• 0

Frühjahrs-Wettbewerb: drittbeste Bewertung mit Titel "Frühling am südlichen Gardasee"!

Outdoor und Sport
evamoutschka
von Familyontour.de und FREEONTOUR, (copyright Text und Fotos liegen bei Familyontour)

Frühjahrs-Wettbewerb: drittbeste Bewertung mit Titel "Frühling am südlichen Gardasee"!

Mit 5 Favorisierungen hat das Logbuch von Familyontour.de mit dem Titel "Frühling am südlichen Gardasee" die drittbeste Bewertung erhalten. Hier ein Einblick:

Frühling am südlichen Gardasee
Anreise: über den Brenner nach Lazise
05.04.2015 - 06.04.2015 (1 Tage) , Schnee 0-13 °C, 902 Kilometer
5 Favoriten, 1 Tag, 7 Einträge        

Anreise: über den Brenner nach Lazise

Hier unser Video mit den Highlights:

Aber der Reihe nach: Am Ostersonntag ging es los bei dichtem Schneetreiben und winterlichen Temperaturen.

DSCF8571.jpg

Die erste – kurze – Etappe führte uns bei zur Raststelle Inntal West, wo wir die Stützlast nochmal korrigiert haben um die Fahrstabilität zu verbessern. Das Fahren mit fünf Personen und vollem Urlaubsgepäck erwies sich dann als recht problemlos. Der LMC Vivo 530 hat richtig viel Stauraum, den wir ganz gut ausgenutzt haben. Nach einer zweiten Rast bei McDonalds an der Europabrücke kurz nach Innsbruck war die Mannschaft zufrieden und die restliche Fahrt über den Brenner und nach Lazise lief wie am Schnürchen.

IMG_1333.JPG

Etwas schwieriger wurde es dann auf dem Campingplatz La Quercia: die letzten Meter zu unserem Stellplatz unten am See waren richtig eng. Wir haben das ja bisher für ein Klischee gehalten, aber tatsächlich waren wie aus dem Nichts sofort drei kräftige Mitcamper da und halfen uns um die letzte enge Kurve zu rangieren und den Wohnwagen auf dem Stellplatz auszurichten. Die erste Nacht war dann auch schon richtig gemütlich und erholsam in unserem LMC!

DSCF8666.jpg

DSCF8695.jpg

2. Tag: La Quercia & Lazise

    06.04.2015 - 06.04.2015 (0 Tage), Sonnig 14 °C

Den Montag nutzen wir um den riesigen Campingplatz La Quercia mit den Rädern zu erkunden und für einen Spaziergang ins nahe Lazise.

Von La Querica läuft man wunderschön am Strand entlang in einer Viertelstunde nach Lazise.

Der malerische Ort Lazise ist bis heute umgeben von einer mächtigen Stadtmauer und hat sich so einiges von seinem mittelalterlichen Charme erhalten. Der pittoreske kleine Hafen, die breite Strandpromenade, die vielen kleinen Gassen – Lazise ist sicher einer der schönsten Orte am südlichen Gardasee und auf jeden Fall einen Besucht wert!

Der Heimweg am Abend hält gleich ein weiteres Highlight bereit: die Sonne versinkt in den schönsten Farben über dem gegenüberliegenden Seeufer. Die Sonnenuntergänge über dem Gardasee sind gerade im Frühling (und Herbst) besonders sehenswert.

Gleich am Hafen liegt die Cremeria di Lazise (es gibt in der Altstadt noch eine weitere Filiale), die nach unseren persönlichen Testreihen das beste Eis in Lazise bietet!

3. Tag: Ausflug nach Verona 

07.04.2015 - 07.04.2015 (0 Tage), Sonnig 15 °C

Heute steht ein Ausflug nach Verona an. Auch wenn es erst April ist und der Spielplan der berühmten Arena di Verona erst im Juni beginnt, lohnt sich ein Besuch in der Stadt von Romeo und Julia immer. Die Stadt hat auch so viel zu bieten: die Piazza del Erbe, der Torre dei Lamberti und das Casa die Giulietta. Vom Torre dei Lamberti hat man einen phantastischen Rundum-Blick über die ganze Stadt und das hügelige Hinterland.

Am Abend fahren wir zwei Erwachsenen nochmal mit den Fahrrädern rüber nach Lazise, um ein Eis zu essen und die Sonne untergehen zu sehen. Die Kinder machen es sich derweil im Wohnwagen gemütlich, und nutzen den integrierten Fernseher um sich eine DVD anzuschauen.

Unser Tipp:

Eine Besichtigung der Arena ist auch ohne Aufführung eindrucksvoll – wer aber während der Spielzeit im Sommer in der Nähe ist, sollte sich unbedingt Karten für eine der Aufführungen besorgen – das Erlebnis ist unvergesslich.

http://www.arena.it/arena/de

4. Tag: Die Halbinsel Sirmione 

08.04.2015 - 08.04.2015 (0 Tage), Sonnig 16 °C

Der Mittwoch führte uns nach Sirmione, der langgezogene dünne Landzunge, die sich vom Südende des Gardasees genau Richtung Norden in den See hinein erstreckt. Der gigantische Parkplatz gibt schon einen Eindruck davon, was hier in der Hauptsaison lost ist.

Die Halbinsel, auf der Sirmione liegt, ist an manchen Stellen so schmal dass man in der Mitte durch die schmalen Gassen nach links und nach rechts die beiden Ufer sehen kann – vielleicht 100 Meter zu jeder Seite. Der Ort ist wunderschön und wird von einer wuchtigen Wasserburg zum Land hin verteidigt.

Unser Tipp:

Besonders schön ist ein Spaziergang am östlichen Ufer entlang hinter dem Ort hinaus bis zu einem schönen Strand mit Strandcafé. Noch ein paar Schritte den Hang hinauf bis zu einem Olivenhain mit vielen Bänken und Picknickplätzen, dann kann man einen wunderschönen Ausblick über den See genießen.

5. Tag: Sonne, Strand & Pool 

09.04.2015 - 09.04.2015 (0 Tage), Sonnig 17 °C

Es wird von Tag zu Tag wärmer, und so planen wir den Tag heute in der Sonne, am Strand und am schönen beheizten Pool von La Quercia zu verbringen. Als erstes öffnen wir morgens unser Vorzelt um die Sonne hereinzulassen. Wir leben uns immer besser in unserem LMC Vivo und auf dem Campingplatz ein.

Die Kinder sind gleich am Vormittag rüber zum breiten Sandstrand, der von unserem Wohnwagen noch etwa 50 Meter Fußmarsch entfernt ist. Unsere unerschrockene Tochter Mey wagt sogar einen Sprung in den See und schwimmt eine kleine Runde – bei 12 Grad Wassertemperatur.

Uns zieht es eher zu den Swimmingpools – einer ist sogar beheizt und beschert auch uns Warmduschern ein bisschen Badevergnügen. Vor allem aber gibt es am Pool (kostenloses) WLAN, so dass wir ein paar Bilder und Texte auf unseren Blog laden können.

Unser Tipp:

Wer abends mal keine Lust hat zu Kochen, dem sei die Pizza vom Holzofenbäcker bei den Swimmingpools ans Herz gelegt – günstig, schnell und sehr lecker. In der Hauptsaison lohnt es sich früh da zu sein, sonst muss man mit Wartezeiten rechnen.

6. Tag: Rundfahrt Torri–Maderno–Salò–Lazise 

10.04.2015 - 10.04.2015 (0 Tage), Sonnig 18 °C

Zum Abschluss steht nochmal ein Highlight an: eine Rundfahrt um den südlichen Gardasee. Wir starten von La Quercia und fahren am Ostufer bis nach Torri del Benaco.

Von hier startet mehrere Male am Tag die Autofähre nach Maderno. In einer halbe Stunde ist man mitsamt Auto auf der anderen Seite des Sees – der Preis mit Auto ist kaum höher als ohne.

Unser Ziel ist Saló, das auch das „Riva des Südens“ genannt wird. Hier suchen wir uns einen Parkplatz und schlendern gemütlich die lange Uferpromenade entlang. In der Pizzeria LungoLago 64 am Ufer finden wir ein paar fantastische Pizzen und WLAN – besser geht’s nicht. Der Rückweg führt uns dann über Desenzano und Peschiera wieder auf La Quercia.

Um den (viel zu kurzen) Urlaub gebührend ausklingen zu lassen, spazieren wir am Abend nochmal am Strand nach Lazise, für einen letzten Sonnenuntergang und natürlich auch ein letztes Eis!

Unser Tipp:

Die Fähre zwischen Torri del Benaco und Maderno braucht nur eine halbe Stunde und bietet schöne Ausblicke auf beide Seiten des Sees. Am besten vorher den Fahrplan recherchieren, da die Fähren nicht allzu oft fahren!

7. Tag: Heimreise

11.04.2015 - 11.04.2015 (0 Tage), Sonnig 19 °C

Nach einem gemütlichen Frühstück am letzten Tag geht der Abbau schneller als gedacht, und so rollen wir entspannt gegen 12 Uhr vom Campingplatz und steuern über den Brenner Richtung Heimat, wo es inzwischen auch Frühling geworden ist.

Video zu unserem Frühlingsurlaub am südlichen Gardasee:

>> Family on Tour Video: erster Wohnwagen-Urlaub am südlichen Gardasee <<

Ganz sicher war es nicht der letzte Urlaub am Gardasee – der Lago hat einfach so viel zu bieten!

... mehr Bilder und Reiseberichte findet ihr auf unserem Family on Tour Blog!