• 0

HYMER- Genießerland-Tour

Outdoor und Sport
freeontour
von FREEONTOUR; Copyright Text unterliegt FREEONTOUR Bildrechte siehe Bildunterschriften

HYMER- Genießerland-Tour

Erkunden Sie in Ihrem HYMER-Fahrzeug die Region entlang der Oberschwäbischen Barockstraße bis Bregenz.

Auf der sieben-tägigen Tour unterwegs in Süddeutschland, die sich ideal zum Nachfahren eignet, gibt es einige Sehenswürdigkeiten und Highlights auf der Strecke. Im Jubiläumsjahr der 760km langen Oberschwäbischen Barockstraße  gibt es über 50 barocke Erlebnisstationen und zahlreiche Veranstaltungen das ganze Jahr über. Auf der bekannten Ferienstraße heißt es: Aktiv Erleben, entspannen nach der oberschwäbischen Lebensart, genießen wie im Himmelreich des Barock, Kultur entdecken und staunen. Für all diejenigen, die nicht nur bloß „ins Grüne“ fahren möchten, gibt es diesen Routenvorschlag mit Campingplatzvorschlägen in der Nähe der Schauplätze.

 
Der fliegende Pater Mohr Bibliothekssaal Kloster Schussenried; © Oberschwaben Tourismus GmbH

Tag 1

Die Besonderheiten der Oberschwäbischen Barockstraße sind natürlich die Kirchen, Kloster, Abteien und prunkvolle Schlösser sowie die himmlische Landschaft der Region. Hier gibt es die meisten Schätze der Epoche zu sehen. Wir beginnen unsere Tour in Bad Waldsee – eingebettet zwischen idyllischen Seen. Nach der Ankunft geht es zu einem gemütlichen und stressfreien Stadtrundgang. In der historischen Stadt gibt es das spätgotische Rathaus und die barocke Pfarrkirche St. Peter. Das Wurzacher Tor, der die Stadt ummauert, mit dem Torturm bildet ein Wahrzeichen. Die erste Haltestation ist der Stellplatz an der Waldsee-Therme , in der sich ein Besuch lohnt, wenn man genügend Zeit mitgebracht hat – der richtige Ort, um neue Kräfte zu sammeln.


Luftbild Bad Waldsee © Stadt Bad Waldsee

 
Waldsee-Therme, Ortskern © Stadt Bad Waldsee

Tag 2

Highlight der Tour ist natürlich die Werksbesichtigung im HYMER Zentrum Oberschwaben in Bad Waldsee– ein MUSS für jeden HYMER Fan. Hier zeigt sich, warum HYMER in über 50 Jahren zur Top-Marke der Branche wurde, ein Blick hinter die Kulissen deckt einige Geheimnisse auf. Die Mitarbeiter des HYMER-Werkes nehmen Sie mit auf eine fachkundig geführte Tour durch alle Produktionshallen – vom Polster bis zum Küchenrollo, vom Chassis bis zum fertigen Fahrzeug. Die Termine der Werksbesichtigung finden Sie hier https://www.hymer.com/de/hymer-welt/werksfuehrungen/ .

 
HYMER Werk Bad Waldsee © HYMER

Anschließend wird man zu einer Reise durch die Geschichte, Gegenwart und die Zukunft des mobilen Reisens im ERWIN HYMER Museum eingeladen. Spannendes aus Technik, Entwicklung, Design und Produktion lassen keine Fragen offen. Das Erwin Hymer Museum hat ganzjährig, täglich für Sie geöffnet. Täglich 10 bis 18 Uhr, donnerstags bis 21 Uhr. Einlass bis 1 Stunde vor Schließung. Am 24.12. und 31.12. bleibt das Museum geschlossen.

              Frontansicht © ERWIN HYMER MUSEUM

Auf dem familienbetriebenen Campingplatz Buchseehof, ganz in der Nähe in Fronreute, kann man die Eindrücke des Tages mit Blick auf den See noch einmal gemeinsam aufleben und ganz entspannt den Abend ausklingen lassen.

Tag 3

Weiter führt uns die Strecke der Oberschwäbischen Barockstraße ins beschauliche Weingarten zu einem imposanten Bauwerk: die St. Martin Basilika, Deutschlands größter Barockbasilika. Wer besonders interessiert ist hier ein Tipp: Die Besichtigung und ein Besuch im Stadtmuseum ist bei den angebotenen Stadtführungen enthalten. Eine Haltemöglichkeit für diesen Zwischenstopp befindet sich auf dem Stellplatz am Festplatz. Museum für Klösterliche Kultur.


Basilika-Weingarten-Oberschwäbische Barockstraße; © Oberschwaben Tourismus GmbH

Am Nachmittag erreicht man Ravensburg, die Stadt der Türme und Tore, die sich inmitten der Ferienregion Allgäu und Bodensee befindet. Im Innenstadtbereich befinden sich einige hübsche Boutiquen, zahlreiche Shops sowie auch große Kaufhäuser. Hier findet sich bestimmt ein schönes Mitbringsel für die Lieben zu Hause. Bei der Turmbesteigung erhält man einen traumhaften Ausblick über die Altstadt.

 
Blick vom Blaserturm über Ravensburg Foto-Stadt-Ravensburg

Ganz in der Nähe von Ravensburg befindet sich die barocke Klosterkirche Weißenau St. Petrus und Paulus. Sie war nach Weingarten einst das mächtigste und kulturell bedeutenste Reichskloster im südlichen Oberschwaben. Dies erkennt man auch an der beeindruckende Innenausstattung der Klosterkirche, dem 1631 geschaffene Hochaltar und vor allem die berühmte Heiligblut-Reliquie. Der Stellplatz am Wernerhof in Ravensburg beherbergt uns für diese Nacht.

Tag 4 und 5

Nun geht es zielgesteuert direkt ans Schwäbische Meer, nämlich nach Lindau am Bodensee. Entlang der touristisch angelegten Hafenpromenade kann man das Anlegen und Abfahren der Fähren bestaunen, die Segelschiffe beobachten und seinen Blick in die weite Ferne des Bodensees treiben lassen. Das Wasser und die Weite des Sees haben eine magische Anziehungskraft auch die Besucher. Gehen Sie an Board zu einer kleinen Bootsrundfahrt. (Fahrpläne: Bodensee Schifffahrtsbetriebe BSB). Im Ortskern von Lindau gibt es kleine Shops und Souvenir-Läden und Cafés mit Sonnenterrassen, die zum Verweilen einladen.

 
Lindau Hafeneinfahrt, Achim Mende; © Lindau Tourismus und Kongress GmbH

Zum Abschluss des Tages kann man sich kulinarisch verwöhnen lassen, in der traumhaften Kulisse am Hafen des Bodensees. Auf der Terrasse des Restaurants Bayerischer Hof wartet bereits ein exklusives Candle-Light-Dinner für Feinschmecker. Das Restaurant steht für eine raffinierte Küche mit internationalen Spezialitäten.
An einem der schönsten Flecken am Bodensee kann man mit Blick auf die Schweizer Berge die kommenden 2 Tage auf dem Park Camping Lindau am See genießen.

 
Lindau Hafen bei Nacht, Achim Mende; © Lindau Tourismus und Kongress GmbH

Tag 6

Wer noch nicht dort gewesen ist, der sollte den Charme der Stadt Bregenz im benachbarten Österreich kennenlernen. Schlendert man gemütlich entlang der Hafenpromenade, lohnt es sich der Blick auf die beeindruckende Bregenzer Seebühne, die tagsüber frei zugänglich und in jedem Jahr neu gestaltet ist. Die größte Seebühne der Welt und ihre Tribüne: Pro Vorstellung erleben hier im Sommer bis zu 6.980 Besucher die weltweit beachteten Inszenierungen der Bregenzer Festspiele – Hochkultur unter freiem Himmel. Die Größe der Bühne verlangt nach internationalen Künstlern. Popgrößen wie Falco, Herbert Grönemeyer, Peter Gabriel, Supertramp, Udo Jürgens, Xavier Naidoo oder auch Elton John traten schon vor dieser atemberaubenden Naturkulisse auf. Spielzeit ist von Juli bis August.


Die Zauberflöte - Überblick Seebühne © Bregenzer Festspiele / Achim Mende

Zum Abschluss gibt es noch ein Nervenkitzel. Im noblen Bregenzer Casino kann man sein Glück versuchen. Aber auch für die schaulustigen Begleiter ist das Casino allemal ein Besuch wert. Lassen Sie sich von dem extravaganten Ambiente des Casinos verzaubern. http://www.casinos.at/de/bregenz

Tag 7

Rückreise

Tipps: Weitere Informationen zum Urlaub in der Region Oberschwaben/ Allgäu erhalten Sie unter http://www.barockstrasse2016.de/ und http://www.oberschwaben-tourismus.de/start.html . Planen Sie jetzt Ihre individuelle Route mit Ihrem HYMER-Fahrzeug im FREEONTOUR-Portal.

Buchsee 1, 88273, Fronreute, Deutschland
Buchseehof

Der Buchseehof der Familie Schwegler liegt unmittelbar am Buchsee in Baden-Württemberg und ermöglicht seinen Gästen naturnahes Campen auf dem Bauernhof.Eine am See...

Campingplatz ansehen
Fraunhoferstraße 20, 88131, Lindau-Zech, Deutschland
Park-Camping Lindau am See

Liebe Gäste und Besucher,wir befinden uns an einem der schönsten Flecken am Bodensee. Die malerische Kulisse der Schweizer Berge, unser...

Campingplatz ansehen