Wanderung im Altmühltal - Von Spalt in die Massendorfer Schlucht

freeontour
von FREEONTOUR und Bergverlag Rother; Copyright Text und Bildrechte liegen bei Bergverlag Rother, Stefan Herbke, Titelbild unsplash.com Evelyn

Wanderung im Altmühltal - Von Spalt in die Massendorfer Schlucht

Wanderung durch eine spannende Schlucht und ein Meer an Kirschblüten in der südlichen Frankenalb

Spalt ist eine Hopfenstadt mit charakteristischen Fachwerk- und Speicherhäusern. Erste Hinweise auf den Hopfenanbau finden sich 1341, und 1538 erhielt Spalt das Hopfensiegelrecht – das älteste Deutschlands: »In Spalt, in Spalt / Dou wern die Leit gor alt / Sie kenna nix dafier / Dös macht ös goute Bier.« Von den zwölf Brauereien blieb nur die Stadtbrauerei erhalten.

Überblick:

  • Ausgangspunkt: Großer Parkplatz am Kornhausplatz in der Ortsmitte von Spalt, 369m 
  • Höhenunterschied: 270 m.
  • Markierungen: Viele unterschiedliche Mark. Bis Großweingarten Nr. 5 und 6, weiter nach Spalt Nr. 28 und Richtung Massendorfer Schlucht Nr. 14. Oberhalb der Schlucht grüne Punkte auf weißem Grund, ab dem Parkplatz Nr. 23.
  • Anforderungen: Die Runde über Großweingarten verläuft auf guten Wegen, in der Massendorfer Schlucht dagegen nur auf Trittspuren; teilw. unübersichtliche Wegführung, bei Nässe recht rutschig.
  • Einkehr: Ghs. in Spalt.
  • Sehenswertes: Großweingarten zur Zeit der Kirschblüte; Massendorfer Schlucht; historische Altstadt von Spalt.

Beschreibung Wanderpfad

In Spalt (1) neben dem kleinen Bach (Ww. »Brombachsee«) an einer Tafel mit einer Wanderkarte vorbei zur Straße, dort rechts und wieder links Richtung Großweingarten. Nach 120 m links in die Weingarter Straße; am Ende der Häuser rechts in die Straße Schellenberg und an einer Bank vorbei in einen schönen Wiesenweg, der aussichtsreich zum Waldrand führt. Im Wald links hinauf (Nr. 5/6) zu einem Feldweg und der Mark. folgend zur Straße.

Auf dem Radweg 230 m bergauf und am Ortsschild vorbei, bis links ein Feldweg abzweigt (Mark. Nordic-Walking-Weg Nr. 2), der aussichtsreich an einem  Sendemast vorbei zu einem Lagergebäude führt. Gleich danach links (Mark.) auf die Straße nach Großweingarten (2) und bergab, bis 100 m nach der ersten Serpentine die Mark. Nr. 28 links in einen Weg weist. Auf diesem geradeaus in den Weg mit Fußgängerschild und kurz darauf rechts bergab (Mark. Nr. 28). Nach einem eingezäunten Grundstück rechts hinunter und auf einem Pfad über eine Wiese, die Straße querend, in die Talstraße zum Bauhof (3). Diesen links umgehen (Mark. Nr. 2) und rechts haltend über die Fränkische Rezat. Gleich nach der Brücke links halten (Mark. Nr. 14) und an Pferdekoppeln vorbei auf geteertem Weg bergauf zu einer Straße. Links und gleich wieder rechts in die Dr.-Merkenschlager-Str. (Nr. 14), nach 60 m links in den Fußweg (Mark.) und durch den Sandrangenweg zur Güsseldorfer Straße. Auf dieser stadtauswärts Richtung Georgensgmünd, bis wir links in die Straße Am-Hl.-Abend (Mark. Nr. 9, 14) biegen können, die durch das Burgtal zu einer Weggabelung führt. Links (Ww. »Massendorfer Schlucht«) auf einem Feldweg, dann auf Steig in die felsige Schlucht.

Über Stufen und Stege auf spärlicher werdenden Trittspuren zum oberen Ende und den rechten Graben wählend nach wenigen Metern auf die Hochfläche. Dort rechts halten (Mark.), dann links, an einem Feld vorbei auf  einen Forstweg und der Mark. Nr. 24 zu einem Wanderparkplatz kurz vor dem Ortsschild Massendorf (4) folgen. Auf der Straße links und bei der ersten Möglichkeit gleich rechts in den Feldweg. Über eine Kuppe, dann zur ersten von zwei Wegkreuzungen. Nun links (Mark. Nr. 23) am Waldrand entlang, bis die Mark. Nr. 23 nach rechts weist. Auf einem Pfad hinab in ein Tälchen und auf einem Kies- und Teerweg bergab. Hinter der Brücke über die Fränkische Rezat links auf den Fußweg, der um die Stadt zurück zum Ausgangspunkt nach Spalt (1) führt.


Diese Tour "Von Spalt in die Massendorfer Schlucht" und weitere Wanderfouren finden Sie im Rother Wanderführer Altmühltal und demnächst im FREEONTOUR Portal.

Das könnte Sie auch interessieren

FREEONTOUR empfiehlt diese Camping- und Stellplätze

Sportpark 13, 91785, Pleinfeld, Deutschland
Waldcamping Brombach e.K.

Ca. 20 Gehminuten vom Großen Brombachsee, mitten im Wald gelegen, ist unser Platz ein Paradies für Kinder, Sportler, Radler, Wanderer,...

bis zu 10% Bonus
Badehalbinsel, 91720, Absberg, Deutschland
Reisemobilhafen auf der Badehalbinsel Absberg

Wohnmobilhafen mit über 600 Stellplätzen (davon 220 bestromt) in direkter Seenähe auf der Bahdehalbinsel Absberg. Größter unter TOP-Platz organisierter Stellplatz...