Mit dem Wohnmobil entlang der Deutschen Edelsteinstraße

geschrieben am 02.02.2016, von Tourist-Information Deutsche Edelsteinstraße und FREEONTOUR; Copyright Text und Bildrechte liegen bei Tourist-Information Deutsche Edelsteinstraße und HT Herrstein Traumstraßen

Nehmen Sie sich Zeit, die Deutsche Edelsteinstraße zu erkunden. Neben den hier beschriebenen Sehenswürdigkeiten gibt es noch mehr rund um Natur, Kultur und Edelsteine zu entdecken. Aufgrund der zahlreich vorhandenen Wohnmobilstellplätze bietet sich eine mehrtägige Tour an.

Und los geht's auf den Weg entlang unserer empfohlenen Themen-Route:

Starten Sie Ihre Rundfahrt entlang der Deutschen Edelsteinstraße in Fischbach. Beachten Sie bereits die Hinweisschilder auf der B41 und folgen Sie der Beschilderung zum Kupferbergwerk Fischbach. Dort bietet sich auf 10 kostenlosen Wohnmobilstellplätzen (keine Ver- und Entsorgung, Toiletten sind in der Gaststätte Kupferstube) die Möglichkeit das Wohnmobil abzustellen und an einer Führung durch das Historische Kupferbergwerk Fischbach teilzunehmen, eine Wanderung über den Bergbaulichen Rundweg (Länge: ca. 3,5 km) in Angriff zu nehmen oder auch für eine Nacht zu verweilen. Öffnungszeiten des Kupferbergwerks: 15.02.-14.11. täglich von 10.00-17.00 Uhr, 15.11.-14.02. täglich Führungen um 11.30 und 13.30 Uhr, Dauer der Führung: ca. 60 Minuten.

 
Kupferbergwerk

Weitere Übernachtungsmöglichkeit in Fischbach: Der Idyllisch gelegene Wohnmobilpark Fischbach-Nahe (50 Wohnmobilstellplätze, Ver- u. Entsorgung, Strom) lädt am Ortsende, direkt an der Nahe liegend zum Verweilen ein. Sie können von hier aus die direkt am Stellplatz gelegene Bahnstation für Ausflüge in die Edelsteinmetropole Idar-Oberstein nutzen.

Zurück am Ortsausgang Fischbach, biegen Sie rechts ab auf die L160 Richtung Niederwörresbach/Herrstein. Nach einigen Kilometern, vorbei am Steinbruch Juchem, kommen Sie nach Niederwörresbach (Parkmöglichkeit: Parkplatz an der Mehrzweckhalle/Sportleistungszentrum). Hier bietet sich die Gelegenheit, den neuesten Schatz der Deutschen Edelsteinstraße zu erwandern: Die im Juni 2012 neu eröffnete Traumschleife „Kupfer-Jaspis-Pfad“ führt auf naturnahen Pfaden durch dichte Wälder und offene Landschaften mit beeindruckenden Ausblicken. Dabei ist durchaus Trittsicherheit und Ausdauer gefragt. Ergänzt wird das Naturerlebnis durch interessante Informationen zu Wissenswertem aus der Region – etwa zu den Namensgebern des Weges: dem Kupfer und dem Jaspis, deren Abbau bzw. Verarbeitung die Region rund um die Traumschleife prägte. Der als mittelschwer bis schwer einzustufende Premium-Wanderweg wurde vom Deutschen Wanderinstitut mit 84 Erlebnispunkten bewertet. (Länge: 19,9 km, Gehzeit ca. 6 Stunden, weitere Einstiegspunkte: Parkplatz an der Pulverlochschänke, Hintertiefenbach oder Wohnmobilstellplatz am Kupferbergwerk Fischbach (Zuwegung 800 m)

Fahren Sie von Niederwörresbach weiter ins historische Örtchen Herrstein. Nehmen Sie die Abfahrt Herrstein Süd und biegen Sie in die erste Straße links, die Brühlstraße, ab. Dort finden Sie die Tourist-Information Deutsche Edelsteinstraße (Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00-12.00 Uhr und 13.30-17.00 Uhr). Nach weiteren 200 Metern erreichen Sie den kostenlosen Reisemobilstellplatz der Gemeinde Herrstein. Der Stellplatz bietet Platz für 3 Fahrzeuge und ist mit Holiday Clean und Stromsäule ausgestattet.


Herrstein

Nach nur 2 Minuten Fußmarsch stehen Sie am Uhrturm, dem Tor zum historischen Ortskern Herrstein. Lassen Sie sich von den rund 60 restaurierten Fachwerkhäusern, der Schlosskirche, dem Uhrturm sowie dem berühmten Schinderhannesturm verzaubern. (Führungen: Mai-Oktober, Do. 16.30 Uhr, Sa. 14.30 Uhr ab Uhrturm, Dauer ca. 1,5 Stunden)

Unser Tipp: Erwandern Sie die Traumschleife „Mittelalterpfad“ – Deutschlands schönster Wanderweg 2010. Der vom Deutschen Wanderinstitut mit 84 Erlebnispunkten ausgezeichnete Premium-Rundwanderweg bietet hochkarätigen Wandergenuss in der abwechslungsreichen Landschaft der Deutschen Edelsteinstraße. Schmale Pfade schlängeln sich durch dichte Wälder, vorbei an Natur- und Kulturdenkmälern, entlang an Felsen und Gewässern, hinaus auf Felder und Wiesen. „Sinnesbänke“ laden zum Verweilen und zum Genuss spektakulärer Aussichten ein (Länge: ca. 8,6 km, Gehzeit: ca. 2,5 – 3 Stunden).


Pranger, Herrstein

Von Herrstein aus führt die Deutsche Edelsteinstraße weiter zur historischen Wasserschleiferei Biehl. Biegen Sie am Ortsausgang Herrstein rechts auf die L160 ab Richtung Kempfeld/Morbach. Folgen Sie der Straße bis zum Hinweisschild „Historische Schleiferei“. Besuchen Sie die historische Achatschleiferei der Familie Biehl, in der noch immer wie vor 100 Jahren geschliffen wird (Öffnungszeiten: ganzjährig täglich von 9.00-17.30 Uhr, Mittwoch Ruhetag außer an Feiertagen und in den Schulferien Rheinland-Pfalz. Dauer der Führung: 30 Minuten).

Auf dem benachbarten Campingplatz „Harfenmühle“ stehen 30 Wohnmobilstellplätze mit Vollversorgung und 25 Plätze vor der Schranke für Sie bereit. Zur Weiterfahrt biegen Sie an der Campingplatzausfahrt rechts ab und erreichen nach ca. 2 km Kempfeld. Folgen Sie der Beschilderung „Edelsteingarten“ und Sie finden Sie eine hochkarätige Einzigartigkeit. Mehr als 100 Edelstein-Rohsteine mit kleinen Erklärungstafeln, auf Pfosten präsentiert, können bestaunt und angefasst werden. Herzstück der Anlage sind 12 Edelsteine, die nach biblischer Überlieferung das Fundament des himmlischen Jerusalems bilden (ganzjährig kostenlos zugänglich).

Erklimmen Sie im Anschluss den Aussichtsturm der Wildenburg mit herrlichem Blick auf die hügelige Hunsrück-Landschaft oder besuchen Sie das Wildfreigehege Wildenburg mit Wildkatzeninformationszentrum mit Auffang- und Auswilderungsstation sowie der Wolfsblut-Wolfslandschaft (Einlasszeiten: ganzjährig 8.30-17.00 Uhr).

      
      Wolfsblut, Wolfslandschaft

Weitere Attraktionen rund um die Wildenburg sind der Geschichtslehrpfad „durch 2 Jahrtausende“ (Länge: ca. 1,5 km) und der Walderlebnispfad (Länge: ca. 3,5 km). Vor dem Wildfreigehege bietet sich die Möglichkeit Ihr Wohnmobil abzustellen (großer Parkplatz, 3 ausgewiesene Stellplätze, keine Ver- und Entsorgung, Toiletten sind im Infopavillon des Wildfreigeheges vorhanden).


Wildenburg Kempfeld

Über die Orte Bruchweiler und Sensweiler gelangen Sie nach Langweiler. Erwandern Sie von hier die Traumschleife „Köhlerpfad am Steinbach“. Der 13 km lange, als mittelschwer einzustufende Pfad beginnt im Köhlerdorf Langweiler, direkt am Saar-Hunsrück-Steig (Deutschlands schönster Wanderweg 2009), und führt auf naturnahen Wegen rund um die Steinachtalsperre. Dabei wechseln sich dichte Wälder und offene Landschaften mit malerischen Ausblicken ab. (Geh Zeit: ca. 4 – 4,5 Std.)

Zurück auf der Deutschen Edelsteinstraße erreichen Sie die Gemeinden Sensweiler und Wirschweiler – hier lohnt ein Abstecher zum Geopark Krahloch,dieser liegt ebenfalls am Saar-Hunsrück-Steig. Anschließend führt Sie die Deutsche Edelsteinstraße nach Allenbach. Wandern Sie entlang des Allenbacher Weihers auf dem Naturlehrpfad oder besuchen Sie die historische Getreidemühle (Öffnungszeiten: täglich 10.00-17.00 Uhr). Es empfiehlt sich, für den Besuch der Mühle aufgrund der engen Gassen das Wohnmobil auf dem Parkplatz am Marktplatz abzustellen. Unser Tipp Traumschleife „Zwischen den Wäldern“ (10,6 km). Über schmale Pfade geht es durch eine abwechslungsreiche Landschaft, die das Wanderherz höher schlagen lässt.


Wandern

Freuen Sie sich auf zahlreiche Naturerlebnisse: dichte Wälder mit verschlungenen Pfaden, plätschernde Bäche offene Felder oder traumhafte Aussichtspunkte. Verlassen Sie Allenbach Richtung Kirschweiler auf der B422, erreichenSie nach kurzer Fahrtzeit die beiden Campingplätze „Sensweiler Mühle“ (100 Stellplätze) und „Oberes Idartal“ (50 Stellplätze). In der Edelsteinschleifer-Gemeinde Kirschweiler lohnt ein Blick hinter die Kulissen des Edelsteinhandwerks.

       Mineraliensuche

Von Kirschweiler aus erreichen Sie nach wenigen Minuten die Edelsteinmetropole Idar-Oberstein mit einer Vielzahl an Edelsteinschleifereien, Goldschmiede- und Gravurateliers. Im Stadtteil Idar steht das Deutsche Edelsteinmuseum (Öffnungszeiten: 01.05.-31.10. täglich 9.30-17.30 Uhr, 01.11.-30.04 täglich von 10.00-17.00 Uhr,24./25.12 und vom08.01. -14.02. geschlossen. Führungen auf Anfrage). Der Beschilderung folgend gelangen Sie zu den Edelsteinminen Steinkaulenberg (Öffnungszeiten: 15.03.-15.11. täglich 9.00-17.00 Uhr) mit Besichtigungs- und Schürfstollen. Im Stadtteil Oberstein am unteren Ende der Fußgängerzone befindet sich das Deutsche Mineralienmuseum (Öffnungszeiten: 01.11.-28.02. täglich von 11:00 bis 16:30 Uhr, außerhalb der Schulferien in Rheinland-Pfalz. täglich 9.00 bis 17.30 Uhr, und während den Schulferien täglich von 9.00 bis 19.00 Uhr) sowie die berühmte Felsenkirche (Öffnungszeiten: 15.03.-31.10. von 10.00-18.00 Uhr außer zu Gottesdienstzeiten und vom 01.11.-15.11. täglich von 11.00-16.00 Uhr).


Idar-Oberstein Felsenkirche

Eine weitere Sehenswürdigkeit im Stadtteil Oberstein ist die Edelstein-Erlebniswelt (Nahestraße 42, Öffnungszeiten: Ganzjährig, Mo.-Fr. 9.00-18.00 Uhr, Sa. 10.00-18.00 Uhr, Karfreitag – 01. Nov. außerdem So. + feiertags 10.00-18.00 Uhr). Unser Tipp: Traumschleife Nahe-Felsenweg (8,8 km): Er fasziniert durch atemberaubende Ausblicke auf die Innenstadt Obersteins. Vorbei an der Felsenkirche und den Burganlagen wechseln bizarre Felsformationen mit Reizen des tief eingeschnittenen Nahetals. Oder erleben Sie die Traumschleife Rund um die Kama (6 km): Auf teilweise engen, steilen Pfaden und meist in Sichtweite von der Nahe durchwandern Sie unterschiedliche Lebensräume.

Zurück in Idar fahren Sie, vorbei an der historischen Weiherschleife (Öffnungszeiten: 15.03.-15.11. täglich 10.00 – 18.00 Uhr) weiter Richtung Stadtteil Tiefenstein. An der Ampelkreuzung biegen Sie rechts ab Richtung Herborn / Veitsrodt / Herrstein. Ca. 200 Meter nach dem Kreisel (2. Ausfahrt) erreichen Sie rechterhand das Steinerne Gästebuch Veitsrodt. Hier erinnern zahlreiche signierte Steine an den Besuch prominenter Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Der ohne Steigung verlaufende Wanderweg ist als Rundkurs von 1,7 km Länge angelegt und ganzjährig kostenlos zugänglich. Von hier geht es über Herrstein zurück zum Ausgangspunkt nach Fischbach.

Weitere Informationen erhalten Sie bei der:
Tourist-Information Deutsche Edelsteinstraße, Brühlstraße 16, 55756 Herrstein
Telefon: 06785-79104, Fax: 06785-79120, info@edelsteinstrasse.de, www.edelsteinstrasse.de

Öffnungszeiten: Montag-Freitag 9:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 17:00 Uhr oder
Außenstelle der Tourist-Information im historischen Ortskern von Herrstein – Schloßweg 6 –
Öffnungszeiten: April bis 1. Nov.-Wochenende: Samstag, Sonntag und Feiertage 10:00 – 15:00 Uhr

    

FREEONTOUR empfiehlt diese Campingplätze:


Camping Sensweiler-Mühle

Sensweiler Mühle 2, 55758, Sensweiler-Mühle, Deutschland Webseite

Schön gelegener Naturcampingplatz mitten im Naturpark Saar-Hunsrück. Ideal für Wanderer und Naturfreaks.

  • 0 Favoriten
  • 2 Rezensionen

Camping Harfenmühle

Harfenmühle 2, 55758, Mörschied, Deutschland Webseite

Der Familiengeführe Camping Harfenmühle ist traumhaft gelegen am Nationalpark Hunsrück-Hochwald, an der Deutschen Edelsteinstraße, eingefasst von den Weinregionen Nahe und Mosel. Genießen Sie einen abwechslungsreichen Aufenthalt mit besonderen Naturerlebnissen und Sehenswürdigkeiten, rund um die über 500jährige Edelsteinregion. Camping Harfenmühle steht für Erlebnis inmitten der Natur, mit verwunschenen Bachläufen, unterschiedlichen Wald-...

  • 3 Favoriten
  • 37 Rezensionen

Waldcampingplatz Oberes Idartal

Sensweiler Mühle 1, 55758, Sensweiler, Deutschland Webseite

Ruhiger Naturcampingplatz, beiderseits des Idarbaches gelegen und von ausgedehnten Wäldern umgeben, die zum Wandern/Spazierengehen einladen. Gelegen am Saar-Hunsrück-Steig. Ausgangspunkt für Mineralien/Edelsteinfreunde. Gepflegte Sanitäranlagen, Spül/Waschraum mit Waschmaschine/Trockner, Babybade-/-wickelraum, Aufenthaltsraum, Grillplätze und Grillhaus, Kinderspielplatz, Tischtennis, Pferdezucht, Einkaufsmöglichkeit, Brötchenservice.

  • 0 Favoriten
  • 3 Rezensionen

FREEONTOUR empfiehlt diese Stellplätze:


Stellplatz Herrstein

Brühlstraße, 55756, Herrstein, Deutschland Webseite

Gebührenfreier Stellplatz für 3 Mobile am Ortsrand ausgewiesen. Untergrund aus Rasengittersteinen, beleuchtet. Historischer Ortskern, Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten sind wenige Fußminuten entfernt. Ganzjährig nutzbar.

  • 0 Favoriten
  • 0 Rezensionen

Stellplatz am Kupferbergwerk

Hosenbachstraße, 55743, Fischbach/Nahe, Deutschland Webseite

Gebührenfreier Stellplatz für 10 Mobile. Einfacher Parkplatz für Pkw und Reisemobile im Grünen. Ebener, befestigter Untergrund. Ruhige, aber auch etwas einsame Lage außerhalb der Ortschaft. Toiletten und Gaststube am Bergwerk. Ganzjährig nutzbar.

  • 0 Favoriten
  • 0 Rezensionen

Stellplatz an der Börse

Hauptstraße 108, 55743, Idar-Oberstein, Deutschland Webseite

Gebührenfreier Stellplatz für 15 Mobile. Einfacher Parkplatz für Pkw und Reisemobile, gegenüber der Börse, im rückwärtigen Teil eines öffentlichen Parkplatzes. Ebener, asphaltierter Untergrund. Etwas Lärm durch Autoverkehr möglich. Ganzjährig nutzbar.

  • 0 Favoriten
  • 0 Rezensionen

FREEONTOUR empfiehlt folgende Partner:

 

AMC-Schmitt GmbH & Co. KG

auf Zubehör

info@amc-schmitt.de

Im Kaufacker 3, 55743, Idar-Oberstein, Deutschland

Campingbedarf & Händler

3% Rabatt
Kommentare