Seit wann liegt Bethlehem in Bayern? Auf Weltreise durch Deutschland

freeontour
von FREEONTOUR und Journal International; Copyright Text und Bildrechte liegen bei Journal International, iStock und Shutterstock

Seit wann liegt Bethlehem in Bayern? Auf Weltreise durch Deutschland

Die etwas andere Deutschlandreise: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? In Deutschland findet man schließlich fast die ganze Welt...

...man muss nur wissen, wo!

Das viel zitierte Sprichwort trifft auch auf eine Weltreise mit dem Wohnmobil oder Wohnwagen zu. Für viele ist das ein Traum – muss es aber nicht bleiben. Denn man findet verschiedene exotische Orte, fremde Länder und sogar Kontinente hier in Deutschland. Wir nehmen Sie mit auf eine – nicht 100-prozentig ernst gemeinte – Weltreise oder Deutschlandreise.

Der große Vorteil, die Welt innerhalb der deutschen Grenzen zu bereisen: Die Tour ist auf jeden Fall Womo- und Wowa-tauglich – Sie müssen keine Ozeane überqueren, keine Visa beantragen (selbst in Bayern nicht!), auch die Straßenverhältnisse sind gewohnt gut und einen Campingplatz finden Sie fast überall. Je nach Wohnort starten Sie die Deutschlandreise dort, wo es für Sie passt. Wir fahren im Süden im Allgäu los, drehen eine Runde über den Westen bis in den hohen Norden und kehren über den Osten zurück.

Bethlehem vor den Alpen

Wir beginnen auf biblischen Spuren – und zwar in Bethlehem in der bayerischen Gemeinde Lengenwang. Bis ins 19. Jahrhundert hieß das Viertel Bettelheim. Befragt man die Chronik, lag das wohl daran, dass die Bewohner einst sehr arm waren.

Im Allgäuer Voralpenland gelegen, lohnt sich ein Besuch Bethlehems vor allem für Naturliebhaber. Sie sollten sich einen der Kleeblattwege vornehmen, die am Bahnhof des Ortes starten. Die vier Themenwege widmen sich Besonderheiten der Natur und der lokalen Kulturgeschichte und sind mit Erlebnisstationen und Infotafeln ausgestattet. Der Name leitet sich von der Anordnung der Wege her: Sie führen – 3,6 bis 8,5 Kilometer lang – in der Form eines Kleeblatts um Lengenwang herum.

Campen: Als Schlafplatz eignet sich der Campingplatz Seewang. Er ist am Forggensee gelegen, 16 Kilometer von Lengenwang entfernt. Der See bietet ein tolles Panorama mit Ammergauer Alpen und Märchenschloss Neuschwanstein.

„La Dolce Vita“ im Oberbergischen Kreis

Von Bethlehem geht es – logisch – in die „Ewige Stadt“. Um nach Rom zu gelangen, müssen Sie jedoch nicht nach Italien fahren, sondern nur nach Morsbach im Oberbergischen. Im Gegensatz zum geschäftigen Treiben der italienischen Hauptstadt geht es in der deutschen Schwesterstadt im südlichen NRW eher ruhig zu. Nur acht feste Einwohner hat der Stadtteil, dazu einige Wochenendhäuser. Wer sich die Füße vertreten will, sollte am Römerbach spazieren gehen. Von ihm leitet sich wohl auch der Name des Stadtteils ab.

Campen: Direkt in Morsbach gibt es leider keine Schlafstätte für Womo-Reisende. Die nächste finden Sie in Wiehl, 20 Kilometer entfernt. Der Campingplatz Wiehltal liegt am Fluss Wiehl, verfügt über einen Kiosk und hat viele sportliche Aktivitäten wie Schwimmen, Tennis und Minigolf zu bieten.

Radeln in Kamerun

Zeit für einen neuen Kontinent! Nach der Fahrt durch Bayern und Nordrhein-Westfalen erreicht man Kamerun. Dies ist ein Ortsteil von Paulinenaue im Havelland. Da es nicht so heiß ist wie in Afrika, eignen sich die schönen Fahrradwege für einen Tagesausflug entlang der vielen kleinen Bäche und Flussläufe.

Campen: Ein besonders idyllischer Stellplatz fürs Wohnmobil ist 30 Kilometer entfernt: Der Campingpark Buntspecht liegt am Ferchesarer See mitten im Naturpark Westhavelland.

 
Philadelphia

Und nun ab in die Staaten: Nur anderthalb Stunden müssen Sie fahren, um anschließend nach Philadelphia zu kommen. Der Stadtteil von Storkow liegt südöstlich von Berlin im Landkreis Oder-Spree. Im 18. Jahrhundert ließ der preußische König Friedrich II. das Land besiedeln und nannte den entstandenen Ort Hammelstall. Seit 1792 findet man ihn als Philadelphia in den Urkunden. Das hat man wohl den damaligen Einwohnern zu verdanken, die sich beim König beschwert hatten, weil der vorherige Name ihnen Spott eingebracht hatte.

Storkow hat eine beeindruckende 800-jährige Altstadt mit vielen Sehenswürdigkeiten und der ältesten Burg Brandenburgs. Schließen Sie sich einer Führung an oder besuchen Sie eine der wechselnden Ausstellungen.

Campen: Am der Stadt gegenüberliegenden Ufer des Großen Storkower Sees befindet sich der Campingplatz Dahmsdorf mit rund 30 Stellplätzen für Kurzcamper.

Aus Ostsee wird Südsee: von Brasilien nach Kalifornien

Brasilien und Kalifornien liegen nur einen kleinen Fußmarsch auseinander. In Schönberg in Schleswig-Holstein sind es kaum drei Kilometer. Wer bei Brasilien und Kalifornien an Strandurlaub denkt, ist auch hier richtig. Statt im Atlantik und Pazifik können Sie in der Ostsee baden.

Die Geschichte besagt, dass die Bezeichnung Kalifornien dadurch entstand, dass ein Bewohner ein Schild eines gesunkenen Schiffes fand. Es trug den Namen „California“. Der Finder stellte es vor seinem Haus auf. Ein neidischer Nachbar, so die Legende, wollte daraufhin sein Haus auf ähnliche Art schmücken – und entschied sich für den Schriftzug „Brasilien“.

Campen: Stellplätze gibt es im Ostseebad genügend. Ein besonders schöner Platz liegt jedoch im Landesinneren: Naturcamping Spitzenort, ein wunderschön am Großen Plöner See gelegener Campingplatz.

 
Blockhausfeeling in Kanada

Weiter geht’s zur letzten Station: Kanada. Wer in der Siedlung in Münchenbernsdorf im Osten von Thüringen ankommt, fühlt sich wirklich wie in dem nordamerikanischen Staat. Die Häuser wurden um 1930 aus Holz gebaut, rundherum steht noch ein sehr ursprünglicher Wald. Mancher Besucher wunderte sich damals: „Das sieht ja aus wie in Kanada.“ So entstand der Name der Siedlung. Bis zum Sommer 1997 gab es kein Ortsschild. Doch dann sponserte die kanadische Botschaft in Düsseldorf der Siedlung eines. Passenderweise zeigt es auch das rote Ahornblatt, das Wahrzeichen Kanadas.

Campen: Schlafen können Sie im Natur-Campingplatz Weida und dort den umliegenden (kanadischen) Wald noch näher kennenlernen.

FREEONTOUR empfiehlt diese Camping- und Stellplätze

Tiefental 1, 87669, Rieden, Deutschland
Campingplatz Seewang

Der "Campingplatz Seewang" liegt am Forggensee im Allgäu und hat ganzjährig geöffnet. Die Gäste erwartet ein Urlaub in ruhiger Lage...

Jahnstraße 14, 51674, Wiehl-Bielstein, Deutschland
Campingplatz Wiehltal

Harmonisch und ruhig gelegener Platz zum erholen, mit Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen (Fussball, Tennis, Schwimmen, Reiten etc.). Viele Wanderwege...

Weg zum Zeltplatz 1, 14715, Stechow-Ferchesar im Naturpark Westhavelland, Deutschland
Campingpark Buntspecht

  Der mit 4 Sterne nach DTV ausgezeichnete Campingpark liegt eingebettet in herrliche märkische Wälder und dem Ferchesaer See im Herzen...

bis zu 15% Bonus
Storkower Weg 10, 15526, Reichenwalde, Deutschland
Campingplatz Dahmsdorf

Der Campingplatz Dahmsdorf liegt am Nordufer des Storkower Sees. Der Waldcampingplatz bietet ca. 200 Dauerstellplätze und ca. 30 Touristikplätze mit...

Ascheberger Straße 76, 24306, Plön, Deutschland
Naturcamping Spitzenort

Wunderschön gelegener Campingplatz direkt am Großen Plöner See an drei Seiten von Wasser umgeben. Wenig Dauercamper, daher zahlreiche Urlauberplätze mit...

An der Aumatalsperre 1, 07570, Weida, Deutschland
Naturcampingplatz Weida

Keine Beschreibung gefunden

bis zu 10% Bonus