22 | Kartoffelsalat - Der absolute Klassiker in Deutschland

evamoutschka
von Dethleffs

22 | Kartoffelsalat - Der absolute Klassiker in Deutschland

Eines der beliebtesten Essen an Heilig Abend ist in Deutschland Kartoffelsalat mit Würstchen. Woher dieser Brauch stammt ist nicht ganz klar.

Früher war der Heilig Abend ein ganz normaler Arbeitstag, an dem zudem noch viel erledigt werden musste: Der Festtagsputz, den Baum schmücken, das Festmahl für den 1. Feiertag vorbereiten. Somit sollte es ein schnelles und sättigendes Essen geben.
Diese Tradition könnte auch damit zusammenhängen, dass Hirten die ersten waren, die von Jesu Geburt erfahren haben. Als Bezug darauf sollte es ein möglichst einfaches bäuerliches Essen am Heilig Abend geben.
Woher der Brauch auch kommt, jeder hat sein eigenes Geheimrezept, mit der der Kartoffelsalat am besten schmeckt. Hier zwei Varianten: Eine mit Speck und eine klassische Variante mit Essiggurken.

Kartoffelsalat mit Speck

  • 1,5 kg Kartoffel (fest kochend)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Zwiebel
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 5 EL Essig
  • 2 TL Senf
  • 1 TL Zucker
  • 100g gewürfelter Speck
  • Butterschmalz oder Butter zum Anbraten
  • 1 Bund Schnittlauch

Die Kartoffeln mit Schale kochen, pellen und in ca. 0,5 cm dicken Scheiben schneiden. Zwischendurch die Scheiben mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Zwiebel fein würfeln und mit Essig, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer in die heiße Brühe geben. Die Brühe unter die Kartoffel rühren und mindestens eine Stunde durchziehen lassen.
Den Speck im Butterschmalz oder der Butter knusprig anbraten.
Den gewaschenen Schnittlauch in Röllchen schneiden.
Kurz vor dem Servieren den Speck unter die Kartoffeln heben und ggf. noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Schnittlauch über den Salat streuen und servieren.

Kartoffelsalat mit Essiggurken

  • 1,5 kg Kartoffeln (fest kochend)
  • 1/2 Glas Essiggurken
  • Gurkenwasser
  • 1 Zwiebel
  • Senf
  • Salz und Pfeffer

Die Kartoffeln mit Schale kochen, pellen und in ca. 0,5 cm dicken Scheiben schneiden. Zwischendurch die Scheiben mit Salz und Pfeffer würzen und abkühlen lassen. Die Essiggurken und die Zwiebel in Würfel schneiden und unterrühren. Dann nach Geschmack die Flüssigkeit aus dem Gurkenglas und Senf unterrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Diese Seite verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu steigern. Mehr Informationen