• 0

Leckereien aus Sachsen

Outdoor und Sport
freeontour
von Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH und FREEONTOUR; Copyright Text und Bildrechte liegen bei TMGS, Leipzig Tourismus und Marketing GmbH, Dresden Marketing GmbH

Leckereien aus Sachsen

Wer im Urlaub ist und endlich mal die Zeit hat, der möchte auch einmal etwas Neues ausprobieren. Nicht nur die Region, sondern auch die örtlichen Speisen und Getränke sollte man an seinem Reiseziel zumindest probieren. Wir liefern Ihnen den Rezeptvorschlag für unterwegs.

Auch das Reiseland Sachsen überzeugt mit seinen regional typischen Getränken und Speisen, die sich Gäste sowie Einheimische gleichermaßen auf der Zunge zergehen lassen.

Wer ein Feinschmecker ist, der ist in Sachsen auf jeden Fall an der richtigen Adresse. Sachsen ist bekannt für seine edlen Tropfen wie z.B. Weißburgunder, Traminer, Goldriesling und den Grauburgunder. Nicht ohne Grund verläuft hier die Ferienroute „die Sächsische Weinstraße“  quer durch Sachsen.


Meiener Winzergenossenschaft © Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH

Bekannt und in aller Munde ist das "Leipziger Allerlei", eine schmackhafte Gemüsevariation, die Leipziger Lerchen (Titelbild) und süße Kuchen als Nachspeise oder am Kaffeetisch. Hierzu genießt man am besten ein „Scheelchen Heeßen“, wie eine Tasse Kaffee in Sachsen umgangssprachlich gerne genannt wird – vielleicht sogar in Leipzigs ältestem Kaffee-Haus, dem arabischen „Coffee-Baum“.

 
Leipziger Allerlei zubereitet im Weinstock Schmidt © Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH

Sicherlich haben Sie auch schon von dem berühmten Sächsischen Sauerbraten, von der köstlichen Sächsischen Kartoffelsuppe, aber auch von der Sorbischen Hochzeitssuppe aus der Oberlausitz und Kartoffeln mit Quark aus dem Erzgebirge gehört. Im Frühjahr und natürlich auch im Sommer, kann man die Gerichte bei einer Schiffsrundfahrt auf dem Dampfer genießen.


Impressionen Gastronomie an Bord der sächsischen Dampfschifffahrt © Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH

Rezeptvorschlag

Die süße Verführung: Quarkkeulchen mit Pflaumensoße

Im Herbst kommt die Lust auf üppige Nachspeisen oder süße Hautmahlzeit wieder zurück. Verwöhnen Sie die Lieben doch mit einer leckeren Portion „Quarggäulschen“, wie sie auf Sächsisch genannt werden. Übrigens der Name stammt nicht von Keule, sondern von Keil. Das Rezept eignet sich zum nachkochen im Wohnmobil.

 
Quarkkeulchen mit Pflaumensoße © pixabay und FREEONTOUR

Zubereitung:
Das Rezept ist für 4 Personen angegeben und hat eine Zubereitungszeit von ca. 60 Minuten.

Am besten lassen sich die Kartoffeln pellen, wenn sie aus dem heißen Wasser kommen, daher mit Schale ca. 20-25 Minuten weich kochen. Nach dem Schälen die Kartoffeln durch eine Presse drücken und erstmal abkühlen lassen. Den Mager-Quark in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.

Nun die Pflaumen für die Zubereitung der Soße waschen, den Stein entfernen und in kleine Stücke schneiden. Mit 150 g Zucker bestreuen und die Zimtstange und Gewürznelken dazugeben. Nun können die Pflaumen bei Seite gestellt werden und für eine halbe Stunde im Saft ziehen. Anschließend den Zitronensaft mit 3-5 Esslöffel Wasser dazu gießen und das Ganze bei niedriger Temperatur aufkochen lassen, bis die Pflaumen zerfallen sind. Dann lässt man die Soße abkühlen.

Nun wird der Teig für die Quarkkeulchen angerührt. Dazu die Eier, den Quark, Mehl und 25 g Zucker unter die kalte Kartoffelmasse mischen und etwas Zitronensaft, Rosinen und 1 Prise Salz dazugeben. Der Teig lässt sich dann gut durchkneten. Nachdem die Arbeitsfläche mit etwas Mehl bestreut wurde, kann man keilförmige, handtellergroße und 2 cm dicke Keulchen ganz einfach formen.

In der Pfanne lassen sich die Quarkkeulchen am besten zubereiten.
Zunächst etwas Butter oder Öl in der Pfanne erhitzen und die Quarkkeulchen auf jeder Seite in ca. 7 Minuten goldbraun braten. Tipp: die fertigen Keulchen in eine Schüssel geben und mit einem Teller abdecken, so bleiben sie warm.

Zimt und Zucker vermischen, anschließend werden die warmen Keulchen bestreut und mit der leckeren Pflaumensoße angerichtet. Guten Appetit!
          Einkaufsliste:
750 g Kartoffeln (überwiegend mehlig kochend)
700 g Pflaumen
250 g Mager-Quark
220 g Zucker
3 Gewürznelken
1 kleine Zimtstange
2 Esslöffel Zitronensaft
2 mittelgroße Eier
50 g Mehl und etwas Mehl für die Arbeitsfläche
1/2 Teelöffel Zitronensaft
50 g Rosinen
Eine Prise Salz
2-4 Esslöffel Butter oder Öl zum Braten
1 Teelöffel Zimtpulver


Kulinarische Tipps für einen Besuch in Sachsen:

Schloss Wackerbarth, nördlich von Dresden gelegen. In der einmaligen Erlebnismanufaktur wird Wein- und Sekt hergestellt und ist mit seiner barocken Architektur ein der Parkanlage ein multimediales Erlebnis.

Entlang der Sächsischen Weinstraße von Pirna nach Diesbar-Seußlitz in urigen Weinlokalen und gehobenen Restaurants kann man sich die Weine der verschiedenen Rebsorten schmecken lassen.

Aber auch das sächsische Bier macht seinem Namen alle Ehre, denn nach den Bayern sind es die Sachsen, die am meisten Bier trinken.

      

     
     Parkschoppenfest auf Schloss Wackerbarth TSGM© Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH

Tipps für den ultimativen Biergenuss: Radeberger Bierausschank, Erlebnisrestaurtant Radeberger Biertheater, (Brauereiführungen in Radeberg und Torgau möglich) Feldschlösschen Brauerei oder Waldschlösschen Brauerei, in Wernesgrün, Einsiedel, Görlitz und Eibau.


Gosenschenke ohne Bedenken, Andreas Schmidt © Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH

Die Leckerei für die Winterzeit 

Backen Sie Ihren eigenen "Dresdner Christstollen". Obwohl das traditionelle Rezept immer noch streng geheim gehütet wird öffnet die Backstube von Andreas Wippler ihre Türe und läd Touristen in der Vorweihnachtszeit n die Weihnachtsbäckerei ein. (Dresdner Striezelmarkt). Unweit der sächsischen Landeshauptstadt, in Pulsnitz, werden seit Jahrhunderten Pulsnitzer Lebkuchen gebacken. Acht Pfefferküchler verbreiten vor allem in der Weihnachtszeit den Duft von Zimt und Kardamom.

 
Dresdner Christstollen, Katharina Grottker; Dresdner Striezelmarkt Weihnachtsbäckerei © Dresden Marketing GmbH

Tipp: Europas einzigstes Pfefferkuchenmuseum in der Alten Pfefferküchlerei in Weißenberg und die. Pulsnitzer Schaubäckerei.

Kontakt:
Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH
Bautzner Str. 45-47
01099 Dresden
Tel.: 0351-491700
info@sachsen-tour.de
www.sachsen-tourismus.de

Badstraße 17, 09629, Reinsberg bei Freiberg, Deutschland
Campingplatz Reinsberg

Erleben Sie Ihren Urlaub in einer besonders schönen und abwechslungsreichen Landschaft, in den Ausläufern des Erzgebirges und nahe der Bergstadt...

Campingplatz ansehen
04617, Fockendorf, Deutschland
See-Camping Altenburg-Pahna

Unser Campingplatz ist ganzjährig geöffnet. Für Groß und Klein, für Familien vom Baby bis zur Oma und auch für Gruppen...

Campingplatz ansehen
Irfersgrüner Bahnhofstraße 17, 08485, Lengenfeld/ OT Irfersgrün, Deutschland
Camping und Ferienhäuser von Tailleur

Kleiner ruhiger privater Campingplatz mit separaten Ferienhäusern auf seperatemGelände, im Wald des Naturpark Vogtland/Erzgebirge, individuelle Betreuung. Besonders geeignet für die...

Campingplatz ansehen
Obere Str. 19, 01855, Mittelndorf, Deutschland
Panorama-Camping Kleine Bergoase

Sie werden begeistert sien vom Panoramablick und dem stillen Traum der Natur, welches das idyllisch gelegene Grundtück mit dem Zweiseitenhof...

Campingplatz ansehen