Südtirol – eine Genussreise zum Thema Wein und Kulinarik

geschrieben am 15.10.2015, von Genussreise- mobil erleben und FREEONTOUR; Copyright alle Bildrechte liegen bei Genussreise- mobil erleben Wellness & Genuss

Der Bericht eines Paares, das mit dem Wohnmobil zu einer vergnüglichen Reise durch Südtirol aufbrach.

Wir sind neugierig geworden – meine Frau und ich. Südtirol soll wie nur wenige Regionen auf der Welt in der Lage sein, viele Urlaubswünsche auf einmal zu erfüllen, haben wir gehört. Majestätische Berggipfel, die Schönheit des Weltnaturerbes Dolomiten, abwechslungsreiche Landschaften locken uns. Wegen der Vielfalt der geographischen und klimatischen Gegebenheiten bietet Südtirol zudem eine äußerst artenreiche Flora. Vor allem wollten wir auch Kultur, Tradition, Köstliches aus der Küche, herzliche Gastfreundschaft und die sprichwörtliche Lebensfreude und Heiterkeit der Menschen kennenlernen. Wir entschlossen uns zu einer professionell organisierten Reise mit dem Reiseanbieter Genussreise-mobil erleben.

Wir wählten den Frühling, genauer gesagt die zweite Aprilhälfte, die sich keinesfalls als launisch erwies. Der April zeigte sich von einer sehr angenehmen Seite - auch zur Zufriedenheit unserer anderen Mitreisenden. Denn an unserer Genussreise beteiligten sich weitere Paare.

Unsere Reise durch Südtirol, die nördlichste Region Italiens, beginnt im Caravanpark Sexten, einem Fünf-Sterne-Campingplatz. „Einfach phantastisch“, geraten wir alle schon an dieser ersten Reisestation ins Schwärmen. Hier wollen wir einige Tage verbringen, bevor uns die Reise weiter nach Bozen führt und schließlich nach Verona. Drei Weingüter wollen wir gemeinsam besuchen. Dies alles soll verbunden werden mit genussvollen Weinproben und dem Genießen regionaler Spezialitäten und Menüs.

Es ist Nachmittag als alle Reisenden im Caravanpark Sexten eintrudeln. Mit unserem Genussreise-VIP-Pass melden wir uns an der Rezeption. Ein Mitarbeiter leitet uns direkt zu unserem Stellplatz, an dem sich auch Vorrichtungen für Ver- und Entsorgung befinden. Etwas später begrüßen uns die Veranstalter Sandra & Lars-Markus Schober von Genussreise und die Platzleitung mit einem prickelnden Glas Franciacorta. „Man nennt ihn auch den Champagner Italiens“, erfahren wir. Um halb acht werden wir erneut verwöhnt. Ein 3-Gänge-Menü steht auf dem Plan.

 

„Morgen früh öffnen Sie bitte Ihre Fahrzeugtüre ganz vorsichtig“, gibt uns Veranstalter Lars-Markus Schober, der uns während der kompletten Reise betreut, mit auf den Weg. „Dann werden dort bereits frische Brötchen für Sie hängen.“ Das kann ja gut werden, überlegen wir. Und meinen das im besten Sinne des Wortes.

Nach kalter Nacht erwartet uns ein wunderbar klarer Tag. „Vergiss nicht zu frühstücken“, fordert mich meine bessere Hälfte auf. Aber den fantastischen Blick über das Gebirgsmassiv „Drei Zinnen“ will ich zunächst noch genießen. „Übrigens befinden wir uns in 1500 Meter Höhe“, liest meine Frau aus einem, eigens für diese Reise hergestellten, Roadbook vor. Nun gut, das dürfte dann wohl auch die kühle Nacht erklären und ebenso die klare Gebirgsluft.

Ein Bergführer erwartet uns direkt auf dem Platz und führt uns hinauf zur Nemes-Alm. Ein köstliches Picknick und ein weiter Ausblick über die Sextener Dolomiten werden uns oben geboten. Die Bewegung auf Hin- und Rückweg tut uns gut. Einige Paare möchten nach der Rückkehr zusätzlich ein paar Runden im warmen Wasser des Spa-Bereiches schwimmen. Ob mit oder ohne Schwimmen: Appetit haben wir alle und genießen eine duftende Pizza samt Salat vom Buffet, mit einer Extrarunde Franciacorta, den heute hatte zu unserer Überraschung der Veranstalter Geburtstag.

Nicht dass wir anderen gegenüber ein schlechtes Gewissen hätten, aber am nächsten Tag wollen auch wir den Spa-Bereich im seinen vielen Angeboten kennenlernen.

Beim Schwimmen schweifen meine Gedanken schon voraus. Denn am Nachmittag empfängt uns Sommelier Mehmet Kaplan. Mit seinem exklusiven Weinseminar entführt er uns in die Welt der Weine. Wir verkosten heimische Rebsorten wie Vernatsch, Lagrein, Sangiovese oder Barbera. Ich werde mich hüten, einen dieser Weine hervorzuheben. Denn eines ist sicher: Jeder hat einen anderen Lieblingswein. Da möchte ich niemandem hineinreden.

Schweren Herzens verabschieden wir uns vom Sommelier. Noch ein 3-Gänge-Themen-Menü lockt an diesem letzten Abend. Und wir möchten noch die Pläne für den folgenden Tag besprechen.

Abschied aus Sexten

Das hatte ich mir schon gedacht: Natürlich hängen auch heute Morgen frische Brötchen an unserer Tür. Nach dem Frühstück brechen wir auf nach Margreid an der Weinstraße. Die Sonne scheint und bald erreicht das Thermometer 26 Grad. Was für ein Frühling! Abends werden wir auf unserem neuen Platz an einem tollen Weingut mit einem Aperitif begrüßt und halten eine typische Südtiroler Brotzeit.

Ein neuer herrlicher Morgen lockt uns nach dem Frühstück heraus. Der Weg führt in die Weinberge hoch über dem Tal. Wir erfahren vieles über den Weinanbau, probieren ein Glas Pinot Noir und futtern ein paar kleine Häppchen. Und da wir uns nicht zu einer Diätwoche angemeldet haben, beschließen wir den Abend mit einem vorzüglichen 4-Gänge-Menü, das mit einem Dessertbuffet abgerundet wird im herrschaftlichen Renaissance-Palast des Weingutes.

 

Nun geht es auf nach Verona, der letzten Station unserer Genussreise. Unser Blick richtet sich zum Himmel. Das Wetter ist durchwachsen, aber es hält. Und so können wir einen Abstecher zum Gardasee einlegen, bevor wir gemeinsam inmitten von Weinbergen den nächsten Stellplatz ansteuern. Wir stehen hier privat mit einem fantastischen Blick über dem Valpolicella. Obwohl heute kein offizielles Programm geplant ist, sitzen wir in gemütlicher Runde beisammen.

Sonnenstrahlen wecken uns am nächsten Morgen, während im Tal noch Nebelschwaben liegen. Natürlich hängen inmitten der Einsamkeit frische Brötchen an unserer Türe. In einem modernen Reisebus starten wir zu einem weiteren Weingut, einem Palast aus dem 13. Jahrhundert. Aber ein Weinkenner bin ich noch lange nicht, überlege ich bei der auch hier stattfindenden Weinprobe. Zu groß ist Zahl der köstlichen Weine, um sie alle gebührend kennenzulernen. Flaschen für bis zu 70,00 € wurde für uns geöffnet und das eine ganze Reihe und nicht nur Eine. Abends fahren wir zu einem anderen Gastgeber. Uns erwartet ein mehrgängiges Menü – ebenfalls mit ausgewählten Weinen.

Noch einmal beginnt ein schöner Morgen mit frischen Brötchen. Dann heißt es Abschied nehmen von den längst vertraut gewordenen Mitreisenden, von den freundlichen Gastgebern und dieser herrlichen Landschaft. Wir hatten den Frühling gewählt für unsere Genussreise. Und die zweite Aprilhälfte erwies sich als Glücksgriff für uns. „Wie wäre es mit einer weiteren Genussreise im Herbst in die Toskana?“ frage ich meine Gattin. Und mir scheint, meine Idee findet sie gut.

Info: www.genussreise.info

Über Genussreise- mobil erleben: wir bieten Ihnen kulinarische Campingreisen nach Italien, Spanien, Schottland, Irland, Kroatien und in heimischen Gefilden an. Wir sind uns sicher, dass Sie in unserem Angebot die für Sie passende Reise finden werden. Werden auch Sie zum Genussreisenden! FREEONTOUR-Kundenkarteninhaber erhalten 5 % Rabatt auf alle Reisen! Bitte geben Sie bei Buchungsanfragen im Kontaktformular unter Mitteilung Ihre FREEONTOUR-Kundenkartennummer an. Bei Anreise legen Sie Ihre FREEONTOUR-Kundenkarte vor.

FREEONTOUR empfiehlt diese Campingplätze:


Caravan Park Sexten

St. Josefstr. 54, 39030, Sexten, Italien Webseite

Vor der großartigen Felsenkulisse der Bergsonnenuhr, mitten im Naturpark der Sextner Dolomiten, liegt der CaravanParkSexten auf 1.520 Metern Höhe. Im Sommer idealer Ausgangspunkt für Wander-, Kletter- und Mountainbiketouren. Aktives Animationsprogramm für Kinder. Tennisplatz, Kletterfelsen und Freischwimmbad. Im Winter Schneewanderungen, Hunde- und Pferdeschlittenfahrten. Brettlschwünge mit Ski, Snowboard oder Langlauf in der...

  • 120 Favoriten
  • 2085 Rezensionen
  • FREEONTOUR Partner

Castel San Pietro

Via Castel S. Pietro 2, 37129, Verona, Italien Webseite

http://www.campingcastelsanpietro.com Gelegen in einem Gebiet innerhalb der Stadtmauern mit reichem Baumbestand und schönem Panorama. Die Umgebung bietet Zeugnisse aus fünf historischen Epochen (von 1200 bis 1800): die Zeit der Scaliger, der Venezianer, der Visconti, der Franzosen, der Österreicher. Zur historischen Bedeutung kommen interessante Naturschätze. Der Campingplatz ist mit modernen Einrichtungen...

  • 0 Favoriten
  • 13 Rezensionen

Camping Primavera

Benaco 5, 37010, Brenzone, Italien Webseite

Camping Primavera liegt direkt am See, in einem terrasierten Olivenhain 7000 qm groß, mit tolle Blick zum Gardasee.
Gleich hinter liegt der kleinen mittelalterlichen Dorf Marniga , aus dem starten Wege nach Monte Baldo, der Garten Europas.
Mit einer 5 -minütigen Spaziergang entlang der neuen Promenade erhalten Sie nach Brenzone...

  • 8 Favoriten
  • 47 Rezensionen

FREEONTOUR empfiehlt folgende Partner:

 

Genussreise - mobil erleben

FREEONTOUR-Kundenkarteninhaber erhalten 5% Sofort-Rabatt auf alle Reisen!

Bitte geben Sie bei Buchungsanfragen im Kontaktformular unter Mitteilung Ihre FREEONTOUR-Kundenkartennummer an. Bei Anreise legen Sie Ihre FREEONTOUR-Kundenkarte vor. Wir bieten Ihnen kulinarische Campingreisen nach Italien, Spanien, Schottland, Irland, Kroatien und in heimischen Gefilden an. Wir sind uns sicher, dass Sie in unserem Angebot die für Sie passende Reise finden werden. Werden auch Sie zum Genussreisenden!

Reisen & Tanken

5% Rabatt
Kommentare