Wanderferien im Jura

gnehmalf
von Alfred & Susanne

Wanderferien im Jura

Wir fahren von Zürich über Biel nach Tramelan, wo wir auf dem Campingplatz Du Château unseren Stellplatz für eine Woche beziehen. Von hier aus wollen wir wandernd die Juragegend entdecken.

Von Zürich, Schweiz nach Zürich, Schweiz
263 Kilometer 8 Tage 12 Wegpunkte
Tag 1

Zürich, Schweiz

Albisriederstrasse 373, 8047 Zürich, Schweiz

Start

Abfahrt von Zürich

Camping du Château Sàrl

Rue du Château 1, 2720 Tramelan, Schweiz
Tag 2

Wanderung zum Mont Crosin

Bei anfänglich schönem Wetter starten wir unsere Wanderung in Tramelan Richtung Mont Crosin. Zuerst flach, dann steiler geht es durch den Wald hinauf. Der Weg ist schmal und von Türkenbundlilien gerahmt. Oben angekommen, wandern wir von geschlossenem Bergrestaurant zu geschlossener Alphütte. Im Regen drehen sich die Windräder, deren Flügel im oberen Drehbereich regelmässig in den Wolken verschwinden. Auf dem Mont Crosin finden wir Unterschlupf in einem der beiden Restaurants, bevor wir mit dem Bus nach St. Imier hinunterfahren und mit dem Zug nach Courtelary fahren. Ein Besuch in der Schokoladenfabrik "Camille Bloch" (Ragusa!!!) schliesst den Tag relativ süss ab.

Tag 3

Rund um Tramelan

Erledigung von Einkäufen sowie Rundwanderung um den Uhrmacherort sowie etwas ausruhen.

Tag 4

Wanderung nach dem Ausflugsrestaurant Belvedere des Place

Von Tramelan steigen wir auf dem Wanderweg hoch zur Pâturage du Droit. Wir passieren Waldflächen und Lichtungen und geniessen die grosse Diversität an Pflanzen und Tieren. Auf einem Höhenweg gelangen wir zur Aussichtsstelle Haute du Bémont und geniessen die Aussicht bis zu den Vogesen einerseits und zum Chasseral auf der anderen Seite. Im Restaurant Les Places geniessen wir ein gutes Mittagsmahl auf der Aussichtsterrasse mit schönem Blick auf Tavannes. Den Rückweg nehmen wir direkt durch den Wald und erreichen nach 45 Minuten wieder unseren Campingplatz, der sich direkt neben dem örtlichen Piscine (Schwimmbad) befindet.

Tag 5

Wanderung durch die Schlucht von Court

Mit der Bahn fahren wir nach Moutier im Kanton Jura. Vom Bahnhof geht die Route zuerst zur 1000-jährigen romanischen Kirche Chapelle de Charière, die früher zum aufgegangenen Kloster Moutier-Grandvalle gehört hat. Sie wird heute als Friedhofkirche benützt und kann besichtigt werden.

Von der Kirche ist es nur noch ein Katzensprung bis zum Eingang der Schlucht. Es geht stetig bergauf auf einem guten Wanderweg. Eine kurze Zeit folgt der Weg der Strasse, wird dann aber wieder separat geführt. Wir passieren Picknickplätze und gelangen dann zu einem steilen und schmalen Wegstück, bis sich die Schlucht plötzlich weitet und wir am Dorfrand von Court anlangen. Mit der Bahn geht es wieder zurück nach Tramelan. In Tavannes müssen wir zwar 40 Minuten auf den Anschlusszug warten, geniessen jedoch ein kühles Bier im Restaurant vis à vis der Station.

Tag 6

Dorfrundgang

Das Wetter ist heute nicht optimal. So entscheiden wir uns für einen Dorfrundgang. Im Tourismusbüro beim Bahnhof ist eine Broschüre erhältlich, welche die Sehenswürdigkeiten des Ortes aufzeigt und dazu einen geeigneten Rundweg empfiehlt.

Mit dieser Unterlage begeben wir uns auf den Weg. Das erste Kino des ganzen Jurabogens, das Schuhaus, Gemeindehaus sowie viele Gebäude der alten Uhrenmetropole, aber auch ein altes Quartier mit schönen Bauernhäuser durchwandern wir. Hier wird Industriegeschichte und Geschick oder Ungeschick einer Region mit Monokultur gut ersichtlich.

Zum Schluss führt uns der Weg vorbei an einem neuen Sportzentrum und über eine Brücke zurück ins Zentrum. Danach bleibt noch der Heimweg zum Campingplatz.

Tag 7

Zu den Juraweiden und Mooren

Mit der Jurabahn gelangen wir zur Haltestelle "La Chaux-de-Breuleux", am Rand eines landwirtschaftlichen Weilers. Bereits hier umschliessen uns die weiten Weiden, die gelegentlich mit Tannen durchsetzt sind. Im Hintergrund befindet sich der Montagne du Droit mit den vielen Windgeneratoren des Mont Crosin. Nun geht es in nordöstlicher Richtung durch das Moor (Tourbière) und gelangen an einen kleinen aber feinen Weiher im Wald. Die Ruhe ist gewährleistet!

Nun geht es nördlich über Juraweiden. Pferde und Kühe weiden hier frei links und rechts des Wanderweges. So gelangen wir zum Etang de la Gruère, ebenfalls einem Moorsee mit einem schönen, aber häufig begangenen Rundweg.

Zum Schluss wandern wir nach Saignelegier. Kurz vor dem Ort passieren wir die Sportanlage, wo wir uns gut verpflegen können. Am Ende geht es zum Bahnhof und mit der Bahn über Le Noirmont zurück nach Tramelan. Die Fahrt mit der Bahn führt durch teilweise unberührte Naturlandschaften mit einzigartigem Flair. Die Fahrt ist wirklich zu empfehlen und kann nicht per Auto zurückgelegt werden.


Tag 8

Tramelan, Schweiz

Camping du Château Sàrl, Rue du Château 1, 2720 Tramelan, Schweiz

Rückfahrt

Diese verläuft problemlos und innert gut zwei Stunden Fahrzeit. Eine schöne Woche auf einem idealen Campingplatz ist zu Ende und wird in Erinnerung bleiben.

Zürich, Schweiz

Albisriederstrasse 326, 8047 Zürich, Schweiz