Rundwanderung bei Trittenheim an der Mosel

FREEONTOUR

Rundwanderung bei Trittenheim an der Mosel

freeontour
von FREEONTOUR

Rundwanderung bei Trittenheim an der Mosel

Unterwegs auf dem Römersteig und dem Klüsserather Sagenweg

Freeontour Wandertipp aus dem Rother Wanderführer Mosel: Die Tour verbindet Teilabschnitte des so genannten Römersteigs und des Klüsserather Sagenweges, einem Moselsteig-Seitensprung. Verbunden durch steile Weinbergwege und waldreiche Abschnitte sorgen wichtige archäologische Fundstätten, fulminante Aussichtspunkte und besonders hübsche Weindörfer für einen abwechslungsreichen Wandergenuss. Höhepunkte sind die Konstantinshöhe, das Neumagener Weinschiff, die Aussichtslage Hinkelstein und die Laurentius-Kapelle.

Daten & Fakten zur Rundwanderung ab Trittenheim

Schwierigkeitsgrad: mittel
Dauer: 5 Stunden, 15 Minuten
Länge: 18,4 km
Ausgangspunkt: Trittenheim
Erreichbarkeit: mit dem Bus ab Bernkastel-Kues oder dem Auto über die B 53
Höhenunterschied: 470 m
Anforderungen: Die längere Wanderung mit einigen steileren An- und Abstiegen erfordert etwas Kondition.
Markierung: Römersteig, Moselsteig-Seitensprung-Markierung, RW11
Wanderkarte: Mosel: Ferienregion ­Schweich an der römischen Weinstraße (1:25.000)
Einkehr: Trittenheim, Neumagen-Dhron
Übernachtung: Aufgrund der Länge der Wanderung empfiehlt sich die Übernachtung in Trittenheim, beispielsweise auf dem Campingplatz im Grünen oder dem Wohnmobilstellplatz in Trittenheim. Beide liegen direkt an der Mosel und liegen fußläufig zum Ortskern. Achtung: Bei Hochwasserlage können beide Plätze nicht genutzt werden. Alternativ kann man die Tour auch in Neumagen-Dhron starten, wo es ebenfalls zwei Wohnmobilstellplätze gibt - wahlweise an der Mosel oder in den Weinbergen.  

Beschreibung der Rundwanderung

Die Wanderung beginnt im Ortskern von Trittenheim (1) oder alternativ direkt am Stellplatz beziehungsweise Campingplatz. Entweder folgen Sie der Moselstraße zur hübschen Flusspromenade oder Sie starten direkt am Camping- oder Stellplatz an der Promenade in Richtung Brücke. Über die Brücke erreichen Sie das gegenüberliegende Moselufer, wo etwa auf Höhe des alten Fährturms ein schmaler Steig zwischen den Rebreihen ansteigt. Vom urigen Rastplatz, den Sie nach wenigen Metern passieren, erkennt man sehr gut die beiden erhaltenen Fährtürme, das einzige erhaltene Paar an der gesamten Mosel.

Über loses Schiefergestein zieht der Römersteig in der Weinlage Trittenheimer Apotheke kräftig bergan, um nach gut 400 m auf einen breiten Weinbergweg zu treffen. An der Haarnadelkurve folgen Sie dem aufstrebenden Schenkel der Straße weiter hinauf. Bald schon lässt die Steigung nach und man quert in perfekter Aussichtslage den Weinberg, bis sich voraus felsiges und bewaldetes Terrain einstellt. Hier zweigt rechts ein schmaler Pfad ab, der Sie zu einer großen Höhle geleitet. Weiter oben erreichen Sie mit der Konstantinshöhe (2) ein fulminantes Aussichtsplateau.

Der Weg führt nun zunächst von der Hangkante weg und entgegen dem Uhrzeigersinn um ein Feld herum. Anschließend senkt er sich der Hanglinie Richtung Neumagen folgend im buschigen Gelände ab. Im Wald zieht der Weg in einen kleinen Taleinschnitt, um nach der Spitzkehre oberhalb der Marterkapelle wieder auf die Weinberge zu stoßen. An der Kapelle befinden Sie sich schließlich auf Moselniveau. Die Marterkapelle (3) unterhalb der Neumagener Weinlage Rosengärtchen wird auch als Märtyrerkapelle bezeichnet. Bis hierhin soll die Mosel der Legende nach blutrot gewesen sein, als in Trier vor der Konstantinischen Wende Christen verfolgt und umgebracht wurden.

Ungewöhnlich ist das Wegstück, welches Sie auf den nächsten gut 800 m nach Neumagen-Dhron bringt, denn es entbehrt – obwohl es sich um einen Kreuzweg handelt – jeglicher Steigung. Neumagen-Dhron (4) erhebt für sich den Anspruch ältester Weinort Deutschlands zu sein, was durch die frühe und dauerhafte Präsenz der Römer auch glaubhaft erscheint. Als schwerwiegender Beweis dient das steinerne Weinschiff in der Ortsmitte. Erlebbar wird Geschichte durch den Nachbau eines echten hölzernen Römerschiffes, mit dem Ausflüge unternommen werden können. Am jenseitigen Ortsende überqueren Sie an der Brücke die Mosel und verlassen den bis dahin ohnehin recht spärlich beschilderten Römersteig. Stattdessen biegen Sie rechter Hand ins Zweibachtal (5) ein, wo Sie sich am kleinen Bachlauf aber gleich wieder links halten. An der Haarnadelkurve des aufstrebenden Weges treffen Sie bereits auf den Klüsserather Sagenweg, dem Sie bergan in den Wald folgen. Rasch gewinnt der Pfad in dem engen Seitental an Höhe. Oberhalb zieht sich der Weg um ein großes Feld herum, bevor an der Rastbank eine Infotafel über die Sage von der Geldkaul informiert.

Auf einem bequemen Waldweg passiert man wenig später eine Grillhütte (6) und erreicht auf einem alten Pilgerweg im nun abfallenden Gelände die ersten Klüsserather Weinlagen. An der Wanderliege blickt man genüsslich ins auslaufende Salmtal, bevor oberhalb der Weinlage Klüsserather Bruderschaft (7) eine Infotafel über die Untaten des Rudemsmännchens berichtet. Tief senkt sich der Blick auf den lang gezogenen Ort, während der Weg am Waldrand oberhalb der steilen Rebhänge entlangführt. An der Absprungstelle der Gleitschirmflieger wendet sich der Moselsteig-Seitensprung nochmals in den Wald, um hinter der Waldkulisse auf eine Hochfläche mit alten Obstbäumen zu stoßen.

Hier hält man sich rechts und folgt dem parallel zum Hang verlaufenden Weg vorbei an der Wegkapelle zum Aussichtsplatz am Hinkelstein (8). Der Rastplatz an dem ca. 3.500 Jahre alten Menhir aus der Jungsteinzeit erlaubt einen weiten Blick bis Pölich und Trittenheim. Selbstverständlich wird auch hier eine weitere Sage präsentiert. Während sich der Sagenweg landeinwärts verabschiedet, folgen Sie mit der Markierung RW11 dem Hangverlauf in gerader Linie bis zur Laurentiuskapelle (9), wo man einen sehr schönen Blick auf Leiwen und die Zummethöhe hat. Der an der Kapelle rechtwinklig abknickende Weinbergweg (weiter RW11) bringt Sie schließlich wieder zurück zum Ausgangspunkt nach Trittenheim (1).

Lust auf noch mehr Wanderungen an der Mosel? 

Die hier beschriebene Rundwanderung ab Trittenheim sowie 49 weitere Wanderungen durch eines der traditionsreichsten Weinanbaugebiete in Deutschland gibt es im Rother Wanderführer Mosel. Er ist 2020 in einer Neuauflage erschienen und beinhaltet auch die so genannten Traumpfade und Moselsteig-Seitensprünge. Der Wanderführer Mosel steht außerdem als TourenApp oder E-Book zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Passende Campingplätze und Stellplätze

Camping Im Grünen Trittenheim
Moselpromenade, 54349, Trittenheim, Deutschland
Stellplatz im Moselvorland
Moselpromenade, 54349, Trittenheim, Deutschland
Stellplatz am Yachthafen
Moselstraße 21, 54347, Neumagen-Dhron, Deutschland
Mobil-Stellplatz Neumagen-Dhron
In der Zeil, 54347, Neumagen-Dhron, Deutschland

FREEONTOUR empfiehlt diese Routen

... Km
8 Tage
0 Wp
Romantik an Rhein und Mosel
362 Km
7 Tage
10 Wp
Moseltour 2020 mit Hund