Eine Wohnmobil Tour in Fjordnorwegen: Geiranger Fjord bis Jotunheimen

Jennifer
von FREEONTOUR; Copyright Text und Bildrechte liegen bei FREEONTOUR, visit norway und pixabay.com

Eine Wohnmobil Tour in Fjordnorwegen: Geiranger Fjord bis Jotunheimen

Eine Wohnmobil Tour in Fjordnorwegen: Geiranger Fjord bis Jotunheimen

Norwegen ist bekannt für seine Freiheit beim Camping, weshalb es für den Campingurlauber ein sehr beliebtes Reiseziel ist. In Fjordnorwegen gibt es neben den Besucher-Klassikern wie den Preikestolen, Geiranger Fjord, den Hardangervidda Nationalpark auch noch zahlreiche unentdeckte Plätze. Deshalb nehmen wir Sie mit auf eine Wohnmobil Tour in Fjordnorwegen vom Geiranger Fjord bis zum Jotunheimen Nationalpark und verraten Ihnen unsere Lieblingsplätze.

Wir starten unsere kleine Wohnmobil Tour Norwegen am Geiranger Fjord in Valldal und nehmen von hier die Fähre nach Geiranger. Genießen Sie die Fahrt mit der Fähre über den strahlend blauen Fjord und erfahren Sie mehr rund um den Geiranger Fjord. Auf dem Weg nach Geiranger entdecken Sie außerdem die berühmten Wasserfälle "die sieben Schwestern".

Unsere Wohnmobil Route geht weiter: Im Ort Geiranger angekommen nehmen Sie die Straße 63, die später in die Straße 15 Richtung Bismo mündet. Sie werden einige Dörfer passieren, bis Sie sich wieder mitten in der beeindruckenden Natur befinden. Dort angekommen entdecken Sie eine traumhafte Passstraße, die Sie in kürzester Zeit auf 1.500 m bringt. Planen Sie etwas Zeit ein um die Landschaft zu genießen, denn auch bei Wind und Kälte strahlt Sie eine gigantische Schönheit aus.

Unser Tipp: Besuchen Sie den Geiranger Skywalk, der sich auf 1.500m Höhe befindet. Diesen erreichen Sie über eine Mautstraße. Oben angekommen gibt es genügend gute Parkmöglichkeiten für Ihr Wohnmobil. Von hier oben bietet sich Ihnen ein Blick über den Geiranger Fjord und die gigantische norwegische Landschaft aus einer atemberaubenden Perspektive.

Video: Geiranger Skywalk

Weiter geht´s zum Jotunheimen Nationalpark.

Zugegeben der Jotunheimen Nationalpark ist in aller Munde und kein Geheimtipp mehr. Er ist aber einer der wenigen Nationalparks bei denen man während einer Tagestour bereits tolle Eindrücke erleben kann. Deshalb haben wir für Sie zwei Wandertouren durch den Jotunheimen Nationalpark zusammengestellt.

1. Wandern zum Jotunheimen Gletscher

Ausgangspunkt der Wandertour im Jotunheimen Nationalpark ist Gjendesheim. Wenn Sie diesen Wegpunkt in Ihr Navigationsgerät eingeben finden Sie ausreichend kostenfreie Parkplätze. Diese eignen sich auch gut zum Übernachten, wenn man gleich am nächsten Morgen starten möchte.

Abenteuerlustige können in der Saison Gletscher Besteigungen buchen. Der Weg ist mit roten Markierungen gut ausgeschildert und der Gletscher ist bereits vom Parkplatz aus sichtbar und die Richtung eindeutig.

Die Wanderung ist auch für Einsteiger geeignet und dauert ca. 3 Stunden. Dennoch sollten Sie auf festes Schuhwerk achten, das etwas Nässe verträgt. Sie müssen 1-2 Bachläufe überqueren und der Boden ist, je nach Jahreszeit, zum Teil matschig und feucht. Die Wandertour lohnt sich nicht nur wegen der Umgebung, Sie entdecken garantiert auch Berglemminge.

FREEONTOUR Tipp: Planen Sie für die Fahrt zum Ausgangspunkt etwas mehr Zeit ein, denn die Straße führt durch eine spektakuläre Landschaft.

2. Wandertour Jotunheimen Peer Gynt Weg

Ausgangsunkt für diese Wandertour ist Gjendesheim. Wir empfehlen Ihnen auf dem Campingplatz Besseggen Fjellpark Maurvangen zwei Nächte zu buchen. So haben Sie am Abend eine gemütliche Anreise und starten gleich am nächsten Morgen zu Fuß zum Gjendesheim (Laufzeit ca. 20 Minuten). Die Parkmöglichkeiten rund um das Gjendesheim sind kostenpflichtig und begrenzt, außerdem sind diese für Wohnmobile nur bedingt geeignet. Für einen PKW mit Wohnwagen sind diese Parkplätze ungeeignet.

In Gjendesheim angekommen nehmen Sie die Fähre nach Memurubu. Wir empfehlen Ihnen gleich die erste Fähre zu nehmen, damit Sie reichlich Zeit für die anschließende Tour haben. Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Fahrpläne auf dem Campingplatz oder am Anlegeplatz. Bei kleineren Fähren ist zu beachten, dass diese oftmals in bar bezahlt werden müssen, außerdem können Sie Ihre Tickets online buchen.

In Memurubu angekommen folgen Sie dem ausgeschilderten Weg zum Besseggen. Am Campingplatz kann man sich eine Wanderkarte organisieren und sich über die verschiedenen Wandertouren entlang dieser Route erkundigen. Es gibt auch mehrtägige Touren.

Unser Tourenvorschlag ist nur für geübte und schwindelfreie Wanderer geeignet. Festes Schuhwerk, bis über den Knöchel, ist unverzichtbar. Für die Tour selbst sollten Sie ca. 6 Stunden (reine Gehzeit) einplanen. Packen Sie außerdem reichlich Proviant ein, denn es gibt auf dem Weg keine Einkehrmöglichkeiten.


Am Abend, zurück auf dem Campingplatz, können wir die einheimische Küche empfehlen.

Nachdem der Routenabschnitt nicht sehr lang ist, wäre es möglich diesen an einem Tag zu fahren. Wenn Sie eine Splittung auf 2-3 Tage präferieren, ist es empfehlenswert ihr Fahrzeug frisch zu befüllen, damit ausreichend Frisch- und Grauwasserkapazität vorhanden sind. Denn auf diesem Routenabschnitt ist die Versorgung nicht sehr gut.

Grundsätzlich ist das freie Stehen mit dem Wohnmobil in Norwegen gut zum Handhaben. Sie finden an den meisten Tankstellen Entsorgungsstationen mit einer Frischwasserstation. Für das Frischwasser fallen manchmal minimale Gebühren (10-30 NOK für eine Füllung) an. Das Entsorgen ist meistens kostenfrei.

Die ausführliche Routenbeschreibung vom Geiranger Fjord bis zum Jotunheimen Nationalpark haben wir für Sie im FREEONTOUR Portal zusammengestellt. Außerdem finden Sie weitere tolle Reiseerlebnisse in Norwegen, die sich mit der kleinen Wohnmobil Tour in Fjordnorwegen gut kombinieren lassen. Entdecken Sie beispielsweise Südnorwegen und den Hardangervidda Nationalpark - beides eine Reise wert.