


Routeninfo
577 Kilometer
2 Tage
6 Wegpunkte

Reisebericht

Bruchsal, Deutschland
Nachdem das Packen etwas lĂ€nger gedauert hatte als geplant, ging es los Richtung Schweiz. Der Weg soll uns nach Bella Italia, in die Emilia Romagna fĂŒhren. Nach einer kurzen Snack- und Gassipause sind wir ohne Stau oder ZwischenfĂ€lle gut in der Schweiz angekommen. Um zeitig auf einem Platz zu sein, haben wir entschieden bis maximal 17 Uhr zu fahren. Die angedachte Route geht bisher auf und wir wĂ€ren dann bei Luzern. Als erster Übernachtungsstopp bietet sich daher der Sempachersee an und wir prĂŒfen Übernachtungsmöglichkeiten/StellplĂ€tze.

TCS Camping Sempach
Seelandstrasse 6, 6204, Sempach, Schweiz
Da wir Richtung maximale geplante Fahrzeit kamen, hielten wir auf gut GlĂŒck am Campingplatz „TCS Camping Sempach“ an. Der Platz hatte gute Bewertungen, sah online ansprechend aus und lag an einem See. Da am ersten Tag sehr heiß war, wollten wir einen Platz mit „Annehmlichkeiten“ 😊

Wir kamen am Platz an, und es war schnell klar dass er sehr begehrt ist und voll!
Die MitarbeiterInnen waren alle seeehr nett und der Chef (er wirkte zumindest so) schaute persönlich ob er uns noch irgendwo hin quetschen kann fĂŒr eine Nacht. Es fĂŒhlte sich ĂŒberhaupt nicht wie ein Notplatz an, lag am Rand des Platzes, nahe am neuen Waschhaus. Zu den Stoßzeiten musste man im Waschhaus vielleicht kurz auf eine Einzelkabine warten, aber das war nicht schlimm - sauber war’s, das ist die Hauptsache!

Nach der Ankunft sind wir erst einmal den Platz erkunden gegangen, FĂŒĂŸe ins Wasser und ab in die Strandbar. FĂŒr Schweizer VerhĂ€ltnisse ist es wohl normal, aber als Deutsche muss man bei 14€ fĂŒr einen Aperol Spritz erstmal schlucken 😅 lecker war’s aber! Die Bar liegt direkt am See, gemĂŒtliche PlĂ€tze und an dem Abend live-Musik.

Abendessen gab es dann „daheim“. Dann noch ein Gin-Tonic, Planung wohin wir morgen fahren und ab ins Bett.

Tag 1
TCS Camping Sempach
Seelandstrasse 6, 6204, Sempach, Schweiz
Nach einer ruhigen Nacht gab es einen Kaffee, dann hieß es zusammenpacken und los Richtung Mailand fĂŒr einen Zwischenstopp.

Da wir bei Ankunft bezahlt hatten, konnten wir einfach los fahren 😎 alles sehr unkompliziert und nett hier!

Camping Village Citta' di Milano
Via Gaetano Airaghi 61, 20153, Milano, Italien
Nach reibungsloser aber heißer Fahrt kamen wir in Milano an. Da sich der (einzige?) Campingplatz in Mailand nicht auf unsere Buchungsanfrage (wahrscheinlich zu kurzfristig) reagiert hatte, sind wir wieder auf gut GlĂŒck hin gefahren und haben problemlos einen Platz bekommen.

Der Campingplatz selbst ist zweckmĂ€ĂŸig. Meinen Erholungsurlaub möchte ich dort nicht verbringen, aber er ist praktisch fĂŒr einen Besuch Mailands und hat somit seinen Zweck erfĂŒllt. Allgemein wirkt die Anlage etwas ungepflegt. Der Lageplan sieht nach mehr aus als es ist. Ein Esel und Pony stehen in einem verwilderten Streifen hinter krummem Zaun mit zwei Schafen die mal wieder einen Frisörbesuch vertragen könnten.
Die sanitĂ€ren Anlagen sind „ok“ - was sein muss kann man hier machen, aber auch kein bissl mehr (Komfort?). Es gibt keine Einzelkabinen mit Waschbecken (ok kann man mit leben - Duschen sind Einzelkabinen), bei der Waschbeckenreihe gibt es keine Haken an der Wand wo man ein Handtuch oder WĂ€schebeutel hinhĂ€ngen könnte, bei den Damentoiletten keine MĂŒlleimer.

Direkt nebenan ist ein Aquapark. Hier hörte man nur am Nachmittag mal was, wie der ansonsten ist können wir nicht sagen, da wir nicht dort waren.

Mit Hund war es auf dem Platz auf jeden Fall sehr unkompliziert, und auch Bus und U-Bahn war kein Problem (keine Maulkorbpflicht zB) â˜ș

Mailand, Italien
Nach einem Snack und Siesta sind wir dann mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus & U-Bahn) direkt in die Stadtmitte (Duomo - MailĂ€nder Dom) gefahren. Die Anbindung ist sehr gut und recht unkompliziert, da die Bushaltestelle direkt vor der TĂŒr ist (Linie 76). Fall man nach 21.34 von Mailand zurĂŒck fahren möchte, muss die Linie (8x) nehmen und ca 10 Minuten Fußweg von der Bushaltestelle zum Platz in Kauf nehmen. Man sollte pro Wegstrecke nach Mailand rein ca 45-60 min einplanen - es ist aber kurzweilig 😉

Tag 2
Camping Village city of Milan, Via Gaetano Airaghi, Mailand, Italien
Via Gaetano Airaghi, 61, 20153 Milano MI, Italien
Am Morgen herrschte allgemeine Aufbruchstimmung- auf dem Platz und bei uns. Die Frage war wohin - klar war Richtung Parma, Modena - ins kulinarische Herz der Emilia Romagna. Wie wollten auf jeden Fall auf einen Bauernhof mit leckerem Essen, Vino, vielleicht einer Möglichkeit zu Baden und nicht so groß wie ein „normaler“ Campingplatz. Nach durchstöbern von Apps, Suchmaschinen, 2-3 Telefonaten machten wir uns auf zu einem Stellplatz der alle unsere Voraussetzungen zu haben schien/scheint - wir werden sehen und sind on the Road 🚎💹
Bruchsal, Deutschland
Reisebericht ansehen
Auf Karte anzeigen
298,2 km 2 Std. 50 Min.
TCS Camping Sempach
Seelandstrasse 6, 6204, Sempach, Schweiz
Reisebericht ansehen
Auf Karte anzeigen
Tag 1
TCS Camping Sempach
Seelandstrasse 6, 6204, Sempach, Schweiz
Reisebericht ansehen
Auf Karte anzeigen
254,5 km 2 Std. 36 Min.
Camping Village Citta' di Milano
Via Gaetano Airaghi 61, 20153, Milano, Italien
Reisebericht ansehen
Auf Karte anzeigen
11,6 km 22 Min.
Mailand, Italien
Reisebericht ansehen
Auf Karte anzeigen
Tag 2
12,1 km 25 Min.
Camping Village city of Milan, Via Gaetano Airaghi, Mailand, Italien
Via Gaetano Airaghi, 61, 20153 Milano MI, Italien
Reisebericht ansehen
Auf Karte anzeigen