Kochen im Wohnmobil - drei Basisgrundrisse für den Küchenbereich

freeontour
von FREEONTOUR, Titelbild: Sunlight

Kochen im Wohnmobil - drei Basisgrundrisse für den Küchenbereich

Teil 2 der Serie Grundrisselemente im Wohnmobil: Küchenbereich

Die „Kombüse“ des Reisemobils besteht aus den Standardelementen Unter- und Oberschrank, Kühlschrank und Kochstelle. Je nach Fahrzeuggröße gibt es aber auch hier deutliche Unterschiede. So verfügen viele größere Wohnmobile mittlerweile auch über einen ausziehbaren Stauschrank - einen so genannten Apothekerschrank - sowie über einen Absorber- oder Kompressor-Kühlschrank. Der ist oft in Gestalt eines Turms gegenüber dem Küchenblock installiert und bietet ein separates Gefrierfach. In Campervans wird meist eine kompaktere Kühlbox verbaut, die entweder von oben oder in Gestalt einer Schublade von der Seite zugänglich ist. In der Arbeitsplatte des Küchenunterschranks sind ein Herd mit zwei bis drei Kochstellen (meist gasbetrieben) sowie eine Spüle eingelassen. In Campervans oder kompakten Wohnmobilen sind diese beiden Elemente oft in einer Edelstahleinheit zusammengefasst. In der Regel aufpreispflichtige Zusatzfeatures der Küche sind Backofen, Mikrowelle und Dunstabzugshaube.

Längsküche:

Die Längsküche wird aufgrund ihrer Form auch als Küchenzeile bezeichnet und ist in den meisten Fällen im Reisemobil vor dem Bad- bzw. Schlafbereich platziert. In Campervans findet sie sich meist gegenüber der Sitzgruppe. Längsküchen werden oft in kompakten teilintegrierten Reisemobilen oder in Campervans verbaut.

L-Küche (oder Winkelküche):

Auch die L-Küche wird im Wohnmobil längs eingebaut – wie die Küchenzeile meist vor dem Bad-/Schlafbereich. Ein im rechten Winkel gestalteter Teil der Arbeitsfläche ragt aber in den Mittelgang des Reisemobils hinein. Vorteil der L-Form: Sie bietet vor allem bei kurzen, kompakten Reisemobilen Raumgewinn in der Länge. Kochstellen und Spülbecken sind hier zudem nur eine Körperdrehung sowie weniger als eine Armlänge voneinander entfernt, was ein zügiges Arbeiten erleichtert.

Heckküche:

Die im Heck eingerichtete Küche – entweder in Längs- oder Winkelform an der Rück-/Seitenwand im Wohnmobil platziert – wird vorwiegend in Alkoven Reisemobilen eingebaut, ist mitunter aber auch in Campervans zu finden. Der Eingang findet sich dann meist gleich daneben.

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Seite verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu steigern. Mehr Informationen