Unfortunately, we don't support your browser (Internet Explorer) anymore, some functionalities could not work. Click here to get information on how to upgrade your browser.

Camping an der Mecklenburgischen Seenplatte
Camping an der Mecklenburgischen Seenplatte

Camping an der Mecklenburgischen Seenplatte

Campingurlaub am See mit Caravan oder Wohnmobil - Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Campingplätzen
carinaneumann
Freeontour

Autor: Carina Neumann, Titelbild: Pixabay

Auf ins Land der 1.000 Seen, wie die Mecklenburgische Seenplatte auch genannt wird. Wildromantische Naturerlebnisse, kulturelle Sehenswürdigkeiten und idyllisch gelegene Plätze für das mobile Zuhause machen die Region zu einem idealen Ziel für einen erholsamen Campingurlaub oder eine Wohnmobiltour. Freeontour hat Inspirationen für eine Auszeit zwischen blauen Seen und einer reichen Kulturlandschaft zusammengestellt.

Wo liegt die Mecklenburgische Seenplatte?

Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte ist ein Landkreis im Bundesland Mecklenburg-Vorpommern, unweit der Ostsee. Flächenmäßig ist der Landkreis der größte Deutschlands. Für Verwirrung sorgt zeitweilen, dass der Name Mecklenburgische Seenplatte synonym für die touristischen Destinationen der Region verwendet wird. Doch diese liegen teils auch in anderen Landkreisen. Zur groben Orientierung: Der Tourismusverband Mecklenburgische Seenplatte e.V. umfasst die größeren Städte und Gemeinden des Landkreises Mecklenburgische Seenplatte, die Städte Plau am See, Goldberg und Sternenberg im Landkreis Ludwigslust-Parchim und die Städte Rheinsberg und Fürstenberg/Havel im Landkreis Brandenburg. Stolze 1.117 natürliche Gewässer bilden Europas größtes geschlossenes Seengebiet. Der größte See ist die Müritz, die übrigens auch der größte Binnensee Deutschlands ist. Weitere größere und bekanntere Seen sind etwa der Plauer See, der Kölpinsee und der Fleesensee.

Warum ist die Mecklenburgische Seenplatte ein ideales Reiseziel für Camper?

Die Mecklenburgische Seenplatte ist einzigartig in Deutschland. In kaum einer anderen Region finden sich so viele Seen, Naturerlebnisse und kulturelle Sehenswürdigkeiten auf solch kleinem Raum. Und mittendrin laden mehr als 100 Campingplätze und Wohnmobilstellplätze nach erholsamen Tagen am Wasser oder Tagesausflügen zum Ausspannen ein. Viele Plätze sind eingebettet in üppige Märchenlandschaften und liegen teils sogar direkt am Wasser. Wer aktiv entspannen möchte, kann sich auf Wanderungen oder Radtouren in acht sehenswerten Nationalparks austoben. Denn abseits der ausgetretenen Pfade wartet an der Mecklenburgischen Seenplatte noch viel wilde Natur, die eine große Anziehung auf Individualisten ausübt. Darüber hinaus kann man in der Region auch kulturelle, tierische und wahre Sternstunden verbringen.

Die schönsten Aktivitäten an der Mecklenburgischen Seenplatte

- Wasser satt: In der Region Mecklenburgische Seenplatte gibt es 200 offizielle Naturbadestellen mit exzellenter Wasserqualität – monatlich überprüft von den Gesundheitsbehörden. Die vielen Seen sind ein Hotspot für Wassersport, wie Schwimmen, Segeln, Kanu oder Kajak fahren, Stand-up-Paddling und Touren mit Tretbooten oder führerscheinfreien Motorbooten unter 15 PS. Sogar tauchen kann man – die Feldberger Seenlandschaft ist für ihr kristallklares Wasser und Sichttiefen bis zu acht Meter berühmt.

- Sternstunden: Die Mecklenburgische Seenplatte ist einer der seltenen und kostbaren Orte Deutschlands, an denen die Lichtverschmutzung durch die Entfernung zu den Großstädten gering ist. In wolkenfreien Nächten spiegelt sich ein gigantisches Sternenzelt in den funkelnden Seen. Der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide verspricht die beste Sicht auf die Milchstraße, den Orionnebel und entfernte Planeten. Es gibt sogar einen Astrolehrpfad mit Teleskopen und bequemen Holzliegen mit Blick in die Sterne. Derzeit prüft die International Dark-Sky Association eine Zertifizierung als Sternenpark. Tipp: Zwischen dem 17. Juli und dem 24. August rieselt der Meteorschauer Perseiden vom Himmel – der Höhepunkt 2022 ist vom 9. bis 13. August prognostiziert.

- Wandern und Radfahrern: Blaue Seen, dichte Wälder, malerische Orte und historische Schlösser erwarten Wanderlustige und Zweirad-Fans an der Mecklenburgischen Seenplatte. Tipp: Der Deutsche Wanderverband bezeichnet den rund zehn Kilometer langen Fridolinweg bei Carwitz ehrenwert als Traumtour. Für Radfahrer empfiehlt sich zum Beispiel der Müritz-Radweg einmal rund um Deutschlands größten Binnensee. Wer sich keine 90 Kilometer zutraut, kann die Radtour mit einer Schiffsfahrt verbinden und unterwegs einfach einen der Dampfer zurück zum Ausgangsort nehmen. Fahrräder dürfen mit an Bord.

Sehenswerte Städte an der Mecklenburgischen Seenplatte

Jenseits von Großstadt-Hektik können Camper ganz in Ruhe durch die hübschen Fachwerkstädtchen der Region bummeln. Eine Auswahl an Highlights:

- Die barocke Schönheit Neustrelitz am Zierker See ist definitiv einen Ausflug wert. Die 1733 als Residenzstadt für die Herzöge von Mecklenburg-Strelitz gegründete Stadt beherbergt ein Schloss mit prächtigen Gärten und eine in Europa einmalige barocke Stadtanlage mit einem vom Markt ausgehenden achtstrahligen Straßenstern. 

- Ebenfalls einen Besuch wert ist die schöne Inselstadt Malchow, umringt vom Malchower See, Plauer See und Flesensee. Sie lockt mit Zugbrücke, Sommerrodelbahn und dem Kuriositätenmuseum Kiek in un wunner di (Guck rein und wunder dich) mit allerlei Raritäten aus dem Alltag vergangener Zeiten.

- Der Luftkurort Plau am Plauer See lockt Besucher mit viel Fachwerk, Backstein und Wallanlagen aus seiner slawischen Gründungszeit. Tipp: Ein roter Cabrio-Doppeldeckerbus fährt im Zwei-Stunden-Takt rund um den See und stoppt an den wichtigsten Attraktionen. Dazu zählen auch der Bärenwald Müritz und ein Bienenmuseum mit Imkerei. Vom Plauer Leuchtturm aus lassen sich die Boote auf dem See beobachten.

- Die bunte Stadt Röbel am kleinen Meer, wie der Müritzsee auch genannt wird, glänzt durch schöne Promenaden und Prachtgärten, eine mittelalterliche Stadtmauer, eine Holländerwindmühle und kleine, bunte Fischerhütten am See. Vom Turm der Marienkirche aus hat man eine tolle Aussicht über den See.

- Die terrassenförmig angelegte Stadt Waren am Müritzsee, deren jodhaltige Thermalsole aus 1.500 Metern Tiefe emporsteigt und in ein erholsames Heilbad mündet, ist das Tor zum Nationalpark Müritz. Hier befindet sich auch das Müritzeum, zu dem es weiter unten mehr Details gibt. 

Weitere Ausflugsziele an der Mecklenburgischen Seenplatte

- Tierischer Spaß: Der Fluss Peene ist ein Hotspot für Biber, Otter, Kraniche, See- wie Fischadler und Eisvögel. Auf einer etwa zweieinhalb stündigen Fahrt mit einem Solar-Katamaran können Gäste die Tiere im Amazonas des Nordens, wie der Fluss dank seines Artenreichtums auch genannt wird, beobachten. Im Bärenwald Müritz finden aus schlechter Haltung befreite Braunbären ein naturnahes Zuhause und Urlauber können bei einem Besuch im Bärenschutzzentrum mehr über die flauschigen Riesen lernen. Der Tiergarten Neustrelitz entstand aus einem ehemaligen Wildgatter für das herzogliche Jagdrevier und beherbergt heute rund 450 Tiere – darunter Ponys, Berberaffen, Mufflons, Damhirsche und Zwergziegen. Ein Highlight der tierischen Attraktionen ist zweifelsfrei auch das Müritzeum in Waren: Das Haus der 1.000 Seen beherbergt die größte Aquarienlandschaft für heimische Süßwasserfische in ganz Deutschland.

- Abenteuer in Nationalparks erleben: Insgesamt acht Nationalparks und zahlreiche Naturparks gibt es in der Region der Mecklenburgischen Seenplatte. Eine Auswahl an Higlights: Der Müritz-Nationalpark ist mit 322 Quadratkilometern der größte Land-Nationalpark Deutschlands und verzaubert mit seiner Landschaft aus Wäldern, Mooren und Seen. (Ein) Hoch auf den Nationalpark: Der Käflingsbergturm überrascht mit einem 360-Panorama-Blick auf die Landschaft aus tiefem Blau und Grün.

- Der Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide ist der richtige Ort, wenn man romantische Einsamkeit sucht. Im Bundesdurchschnitt leben 230 Menschen auf einem Quadratkilometer Fläche, in diesem Naturpark sind es nur neun. Neben den dichten Wäldern und bezaubernden Landschaften gibt es hier alte Dörfer aus dem 13. Jahrhundert zu bewundern.

- Der Nationalpark der Feldberger Seenlandschaft besticht nicht nur durch seine klaren Seen, sondern auch durch die so genannten Heiligen Hallen – uralte Baumriesen, die an Säulen gotischer Kirchen erinnern. Der Buchen-Urwald gilt als ältester Wald Deutschlands und steht unter UNESCO Weltnaturerbe. Betreten auf eigene Faust ist wegen der Gefahr herabfallender morscher Äste verboten, aber es gibt Führungen und einen frei zugänglichen Wanderweg, der am Rand des Waldes entlang führt und interessante Einblicke bietet.

- Der Naturpark der Mecklenburgischen Schweiz ist ein weiteres landschaftliches Juwel für Naturliebende. Hier schmiegt sich der Kummerower See in die hügelige Landschaft, der die Gegend auch ihren Namen verdankt. Ein Blick auf die reetgedeckten Backsteinhäuser erinnert wieder daran, dass man sich in nördlichen Gefilden Deutschlands unweit der Ostsee befindet.

Wo liegen die schönsten und beliebtesten Campingplätze?

Die meisten Campingplätze und Wohnmobilstellplätze befinden sich rings um den zu den größeren Gewässern zählenden Plauer See - viele davon haben Seeblick, liegen direkt am Wasser oder - im Fall des Inselcampings Werder - sogar auf einer kleinen Insel. Auch um die Müritz, den größten See, reihen sich einige wassernahe Plätze. Hier ist man mitten im kulturellen Geschehen der Region und der Weg zu vielen interessanten Ausflugszielen ist nicht weit. Etwas ruhiger und individualistischer geht es an den zahlreichen kleineren Seen ein Stück weiter südöstlich zu. Hier - etwa am Useriner See, am kleinen Jamelsee oder am Zwenzower Ufer - ist die Anfahrt zu manch Sehenswürdigkeit zwar etwas weiter, aber dafür sind die Campingplätze und Wohnmobilstellplätze auch einsamer gelegen. Und die Entfernungen sind an der Mecklenburgischen Seenplatte ja ohnehin nicht sehr groß. Freeontour stellt unten eine Auswahl an Campingplätzen und Stellplätzen vor - viele weitere Plätze in Mecklenburg-Vorpommern sind im Freeontour Camping- und Stellplatzführer zu finden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Passende Campingplätze und Stellplätze

Die schönsten Routen