Sölden – einer der schönsten Winterskiorte in den Alpen überhaupt

geschrieben am 03.03.2017, von Hymer Hymer Aktiv Caravan & Reisemobil Familie

Genau das richtige Örtchen, um im ERIBA Nova S Caravan dem neuen Trend "Wintercamping“ zu frönen.

Das 2.300-Seelen-Örtchen liegt auf 1.400 Meter Höhe, verfügt über 13.000 Gästebetten und kommt vom Oktober bis Mai nicht zur Ruhe. Rund 14.000 Menschen fahren hier täglich über die Skipisten – an den Hoch-Zeiten wie Weihnachten und Fasching sind es 18.000.

Dazu passt natürlich ein Wohnwagen aus dem Hause HYMER besonders gut: der ERIBA Nova S. Das neue Flaggschiff der ERIBA Nova Serie, ein Caravan, der keine Wünsche offen lässt: Stilvolle Ambiente-Beleuchtung, Soft-Close-Schubladen und -Schränke im Küchenbereich, ein über zwei Meter großes Doppelbett und eine Stehhöhe von sage und schreibe 1,98 Meter – auch im Bad! Das ist vorbildlich und einmalig in der Branche. Das Wichtigste an diesem Caravan aber im Winter ist das Arktis-Paket. Das sorgt mit vielen einzelnen Sonderausstattungen von der Fußbodenheizung bis hin zum beheizten und isolierten 50-Liter-Abwassertank dafür, dass der Winter da bleibt wo er hingehört. "Draußen vor der Tür".

Schon die Serienausstattung des ERIBA Nova S ist umfangreich und optimiert für die kalte Jahreszeit. So gehören beim
Nova S die PU-Rahmenfenster doppelverglast bereits zur Serienausstattung, genauso wie der beheizte und isolierte Frisch-
wassertank.

Wintercamping ist ein neuer Trend. Allein in Tirol ist die Zahl der Übernachtungen auf Wintercampingplätzen um 11,4 Prozent auf nunmehr deutlich über 318.000 gestiegen. Spannend ist Wintercamping schon bei der Vorbereitung. "Was soll man nur einpacken"? Interessanter Weise fast dasselbe wie beim Sommercamping, lediglich die zweite Badehose, Taucherflossen und Schnorchel weichen Skibrille, Schneehose und Winterstiefel und auch der Grill kommt mit.

Lukas Kneisl, Betreiber des Campingplatzes in Sölden, stellt seit Jahren einen anhaltenden Trend zum Wintercamping fest. "Pro Jahr nimmt Wintercamping etwa um 5 Prozent zu“, sagt er. "Die Leute lieben das Flexible, sie können essen wann immer sie wollen, sind nicht an die Hotelzeiten gebunden. Außerdem haben sie ihr Zuhause dabei, ihren Wohnwagen oder ihr Reisemobil. Viele Gäste würden sogar mehrmals im Winter kommen". Klar: Sie haben ihren Caravan oder ihr Reisemobil ja permanent wintersporttauglich gepackt. Das lädt auch zu spontanen Touren in die winterlichen Berge ein.

Mit seiner Caravan- und Reisemobilflotte die komplett wintertauglich ist, befeuert ERIBA seit Jahren den Trend zum Wintercamping. "Knapp drei von vier Nova-S-Kunden (70 Prozent) bestellen das Arktis-Paket mit“, sagt Ramona Rolser die Produktmanagerin der Caravanserie Nova. Das heißt: Die Kundschaft plant von vorneherein Wintercamping mit ein.

Rund 70 von 99 Campingplätzen in Tirol bieten mittlerweile Wintercamping an. Ein besonderes Schmuckstück ist der Platz von Lukas Kneisl. Camping Sölden liegt nur 250 Meter von der Bergbahn entfernt. Der Weg zum nächsten Bäcker dauert 3 Minuten zu Fuß. Doch ist es nicht nur die Lage, sondern auch der Service, die Sauberkeit und die Ausstattung des Platzes, der immer mehr Gäste anlockt. "Die Menschen wollen heute Camping mit Hotelkomfort“, sagt Lukas Kneisl. Nun: beim Wintercamping in Sölden finden die Gäste Entspannung nach einem herrlichen Skitag oder einer ausgedehnten Schneewanderung im Wellnessbereich. Camping Sölden verfügt über Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine, Solarium und Ruheraum.

Allerdings: Duschen kann man ebenfalls bequem im ERIBA Nova S. Im schicken Bad-Bereich ist sofort heißes Wasser verfügbar. Eine wohlig wärmende Dusche im Caravan entspannt nicht nur, sondern gibt auch neue Energie. Zum Beispiel für ein kleines Wintergrillen. Der Nova S an sich ist schon ein Hingucker. Wird aber davor noch gegrillt und zieht der Duft von frischen Bratwürsten über den Campingplatz, erregt das schon verstärkt die Aufmerksamkeit der Wintercamping-Gäste. Wim aus den Niederlanden lässt sich auf ein Gespräch ein. "Seit 23 Jahren fahre ich mit meinem HYMER zum Wintercamping nach Sölden“, erzählt er. Er hat mittlerweile seinen dritten HYMER. Das schönste am Wintercamping? "Freiheit“ sagt der 70jährige ganz spontan. Machen was man will, auch im Schnee, das ist das Schönste.

Auch das ist Wintercamping: Man lernt neue Menschen kennen, genau wie beim Sommercamping.

Überhaupt gibt es viele Ähnlichkeiten zwischen Winter- und Sommercamping, vor allem dann, wenn man einen ERIBA Nova S hat. Genau genommen gibt es mit diesem Caravan nur einen Unterschied zum Sommercamping. Draußen ist Winter. Da ist es kalt. Drinnen nicht. Drinnen kann man im T-Shirt frühstücken und auf dem beheizten Fußboden barfuß gehen. Genau wie im Sommer. 

FREEONTOUR empfiehlt diese Campingplätze:


Camping Sölden

Wohlfahrtstraße 22, 6450, Sölden, Österreich Webseite

„Camping mit Hotelkomfort!“ direkt an der Bergbahn. Unter diesem Motto hat man es sich hier auf 1400 Metern, am Terassencamping in Sölden zur Aufgabe gemacht, für einen unvergesslichen Urlaub optimale Bedingungen zu schaffen. Erstklassige Sanitäranlagen samt Wellnessbereich (mit Dampfbad, Sauna, Infrarotkabine und Solarium) sorgen für ausreichend Entspannungsmöglichkeiten. Zu den weiteren...

  • 4 Favoriten
  • 113 Rezensionen
Kommentare