Kroatien Tour - zeitlose mediterrane Schönheit

geschrieben am 18.08.2015, von Kroatische Zentrale für Tourismus und FREEONTOUR, Copyright alle Text und Bildrechte liegen bei Kroatische Zentrale für Tourismus Destinationen

Erleben Sie die Landschaft Kroatien - Erleben Sie mit FREEONTOUR 9 verschiedenen Regionen - eine zeitlose mediterrane Schönheit. Kommen Sie deshalb mit auf unsere Kroatien Tour.

Erster Abschnitt Kroatien Tour: Entlang der Küste ...

Die zeitlose mediterrane Schönheit in Kroatien erstreckt sich über sechs Küstenregionen – von Istrien im Norden über das Kvarner bis zu den vier Regionen Dalmatiens im Süden.

Landschaft Kroatien: Istrien

Die größte Halbinsel der Riviera, im Nordwesten des Landes, bietet mildes Klima, reizvolle Landschaften, mittelalterliche Bergstätten sowie kosmopolitischen Charme. In der denkmalreichen Küstenstadt Poreč sind die Straßen noch in derselben Struktur wie zu römischen Zeiten angelegt.

Die Euphrasius-Basilika zählt zum UNESCO Weltkulturerbe. Pula, einst wichtiger römischer Stützpunkt, hat ein Amphitheater erhalten, in dem zur Sommerzeit Klassik- und Popkonzerte stattfinden (©Porec-Euphrasius-Basilika_Aleksandar Gospic CNTB, KZT)

Kvarner Region - Nationalpark Risnjak

Östlich von Istrien liegt die Kvarner Region mit ihren Gebirgen, Hochebenen sowie den Kvarner Inseln. Das touristisch wichtigste Gebiet in Kroatien zeichnet sich durch sehr unterschiedliche Landschaften aus. So kann man auf Platak, 20 km von der Küste entfernt, schon Skilaufen. Der Nationalpark Risnjak ist vor allem durch seinen Tierreichtum bekannt. Neben Rijeka ist Opatija die wichtigste Stadt. Schon Mitte des 19. Jahrhunderts flanierten dort Touristen an den historischen Fassaden der Küstenpromenade entlang.

 
©Risnjak_Luka Tambaca_CNTB

Dalmatien-Zadar – 200 Inseln und der größte See

Die nördlichste der vier dalmatinischen Regionen ist stark im nautischen Tourismus. Vor allem die Kornaten sind ein Paradies für Bootsausflügler. Die Insel Pag, die man über eine Brücke leicht erreicht, ist bekannt für Schafskäse und Wein.

Die Landschaft Kroatien bietet in Norddalmatien viele Kontraste: die höchsten Klippen der Adria, den größten See des Landes (Vransko), oder die lagunenartigen Sandstrände von Nin. Zadar gehört neben Venedig und Dubrovnik zu den schönsten und kulturhistorisch wertvollsten Städten der Adria. ( ©Zlatni Rat_Boris Kacan_2013 CNTB)

Dalmatien-Šibenik – Nationalpark krka

In diesem Teil unserer Kroatien Tour graben sich die Flüsse Krka und Cikola tief durch das Land. Die Wasserfälle des Nationalpark Krka sind die Touristenattraktionen der Region. Zum Archipel von Šibenik gehören viele Inseln, unter anderem Murter, die durch eine Klappbrücke mit dem Festland verbunden ist. Die Stadt Šibenik liegt in einer malerischen Bucht und ist bekannt für ihr Weltkulturerbe, die St.-Jakob-Kathedrale.

 
©krka Nationalpark, KZT

Dalmatien-Split – zeitlose mediterrane Schönheit genießen

Diese mitteldalmatinische Region wird geprägt von den Flüssen Jadro und Cetina im üppigen Hinterland. An der Küste Kroatien erstrecken sich kilometerlange Kiesstrände. Die vorgelagerten Inseln wie Brač, Vis und Hvar sind bei Touristen sehr beliebt. Herzstück der Region ist die Stadt Split mit ihrem Weltkulturerbe, dem Palast Diokletians. Sie ist außerdem die zweitgrößte Metropole des Landes und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Nur einige Kilometer entfernt liegt die Stadt Trogir. Sie wirkt, als wären die Zeiten nach dem Mittelalter spurlos an ihr vorbeigegangen – sie ist ebenfalls ein UNESCO Weltkulturerbe.

 
© Split, KZT

  
©
Split_Ivo Pervan, KZT, Split, Ivan Coric_2012 CNTB

Dalmatien-Dubrovnik – lebendige Geschichte, herrliches Klima

Die südlichste Region ist der „Sunshine state“ Kroatiens und bringt köstliche Weine und Öle hervor. Sehenswert sind die malerische Altstadt von Korčula und natürlich die wunderschönen Inseln in Kroatien, vor allem der Nationalpark Mljet. Die Stadt Dubrovnik wird nicht umsonst „Perle der Adria“ genannt. Früher konkurrierte sie mit Venedig um die Vormachtstellung in der internationalen Seefahrt. Die meisterhaft gebaute Stadtmauer schließt die unverwechselbare Altstadt ein, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört.

Die Kroatien Tour geht weiter, durch das Hinterland ...

Das Hinterland der Landschaft Kroatien besteht aus Mittelkroatien mit der Hauptstadt Zagreb sowie der Region Slawonien im Osten des Landes.

Die Landschaft Kroatien gepräft durch historische Bauwerke

Die Landschaft Zentralkroatiens wird geprägt durch viele Burgen, Festungen und Schlösser. Nördlich von Zagreb gibt es einige mittelalterliche Bauwerke, wie das Renaissanceschloss Veliki Tabor, bei Krapina, zu bestaunen. Die Burg von Varaždin ist ebenfalls sehenswert – in diesem Gebiet befinden sich zudem Thermalquellen und Kurbäder. Auch Jäger, Angler und Wanderer wissen diese Region zu schätzen. Die Stadt Karlovac ist einzigartig: Im 16. Jh. wurde sie an vier Flüssen gebaut.

Zagreb

Zagreb, die Hauptstadt Kroatien zählt die meisten Einwohner. Barock, Klassizismus und Jugendstil finden sich noch heute im reichen Kulturleben der Metropole. Die Universität wurde im 17. Jh. gegründet und ist eine der ältesten in Europa. Auch als Zentrum internationaler Messen und Symposien hat sich Zagreb einen Namen gemacht. Trotz seiner Größe ist die Stadt auch nachts sehr sicher. Touristen können für acht Euro die „Zagreb-Card“ erwerben, mit der man kostenlos die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen kann und in öffentlichen Einrichtungen Ermäßigungen erhält.


© Zagreb_Zvonimir Tanocki_2007 CNTB

Slawonien – Kroatische Weine

Der östliche Landesteil ist die Region der Schlösser, des Korns und des Weins. Das auch als „kroatische Kornkammer“ bezeichnete Gebiet ist durch Landwirtschaft geprägt und bringt einige qualitativ hochwertige Weine hervor. In Brodski Stupnik wurde vor kurzem das erste Weinhotel in Kroatien eröffnet. Die Pferderasse „Lipizzaner“ ist in Slawonien zu Hause. Auch Thermalzentren findet man dort, die eine bis zu den Römern reichende Tradition aufweisen können. Ebenfalls aus der Römerzeit stammt die größte Stadt der Region: Osijek. Heute ist sie eine moderne Universitäts Metropole mit vielen Jugendstilgebäuden.

Die Inseln Kroatien bilden eine zeitlose mediterrane Schönheit

Viele der Inseln Kroatiens sind unbewohnt bzw. autofrei. Zu den Hauptattraktionen mit Naturschönheiten, Städten, Klöstern und Kirchen gehören auf jeden Fall Krk, Rab, Cres, Hvar, Brač, Dugi otok und Lošinj. Vis ist mit goldgelbem Sandstrand und den romantischen Weinbergen ein Traumziel fernab jeder Hektik. Die Inselgruppe Brijuni ist ein atemberaubend schönes Ausflugsziel, das man von Fazana, nördlich von Pula, leicht ansteuern kann. In dem paradiesischen Safaripark von Brijuni sind heute noch unter anderem zwei Elefanten sowie Lamas, Zebras und Hirsche zu bestaunen.


©Pag , Plaza Beritnica_Boris Kacan_2013 CNTB, KZT

Die Inseln Kroatien mit Boot oder Rad erkunden

Das beliebte „Inselhopping“ hat sich in Kroatien fest etabliert. Auf dem Schiff kann man durch die Adria kreuzen und jeden Tag ein neues Eiland entdecken – zu Fuß oder auf dem Rad! So hat man die Möglichkeit, die Natur sowie historische Stätten zu erleben und zudem jeden Tag in einer anderen, lauschigen Bucht zu baden.


© Postira auf Brac_Adria Bike Maraton_Vedran Metelko_ 2013 CNTB

Leuchtturm Urlaub

Eine ganz andere Urlaubsart gewinnt auch immer mehr Liebhaber: Der Leuchtturmurlaub. Dies spricht vor allem Touristen an, die Ruhe und Abgeschiedenheit schätzen. Auf teilweise kleinsten Inselchen kann man im Leuchtturm wohnen und sich dort selbst versorgen. Kein Stress, keine Störungen – Entspannung pur!

Kreuzfahrt in Kroatien

Natürlich kann man in Kroatiens Gewässern auch eine klassische Kreuzfahrt machen, entlang der atemberaubenden kroatischen Küste und zwischen den vielen Inseln. Angeboten werden Kreuzfahrten auf Motorseglern oder auf dem Kreuzfahrtschiff „MS Dalmacija“. Originell ist die Variante „Glücksboot“. Der Gast nennt hierbei seinen Wunschtermin und den Einschiffungshafen (Rijeka, Zadar oder Trogir) und erfährt dann im Hafen, auf welchem Boot er eincheckt und welche Route gefahren wird.

Unser Tipp auf GetYourGuide®

Ab Zadar: Tagestour im Nationalpark Plitvicer Seen

Ab € 54 (pro Person)
FREEONTOUR-Kundenkarteninhaber erhalten auf diesen Preis bei GetYourGuide 13% Rabatt! Nach Anmeldung im FREEONTOUR Portal unter dem „Partner“-Link einfach GetYourGuide aufrufen. Der Link "Jetzt einkaufen" führt Sie direkt zur Buchungsseite von GetYourGuide.

Highlights:

  • Verbringen Sie einen Tag im malerischen Nationalpark Plitvicer Seen
  • Spazieren Sie an Seen und Wasserfällen vorbei
  • Halten Sie Ausschau nach Wölfen und Rehen
  • Genießen Sie ein köstliches kroatisches Mittagessen

Überblick:

Entdecken Sie den malerischen Nationalpark Plitvicer Seen bei dieser Tagestour ab Zadar. Lassen Sie sich von der unberührten Natur verzaubern. Genießen Sie den Anblick der terrassenförmigen Seen und Wasserfälle voll kristallklarem Wasser.

Unser Tipp auf GetYourGuide®

Abendlicher Spaziergang durch Split am Mittelmeer

Ab € 20 (pro Person)
FREEONTOUR-Kundenkarteninhaber erhalten auf diesen Preis bei GetYourGuide 13% Rabatt! Nach Anmeldung im FREEONTOUR Portal unter dem „Partner“-Link einfach GetYourGuide aufrufen. Der Link "Jetzt einkaufen" führt Sie direkt zur Buchungsseite von GetYourGuide.

Highlights

  • Nehmen Sie teil an einem abendlichen Spaziergang durch Split: Lassen Sie sich von historischen Stätten und kulturellen Sehenswürdigkeiten verzaubern
  • Entdecken Sie den wunderhübschen Palast von Diocletian, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde
  • Schlendern Sie am kroatischen Nationaltheater vorbei und bummeln Sie über den geschäftigen Obst-Markt
  • Bewundern Sie das neoklassizistische Gebäude der Prokurative und die historische Kathedrale des Heiligen Domnius

Überblick

Kommen Sie mit auf einen Spaziergang durch die ältesten und schönsten Gegenden von Split. Erforschen Sie mystische Orte aus dem Mittelalter und genießen Sie die hübsche Aussicht von der Riva Promenade aus, sowie den wundervollen Palast des Diocletian.

Ausführliche Informationen finden Sie hier:

Kroatische Zentrale für Tourismus
Stephanstraße 13
60313 Frankfurt/M

FREEONTOUR empfiehlt diese Campingplätze:


Camping Slatina

Martinšćica 92 , 51556, Martinšćica, Kroatien Webseite

Camping Slatina befindet sich, umgeben von einem wunderschönen mediterranen Wald, entlang einer der schönsten Kiesstrände der Insel Cres, 160 Eingerichtete Stellplätze, 400 Stellplätze und 61 Mobilheime sind terrassenformig angelegt und bieten teilweise einen wunderbaren Blick auf das Meer. Es ist eine echte Herausforderung für Naturfreunde, Camper und Meeresbegeisterte. Der Campingplatz Slatina...

  • 5 Favoriten
  • 70 Rezensionen
  • FREEONTOUR Partner

Camping Bijela Uvala

Bijela Uvala 1, 52456, Funtana, Kroatien Webseite

Das Campen in Bijela Uvala bedeutet Erholung in reiner Luft ganz nah am Strand und mit zahlreichen zusätzlichen Inhalten. Hier finden Sie Ruhe und Unterhaltung, Sport und Erholung, historisches Erbe und zahlreiche touristische Attraktionen. Seien Sie bereit, die vollkommene Freiheit und Entspannung weit weg vom Stadttrubel und dem Lebensrhythmus im...

  • 5 Favoriten
  • 116 Rezensionen

Camping Kovacine

Melin 1 20, 51557, Cres, Kroatien Webseite

Der Campingplatz Kovačine der sich in unmittelbarer Nähe des Fischerstädtchens Cres mit seinem venezianischen Stadtkerns befindet, liegt auf einer herrlichen Halbinsel und ist umgeben von einem türkisblauen und glasklarem Meer. "Kovačine" liegt mit seinen 27 Hektar inmitten einer unberührten Natur und ist somit ein idealer Ferienort für alle Naturfreunde und...

  • 12 Favoriten
  • 164 Rezensionen

Camping Resort Lanterna

Lanterna 1, 52465, Poreč/Tar, Kroatien Webseite

Erleben Sie Camping Resort Lanterna!
Dieser moderne Familiencampingplatz liegt im mediterranen Grün auf der Halbinsel Lanterna an der Westküste Istriens zwischen der Küstenstadt Novigrad und dem berühmten Fremdenverkehrsort Poreč. Die Vielfalt der gepflegten Außenbereiche im Eichenwald sowie in der Nähe herrlicher Strände lässt vielleicht vermuten, dass es sich hier um...

  • 20 Favoriten
  • 205 Rezensionen
  • FREEONTOUR Partner
Kommentare