Mit dem Wohnmobil Herbst 2014 nach England

von Nonni

Mit dem Wohnmobil Herbst 2014 nach England

Wir haben es gewagt: Trotz leidlicher Kenntnisse der englischen Sprache, trotz des immerhin 8,5 m langen Wohnmobils, trotz aller Warnungen, dass wir mit jeder Menge Blessuren am WoMo rechnen sollen.... Es ging! Die Engländer sind ein überaus nettes und freundliches Volk mit sehr höflichen Autofahrern. Von dieser Reise nehmen wir mit: Nicht eine einzige Schramme am Wohnmobil, wundervolle Erinnerungen an atemberaubende Landschaften und zauberhafte Orte und die Erkenntnis, dass wir dieses Land nochmal besuchen werden!

Von Calais, Frankreich nach Calais, Frankreich
1486 Kilometer 12 Tage 28 Wegpunkte
Tag 1

Calais, Frankreich

13 Rue du Commandant Bonningue, 62100 Calais, Frankreich

Abfahrt mit der Fähre morgens um 8 Uhr

Dover, Vereinigtes Königreich

Dover Ferry Port, Dover CT16 1JN, Vereinigtes Königreich

Salisbury, Vereinigtes Königreich

Salisbury ist eine mittelalterliche Stadt mit einer wunderschönen Kathedrale.

http://www.coombecaravanpark.co.uk/

Unser erster Stop führt uns auf diesen sehr gepflegten Campingplatz. Sehr nette Betreiberin. Dusche/WC alles tiptop und sauber.

Tag 2

Stonehenge, Amesbury, Salisbury, Vereinigtes Königreich

Amesbury, Salisbury SP4 7DE, Vereinigtes Königreich

Wir fahren an Stonehenge vorbei. Der Eintritt war uns einfach zu teuer, dafür, dass man nicht mal an die berühmten Steine herankam. Außerdem spielte das Wetter überhaupt nicht mit.

Glastonbury Tor, Glastonbury, Vereinigtes Königreich

Glastonbury Tor, Glastonbury BA6 8BG, Vereinigtes Königreich

Einmal auf dem legendären Glastonbury Tor, dem ehemaligen Avalon, stehen ;-)

https://www.theoldoaks.co.uk/

Dieser Campingplatz liegt direkt am Fuß des Glastonbury Tors.

Tag 3

Minehead, Vereinigtes Königreich

Wir bummeln durch das beschauliche Städtchen Minehead und besuchen den Bahnhof mit seinen historischen Eisenbahnen. Und es gibt einen "Geburtstags-Latte Macchiato" ;-)

Wir bleiben zwei Tage, weil es uns auf dem Campingplatz gut gefällt und wir Dunster Castle noch besichtigen möchten.

http://www.mineheadandexmoorcamping.co.uk/index.html

Tag 4

Dunster Castle, Dunster, Minehead, Vereinigtes Königreich

Dunster, Minehead TA24 6SL, Vereinigtes Königreich

Ein wirklich tolles Castle mit einer wunderschönen Gartenanlage herum.

Tag 5

Exmoor-Nationalpark, Dulverton, Vereinigtes Königreich

Dulverton TA22 9HL, Vereinigtes Königreich

Wir stehen früh am Morgen auf und fahren durch den Exmoor Nationalpark.

Die Fahrt durch den Nationalpark mit seinen kleinen engen Straßen, auf denen sich die Fasane wie die Könige der Landstraße fühlen, war eins unserer schönsten Erlebnisse auf dieser Reise.

Und endlich sehen wir sie, die wildlebenden Exmoorponys! Ein unvergesslicher Augenblick!

Bude, Vereinigtes Königreich

Wir erreichen unsere nächste Station. Nachdem wir uns auf dem Campingplatz schnell eingerichtet haben, geht es mit dem Roller in den Ort. Wir genießen den Trubel der kleinen Stadt und machen einen ausgiebigen Strandspaziergang.

https://www.wooda.co.uk/

Tag 6

Tintagel, Vereinigtes Königreich

Tintagel PL34, Vereinigtes Königreich

Auf unserer Weiterfahrt machen wir einen Stopp in Tintagel. Den Weg zur Ruine wollten wir uns nicht antun, daher haben wir nur einen Bummel durchs Dorf gemacht.

Padstow, Vereinigtes Königreich

Wir erreichen Padstow, fahren auf den Campingplatz und holen den Roller von der Bühne. Ab geht's nach Padstow rein und wir schlendern durch den Ort. Bei Coffee und Scones genießen wir das schöne Wetter am Hafen. Dadurch wird es bereits zu spät für einen Besuch von Prideaux Place, das Berühmtheit durch viele Rosamunde Pilcher Filme erhielt. Daher haben wir nur einen kleinen Rundgang um das prächtige Herrenhaus gemacht.

https://www.padstowtouringpark.co.uk/

Tag 7

National Trust - Carnewas, Bedruthan Steps, Wadebridge, Vereinigtes Königreich

B3276, Wadebridge PL27 7UW, Vereinigtes Königreich

Wir sind wieder unterwegs und wie so oft, sehen wir supertolle Flecken, an denen wir anhalten und uns nicht satt sehen können an der wilden Landschaft. So auch hier in Carnewas.

Porth Beach Tourist Park

Porth, TR7 5PW, Newquay, Großbritannien

Mit Abstand der beste Campingplatz auf dieser Reise mit supernetten jungen Betreibern. Wir machen einen ausgiebigen Strandspaziergang und lassen den Abend gemütlich ausklingen.

Tag 8

Newquay, Vereinigtes Königreich

Wir fahren mit dem Bus nach Newquay, weil es nach Regen aussieht (was sich dann allerdings nicht bestätigt hat) und wir nicht den Roller nehmen möchten. Wir holen uns zwischendurch einen Cafe to go und schauen uns im Ort um. Dabei entdecken wir ein Haus, das auf einem Felsen steht. Wie bekommt man dort seinen Wocheneinkauf hin? :-)

Tag 9

St Ives, Vereinigtes Königreich

Eigentlich wollten wir heute nach St. Ives. Leider ist auf dem Park and Ride nur die Bezahlung der Parkgebühren mit Münzen möglich - die wir natürlich nicht hatten. Und weit und breit war auch niemand zu sehen, der wechseln konnte. Also war weiterfahren angesagt mit einem Stopp an einer Stelle, von wo aus wir den St. Mchael´s Mount sehen konnten.

Trevedra Farm Caravan & Camping Site, Sennen, Penzance, Vereinigtes Königreich

Sennen, Penzance TR19 7BE, Vereinigtes Königreich

Wir erreichen den heutigen Stopp auf der Trevedra Farm. Wir beschließen, hier zwei Nächte zu bleiben, da wir morgen noch nach Land´s End wollen. Schnell holen wir den Roller runter und machen uns auf nach Penzance.

Penzance, Vereinigtes Königreich

Ein sehr schönes Städtchen mit besonderem Charme.

Tag 10

Land's End, Unnamed Road, Penzance, Vereinigtes Königreich

Unnamed Road, Penzance TR19 7AA, Vereinigtes Königreich

Es ist zwar richtig kommerziell, aber man muss es gesehen haben, wenn man schon in der Ecke ist ;-)

Tag 11

Dover, Vereinigtes Königreich

Wir beschließen, die Fähre einen Tag früher zu nehmen, weil bei mir die Sehnsucht nach den Enkelkindern hochkommt ;-). Also machen wir uns auf den Weg Richtung Dover. Leider haben wir uns völlig verschätzt mit der Entfernung, kommen erst spät in der Nacht in Dover an und übernachten auf einem öffentlichen LKW-Parkplatz. Am nächsten Morgen erfahren wir am Terminal, dass eine Umbuchung 200 Euro Aufpreis kosten würde :-(. Die nette Dame am Terminal gibt uns den Tipp, noch einen Tag nach Canterbury zu fahren und am nächsten Tag die ursprünglich gebuchte Fähre zu nehmen. Gesagt, getan.  

Park & Ride New Dover Road

New Dover Road, 51.2612319, Canterbury

In Canterbury übernachten wir auf dem Stellplatz für 3 Pfund inkl. Busticket nach Canterbury hin und zurück. Übrigens war dies der einzige Stellplatz während unserer Reise. England scheint damit mäßig ausgestattet zu sein.

Canterbury, Vereinigtes Königreich

Das war die beste Entscheidung! Canterbury ist so ein zauberhafter Ort!

Tag 12

Dover, Vereinigtes Königreich

Calais, Frankreich