Wandertipp Kroatien: Rundwanderung zur Landspitze Crna Punta

freeontour
von FREEONTOUR und Bergverlag Rother, Titelbild: Johanna Stöckl und Rosemarie Pexa

Wandertipp Kroatien: Rundwanderung zur Landspitze Crna Punta

Paradewanderung zum Endpunkt des Istrianischen Weitwanderwegs

FREEONTOUR-Tipp aus dem Rother Wanderführer Istrien: Alles hat ein Ende, so auch der Istrianische Weitwanderweg IPP, der von Umag über Buzet, die Ćićarija, den Učka und Labin bis zur Landspitze Crna Punta am Südende der Labiner Halbinsel verläuft (und hier zugleich den ­Labiner Weitwanderweg LPP bildet). Der malerisch gelegene Leuchtturm, einsame Küstenabschnitte und herrliche Ausblicke vom Höhenrücken der Skitača machen diese Tour trotz des eher anstrengenden Aufstiegs zu einem der Höhepunkte in diesem Teil Istriens.

Basics zur Wanderung 

Dauer: 3 Std., 45 Min.
Schwierigkeitsgrad: mittel
Ausgangspunkt: Brovinje, 150 m. Anfahrt von Labin auf Straße Nr. 5103 Richtung Koromačno. Ca. 400 m hinter der Abzweigung nach Tunarica links bergauf in den Ort und nach 700 m beim Schild Richtung Skitača nach links parken. Bus ab Labin nach Koromačno (fährt nur früh morgens und nachmittags; Haltestelle an der Abzweigung nach Brovinje).
Höhenunterschied: Ca. 450 m.
Anforderungen: Sehr steiler, steiniger Anstieg am Beginn der Tour, dann aber breite, bequeme Wege und großteils leicht zu begehen. Kurze Abschnitte am Rückweg etwas verwachsen und schmal. Rückweg nur spärlich markiert, aber eindeutig.
Einkehr: Am Weg keine (Berghütte Skitača nur fallweise am Wochenende geöffnet). Lokale in Koromačno (nur auf der Variante).
Variante: Hinter der Kapelle Sv. Ivan Krstitelj (5) den Weg links bergab, entlang des Bergwerksgeländes in den Ort Koromačno. Hier kann man einkehren und auf der Asphaltstraße zurück nach Brovinje gehen. Wer per Bus angereist ist, kann aber auch direkt von hier die Rückfahrt antreten.

Beschreibung der Wandertour 

An der Weggabelung in Brovinje (1) ist der Weg geradeaus am Boden mit zwei rot-gelben Kreuzen versperrt. Ein Schild weist links auf der Asphaltstraße Richtung Skitača und Ravni. Hier gehen wir bergauf, biegen aber schon nach 100 m wieder links auf einen alten Fußweg entlang von Steinmauern ab. Nach 250 m halten wir uns rechts und kreuzen zweimal einen anderen Weg. Es geht sehr steil und grobschottrig weiter bergauf. Von links mündet ein etwas weniger steiler Weg ein. Kurz darauf flacht auch unser Weg ab und verläuft an der linken Flanke des Berges in ein kleines Tal hinein. Entlang einer Steinmauer führt der Weg nun kurz bergab und wir erreichen den kleinen See Veli Kal (2), an dem wir uns, der Markierung folgend, rechts wenden. Auf Grasboden gehen wir wieder aus dem Tal hinaus, steigen – nun wieder steiniger – leicht an und kommen schließlich rechts haltend zu einer Einmündung in einen breiten Weg, auf dem wir Markierungen des Weitwanderweges LPP finden.

In die Richtung, aus der wir kommen, weist ein Pfeil am Stein Richtung Brovinje. Hier gehen wir rechts bergauf, und 10 Minuten später gibt es wieder eine Abzweigung, wo eine Schrift auf einem Stein rechts Richtung Sv. Lucija zeigt. Auf einem steinigen Weg geht es nun bergab auf Häuser zu. Wir treffen auf einen Fahrweg, gehen an teilweise verfallenen Gebäuden vorbei und kommen neben dem Friedhof in den Ort Skitača (3), wo sich neben der Kirche der heiligen Luzia unter einem riesigen alten Baum ein schöner Rastplatz befindet.

Wir gehen auf der Asphaltstraße rechts und biegen nach 50 m links bergab auf einen Fußweg entlang von Häusern ab. Er ist deutlich markiert, führt zwischen Buschwerk und Steinmauern durch eine Senke und steigt dann kurz leicht zurück zur Straße an. Diese queren wir und gehen durch niedrigen Bewuchs am Hang entlang leicht bergab, um nach 500 m abermals auf die Straße zu treffen. Genau gegenüber nehmen wir nun einen Fahrweg, der an einem kleinen Wasserbecken vorbeiführt, dann erst nach links knickt und 50 m weiter wieder in die ursprüngliche Richtung nach Süden biegt. Nun geht es durch lichten Wald recht steil hinab auf die Landspitze zu. Jenseits des Meeres sind die Inseln Cres und Lošinj schön zu sehen. Knapp über dem Meer wird der Weg wieder flacher und geht in einen Fußpfad über, der uns schließlich direkt zur Landspitze Crna Punta (4) führt.

Das Leuchtturmwärterhaus ist Privatbesitz. Wer rasten möchte, sollte dies deshalb nicht auf den Bänken hier, sondern ein Stück weiter an der Küste tun, wo man auch bei ruhiger See von den Klippen ins Meer baden gehen kann. Direkt beim Haus befindet sich ein Kontrollstempel des Weitwanderwegs, der hier endet – ab jetzt ist der Weg nur mehr sehr spärlich markiert. Wir folgen ihm an der zerklüfteten Küste entlang, und obwohl er sich nach etwa 500 m von dieser entfernt, gibt es keine Abzweigungen, sodass man sich nicht verirren kann. Teils etwas verwachsen, teils auch etwas steiler geht es nun durch dichten Wald. Je weiter wir kommen, desto deutlicher und breiter wird der Pfad. Wir gelangen kurz nach einem weiteren Wasserbecken zu einer Einmündung eines Weges von links unten. Wer den Abstieg von 70 Hm nicht scheut (ca. 10 Min. bergab bzw. danach 15 Min. bergauf) kann hier einen Abstecher zu einer schönen Kiesbucht machen. 

Der Hauptweg aber führt nun breiter, aber steiler bergauf zur Johannes dem Täufer geweihten kleinen Kirche Sveti Ivan Krstitelj (5). Wir passieren diese auf der linken Seite und gehen dann an einem Zaun, der das Bergbaugelände eines Kalksteinbruchs abgrenzt, entlang. Leicht bergab kommen wir zu einer Gabelung, bei der wir den rechten, ansteigenden Weg nehmen müssen, um nach Brovinje zurückzugelangen (oder auf der Variante links bergab nach Koromačno gehen). Der Weg steigt nun kontinuierlich durch den Wald an, geht schließlich in Asphalt über und wir erreichen auf dem mit den rot-gelben Kreuzen versehenen Weg direkt die Abzweigung in Brovinje (1).

Sie haben Lust auf weitere Wanderungen in Kroatien und Istrien? 

Die hier beschriebene Rundwanderung zur Landspitze Crna Punta sowie weitere 49 Wandertouren in Istrien, der Kvarner Bucht und auf den Inseln Krk, Cres sowie Lošinj finden Sie im Rother Wanderführer Istrien sowie als digitalen Guide in der RotherTourenApp Istrien

FREEONTOUR empfiehlt diese Camping- und Stellplätze

Sv. Marina 30C, 52220, Labin, Kroatien
Marina Camping Resort

Erleben Sie das Marina Camping Resort!Das Marina Camping Resort befindet sich auf einer kleinen ruhigen Halbinsel in der Nähe der mittelalterlichen...

bis zu 7% Bonus
Tunarica 80, 52220, Koromacno, Kroatien
Tunarica Sunny Camping

Mit seiner Lage auf der bewaldeten Halbinsel Ubas in einem Ort, der einst für den Thunfischfang bekannt war, bietet das...

Rabac b.b., 52221, Rabac, Kroatien
Camping Oliva

Der Campingplatz trägt zu Recht seinen Namen: er liegt in einem Olivenhain, in der schönen Bucht von Rabac.

Manjadvorci 60, 52207, Barban, Kroatien
Camp Dvor

Camp 'Dvor' is located in a village Manjadvorci, on the road Pula-Labin. It's 20 km away from Pula, and 18...

FREEONTOUR empfiehlt diese Routen

Diese Seite verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu steigern. Mehr Informationen