Leichte Genusswanderung in der Eifel

FREEONTOUR

Leichte Genusswanderung in der Eifel

freeontour
von FREEONTOUR

Leichte Genusswanderung in der Eifel

Rund um die Dauner Maare - Erkunden Sie das Herz der Vulkaneifel mit ihren Kraterseen

Freeontour Wandertipp aus dem Rother Wanderführer Eifel: Diese Tour führt zu einem der beliebtesten Wanderziele in der Eifel: zu den Dauner Maaren, bestehend aus drei verschiedenen Kraterseen. Das Gemündener Maar ist mit einem Durchmesser von 325 m das kleinste, das Weinfelder Maar (Ø 525 m) das jüngste und das Schalkenmehrener Maar (Ø 575 m) das älteste und größte im Bunde. Einen herrlichen Panoramablick über die Vul­kanlandschaft bietet unterwegs der Dronketurm, Baujahr 1902, auf dem 561 m hohen Mäuseberg.

Fakten zur Rundwanderung 

Dauer: 3 Stunden, 10 Minuten
Schwierigkeitsgrad: leicht
Ausgangspunkt: 54550 Daun, Parkplatz am Gemündener Maar/Waldcafé
Anfahrt: Autobahn A 48 bis zur Abfahrt Daun-Mehren, weiter über die B 421 bis Daun, Weg zum Parkplatz ausgeschildert (GPS: N50.178589 E6.833112)
Höhenunterschied: Rund 300 m
Anforderungen: Unschwierige Rundwanderung
Einkehr: Waldcafé-Restaurant am Gemündener Maar (www.waldcafe-daun.de); Gastronomie in Schalkenmehren
Freeontour-Tipp: Die Rundwanderung führt direkt am Campingplatz Camp am Maar in Schalkenmehren vorbei. Wer mehrere Tage bleiben möchte, kann die Wanderung natürlich auch von hier aus starten. Als Kurzalternative bietet sich ab hier auch eine Runde um das Schalkenmehrener Maar an, die etwa die Hälfte der Zeit in Anspruch nimmt.   

Beschreibung der Wanderung 

Am Parkplatz (1) beim Waldcafé Daun wenden wir uns nach links zum Kriegerdenkmal 1914–1918. Gegenüber dem Mahnmal steigen wir nach rechts auf einem Pfad durch Naturschutzgebiet in den Wald hinab zum Gemündener Maar. Der Pfad nach links leitet uns zum Parkplatz des Naturfreibades und zur Bootsanlegestelle. Nun gehen wir etwa 250 m die Straße bergan, bis wir einen weiteren Parkplatz erreichen. Vor ihm spitzwinklig nach rechts aufwärts auf Teerweg (Schild: Maare-Mosel-Radweg 0,8 km), der bald an einer Verzweigung (geradeaus) in einen Schotterweg übergeht. Durch den Wald wandern wir steil bergan, geradeaus am Skilift vorbei bis vor die Landstraße. Dort folgen wir rechts dem Weg zur Weinfelder Kirche am Weinfelder Maar (2, Totenmaar). Hinter der Kirche und dem Friedhofsparkplatz führen uns die Logos Eifelsteig + Eifelverein/Vulkanweg + Karl-Kaufmann-Weg nach rechts auf Pfad auf den Unteren Maarweg, etwa 400 m am Weinfelder Maar vorbei, bis wir an einem Abzweig nach links aufwärts zum Parkplatz Zweimaareblick (3) mit der Infotafel Das Drei-Maare-Dorf gelangen.

Vor dem Parkplatz überqueren wir die Landstraße und halten kurz über Pflaster- und befestigten Weg hinunter nach links auf das Maarkreuz (4), 534 m, zu (das Logo MA/MaareGlück begleitet uns bis Schalkenmehren). Weiter geradeaus auf Weg/Pfad (Wegweiser Schalkenmehren 2,2 km) entlang an Sträuchern, Bäumen und Flurwiesen zu einem Weg, der nach rechts ansteigt, bald haben wir einen Blick auf den Ort Mehren. Kurz darauf geht es steil bergab, an Abzweigen vorbei und wir halten uns geradeaus hinunter zu einem Querweg (Wegweiser Logo MA + Vulcano Pfad). Dort wandern wir links und gelangen nach Schalkenmehren. Durch die Straße Auf Koop und die rechts abzweigende Mehrener Straße gehen wir an der Kirche vorbei zur Tourist-Info (5).

Hier wenden wir uns nach rechts in die Straße und Weg Im Bungert und gelangen in 2 Min. zum Maar. An der Infotafel "Das Schalkenmehrener Maar – ein natürlicher See" gehen wir nach links über Pfad am Maar entlang und biegen hinter dem Campingplatz vor dem Maarbad über Stufen hinauf zu einem Teerweg, hier nach rechts am Maarbad vorbei. Hinter dem Minigolfplatz biegen wir nach links, folgen dem Wegweiser Eifelsteig + Karl-Kaufmann-Weg ca. 500 m auf Weg, bis wir nach links in Serpentinen über einen Pfad zum Carl-Carstens-Weg ansteigen, der uns nach rechts wieder zur Landstraße am Parkplatz Zweimaareblick (3) bringt.

Nach Überqueren der Straße sofort links aufwärts (MTB) durch das Naturschutzgebiet, gelangen wir zu einem Aussichtspunkt mit grandiosem Blick auf das Weinfelder Maar. Bald danach erreichen wir mehrere Markierungen und steigen links hinauf über Pfad (Vulkanweg) zum Mäuseberg auf die Aussichtsloge des Dronketurms (6). Hinter dem Turm nehmen wir einen Pfad (Wegweiser Eifelsteig/Eifelverein), der vorwiegend durch Buchenwälder hinabführt, überschreiten zweimal einen Querweg und gelangen nach ca. 500 m zum Waldcafé Daun und zum Parkplatz (1) am Gemündener Maar.

Das könnte Sie auch interessieren

FREEONTOUR empfiehlt diese Camping- und Stellplätze

Camp am Maar
Maarstraße 22, 54552, Schalkenmehren, Deutschland
FREEONTOUR Partner
Feriendorf Pulvermaar
Vulkanstraße / Hinterm Pulvermaar -, 54558, Gillenfeld, Deutschland
Stellplatz an Kucher's Landhotel
Karl-Kaufmann-Straße 2, 54552, Darscheid/Vulkaneifel, Deutschland
Wohnmobilhafen Pulvermaar
Vulkanstraße, 54558, Gillenfeld, Deutschland