Das Rezept zum nachkochen: "Der letzte Spargel"

freeontour
von FREEONTOUR, Carado und Michael Reis; Copyright Text und Bildrechte liegen bei Carado

Das Rezept zum nachkochen: "Der letzte Spargel"

Camper Rezept von Michael Reis

Auf dem Salzstein gegarte Bachforelle mit gedämpften Bleichspargel, weißen Erdbeeren, Rahm & Getreide

Zutaten für zwei Personen: 

1 Stk. Bachforelle 600-800g
6 Stangen weißen Spargel
8 Stk. weiße Erdbeeren
20g Amaranth (gepufft)
40g Sauerrahm
40g Creme Fraiche
1/2 Stk. Limette
2 EL Schnittlauch (fein geschnitten)
2 Zweige wilde Kamille
Außerdem: Distelöl, Spargelessig, Salz, Kapuzienerkresseblätter, Quatre Epices
 

Zubereitung:

Die Forelle sorgfältig filetieren und entgräten. Einen Salzstein im vorgeheizten Backofen bei 120 Grad ca. 30 Minuten aufheizen. Den Stein aus dem Ofen nehmen und die Forellenfilets mit der Hautseite nach unten auf den Salzstein legen. Bei Zimmertemperatur ca 10-12 Minuten garen. Anschließend den Fisch vorsichtig vom Salzstein nehmen, die Haut abziehen und mit Distelöl bestreichen. Mit Salz würzen.

Für den gedämpften Spargel, die Stangen gründlich Schälen und in gleichmäßig dünne Scheiben (2-3mm) schneiden. Die Spargelscheiben auf einen kleinen Streifen Backpapier leicht überlappend auflegen. Nun einen Topf mit etwas Wasser zum kochen bringen und die wilde Kamille hineingeben. Einen Bastkorb darüber stellen und die beiden Backpapierstreifen mit dem Spargel hineingeben. Den Deckel schließen und für ca. 8-10 Minuten bissfest Dämpfen.

Den gepufften Amaranth mit 4 EL Distelöl verrühren und mit Salz und Quatre Epices abschmecken.
Sauerrahm und Creme Fraiche in einer kleinen Schüssel zusammen verrühren mit Saft und Schale einer halben Limette abschmecken, in eine kleine Dosierflasche füllen und bis zur Weiterverwendung kühlen.

Die weißen Erdbeeren kurz waschen, halbieren und mit dem fein geschnittenen Schnittlauch und einigen Tropfen Distelöl vermischen. Kurz vor dem Anrichten, die Kapuzienerkresseblätter mit etwas Spargelessig marinieren.

Info: "Der letzte Spargel" wird traditionell immer am 24.6 dem Johannistag gestochen

Hier können Sie die Rezepte der Sterneköche ausdrucken. Weitere Infos und Rezepte? Hier gehts zu THE WAY OF TASTE

Das könnte Sie auch interessieren

Diese Seite verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu steigern. Mehr Informationen