Von der Westküste zu den Zagori Dörfern, Vikos Schlucht und Meteora Klöstern

roedelheimer
von Jürgen

Von der Westküste zu den Zagori Dörfern, Vikos Schlucht und Meteora Klöstern

Von Stellplatz Nissos Club nach Meteora Klöster
296 Kilometer 1 Tag 4 Wegpunkte
Tag 1

Stellplatz Nissos Club

Unnamed Road, Pidima Kiras 481 00, Griechenland

Unsere diesjährige Griechenlandtour führte uns für ein paar Tage auf den schönen, einfachen Stellplatz Nissos Club. Von dem Namen Club sollte man sich nicht irritieren lassen. Taverne und Bar würde reichen.

Bei jedem Griechenlandbesuch machen wir uns Gedanken welche Gegend wir noch erkunden möchten. In diesem Jahr haben wir uns die Vikos Schlucht ausgesucht und - weil auf der Strecke zur Ostküste - die Meteoraklöster. 

Also los zu neuen Zielen...

Kipoi oder auch Kipi, Griechenland

Epar.Od. Metsovou-Kipon, Kipi 440 10, Griechenland

Auf der Anfahrt gibt es eine Menge der berühmten Steinbogenbrücken zu besichtigen. Sollte man mal gesehen haben.

Übernachten kann man in Kipoi auf dem Gelände eines ehemaligen Sportplatz am Ortsausgang

Vikos Schlucht Balkon und Monodendri

Unnamed Road, Zagori 440 07, Griechenland

Von Kipoi geht es bergauf über Monodendri zum Vikos Balkon mit einem atemberaubenden Blick in die ca. 1000 Meter tiefe Schlucht.

Die Straße endet mit einem Wendeplatz. Bei großem Besucherandrang könnte es ein Parkproblem mit dem Wohnmobil geben. Ein kurzer Fussweg führt zu dem "Vikos Balkon", eine kleine ummauerte Stehfläche am Rand der Tiefe.

Übernachten ist dort nicht möglich. Stellflächen gibt es auf der Anfahrt oder auf einem öffentlichen Parkplatz in Monodendri. Empfehlenswert ist dort auf jeden Fall ein Besuch in dem Lokal "Kikitsa's Pie" wegen der hervorragenden Pita.

Meteora Klöster

Kalambaka 422 00, Griechenland

Nach dem Highlight Vikos wollte wir kontrollieren, ob die Klöstern in Meteora noch vorhanden sind. Ja, sie sind es. Diesmal nahmen wir vom Campingplatz einen Linienbus der alle 5 Klöster anfährt. 3 Anlagen haben wir belaufen und den Rest aus dem Bus betrachtet. Irgendwie sind sie sich ja doch ähnlich und Kirchenforscher sind wir nicht. 

Übernachtet haben wir auf dem Campsite Vrachos Kastraki. Der Platz ist nicht schön aber für die Klöster ist es ok. Das freundliche Personal am Platz hat uns gefallen.

Wir haben noch 4 Wochen Zeit und es geht nun an die Ostküste und dann zur Peloponnes.