Kurzwanderung durch das Waldulmer Weinland

FREEONTOUR

Kurzwanderung durch das Waldulmer Weinland

freeontour
von FREEONTOUR

Kurzwanderung durch das Waldulmer Weinland

Wanderung auf den Kamm zwischen Acher- und Rheintal von der Rotweingemeinde Waldulm in die Rebhänge der badischen Toskana

Freeontour Wandertipp aus dem Rother Wanderbuch Weinwandern Südbaden: Das liebenswerte Weindorf Waldulm ist nicht nur für Weinfreunde, sondern auch auch für Wanderfreunde einen Besuch wert, denn es liegt in einer wirklich herrlichen Umgebung. Die vorgeschlagene Route führt im Frühling durch ein Blütenmeer und im sonnendurchfluteten Herbst durch eine farbenfrohe Weinlandschaft, die sonnenverwöhnte Spitzenweine hervorbringt. Kein Wunder also, dass die Region als badische Toskana bezeichnet wird... Der Waldulmer Spätburgunder ist das Aushängeschild der Rotweingemeinde, doch auch andere Tropfen wie beispielsweise der Pinot Noir sind von außergewöhnlicher Güte.

Basics zur Rundwanderung 

Schwierigkeitsgrad: leicht
Dauer: 2 Stunden, 30 Minuten
Länge: 8,4 km
Höhenunterschied: 245 m
Anforderungen: Viele Teerwege, aber tolle Aussichten
Ausgangspunkt: Waldulm, Rathaus, 215 m, Parkplatz, Busanschluss (Navi: Weinstr.67, 77876 Waldulm)
Markierung: Obstlehrpfad Waldulm, Ortenauer Weinpfad, Grimmelshausen-Rundweg, gelbe Raute, teilweise unmarkiert
Einkehr: Gasthöfe zum Rebstock, Kreuz und Schwarzwälder Hof in Waldulm, Gasthof am Ringelbacher Kreuz
Weingut: Winzergenossenschaft Waldulm/Baden eG, Weinstr. 37, 77876 Waldulm
Tipp: Der nur 2 km lange Waldulmer Rotweinweg führt von der Winzergenossenschaft auf den Pfaffenberg. Vierzehn Informationstafeln vermitteln Wissen über den Weinanbau, die Rebsorten, die Herstellung und das Rotweindorf. 
Wanderkarte: LGL-Wanderkarte Renchtal/Ortenau, 1:35.000

Beschreibung der Weinwanderung bei Waldulm 

Vom Parkplatz vor dem Waldulmer Rathaus (1), 215 m, folgen wir dem Fußweg, der links der Sportanlagen in Richtung Norden führt. Am Eingang des Rodeckstadions queren wir zunächst den plätschernden Fautenbach und gehen dann an der Straße Brandrain entlang. Vor einer Linkskurve wenden wir uns rechts dem Obstlehrpfad zu und passieren, ständig vom Bach begleitet, eine alte Weintrotte aus dem Jahre 1920 sowie eine althergebrachte Schnapsbrennanlage. Am Kurpark gehen wir links zum Häselhof (230 m) hinauf und treffen dort auf den Ortenauer Weinpfad, dem wir nach rechts folgen.

Schöne Häuser und Rebberge, so kann die Umgebung beschrieben werden, durch die wir dem Gasthof zum Rebstock (2), 235 m, entgegenwandern. Beim Gasthof kreuzen wir den Bach, folgen der Talstraße und passieren eine Edelbrennerei. Stets entlang des Fautenbachs geht’s zum Standort Tal (240 m) und dort auf dem Teerweg am Mühlenbach halb rechts hinauf in den Weinberg. Nach einer spitzen Kehre schauen wir durch die herrliche Rebanlage hinab auf Waldulm und lassen uns von der blauen Traube in der roten Raute durch den Wingert zur Verzweigung Sieter (3), 295 m, leiten. Wir biegen links ab, an den beiden nächsten Gabelungen gehen wir rechts weiter. Bei einem Bildstock tauchen wir in Fischers-Wäldele (4), 335 m, ein und behalten bis zum Gasthof Zur Einkehr am Ringelbacher Kreuz (5), 370 m, die Richtung bei. Eine Brücke führt über die Landstraße 86a, dann schreiten wir im Mischwald auf dem geteerten Weg hinüber zur Langhalde (348 m).

Hier verlassen wir den Ortenauer Weinpfad, wir folgen nun der Markierung des Grimmelshausen-Rundwegs und der gelben Raute in nördlicher Richtung. Links von uns sehen wir das tief eingeschnittene Rheintal, rechts den tiefgrünen Schwarzwald. Umgeben von ungezählten Rebstöcken wandern wir auf dem gleichbleibend aussichtsreichen Kamm zum Wegetreff Scherd (6), 340 m. Hier zieht der Grimmelshausen-Weg westwärts davon, wir aber gehen mit der gelben Raute überaus aussichtsreich weiter nach Norden und biegen vor dem Wald rechts zur Fridolinshütte ab. Zwei Wege verlaufen nahezu parallel, der obere ist der schönere. Ein Sendemast hilft bei der Orientierung, dann wandern wir zwischen Wald und Reben zum Pfaffenberg (7), 274 m, wo wir auf dem zweiten rechts abzweigenden Weg talwärts gehen. Die Markierung des Schwarzwaldvereins leitet zielsicher am Rand des Weinbergs hinab zum Waldulmer Winzerkeller (8), 204 m. Nach einer köstlichen Weinprobe gehen wir auf dem Trottoir neben der Badischen Weinstraße zum Rathaus (1) zurück. 

Wer nach der Wanderung Hunger bekommen hat und gerne einen der köstlichen heimischen Weine genießen möchte, dem sei ein Abstecher zum Gasthof Rebstock angeraten, falls dieser nicht schon während der Wanderung angesteuert wurde.

Noch mehr Inspiration für Wanderungen entlang der Badischen Weinstraße gefällig?

Kein Problem. Neben der hier vorgestellten Wanderung rund um Waldulm beinhaltet das Rother Wanderbuch Weinwandern Südbaden weitere 44 überwiegend leichte Rundwanderungen entlang der Badischen Weinstraße im sonnenverwöhnten Südbaden zwischen Karlsruhe und Lörrach. Die Routen führen durch schmucke Winzerdörfer und Weinberge, zu urigen Winzerhöfen und Straußenwirtschaften und geben natürlich auch Infos zu Weinproben im Winzerkeller oder gar inmitten der Reben.   

Das könnte Sie auch interessieren

Passende Campingplätze und Stellplätze

Campingplatz Gräßelmühle
Blumberg 1, 77880, Sasbach, Deutschland
bis zu 15% Bonus
Camping Herrenwies
Herrenwies 22, 76596, Forbach, Deutschland
Europacamping Sand
Waldstraße 32, 77731, Willstädt-Sand, Deutschland
Stellplatz am Heidenhof
Grüner Winkel, 77876, Kappelrodeck, Deutschland
Stellplatz am Bauernhof Murhof
Murhof 1, 77883, Ottenhöfen, Deutschland
Wohnmobilstellplatz Sasbachwalden
Talstraße 2, 77887, Sasbachwalden, Deutschland

FREEONTOUR empfiehlt diese Routen

1355 Km
9 Tage
68 Wp
Badische Weinstraße