Routenvorschlag entlang der Weinstraße Rías Baixas

freeontour
von FREEONTOUR

Routenvorschlag entlang der Weinstraße Rías Baixas

6 Tage Genussreise mit dem Wohnmobil durch Spanien - unser Routenvorschlag für eine Wohnmobiltour im Herbst entlang der Weinstraße Rías Baixas.

Von Santiago de Compostela, Spanien nach Camping Playa Samil
530 Kilometer 6 Tage 17 Wegpunkte
Tag 1

Santiago de Compostela, Spanien

Santiago de Compostela, Provinz A Coruña, Spanien

Ganz klar, wer sich auf den Weg nach Galizien macht, kommt an einer Stadtbesichtigung von Santiago de Compostela nicht vorbei. Schließlich ist sie nicht nur die Hauptstadt von Galizien, sondern zählt mit ihrem historischen Zentrum auch zum UNESCO Weltkulturerbe. Neben der berühmten Kathedrale, die alljährlich das Ziel von tausenden Pilgern des Jakobswegs ist, gibt es hier noch viele weitere Paläste, Kirchen, Gassen und Plätze, die man sich ansehen sollte.

Camping las Cancelas

Rua Do 25 De Xullo 35, 15704, Santiago de Compostela, Spanien
Tag 2

Kap Finisterre, Spanien

Kap Finisterre, Provinz A Coruña, Spanien

Das Kap ist ein ansteigendes Kliff, das aus den gefürchteten Inselchen O Petonciño und A Centola bis hoch zum Hügel O Facho (242 m) emporragt. Im Altertum soll sich hier der Ara Solis befunden haben, also der Ort, an dem Rituale zu Ehren der Sonne gefeiert wurden. Verschiedene Quellen sehen einen direkten Parallelismus zwischen der im Meer versinkenden Sonne und der Hostie und dem heiligen Kelch im Wappen Galiciens. 

Um zum Leuchtturm zu gelangen, geht es eine kleine Straße entlang, die vom Dorf Fisterra direkt dorthin führt. Auf dem Weg kann man einen atemberaubenden Blick auf die Küste und die Ría de Corcubión genießen. In der Nähe des Leuchtturms sollte man auch den Friedhof besuchen - ein innovatives Werk des Architekten César Portela, das mit seinen kubischen Formen weit entfernt ist vom klassischen Konzept eines Friedhofs. 

Auch der weitere Aufstieg auf den Monte Facho lohnt sich: Oben angekommen stößt man auf die Ruinen der Einsiedelei San Guillermo. Besonders interessant ist die „Cama de San Guillermo“, eine in den Felsen gehauene Grube in der Größe eines menschlichen Körpers. Es geht die Legende, dass die Frauen dieser Region an dieses Ort kamen, um den Heiligen um Fruchtbarkeit zu bitten. 

Praia de Carnota, Spanien

Praia de Carnota, Provinz A Coruña, Spanien

Zum Ausruhen und Genießen schlagen wir einen Ausflug an den Strand Praia de Carnota vor - einer der größten Strände Galiziens. Sieben Kilometer lang und einen halben Kilometer breit plus der Dünen, die ihn zusätzlich erweitern, bildet dieser Strand einen Kanal im Norden, durch den das Meer eindringt und eine riesige inselförmige Sandfläche bildet, die ein aktives Naturgebiet darstellt.

Camping A' Vouga

Carretera Muros Finisterre km. 3, 15291, Louro, Spanien
Tag 3

Muros, Spanien

Muros, A Coruña, Spanien

Machen Sie einen Stadtbummel durch Muros. Die Ursprünge der Stadt reichen bis ins Mittelalter zurück, wovon der historische Ortskern noch heute erzählt. Hier finden Sie z. B. Häuser mit Wappen, Straßen mit Kolonnaden, Kirchen und kleine Plätze, auf denen man sich gemütlich zu einem Kaffee oder einem anderen Getränk niederlassen kann. Mittags lohnen definitiv die kleinen Fischrestaurants einen Besuch! 

Noia, Spanien

Noia, Provinz A Coruña, Spanien

Ähnlich wie Muros kann auch Noia auf eine lange Geschichte zurückblicken, was sich in der Altstadt widerspiegelt. Heute ist die Kleinstadt berühmt für ihre gute Fischküche und die rätselhaften Grabsteine auf einem der Friedhöfe: Bei der Kirche Santa María a Nova aus dem 14. Jh. sind auf dem Friedhof 500 Grabsteine aus dem Mittelalter (12 Jh.) zu sehen, teils auch in der Kirche selbst. Sie zeigen geometrische Formen der damaligen Zünfte - eine Sammlung, die es so sonst nirgends in Spanien gibt.

Pazo de Rubianes, Rúa Pazo, Vilagarcía de Arousa, Spanien

Rúa Pazo, 7, 36619 Vilagarcía de Arousa, Pontevedra, Spanien

Um den Tag gemütlich ausklingen zu lassen, schlagen wir einen Besuch des Weingutes Pazo de Rubianes mit seinen Bodegas und Gärten vor. Hier kann man sich seinen bevorzugten Wein übrigens auch direkt vom Fass abfüllen lassen ...

Camping Playa Paisaxe

Playa O Terrón 16, 36620, Vilanova de Arousa, Spanien
Tag 4

Cambados, Spanien

Cambados, Provinz Pontevedra, Spanien

Zeit für einen Besuch in der Weinstadt Cambados. Die Stadt liegt direkt an der Ría von Arousa und gilt als Hauptstadt der Weinregion Albariño. Die Altstadt steht unter Denkmalschutz gestellt und beherbergt eine der bedeutendsten Gruppen adliger Landgüter in Galizien.

Wer Cambados wirklich genießen möchte, sollte die Stadt zu Fuß durchstreifen. Schauen Sie sich Bauwerken wie die Ruinen von Santa Mariña aus dem 16. Jahrhundert an oder die Plaza de Fefiñáns und daneben das Landgut der Familie Figueroa und die Kirche San Bieito aus dem 16. Jahrhundert. Sehenswert sind außerdem die Landgüter Montesacro und Bazán, wo heutzutage ein Parador-Hotel untergebracht ist, sowie der Palast der Grafen von Maceda, ein mittelalterliches Gebäude, das im 17. Jahrhundert renoviert wurde, und der Palast der Familie Chariño-Sotomayor. dabei werden Sie immer wieder durch hohe Weinspaliere spazieren, an denen die Albariño- und Espadeiro-Trauben reifen. 

Besuchen Sie auch das Weinmuseum!

O Grove, Spanien

O Grove, Provinz Pontevedra, Spanien

Die Halbinsel O Grove liegt am Eingang des Meeresarms Ría de Arousa. Die kontrastreichen Farben der Fischerboote bilden eine unvergessliche Ansicht. Die Bevölkerung lebt von der Küstenfischerei sowie von der Miesmuschel-, Austern- und Jakobsmuschelzucht. Deswegen sollte man diesen Ort auch nicht verlassen, ohne zuvor in einer beliebigen Kneipe Meeresfrüchte probiert zu haben.

Genießen Sie die Landschaft bei einem ausgedehnten Spaziergang entlang der Küste über die herrlichen Holzstege! sie sind nicht weit vom Campingplatz Camping Siglo entfernt.  

Camping Siglo Xxi

Barrosa S/N, 36988, San Vicente do Mar, Spanien
Tag 5

Pontevedra, Spanien

Pontevedra, Provinz Pontevedra, Spanien

Einen Tag lang Flanieren und Feinschmecken in Pontevedra. In dieser Stadt mit ihrer langen Seefahrts- und Handelstradition befindet sich einer der wichtigsten und elegantesten Altstadtkerne Galiziens. Neben der Ria von Pontevedra erstreckt sich das Labyrinth aus Straßen und Plätzen der alten Stadt, wo bedeutende zivile und religiöse Bauwerke stehen.

Camping Paxariñas

Ctra. La Lanzada-portonovo S/N, 36970, Portonovo/sanxenxo, Spanien
Tag 6

Combarro, Spanien

Combarro, Pontevedra, Spanien

Abstecher ins Fischerdorf Combarro mit seinen außergewöhnlichen Hórreos und weiteren Sehenswürdigkeiten.

Vigo, Spanien

Vigo, Provinz Pontevedra, Spanien

Vigo ist die südlichste Stadt der Rias Baixas. Von diesem ursprünglichen Fischerdorf ist der Altstadtkern mit einem starken Geschmack nach Seefahrt erhalten geblieben, der im Kontrast zu den modernen Anlagen der Sporthäfen steht. Vigo ist der perfekte Ausgangspunkt, um die Dörfer der Ria von Vigo und der Inseln Cíes, die Teil des Nationalparks der Atlantikinseln sind, zu genießen.

Schlendern Sie durch den Casco Vello und gönnen Sie sich in A Pedra ein paar Austern. Oder entspannen Sie sich einen Tag am Strand in Samil. Auch eine Bootstour zu den Cíes Inseln ist eine gute Alternative zum Entspannen.

Camping Playa Samil

Avda. Samil 71, 36212, Vigo, Spanien