Höhepunkte der Weinkultur Teil 1 - Baden Württemberg

geschrieben am 01.10.2015, von Deutsches Weininstitut, Service-Center Schloss Heidelberg, Weingut Abril, Vulkanfelsgarten Winklerberg, Weinbaumuseum Meersburg und FREEONTOUR; Copyright Text und Bildrechte liegen beim DWI Traumstraßen

Höhepunkte der Weinkultur sind besondere Orte, welche die Geschichte und das Brauchtum des Weinbaus, die Leistungen der Weinwirtschaft und das Kulturgut Wein bekunden. Hierbei hat jeder der deutschen Weinregionen ihre besonderen Eigenheiten zu bieten. FREEONTOUR stellt Ihnen zusammen mit dem DWI einige Höhepunkte der Badischen Weinkultur vor.

Die vier Großen Fässer im Heidelberger Schloss

Gestartet wird unsere Reise in Heidelberg im Südwesten Baden-Württembergs, die Stadt, die in einer der wärmsten Regionen Deutschlands liegt. Bekannt für seine Bergstraße bepflanzt mit Kirsch-, Pfirsich und Mandelbäume bildet die Stadt eine traumhafte Kulisse. Der berühmte Riesling und der Silvaner sind die begehrtesten Weinsorten der Region.

Ein Publikumsmagnet: die vier „Großen Fässer“ im Heidelberger Schloss die zwischen 1591 und 1751 entstanden sind. Auch wenn heute nur noch das letzte Exemplar zu sehen ist, so besagt ein Zitat von dem der Theologe und Hexenbekämpfer Anton Praetorius nach einem Besuch in Heidelberg: "Viele kommen daher aus der Ferne/ Zu guten Freunden, um dieses Fass/ Sehen zu können, gleichwie ich selbst kürzlich tat./ Und fürwahr, dieses Werk ist bei Gott wert, dass man’s/ Besichtigt, wenn sich eine passende Gelegenheit ergibt./ Solch ein Gefäß mit so großer Gabe des Weinstocks, glaub’ ich,/ Gibt’s nicht, soweit der riesige Erdkreis reicht."


©heidelberg_luft_ansicht_osten_mathias_wacker_ssg, Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Würrtemberg

Zu bestaunen sind die Geschichten der riesigen Fässer in Dokumentationen, so hatte z.B. Das Casimir-Fass ein Fassungsvermögen von 127 000 Litern, das von dem Fass des Kellermeisters Johannes Meyer mit 195 000 Liter übertroffen wurde. der Kurfürst Karl Ludwig lies im Jahre 1664 diese Fass erbauen, dass sogar einen Tanzboden oben auf dem Holzgebilde besaß. Fass Nummer 3 entstand 1728 – noch eine Nummer größer: 202 000 Liter fasste das von Kurfürst Karl Philipp in Auftrag gegebene Werk und war damit rund 4700 Liter größer als das alte. Als dieses jedoch undicht war begannen die Bauten für das neue Fass, dass unter Kurfürst Karl Theodor 1751 fertiggestellt worden ist. Bestaunen kann man im Heidelberger Schloss das 219 000 Liter Fass auch heute noch, welches zur damaligen Zeit durch ein großes Loch in der Decke mit Hilfe eines Schlauchs befüllt worden ist. Gefüllt wurde das Große Fass ohnehin nur drei Mal, es war ständig undicht. Bewacht wir es von dem Fasswächter Perkeo, einer Statue von Karl Philipps Hofnarren.

Öffnungszeiten

Die Innenräume sind nur im Rahmen einer Führung zu besichtigen.
Täglich: 8.00 – 18.00 Uhr
Letzter Einlass: 17.30 Uhr
24. Dezember: 8.00 – 13.00 Uhr
Letzter Einlass: 12.30 Uhr
25. Dezember: geschlossen
31. Dezember: 8.00 – 13.00 Uhr
Letzter Einlass: 12.30 Uhr

Service-Center Schloss Heidelberg
Telefon: +49 6221 65 888-0
Fax: +49 6221 65 888-18
service@schloss-heidelberg.com
www.schloss-heidelberg.de

Weingut Abril

Das Weingut Abril in der Kaiserstühler Vogtsburg-Bischoffingen verbindet Puristische Ästhetik mit ökologischem Weinbau.

Eine Augenweide für jeden Besucher: in warmem Rotbraun hebt sich der Neubau des Weinguts Abril im badischen Bischoffingen vom Grün des Reblands ab. Am Fuße des Enselbergs, einer der Spitzenlagen am Kaiserstuhl, fügen sich die beiden Obergeschosse in die Hanglage.

Im Weingut Abril bietet sich zwischen den 20 Hektar Wein-Reben durch ein stimmungsvoller Ausblick: in großzügige, lichtdurchflutete Raumfluchten mit breiten Fensterbändern mit einem Sichtfeld – nicht nur auf die Weinberge, in denen die Reben für die Spitzenweine des Guts heranwachsen, bis hin über die Rheinebene auf das Elsass und die Vogesen. „Weniger ist mehr“, lautet die Devise, der die architektonische Gestaltung unterliegt.

 
©Weingut_Abril__Baden_2_faber, DWI

Herzstück des Weinguts – Kelterhaus und Pressenraum – liegen im Keller unter der Erde. Daneben sind im Untergeschoss u. a. Tank- und Flaschenlager, Barriquelager und Holzfasskeller untergebracht. Der gesamte Kellerbereich verteilt sich auf verschiedene Klimabereiche; am kältesten ist der Raum für die Flaschenlagerung. Das Weingut wird kontrolliert ökologisch bewirtschaftet.

Der größte Öko-Weinbaubetrieb im Kaiserstuhl, der dem Bundesverband ECOVIN angehört, bietet eine Auswahl an Sorten von Spätburgunder, Weißem und Grauem Burgunder über Blauen Silvaner bis zu Riesling, Chardonnay, Gewürztraminer, Rivaner und Scheurebe an. Das Weingut Abril läd Sie herzlich ein zu einer Weinprobe.

Öffnungszeiten:

Montag–Freitag: 9–18 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: 11–16 Uhr (1. März–1. November)

Kontakt:
Weingut Abril
79235 Vogtsburg-Bischoffingen im Kaiserstuhl
Telefon: +49 7662 949323-0
Fax: +49 7662 949323-99
weingut@weingut-abril.de
www.weingut-abril.de

Vulkanfelsgarten Winklerberg: Die vulkanische Note im Wein

Auf dem Weg vom Kaiserstuhl rentiert sich ein Blick in das bescheidene „Örtchen Ihringen“, das mit seinen 600 Hektar Rebflächen zu einer der größten Weinbaugemeinden Deutschlands zählt. Auf den Resten eines vor 15 Millionen Jahren erloschenen Vulkans wächst in Ihringen der Wein. Seit 962 wird in der Gemeinde Wein angebaut. Wahrscheinlich waren schon die Römer in Sachen Weinbau hier aktiv, schließlich ist der Kaiserstuhl das sonnenreichste und wärmste Rebengebiet in Deutschland.

Ihre berühmteste Lage ist der Winklerberg, der seinen Namen von dem verwinkelten Charakter seiner Rebanlagen hat. Die steilen Vulkanverwitterungsböden mit Kalkeinschlüssen sind heute in Terrassen gezähmt und ergeben gehaltvolle, mineralische Weine.

Noch ein Tipp für alle Wanderbegeisterten: Natur und Weine in höchster Qualität - unter diesem Motto steht denn auch der im Oktober 2006 eingeweihte Rundweg durch den Vulkanfelsgarten im Winklerberg. Entlang des beschilderten Rundwegs gibt es allerlei Geschichten rund um Geologie, Natur und vor allem den Wein zu erfahren. Der Weg führt vorbei am Alten Rebhäusle, dem "Winklerbergbrünnele", und einem historischen Treppenweg, allesamt Zeugnisse einer alten Weinkultur. Zu der gehört auch die Pioniertat des Winzers Georg Ernst Lythin: Der pflanzte 1813 am Winklerberg erstmals Edelsorten wie Burgunder, Traminer und Muskateller – die Geburtsstunde des Kaiserstühler Edelweinbaus – Dank des Vulkangesteins.

Weitere Informationen:
Vulkanfelsgarten Winklerberg
www.ihringen.de

Weinbaumuseum Meersburg am Bodensee:
Wo der Torkel zuhause ist

Weiter führt uns die Reise an den schönen Bodensee und zum Weinbaumuseum in Meersburg in welchem es einiges zu entdecken gibt. Hier ist der Weinbau seit 1324 urkundlich belegt, die Fläche umfasst heute rund 120 Hektar und liefert etwa eine Million Liter Wein. Möglich macht den Weinanbau in dieser immerhin bis zu 500 Meter hohen Gegend das besondere Seeklima: Der Bodensee wirkt als riesiger Wärmespeicher, der das Klima mild macht. Von der Wasserreflexion profitieren dazu besonders die Hanglagen am See – ihre Blätter erhalten mehr Licht. Dazu sorgt die Höhenlage aber auch für kühle Nächte, das bringt die besondere Fruchtigkeit in die Weine.

Von der "Torkel", der Weinkelter, hat dieses Museum "Heilig Geist Torkel" seinen Namen. Das kleine Museum wurde 1961 in den Räumen des ehemaligen Meersburger Heilig-Geist-Spitals eingerichtet.


©Stadtverwaltung Meersburg

Im Untergeschoss befand sich einst der Torkel, eine Weinkelter, die noch heute erhalten ist: der Heilig-Geist-Torkel von 1607 ist die wohl älteste noch erhaltene und funktionsfähige Kelter des Bodenseegebietes. Bis 1922 war diese wuchtige Baumkelter noch in Betrieb. Sie ist ein Denkmal der Jahrhunderte alten Weinkultur am Bodensee und vor allem seiner Weinstadt Meersburg.

Die ersten Wildreben gab es schon lange vor den Römern, wie prähistorische Funde am Bodensee beweisen. Die Römer brachten später neue Sorten wie den Elbling und Begriffe wie den „Torkel“ mit: Das Wort kommt von „torquere“ für drehen und wurde zum Fachwort für die mächtigen Weinpressen.


©Stadtverwaltung Meersburg

Zu sehen gibt es im Gebäude des Meersburger Heilig-Geist-Spitals schön geschnitzte Fassböden, eine Flaschensammlung, ein alter „Buttenkarren“ – ein Traubenwagen – sowie zahlreiche traditionelle Küferwerkzeuge. Hauptattraktionen aber sind das "Türkenfass", ein reich verziertes Weinfass der Deutschordenskommende Mainau, mit einem Fassungsvermögen von rund 50 000 Litern – und eben der Heilig-Geist-Torkel.

Weinbaumuseum Meersburg
88709 Meersburg


Weitere Informationen zur Höhepunkte der Weinkultur Baden- Würrtemberg finden Sie unter www.deutscheweine.de oder im FREEONTOUR-Portal hier .

Deutsches Weininstitut DWI
Gutenbergplatz 3 - 5
55116 Mainz
Tel: +49(0)6131-282919
Fax: +49(0)6131-282920

FREEONTOUR empfiehlt diese Campingplätze:


Campingpark Eberbach

Alte Pleutersbacherstr. 8, 69412, Eberbach, Deutschland Webseite

Der Campingplatz liegt in den sanften Hügeln des Odenwaldes am Neckar, gegenüber der Altstadt mit einem herrlichen Blick. Das Hallen- bzw. Freibad ist direkt nebenan. Auch der Fahrradweg ist unmittelbar am Campingplatz. Es gibt genügend Wanderwege übrigens in Eberbach steht der höchste Baum Deutschlands. Ein Ausflug nach Heidelberg ist immer...

  • 0 Favoriten
  • 38 Rezensionen
  • FREEONTOUR Partner

Camping am Möslepark, Freiburg

Waldseestraße 77, 79117, Freiburg im Breisgau, Deutschland Webseite

Ein idealer Platz für alle, die die Begegnung mit der Natur, aber auch die Nähe zur Stadt Freiburg (ca. 2,5 km ins Zentrum) und dem Schwarzwald suchen. Auf unserem idyllischen Gelände, gelegen am Möslepark und den Hängen des Schwarzwaldes, befindet sich neben einem vorzüglichen Speiserestaurant auch eine große Sauna- und...

  • 6 Favoriten
  • 151 Rezensionen
  • bis zu 5% Bonus

Kaiserstuhl-Camping GmbH&CoKG

Nachtwaid 5, 79241, Ihringen am Kaiserstuhl, Deutschland Webseite

Unsere idyllisch und parkähnlich angelegte Campinganlage befindet sich am Fuße des Kaiserstuhls, in Ihringen, dem wärmsten Ort Deutschlands. Genießen Sie eine unvergessliche Zeit auf einem unserer großzügig angelegten Plätze. Durch die hervorragend zentrale Lage auch zum benachbarten Elsass(Frankreich)und der Schweiz ist ein abwechslungsreicher Urlaub mit viel Genuss garantiert. info unter...

  • 1 Favorit
  • 68 Rezensionen
  • bis zu 10% Bonus

Campinghof Salem

Weildorferstraße 46, 88682, Salem, Deutschland Webseite

Der Campinghof Salem liegt 9 km vom Bodensee entfernt nahe des bekannten gleichnamigen Affenfelsens und verfügt über 120 Parzellen zu je 90 qm. Die sanitären Anlagen umfassen Waschbecken, Duschen sowie eine Familienkabine und einen Babywickelraum. Außerdem stehen den Gästen mehrere Spülgelegenheiten im Innen- und Außenbereich sowie ein Trockenraum mit Waschmaschine...

  • 1 Favorit
  • 45 Rezensionen
  • bis zu 10% Bonus
Kommentare