• 1

Willkommen in der Premium-Klasse

Outdoor und Sport
anita
von Dethleffs

Willkommen in der Premium-Klasse

Der Globetrotter XL Integrierte öffnet das Tor zur mobilen Luxusklasse. Zum Modelljahr 2015 wurde das Dethleffs Flaggschiff, komplett neu entwickelt. Über achtzig Jahre Erfahrung im Bau von Freizeitfahrzeugen drücken sich bei diesem Luxusgefährt in hervorragender Detailqualität, durchdachtem Design und hoher Wertbeständigkeit aus.

Der neue Globetrotter XL Integrierte

Der neue Globetrotter XL I vereint Qualität und Zuverlässigkeit der Premium-Klasse mit der spielerischen Leichtigkeit des modernen Reisemobilbaus. Der komplett verrottungssichere Aufbau von Seitenwänden, Dach und Boden des Dethleffs Luxusgefährts wird innen ergänzt durch innovative Leichtbau-Möbel im modernen Design mit einem Schuss Extravaganz. Dabei hat der XLI die Gene des Premium Liners übernommen, die sich in der neu entwickelten Küche, dem hochwertig ausgestattete Raumbad sowie der großen, gemütlichen Sitzgruppe mit Panoramafenster, das für ein lichtdurchflutetes Inneres sorgt, wiederfinden. Zwei Grundrisse, zwei unterschiedliche Möbelfronten sowie drei Wohnwelten stehen zur Wahl.

Dank der serienmäßigen ALDE Warmwasserheizung und seines beheizten Doppelbodens ist der Globetrotter XL Integrierte auch im Winter ein kuschlig warmes Zuhause und bietet egal zu welcher Jahreszeit ein Extraangebot an Stauraum im Doppelboden.

Die äußeren Highlights

Wesentliche Elemente des neuen Außendesigns sind die markante Front mit neuer Scheinwerferoptik und LED Tagfahrlicht sowie das dreidimensional ausgeformte Heck mitLED Rückleuchten. Bug und Heck sind jeweils als zweiteilige GFK-Formteile ausgeführt, was Reparaturkosten gerade bei Rangierunfällen reduziert. Die angebaute, elektrische Markise (Option) integriert sich elegant in die Dachrundung.


Basierend auf der „Lifetime-Plus“ Technologie ist der komplette Aufbau verrottungssicher ausgeführt. Massive Polyurethan Verstrebungen ersetzen Holzeinlagen in den Wänden. Als Isoliermaterial kommt hochverdichtetes XPS zum Einsatz. Eine robuste GFK-Schicht schützt den Boden und das Dach vor Beschädigungen.

Besonders komfortabel und nachbarschaftsfreundlich ist die extrabreite Wohnraumtüre (70 cm) mit elektrischer Zuziehhilfe. Mir ihr muss die Tür nur noch sanft angelehnt werden und zieht sich dann selbstständig ins Schloss. Lautes Türzuschlagen ist damit passé.

Serienmäßig kommt der XL I in Glattblech Weiß daher. Optional gibt es die Seitenwände in Titansilber oder Travertin Beige Metallic. Als dynamische Basis kommt der Fiat Ducato mit 2,3 l MJET Motor (96 kW/130 PS Leistung) und angeflanschtem AL-KO Breitspur-Tiefrahmenchassis zum Einsatz. Für mehr Sicherheit sorgen das neue „Traction plus System“ mit Electronic Stability Control, Anti-Schlupfregelung sowie ein Berganfahrassistent und eine Bergabfahrhilfe (Hill Descent Control).

Das Interieur

Das neue Interieur des Globetrotter XL Integrierten glänzt mit einem innovativen Möbelkonzept. Hier trifft modernes Design auf Praktikabilität und wurde durch viele Highlights aufgewertet. Bei der Möbelkonstruktion wurde auf Leichtbau und homogene Linienführung geachtet. Diese zieht sich durch das gesamte Fahrzeuginnere und macht auch bei der großen, gemütlichen Sitzgruppe mit ihren harmonischen Rundungen nicht halt. Die Möbelfronten im hellen Bicolor-Design in zartem Weiß und Nussbaum-Dekor stehen in Kontrast zum dunklen Bodenbelag in Fliesenoptik. Optional steht ein weiteres Dachschrankklappen-Design in Hochglanzoptik zur Wahl. Beim Möbelbau wurde besonders auf Wertigkeit gesetzt, die sich in allen Details bis hin zu Verschlüssen, Griffen und Scharnieren widerspiegelt. Für die perfekten Lichtverhältnisse sorgt eine sparsame und langlebige LED-Beleuchtung mit vielen indirekten Lichtquellen. Mit hohem Aufwand wurde die Lichtintensität an verschiedenen Funktionseinheiten gemessen und den Praxis­anforderungen angepasst

Passend zum neuen Interieur gibt es gleich drei neue Wohnwelten. Zeitlos und elegant sind die Attribute von „Antigua“. Hier wurde geprägtes Kunstleder in Metallic-Optik mit einem weichen, graumelierten Chenillegewebe kombiniert. Die Wohnwelt „Mioko“ interpretiert florale Optik neu und irgendwie anders, denn sie setzt auf eine interessante Konfektionierung eines eleganten, floralen Chenillestoff mit weicher Struktur mit einem farblich dazu abgestimmten Kunstleder. Gegen Aufpreis steht auch die Echtlederwohnwelt „Burano“ mit bewährter Automobillederqualität zur Wahl, deren warme, unaufdringliche Cognac-Töne für angenehme Atmosphäre und Behaglichkeit sorgen.

Besonderes Augenmerk wurde auf die neu entwickelte Küche gelegt. Mit praktischem Apothekerauszug, drei großen Schubfächern, einem großen 190 l-Kühlschrank mit freier Energiewahl und einem Auszug mit Mülleimer sowie Handtuchhalter sind alle Küchenutensilien perfekt verstaut. Selbstver­ständlich wurden dabei nur Soft-Close-Einzüge verwendet und auch die variable und damit zusätzliche Arbeitsfläche schaffende Abdeckung des 3-Flamm-Hochleistungskochers darf in diesem Gourmet-Küchencenter nicht fehlen.

Für Intim- und Wohlfühlatmosphäre trägt das große Raumbad mit getrenntem Dusch- und Sanitärraum, die sich mittels Türen einfach verbinden lassen, bei. Bequem sind im neuen Globetrotter XL I nicht nur die Betten mit ergonomischem Holzlattenrost mit aufstellbarem Kopfteil und „EvoPur“-Matratzen, sondern auch die serienmäßigen SKA-Pilotensitze mit integrierter Kopfstütze, Höhe-und Neige-Verstellung, einer breiteren Rücken- und doppelter Armlehne, die für einen verbesserten Seitenhalt und eine komfortable Sitzposition sorgen. Wer es noch bequemer möchte, kann erstmals bei einem Fiat Chassis als Sonderausstattung SKA-Luftschwingsitze mit automatischer Dämpfereinstellung ordern. Dank feinstufiger Einstellungen der Rückenlehnen, Sitzkissentiefe und Gurthöhe sowie Höhe- und Neigeverstellung, Schnellabsenkung, ergonomisch angepassterSitzpolster und Lendenwirbelstütze ist für eine bestmögliche Sitzposition gesorgt – ideal für alle Fahrer mit Rückenproblemen. Abgerundet wird der ergonomische Aspekt durch das Luftschwingsystem. Unebenheiten auf der Straße werden abgedämpft und die Lastschwingungen beim Bremsen reduziert. Somit ergibt sich ein hervorragender Sitzkomfort, in dessen Genuss sonst nur Reisebus- oder LKW-Fahrern kommen.

Die neue EvoPore Matratze bietet neben der Tatsache, dass sie zu hundert Prozent „Swiss made“ ist, und damit höchsten Qualitätsstandards entspricht, auch ein deutliches Plus an Schlafqualität und Gewichtsreduzierung. Die schadstoffgeprüften Matratzen versprechen durch ihr klimaregulierendes Material zu jeder Jahreszeit ein angenehmes, hygienisches Bettklima. Dank ihrer optimalen Anpassungsfähigkeit bieten sie höchsten Liegekomfort und Stützkraft.

Zwei weitere Schlafplätze bietet das serienmäßige, elektrische Hubbett.

Die Grundrisse

Zwei Grundrisse gibt es beim neuen Globetrotter XL Integrierten, die sich nur im Heck unterscheiden. Hier kann zwischen der Einzelbettvariante XL I 7850-EB und einem Kingsize-Bett beim XL I 7850-DBM gewählt werden. Für noch mehr Stauraum in der Heckgarage wurden die Betten hochgesetzt, damit auch sperrige Gegenstände wie Fahrräder bequem Platz darin finden. Als exklusive Beleuchtungseinheit kommt hier ein über die gesamte Fahrzeugbreite reichendes LED-Lichtband zum Einsatz.

Die Kleiderschränke sind je nach Grundriss neben dem Bett oder vor den Betten zu finden. Daran angeschlossen befindet sich das bereits erwähnte Raumbad. Die Küche mit ihren harmonischen Rundungen macht die homogene Linienführung des Interieurs perfekt. Viel Platz bietet die L-förmige, ebenfalls gerundete Sitzgruppe.

Beide Modelle sind 8,65 Meter lang, 2,3 Meter breit und haben eine Innenstehhöhe von bis zu 207 cm, was ein unglaublich großzügiges Raumgefühl entstehen lässt. Die zulässige Gesamtmasse liegt bei 5 Tonnen, eine Auflastung auf bis zu 5,4 t ist möglich.

Ausstattungslinien

Der Globetrotter XL Integrierte wird in zwei Ausstattungslinien angeboten. Einmal in der oben beschriebenen Basisversion mit ihrer großzügigen und umfangreichen Serienausstattung und als Premium-Version. Der XL I Premium ist, wie der Name bereits verspricht, mit einer erweiterten Ausstattung – gespickt mit vielen Highlights – versehen, die höchsten Ansprüchen genügt. Dazu gehören unter anderem eine Auflastung auf 5,4 Tonnen sowie ein SKA-Luftschwingsitz – beides bietet Dethleffs erstmals bei einem Fiat Ducato Chassis an. Außerdem im Ausstattungsumfang enthalten: 16-Zoll-Alufelgen, eine Rückfahrkamera, ein elektrischer Frontrolladen, eine zweite Heckgaragenklappe, indirekte Beleuchtung, eine Fahrerhaustüre links, Radio und DVD-Moniceiver und vieles mehr. Beim Außendesign des XL I Premium kommt eine Sonderfolierung zum Einsatz und bei den Optionen Titansilber und Travertin Beige Metallic eine Volllackierung, bei der auch Bug und Heck lackiert werden.

Der Globetrotter XL I ist in der Basisversion mit der umfangreichen Serienausstattung zu einem Preis ab 95.999.- Euro erhältlich. Der Preis des XL I Premium liegt bei 111.998.- Euro.

Auf Wunsch können zwei Elektrik-Pakete geordert werden, die unter anderem eine bzw. zwei 165 Ah Batterien, eine Victron Multiplus Lade- und Wechselrichterkombination mit 1600 W bzw. 2000 W Leistung, ein Luxus Bordcontrolpanel und einen Hochstromelektroblock beinhalten.