• 0

Etwas Warmes braucht der Mensch

Outdoor und Sport
evamoutschka
von Dethleffs

Etwas Warmes braucht der Mensch

Wenn es draußen spürbar kälter wird, bietet sich Thermenhopping per Reisemobil geradezu an. Dethleffs zeigt Ihnen die schönste Wellness-Route Deutschlands.

Herrlich, im wohlig warmen Thermalwasser zu relaxen, sich auf Sprudelliegen vom sanften Wasserstrahl massieren lassen. Gerade im Winter nutzen viele ihren Motorcaravan, um entspannende Kurzurlaube an Deutschlands Thermen einzulegen. Es hat schon was, in der Sauna ordentlich zu schwitzen, um anschließend mit einem beherzten Schritt ins eiskalte Nass den Kreislauf auf Touren zu bringen. Oder bei einer Massage zu spüren, wie sich verspannte Muskeln lockern. Besonders reizvoll: bei Minusgraden im dampfenden Außenbecken ein paar Runden drehen .

Mehr als 50 Thermalbäder laden in Deutschland zum Entspannen ein. Besonders dicht reihen sich die heißen, gesunden Quellen im Süden: im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb, in Oberschwaben und Franken. Diese Thermenregionen erweisen sich als ideales Ziel für Gäste, die per Wohnmobil anreisen: Fast jedes Thermalbad hat nämlich einen Stellplatz für Reisemobile direkt vor der Tür angelegt, einige sind auch für Caravan-Gespanne nutzbar. Der Übernachtungspreis pro Wohnmobil inklusive zwei Personen liegt zwischen acht und 16 Euro – wobei einige Bäder Stellplatzgästen reduzierten Eintritt gewähren. Campingplätze hingegen liegen meist weiter entfernt und sind in aller Regel von Oktober bis März geschlossen.

Die Spitze der reisemobilfreundlichen Thermal-Kurorte führt Franken an: Alle sieben Thermalbäder von Bad Windsheim bis Bad Steben und Bayreuth haben großzügige Übernachtungsplätze eingerichtet. Auch an vier der sieben kombinierten Thermal- und Spaßbäder von Fürth bis Obernsees können Camper komfortable Stellplatzbereiche anfahren.

Erst vor Kurzem hat Bad Königshofen auf dem Stellplatz Franken Therme ein modernes Sanitärgebäude mit WC, Duschen und Spülbecken eröffnet. Viele Wohnmobilgäste nutzen ein- oder zweiwöchige Aufenthalte für ambulante Kuren mit Massagen, Packungen und Gymnastik. Morgens schlendern sie im Bademantel hinüber ins Bad, nehmen zu Mittag im Thermenrestaurant einen Imbiss und spazieren am Nachmittag in die 400 Meter entfernte Altstadt, um nach einem Stadtrundgang in urigen Bierkneipen einzukehren. Urlaub ist schließlich mehr als nur Kuren.

Für eine wunderschöne Wohnmobiltour vom Bodensee durch Oberschwaben bis ins Allgäu garantiert die Schwäbische Bäderstraße von Überlingen bis Bad Wörishofen. Acht Kurorte mit Ausnahme von Überlingen haben Wohnmobil-Übernachtungsplätze direkt neben der Therme angelegt – teils komfortabel wie in Bad Saulgau, teils ohne Strom und Wasserversorgung, jedoch gratis, wie in Aulendorf. Auch wenn Badegäste vom Überlinger Reisemobilhafen erst per Shuttlebus oder in 20 Minuten zu Fuß zur Therme gelangen, entschädigt sie beim Besuch des direkt am Bodensee gelegenen Bades die fantastische Aussicht. Im Außenbecken meint man, direkt in den See hinauszuschwimmen.

Kontrastprogramm am Ende der Schwäbischen Bäderstraße in Bad Wörishofen: Hier fühlen sich gesellige Menschen sehr wohl, schließlich baden sie nicht nur unter großen Palmen und einem riesigen gläsernen Kuppeldach, das sich bei schönem Wetter öffnet, sondern genießen vielerlei Veranstaltungen: etwa die Erlebnis-Saunanacht oder Ladys-Night; selbst der Nikolaus schaut pünktlich am 6. Dezember vorbei. Natürlich mit Bart und Mütze.

Um doch noch eine Lanze für Campingplätze zu brechen: Im Niederbayerischen Bäderdreieck öffnen die Kur-Camps ganzjährig. Camping Holmernhof in Bad Füssing liegt nahe der Therme und bietet selbst Physiotherapie, Massagen und Zirkeltraining an. W. Hartl’s Kurcamping in Bad Birnbach lockt mit eigener Thermal-Vital-Oase und Thermal-Heilwasserbecken. Im Camping Arterhof in Bad Birnbach können Campinggäste im Thermal-Außenbecken schwimmen.

Nahezu allen Thermalorten ist gemein: Außer weitläufigen Badelandschaften haben sie auch jede Menge Kultur zu bieten. So lohnt eine Thermalbad-Hopping-Tour gleich in dreifacher Hinsicht: Herrlich relaxen und dennoch etwas für die Gesundheit tun – und ganz nebenbei vielfältige Geschichte erleben.

Nützliche Internetportale für Thermal-Kurzurlaube:

www.therme-thermalbad.de

www.schwaebische-baederstrasse.de

www.schwarzwald.com/freizeit/thermalbaeder.html

www.franken-tour.de/baeder-wellness