• 0

Korsika Camping, Campingurlaub am Meer

Outdoor und Sport
freeontour
von FREEONTOUR, visite-corse, about france; Copyright Text und Bildrechte liegen bei FREEONTOUR, visit-corse und about france

Korsika Camping, Campingurlaub am Meer

Die Insel für sich entdecken - Traumurlaub zwischen Berge und Meer, hier eine kurze Übersicht von FREEONTOUR:

Entdecken Sie die viertgrößte Mittelmeerinsel Korsika für Ihren geplanten Campingurlaub am Meer. Korsika lockt seine Besucher über das vielseitige Naturangebot, die schönsten Campingplätze Korsikas am Meer und Wandertouren auf Korsika an. Erhalten Sie Tipps zu Fährverbindungen Korsika und erstellen Sie Ihre individuelle Reise Route nach Korsika. Erleben Sie: Korsika Camping.

Über die Insel Korsika

Die Insel ist sehr grün und bewaldet und ist im Inneren gebirgig. Seine südliche Küste beeindruckt durch eine hohe Felsküste (Bonifacio). Korsika kann man das ganze Jahr über besuchen, denn jeder Tag im Jahr hat seinen besonderen Reiz. Auch in der Nachsaison ist das Wetter auf Korsika noch sehr angenehm (November durchschnittlich 18 Grad im Küstengebiet).

Korsika Landschaft
Landscape Korsika, Foto: H. Rohrmann, pixabay

Die beeindruckende Landschaft Korsika

Korsika ist die Insel mit dem meisten Gebirge und Gipfeln, die mehr als 2.000 Meter hoch hinauf ragen. Nicht umsonst wird die Insel auch als „Gebirge im Meer“ genannt und die Landschaft lässt viel Raum für eine schöne ausgiebige Wandertour auf Korsika. Unter der Kulisse der beeindruckenden Felsenlandschaft verführen die zahlreichen Strände auf Korsika zu einem Badeausflug oder Spaziergang am Meer. An der Ostküste gibt es südlich von Phare d'Alistro und südlich von Porto-Vecchio zahlreiche FKK-Urlaubsanlagen und Strände, ebenso wie die schönsten Campingplätze Korsikas für Ihren Campingurlaub am Meer.

 
Strand Palombagia, Korsika © Ariane Citron, Fotolia, visite corse

Besichtigen Sie die Stadt Sartène und die Steilküste bei Bonifacio, der südlichsten Stadt Korsikas. Entdecken Sie die Sehenswürdigkeiten von Ajaccio an der Westküste und der Hafenstadt Bastia im Nordosten. Gesprochen wird auf der Insel hauptsächlich Französisch. Es gibt sehr viele mehrsprachige Reiseleiter, bei denen unterschiedliche Gruppen-Touren für Tagesausflüge gebucht werden können.


Korsika © Agence du tourisme de la Corse

Unterwegs mit dem Wohnmobil auf Korsika

Reisende mit dem eigenen Wohnmobil bitte Vorsicht: Die Straßenverhältnisse auf Korsika sind sehr unterschiedlich in ihrer Breite und Beschaffenheit. Zwischen den größeren Städten sind die Straßen gut ausgebaut und es gibt auch Verbindungen über Schnellstraßen. Die Verkehrssituation an der flachen Ostküste ist gut. Aufpassen sollten Sie im felsigen Gebiet der Westküste und vor allem im Gebirge der Insel Korsika, wenn Sie mit dem Wohnmobil unterwegs sind. Hier findet man teilweiße nur enge Straßen in schlechtem Zustand. Teile der Straßen können nur einspurig genutzt werden. Viele Sehenswürdigkeiten in den Städten können aber auch mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln besichtigt werden.

 
Unterwegs mit dem Wohnmobil auf Korsika © LAIKA

Verkehrshinweise auf Korsika:

Wenn Sie mit dem Wohnmobil auf Korsika unterwegs sind, sollten Sie folgendes beachten:
1. Es gibt die Regel „rechts vor links,“ sollten keine Hinweisschilder angebracht sein.
Geschwindigkeitsbegrenzungen:
- 50 km/h innerhalb von Ortschaften
- 90 km/h auf der Landstraße
- 110 km/h auf der Schnellstraße

2. Wenn es regnet müssen Sie Ihre Geschwindigkeit reduzieren:
- 50 km/h innerhalb von Ortschaften, wenn es keine anderslautenden Hinweisschilder gibt
- 80 km/h auf der Landstraße
- 100 km/h auf der Schnellstraße

Korsika Camping

Mit dem eigenen Wohnmobil direkt am Meer, was könnte schöner sein? Wer gerne einen Individualurlaub macht, der ist auf Korsika gut aufgehoben. Die Auswahl beim Korsika Camping ist enorm: Hier gibt es über 200 Campingplätze, überwiegend am Meer aber auch im Landesinnern. Hunde sind fast überall erlaubt.


Hafen in Calvi  - unterwegs auf Korsika: Städte mit französischem Flair © FREEONTOUR

Es gibt zwischen sehr einfach gehaltenen Plätzen auch sehr komfortablen Plätzen mit einem hohen Fokus auf Qualität. Einige sind naturbelassen und etwas uneben, aber auf den meisten Plätzen sind Stromanschlüsse vorhanden. Es lohnt sich ein Verlängerungskabel im Gepäck zu haben. FREEONTOUR stellt Ihnen eine Auswahl und Tipps der schönsten Campingplätze Korsika für einen entspannten Urlaub zusammen (die Übersicht am Ende des Artikels). Viele Campingplätze auf Korsika verfügen über eigene Shops. Es empfiehl sich dennoch einige Lebensmittel mitzubringen, da importierte Ware und korsische Produkte zur Hauptreisezeit zu teuren Preisen angeboten werden.

Besonders attraktiv ist nicht nur die Lage der Campingplätze, von denen sich die Meisten direkt am Meer befinden. Die schönsten Campingplätze Korsika verfügen über eine eigene Poolanlage und Saunen, tolle Restaurant mit korsischen Produkten, Animationsprogramm und Mini-Club für Kids.


Porto Vecchio; Palomba Robert © about France

Öffnungszeiten Campingplätze Korsika

Achtung: nicht alle Campingplätze auf Korsika haben über das ganze Jahr geöffnet. Viele Campingplätze öffnen erst wieder zwischen März und April und die Öffnungszeiten der Campingplätze sind unterschiedlich.  Zum besonderen Erlebnis wird der Urlaub bei einer Übernachtung in den Bergen bei einem Biwak-Abenteuer. Diese können bei den Reiseführern gebucht werden. Hinweis: Wildcamper werden mit einer Strafgebühr von € 400,- belastet! Das Wildcampen ist auf der Insel nicht erwünscht.

 
Corsican Mountains, Palomba Roberto, © about France, Bavella Süd von der Bergstrasse © Karl Linecker, OEAV Sektion Linz

Freizeitangebot auf Korsika

Familien sind auf der Ferieninsel herzlich willkommen. Das merkt man auch daran, dass viele Campingplätze ein Unterhaltungsprogramm für Kids anbieten oder sie sich im Kids-Club bei Spaß und Spiel in der Gruppe beschäftigen und austoben dürfen. Abends wird getanzt in der Kinderdisco.

Video:

Das Freizeitangebot auf Korsika reicht über attraktive Wellnessmöglichkeiten, sportliche Aktivitäten wie Radfahren und Mountain-biken, Wandern und Klettersteigtouren, Wassersport, Reiten, Windsurfen, Kanufahren. Für jeden ist etwas dabei, aber vor allem ist die Insel ein Paradies für Wanderer. Auf Korsika gibt es einfache Wanderwege bis hin zu anspruchsvollen Touren und hochalpinen Bergtouren. Durch die nahe Lage zur Küste werden Sie immer wieder mit traumhaften Blicken auf das Meer belohnt.


Tauchen in Algajola, Foto: Palomba Robert © about France

Wandertour auf Korsika

Für Urlauber die demnach in Ihrer Freizeit gerne wandern gehen ist ein Urlaub auf Korsika ideal. Schon vom Meer aus ziehen die anmutigen Berge ihre Blicke auf sich. Eine Abwechslungsreiche Berg-Tour bietet der Weg auf den Punta Velaco 1483m (Bavellagruppe Süd). Dauer: ca. 4 Stunden, auf 8,7 km lange Wegstrecke. Der Wanderer wird auf seiner Wandertour auf Korsika belohnt mit einem tollen Gipfelblick. Wer früh aufsteht kann den Sonnenaufgang genießen.

Gipfelfelsen von der Punta Velaco
Gipfelfelsen von der Punta Velaco © Karl Linecker, OEAV Sektion Linz

 
Madonna und Kreuz am Col de Bavella-1218m; Sonnenaufgang im Felsentor-1460m © Karl Linecker, OEAV Sektion Linz

Gestartet wird vom Bavellapass aus in Richtung Auberge an der Fahrstraße zur Bocca di Velaco. Anschließend beginnt der Aufstieg. Den ausführlichen Streckenverlauf finden Sie Wandertour Korsika Punta Velaco hier. 

Wer eine längere Wandertour auf Korsika plant, der kann den Monte Cinto (der höchste Berg der Insel), den Monte Tolu, oder den Monte Rotondo besteigen. Weitere Touren finden Sie im FREEONTOUR-Portal unter Touren und dem Stichwort: Korsika.

Korsika Anreise - Mit der Fähre nach Korsika 

Um mit der Fähre nach Korsika zu kommen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Starten Sie Ihre Korsika Anreise entweder mit den Fährverbindungen von Frankreich, oder vom italienischen Festland aus.

 
Harbour entrance, Fährverbindungen Korsika © pixabay

Von Deutschland aus empfiehlt es sich über die Schweiz zu fahren und den Hafen von Genua (Italien) anzusteuern, aber auch Nizza (Frankreich), ebenso wie Livorno (Toskana) bieten sich an, hier finden Sie die entsprechenden Fährverbindungen Korsika. Auch von Sardinien aus kann man  mit der Fähre zum Reiseziel gelangen. Fährtickets buchen Sie am besten vor der Reise, da die Nachfrage besonders in der Urlaubszeit sehr groß ist. Fährverbindungen Korsika finden Sie unter dem angegebenen Link. 

Individualurlaub - Route nach Korsika planen

Planen Sie jetzt Ihre Wohnmobiltour nach Korsika auf die Sonneninsel. Erstellen Sie Ihre individuelle Reise Route nach Korsika im FREEONTOUR-Portal. Einen Routenvorschlag finden Sie angefügt. FREEONTOUR wünscht eine gute Fahrt und tolle Erlebnisse auf Korsika! Wir freuen uns auf Ihre Urlaubstipps.

Route de la Mer, 20240, Ghisonaccia, Frankreich
Camping Arinella Bianca  

Arinella Bianca mit seinem wunderschönen Strand und der üppigen Vegetation gilt als einer der schönsten Campingplätze der Insel Korsika. Dieser...

Campingplatz ansehen
20260, Calvi, Frankreich
Camping Dolce-vita  

Keine Beschreibung gefunden

Campingplatz ansehen
Place Saint Pancrace, 20250, Corte, Frankreich
Camping Saint Pancrace

Keine Beschreibung gefunden

Campingplatz ansehen
20137, Porto Vecchio, Frankreich
Camping Arutoli

Keine Beschreibung gefunden

Campingplatz ansehen
20169, Bonifacio, Frankreich
Camping La Trinité

Keine Beschreibung gefunden

Campingplatz ansehen
20276, Asco, Frankreich
Camping Monte Cinto

Keine Beschreibung gefunden

Campingplatz ansehen