Wandern in Frankreich: Seenrunde im Westen von Burgund

freeontour
von FREEONTOUR und Bergverlag Rother, Copyright Bilder Bergverlag Rother & Thomas Rettstatt

Wandern in Frankreich: Seenrunde im Westen von Burgund

Leichte Genusswanderung unweit der Loire rund um die Seen von Bourdon, Moutiers und Charmoy

FREEONTOUR-Tipp aus dem Rother Wanderführer Burgund: Unweit der Loire faszinieren drei unterschiedliche Seen die Wanderer im Naturpark von St-Hubert de Boutissaint. Die etwa 3,5-stündige Genusswanderung eignet sich auch für Kinder und Senioren und bietet zudem ein kulturelles highlight: Etwas abseits vom Weg steht in Moutiers eine sehenswerte Kirche mit alten Wandmalereien aus dem 12./13. Jahrhundert. 

Basics zur Wanderung

Dauer: ca. 3 Std. 30 Min.
Schwierigkeitsgrad: leicht, für Kinder und Senioren geeignet 
Ausgangspunkt: Réservoir du Bourdon, 217 m, Parkplatz beim Campingplatz am Réservoir du Bourdon. Von St-Fargeau auf der D 85 nach Südosten bis Les Landiers, dann auf der D 385 nach Süden zum Parkplatz am See (6 km).
Höhenunterschied: Knapp 90 m
Anforderungen: Die Tour verläuft auf meist ordentlichen Wegen, die nach starkem Regen abschnittsweise morastig sein können, und kaum befahrenen Teersträßchen. Die Markierungen sind in der Regel gut, aber nicht durchgehend.
Einkehr: Unterwegs keine; nur am Ausgangsort.
Tipp: In St-Fargeau sollten Sie unbedingt das Schloss mit interessanter Inneneinrichtung und Kapelle sowie den Park mit Farm besichtigen.
Karte: IGN 2521 SB, St-Fargeau/Neuvy-sur-Loire, 1:25.000

Touren-Beschreibung

Vom Parkplatz folgen wir der Zufahrtsstraße links weiter zum malerischen Réservoir du Bourdon und nehmen dort noch vor der Brücke links den unmarkierten Uferweg, der wesentlich schöner ist als der markierte Fahrweg etwas weiter landeinwärts. Bei einem Bach treffen wir wieder auf den gelb-rot markierten Weg und überqueren ihn nach rechts. Dann entfernen wir uns über Wiesen vom See. Am Waldrand an einer Kreuzung folgen wir unserer bisherigen Markierung geradeaus in den Wald. Zum Schluss über Wiesen treffen wir auf ein Teersträßchen und gehen rechts nur wenige Meter bis zum idyllischen Étang de Charmoy. Hier kehren wir um und folgen dem kaum befahrenen Sträßchen leicht bergauf in nördlicher Richtung ohne Markierung vorbei am Weiler Les Quinaux bis zur verkehrsreichen D 85 (261 m). Wir überqueren diese mit Vorsicht und wandern auf der schmalen Straße über Wiesen und Felder leicht bergab zum Étang de Moutiers (222 m).

Nach Überquerung der alten Bahnlinie nehmen wir rechts den gelb-rot markierten Uferweg (z. T. sehr feucht) entlang der Bahntrasse, die sich später entfernt. Wir bleiben am schattigen Ufer bis wir erneut auf die Bahnlinie treffen, der wir links zwischen zwei Teilen des Sees bis zur D 151 folgen. Sie führt durch Wald am verlassenen Haus von Nézeau vorbei. Gut 100 m danach biegen wir an einer Verzweigung am Nordostende des Sees links Richtung St-Fargeau ab. Das Sträßchen folgt jetzt ohne Markierung stets dem Nordufer, wobei zahlreiche Bäume vielfach den Blick auf den See versperren. An der nächsten Kreuzung gehen wir nicht links über die Staumauer, sondern weiter geradeaus für etwa 600 m bis der gelb-rot markierte Wiesenweg links abzweigt. Wir überqueren einen Bach und später die alte Bahnlinie und folgen unseren Markierungen leicht aufwärts zu den zwei Häusern von Les Petits Clergeaux. Nach ca. 200 m Teerstraße nehmen wir bei einem Buchenwäldchen den gelb markierten Querweg nach rechts. Vor einem Haus gehen wir auf einer schmalen Asphaltstraße links hinauf zur D 85. Wir überqueren sie Richtung Les Guérins und halten uns am Ende der Teerstraße rechts. 

Wir folgen dem Fahr- und später Fußweg über Wiesen leicht abwärts in den Wald, die Markierungen sind hier nicht immer deutlich. Am Waldrand nehmen wir links (grünes Kreuz!) den feuchten Weg leicht bergab mit schlechten gelben Markierungen. Nach 300 m halten wir uns rechts und nach weiteren 50 m nochmals leicht rechts, um dann auf die D 385 zu treffen. Hier wandern wir links bergab und in einer Linkskurve geradeaus über die von Bäumen gesäumte Sackgasse zum Réservoir du Bourdon. Am Seeufer können wir entweder links direkt den gelb-rot markierten Weg zurück zum Parkplatz nehmen oder rechts am malerischen Ufer entlang einen Abstecher nach La Bouquetterie machen (hin und zurück ca. 45 Min.).

Lust auf weitere Wanderungen in Frankreich und Burgund?

Die hier beschriebene Wanderung rund um die Seen von Bourdon, Moutiers und Charmoy sowie weitere 49 Wandertouren zwischen Loire und Saône in der historischen Region Burgund finden Sie im Rother Wanderführer Burgund.


FREEONTOUR empfiehlt diese Camping- und Stellplätze

Route de Vincelottes, 89290, Vincelles, Frankreich
Camping Les Ceriselles  

Keine Beschreibung gefunden

Quai de La Saulaie, 58400, La Charite Sur Loire, Frankreich
Camping Municipal La Saulaie  

Keine Beschreibung gefunden

Rue du Fourneau, 58700, Prémery, Frankreich
Aire de Camping-cars

Gebührenfreier Stellplatz für 10 Reisemobile. Parkplatz für Pkw und Wohnmobile in der Nähe des kommunalen Campingplatzes am Seeufer. Stellflächen mit...

Rue de Lavau, 89170, St.-Fargeau, Frankreich
Aire de Pique-nique

Gebührenfreier Stellplatz für 5 Reisemobile, auf einem Parkplatz für Pkw und Wohnmobile im Ortszentrum ausgewiesen. Ebener, asphaltierter Untergrund. Der Platz...

FREEONTOUR empfiehlt diese Routen

Diese Seite verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu steigern. Mehr Informationen