Unfortunately, we don't support your browser (Internet Explorer) anymore, some functionalities could not work. Click here to get information on how to upgrade your browser.

Routes
Lake Garda, Istria and Lake Iseo 23
biggie
biggie
Draft Public

Lake Garda, Istria and Lake Iseo 23


Route info
1776 Kilometres
0 Days
11 Waypoints

Travelogue

Mein Standort
Kappelenring 58b, Hinterkappelen, Bern-Mittelland administrative district, Bern, Switzerland

Campeggio Del Garda
Via Marzan 6, 37019, Peschiera del Garda, Italy

Peschiera del Garda.

Maistra Campsite Polari
V. Nazora 6, Rovinj, Gespanschaft Istrien, Kroatien

Weiterreise nach Rovinj

Camping und Ausflüge Rovinj

Camping Bijela Uvala
Bijela Uvala 1, 52456, Funtana, Croatia

Poreč mit Ausflügen

Camping Covelo
Via Covelo, 18, 25049, Iseo, Italy

Iseosee und Camping Covelo

Hinterkappelen
Bern-Mittelland, Bern, Schweiz
Mein Standort
Kappelenring 58b, Hinterkappelen, Bern-Mittelland administrative district, Bern, Switzerland
Show on map
486,0 km 4 hrs. 36 min.
Campeggio Del Garda
Via Marzan 6, 37019, Peschiera del Garda, Italy
Show on map
Peschiera del Garda.

Nach einer gut sechsstündigen Fahrt bei regnerischem Wetter wurden wir von unseren Freunden Margrit und Hansruedi auf dem Campeggio del Garda empfangen.

Wir waren schon einmal auf diesem Camping. Die Sanitäranlagen sind sauber und auf dem Platz, der direkt am Gardasee gelegen ist, hat es  einen Laden mit Lebensmitteln, Getränken sowie Campingartikeln etc. Es hat ein Restaurant, mehrere Pools, Animation und diverse Spielplätze. Die Parzellen sind mittelgross mit Stromanschluss. Platz für Womo Ver- und Entsorgung hat es auch. Für 5 Nächte bezahlten wir total € 212.


Mit den Fahrrädern fuhren wir nach SIRMIONE. Dieser Ort ist sehr touristisch und wohl der bekannteste  Ort am Südufer des Gardasees. Trotz der Heerscharen von Touristen im alten Stadtkern ist der Besuch von Sirmione ein Muss! Der Radweg ist meist getrennt von der übrigen Fahrbahn, jedoch mit etlichen Barrieren und Hindernissen versehen und daher kein Genuss.

PESCHIERA DEL GARDA

Der Ort, insbesondere die Altstadt mit den alten Mauern und den Kanälen lädt zum flanieren ein. Es hat diverse sehr gute Restaurants, Souvenierläden usw. im Städchen. Vom Hafen aus fahren auch diverse Kursschiffe über den Gardasee.

Wir machten dann mit einem dieser Schiffe einen Ausflug nach

BARDOLINO.

Auch Bardolino ist ein schmucker Ort mit sehenswerter Altstadt, Parkanlagen und imposanten Bauten. Wir verbrachten einen schönen Tag  dort und fuhren dann wieder mit dem Kursschiff nach Peschiera ( es  gibt auch Busverbindungen).

Wir genossen das schöne Wetter, bevor wir uns dann am Samstag von unseren Freunden trennen mussten und in Richtung Kroatien losfuhren.

View travel report
390,0 km 4 hrs. 8 min.
Maistra Campsite Polari
V. Nazora 6, Rovinj, Gespanschaft Istrien, Kroatien
Show on map
Weiterreise nach Rovinj

Vom Gardasee fuhren wir dann auf der Autobahn Richtung Triest. Vom TCS habe ich das Telepassgerät, das für Italien, Frankreich, Spanien und Portugal funktioniert. Die Abrechnung der Mautgebühren erfolgt dann durch den TCS. Für Slowenien muss man eine elektronische Vignette lösen (1 Woche €16). Die Reise führt dann nach der Grenze bei Triest über Koper und die Berge nach etwa 50 km zur kroatischen Grenze. Es gibt hier keine gezielten Grenzkontrollen mehr, da hier alle Staaten zur EU gehören. In Kroatien kostet dann die AB bis Rovinj ca. €10. (Ticket).

Wir kamen dann nach etwa 5 Stunden im CP Polari an, wo wir bei strahlendem Wetter von unseren Freunden Vreni und Walti erwartet wurden.

View travel report
Camping und Ausflüge Rovinj

Es handelt sich um einen grossen Campingplatz mit ca. 1500 Parzellen. Wir hatten einen Stellplatz in der 3. Reihe, teils schattig, mit Meersicht. Es hat etliche Restaurants, Einkaufsläden und Pools. Es findet tägliche Animation statt. Der Strand ist sehr schön und man kann vom Camping dem Meer entlang ca. 6 Kilometer nach Rovinj fahren (Fuss- und Radweg). Die Sanitäranlagen waren sehr sauber und wurden regelmässig gereinigt. Wir bezahlten für 8 Tage 427 Euro, dabei wurde ein Rabatt mit der ACSI-Card gewährt. Wir hatten einen Superior-Platz.

Wir machten Ausflüge nach Rovinj, verweilten in der Stadt und kauften div. Sachen. Die Getränke sind hier sehr teuer (Spezi, 5 dl, ca. 8 Euro). Essen und einheimische Produkte nach wie vor günstig. Rovinj hat eine sehr schöne Altstadt. Weiter machten wir einen Ausflug mit dem Boot auf Red Island, mit dem Bikes ins Landesinnere und genossen das schöne Wetter und das glasklare Meerwasser, mit einer Temperatur von ca. 25 Grad.

Nach einer Woche fuhren wir dann weiter zu unserem Hauptreiseziel, Porec.

View travel report
35,7 km 44 min.
Camping Bijela Uvala
Bijela Uvala 1, 52456, Funtana, Croatia
Show on map
Poreč mit Ausflügen

Nach der kurzen Anreise von Rovinj via Limski-Kanal nach Funtana erreichten wir den Camping Bijela Ulava. Wir hatten hier einen Platz Superior Mare reserviert. Der Platz war in der 4. Reihe in den Bäumen, mit teilweiser Sicht auf das Meer. Der Camping ist sehr gross, mit sehr guter Infrastruktur und teilweise neuen Sanitäranlagen. Es hat mehrere Gebäude, wir benutzten Block 4. Alles immer sauber.  Für 11 Nächte bezahlten wir 340 Euro. Die Parzelle hat Strom und Frischwasser.

Wir hatten in Porec mit meinen Schwestern ein Familientreffen abgemacht, da eine der Schwestern hier eine neue Ferienwohnung gekauft hat. Wir machten dann zusammen Ausflüge nach Pula, Piran und die Postojna-Höhle, zum Limski-Kanal, Vrsar und gingen auch auf eine Delfinfahrt. Das Wetter war wiederum sehr schön und wir genossen die Strände und das warme Meer. Mit den Fahrrädern kann man der Küste entlang bis Porec fahren. Ab Zelena Laguna fährt auch ein Touristenzug dem Meer entlang bis Porec. Pro Weg und Person kostete es 4 Euro. In Porec sind die Getränke etc. günstiger als in Rovinj. Die Stadt hat schöne alte Gassen und Plätze und sehr gute Restaurants. Auch ein Apéro in der Turmbar ist zu empfehlen. Erstaunlich für uns war, dass trotz fast vollständig ausgebuchtem Campingplatz in den Geschäften und dem Supermarkt des CP sich die Regale stark leerten und nicht mehr aufgefüllt wurden, da der Camping auf 1. Oktober in den Winterschlaf geht (trotz dem sehr schönen Wetter und dem noch 25 Grad warmen Meer.

Die Gegend ist sehr schön und hat auch an Sehenswürdigkeiten viel zu bieten. Wir genossen jeden Tag hier.

Nach 11 Tagen machten wir uns auf die Rückfahrt Richtung Schweiz. Ungefähr auf halber Strecke liegt der Iseosee. Wir entschlossen uns, auf dem Campingplatz Covelo in Iseo noch einige Tage zu verbringen, nachdem uns per Mail ein Platz zugesichert worden war.


View travel report
425,3 km 4 hrs. 27 min.
Camping Covelo
Via Covelo, 18, 25049, Iseo, Italy
Show on map
Iseosee und Camping Covelo

Der Iseosee liegt etwa 50 km westlich vom Gardasee. Er ist kleiner als der Gardasee und es ist viel weniger touristisch überfüllt als der Gardasee. Im Iseosee hat es die grösste Binneninsel im südeuropäischen Raum, die Monte Isola. Mit dem Schiff gelangt man auf die Insel, die autofrei ist, jedoch sehr viele Roller und Velos auf der Insel verkehren. Mit den Fahrrädern fuhren wir rund um die Insel, also knapp 10 km. Iseo selber ist überschaubar, hat aber gemütliche Bars, in denen zu einem Aperol immer Häppchen, Chips, Nüsse etc. offeriert werden. Die ersten 2 Tage waren eher trüb, dann wurde es aber sehr schön und die Gegend präsentierte sich im schönsten Kleid. Ein Geheimtip!!

Der Camping Covelo liegt etwa 2 km ausserhalb Iseo, zwischen Bahnlinie (nicht störend) und See. Es hat nur ca. 70 Parzellen. Der Platz ist familiär, die Sanitäranlagen nicht mehr die Neuesten, aber immer sauber.  Für den Platz in der 2. Reihe bezahlten wir knapp 30 Euro pro Nacht alles inkl. mit ACSI. Das kleine Restaurant ist sehr gut und es werden auch spezielle Abende veranstaltet (z. B. Pizza-Abend - sehr lecker!!). 

Das war die letzte Station unserer Herbstreise nach Italien und Istrien.

Die Heimreise nach Hinterkappelen ging dann auch noch gut, mit nur einem Stau bei Mailand, vonstatten. 

Istrien ist auf jeden Fall zu empfehlen und wie erwähnt, der Iseosee ein Geheimtip.

View travel report
438,9 km 4 hrs. 43 min.
Hinterkappelen
Bern-Mittelland, Bern, Schweiz
Show on map