„Safari“ in Deutschland – der Wildpark Bad Mergentheim

freeontour
von Freeontour

„Safari“ in Deutschland – der Wildpark Bad Mergentheim

Wir alle kennen Tiger, Zebras und Giraffen aus dem Zoo. Doch über unsere heimischen Tierarten wissen wir oft wenig. In Wildparks, wie dem in Bad Mergentheim, lernen wir die faszinierende Welt der Wölfe, Luchse, (Wasch-)Bären und Co. kennen.

Die mittelalterliche Altstadt des Ortes, schöne Wandertouren und ein Besuch in der Therme machen das Familien-Erlebnis komplett.

Das größte Wolfsrudel Europas

Der Wildpark Bad Mergentheim, im schönen Taubertal, ist in vielerlei Hinsicht einzigartig. Er ist nicht nur die Heimat des größten Wolfsrudels Europas, sondern auch von seltenen Wildtieren wie Elchen, Braunbären, Störchen, Fischottern, Flughunden, Wildschweinen, Eulen, Bibern, und vielen mehr. Über 70 verschiedene Tierarten leben in den naturgetreuen, weitläufigen Freiluftgehegen.

Den wilden Tieren ganz nah

Bei diesem einmaligen Naturerlebnis verwundert es nicht, dass der rund 35 Hektar große Park ein wahrer Besuchermagnet ist. Er wurde sogar auf Platz 19 der beliebtesten Reiseziele Deutschlands gewählt (Quelle: Deutsche Zentrale für Tourismus DZT). Ein besonderes Highlight ist der circa zweieinhalbstündige Fütterungsrundgang mit den Tierpflegern, der zwei Mal am Tag stattfindet. Wenn über 30 hungrige Wölfe nur wenige Meter entfernt zähnefletschend um die Rangordnung beim Fressen raufen, sorgt das für Gänsehautmomente.

Auf den Fütterungstouren erzählen die Tierpfleger spannendes rund um die Wildtiere und ihren Lebensraum. „Warum heißt der Waschbär Waschbär?“, „Wie viel kann ein Geier fressen?“ oder „Warum können die Tierpfleger direkt zu den Wölfen ins Gehege!?“ Nach dem Rundgang kennt man die verblüffenden Antworten.


...
©Wildpark Bad Mergentheim
...
©Wildpark Bad Mergentheim
...
©Wildpark Bad Mergentheim
 

Abenteuer-Spielplatz „Koboldburg“

Abgesehen von den Tieren, die Jung und Alt begeistern, bietet der Wildpark Bad Mergentheim noch weitere Abenteuer speziell für Kinder. In der „Koboldburg“, einem drolligen Holzdorf mit Türmen, Verstecken, Zimmern, Rutschen, Tunneln, Labyrinthen und Kletterbalken, gibt es einiges zum Entdecken und Ausprobieren. Sogar eine Tierarztpraxis, eine Zauberschule und ein Kaufladen warten hier auf die kleinen Gäste.

...

Öffnungszeiten und Info´s

November - März: 10:30 bis 17 Uhr
(an Wochenenden und Feiertagen)
Im Sommer: täglich 09:00 - 18:00 Uhr

Fütterungsrunden: 10:40 und 13:30 Uhr

Hunde sind an der Leine erlaubt.

Gegen müde Kinderfüße stellt der Wildpark Holzbollerwagen bereit.

 

Miternachts-Geheule in „Wolfsnächten“

In den wärmeren Monaten veranstaltet der Wildpark Bad Mergentheim „Wolfsnächte“, in denen die Besucher auf einem Strohbett unterm Zeltdach direkt neben den Wölfen schlafen. Das nächtliche Geheule kann ziemlich unheimlich sein!

Nichts macht Kinder glücklicher, als das weiche Fell von verschmusten Vierbeinern zu streicheln. Im Spielbauernhof mit Streichelzoo tummeln sich Schweine, Pferde und Ponys, Zwergrinder, Ziegen und sogar Lamas! Hier kann man nicht nur Zeit mit den Tieren verbringen, sondern erfährt auch viel über Landwirtschaft und den Alltag der Landwirte.
 

Weitere Familien-Erlebnisse im Taubertal

Wenn wir schon mal in dieser bezaubernden Gegend sind, warum verbinden wir das nicht mit weiteren tollen Aktivitäten? Zum Beispiel...


Kulinarischer Stadtbummel durch Bad Mergentheim

Die hübsche Kleinstadt versprüht mit ihren Puppenstuben-artigen Fachwerkhäusern und den mittelalterlichen Kirchen und Schlössern einen ganz besonderen Charme. In den vielen, kleinen Geschäften der Altstadt findet sich noch echtes Handwerk. Auch die „gutbürgerliche“ Küche ist nicht zu unterschätzen. Grünkerngerichte (aus unreif geerntetem Dinkel), Tauberforelle, Taubertäler Lamm und Wildgerichte sind nur einige der vielen Spezialitäten. Da das „liebliche Taubertal“ auch ein bekanntes Weinanbaugebiet für Frankenweine ist, sollten Sie den lokalen Wein nicht unprobiert lassen.

Ausspannen in der Therme „Solymar“

Bad Mergentheim ist der größte Kurort Baden-Württembergs. Das Heilwasser aus der Bad Mergentheimer Paulsquelle wird seit Jahrhunderten als natürliches therapeutisches Mittel geschätzt. In der „Solymar“-Therme macht man sich die Kraft der Natur zum Nutzen. Das 33 Grad warme Thermalwasser wirkt entspannend auf Körper und Geist und unterstützt das Herz-Kreislaufsystem. Auch in der Sauna- und SPA-Landschaft der Therme kann man es sich gut gehen lassen. Für die jungen Gäste gibt es Kinderbecken und Rutschen. Die „Lovely Taubertal Sun Slide“ ist stolze 95 Meter lang und man braust mit bis zu 35km/h die Röhre hinab.

Wandern in der idyllischen Umgebung

1

Die Gegend um Bad Mergentheim ist eine sehr beliebte Wanderregion. Im  Wanderführer „Hohenlohe“ des Bergverlags „Rother“ finden sich abwechslungsreiche Touren:

„Die Region zwischen der Frankenhöhe und dem Neckar, die von den Städten Heilbronn,
Ellwangen, Crailsheim, Bad Mergentheim sowie Möckmühl begrenzt wird, ist ein ideales Ziel für
alle Freunde des sanften Wandertourismus, beschreibt „Rother“ die Gegend.

„Die Touren führen über Felder, Weiden und Wiesen, in die immer wieder malerische Fachwerkdörfer, kleine Städte, mittelalterliche Burgen und Schlösser eingestreut sind. Im Hohenloher Land findet der Wanderer an vielen Stellen noch eine naturbelassene Landschaft, in derer seine Seele baumeln lassen kann und die zum Wandern geeignet ist wie keine zweite.“

Entdecken Sie eine schöne Rundwanderung vom circa 50 Kilometer südlich gelegenen Schloss Waldenburg bis zum Neumühlsee, die der Bergführer besonders empfiehlt. Früher wurde der alltägliche Weg vom Schloss zur Wasserquelle auch „Lästerallee“ genannt, denn beim Wasser holen wurde allerlei Klatsch und Tratsch ausgetauscht.

FREEONTOUR empfiehlt diese Camping- und Stellplätze

Neumühle 3, 74638, Waldenburg, Deutschland
Camping Neumühlsee