• 0

Eine Entdeckungsfahrt durch die Perlen der Toskana

Outdoor und Sport
laika
von Laika

Eine Entdeckungsfahrt durch die Perlen der Toskana

LAIKA präsentiert eine unvergessliche Route durch die Perlen der Toskana. Entdecken Sie in vier Tagen die einzigartige Landschaft und seine versteckten Ortschaften.

Eine Reise mit dem Wohnmobil durch die italienischen Hügel der Toskana beschert unvergessliche Eindrücke und hinterlässt traumhafte Erinnerung.
Die faszinierende abwechslungsreiche Landschaft und die versteckten Ortschaften überraschen die Besucher mit ihrem eindrucksvollen Flair.
Unsere Entdeckungsroute führt durch diese wunderbaren Perlen der Toskana, welche reich an Kultur, Natur und Erholung sind sowie einen wahreren Genuss für den Gaumen.

1.Tag
Richtung Florenz, Ausfahrt nach Impruneta: in wenigen Minuten erreichen Sie die Altstadt von Impruneta.
Seit dem 14. Jahrhundert stellt diese kleine Stadt hochwertige Terrakottaprodukte her. Selbst die Ziegelsteine der renommierten Kuppel der Kathedrale von Florenz stammen aus dieser Gegend. Weiteren Ruhm verdankt Impruneta dem Anbau von Oliven und Weine. Am letzten Sonntag im September wird das Traubenfest üppig gefeiert.
Verwöhnen Sie sich hier mit dem traditionellen Gericht „ Peposo“, ein köstliches Gulasch aus Pfeffer, Tomaten und Rotwein. Von hier aus führt die Route auf die Chianti-Wein-Straße, wo die harmonischen Weinberg-Hügel die Reise bezaubern. In Greve, Panzano und Castellina in Chianti können Sie den köstlichen und gleichnamigen Rotwein Gallo Nero kosten, an majestätischen Schlössern vorbeifahren, Weinberglandschaften genießen, etruskische Ausgrabungen entdecken und die charakteristische Lebensart der Dörfer kennenlernen.
(Bild: Traubenfest in Impruneta)

2. Tag
Nach einem ausgiebigen Frühstück begleitet Sie Ihr Reisemobil durch grüne Landschaften bis zur märchenhaften Ortschaft San Donato in Poggio, in dem mittelalterlichen Gassen und Brunnen die Atmosphäre von längst vergangenen Tagen aufleben lassen.
Nicht weit entfernt befindet sich das Dorf Badia a Passignano, ein Schmuckstück in Chianti. Hier erhebt sich die prachtvolle Abtei in Form eines Schlosses. Zwischen der von Wäldern umgebenen wilden Natur wurde das weltweit bekannte Weingut von Marchesi Antinori gegründet.
Auf der Fahrt entlang der römischen Via Cassia gelangen Sie in das Gebiet, in dem sich die Stadt Semifonte befand, die im Jahre 1202 im Krieg gegen Florenz vollkommen zerstört wurde. Zeugnisse dieser vergessenen Geschichte sind die Ortschaft Barberino Val d’Elsa und die Kapelle Sant’Arcangelo Michele, eine Miniatur der brunelleskischen Kuppel.
Hier befindet sich auch Sant’Appiano, eine der ältesten Kirchen des Gebietes. Die vier Säulen des Baptisteriums vermitteln seinen antiken Wert und zeigen seine damalige Pracht.
Zum Abschluss besichtigen Sie die mittelalterliche Ausgrabungsstätte von Poggibonsi und die Nachbarstadt Colle Val d’Elsa, die seit dem 15. Jahrhundert auch als „Kristallstadt“ bekannt ist.
(Bild: Badia a Passignano)

3.Tag
Auf unserer Route darf sicher nicht das UNESCO-Welterbe San Gimignano fehlen. Das „mittelalterliche New York“ beeindruckt die Besucher, durch die zahlreichen Türme und der einzigartigen Skyline. San Gimignano ist die besterhaltenste mittelalterliche Stadt der Toskana.
Der Weißwein Vernaccia und die traditionellen Wildschwein-Gerichte, bieten eine Exzellenz für den Genuss.
In den Thermen von Gambassi können Sie sich in einem bequemen Thermalbad erholen und das gesunde Pillo Wasser trinken.
(Bild: San Gimignano)

4.Tag
Nur wenige Minuten von den „Gambassi Thermen“ entfernt befindet sich das sogenannte „Jerusalem der Toskana“, das Kloster von San Vivaldo. Die zahlreichen Kapellen und kleinen Kirche repräsentieren die heiligen Stätten von Jerusalem.
Die Reise führt Sie weiter nach Certaldo, wo man sofort mit der italienische Literatur in Kontakt kommt: Herkunftsort vom Autor Boccaccio, bekannt in ganz Europa durch seinen Roman Dekameron.
Zwischen den antiken Gassen wartet bereits der nächste kulinarische Genuss des Zwiebel-Gerichts auf Sie. Diese Gemüsesorte schmückt heute noch Stolz das Wappen der Stadt.
Im Juli können Sie außerdem das wichtigste mittelalterliche Stadtfest Italiens erleben, die Mercantia, bei dem Sie prachtvolle Kostüme der antiken Zeit bewundern können.
Die letzte Etappe führt nach San Miniato. Auf dem Aussichtpunkt des Turmes hat man einen wunderbaren Blick über das weite Tal und dem fernen Apenninen-Gebirge. Hier ist der weiße Trüffel zu Hause und am Jahresende wird der nationale weiße Trüffel Markt abgehalten.
(Bild: Certaldo)

Übernachtungsmöglichkeiten mit dem Wohnmobil:
CASTELLINA IN CHIANTI (SI)
Via Chiantigiana - SR222 - 53011 Castellina In Chianti (SI)
GPS: 43.47335,11.28715 / 43°28'24.1"N 11°17'13.7"E
COLLE VAL D‘ELSA (SI)
Piazza di Portavecchia - 53034 Colle Val D'Elsa (SI)
GPS: N 43.42275, E 11.11411
GAMBASSI TERME (FI)
Fattoria Azienda Agricola San Cristoforo
Via Montignoso 13 - 50050 Gambassi Terme (FI)
Località: Poggio Al Bretto
GPS: 43.76103460 - 11.18945630
Tel.: +39 0571 678022
Handy: +39 393 9195816
SAN MINIATO (PI)
Il Salice
Via Pier delle Vigne 28 - 56028 San Miniato (PI)
GPS: N 43.68434, E 10.82224
Tel.: +39 0571 419899

[Bildrechte liegen bei Laika Caravans S.p.A., Ente Feste dell'Uva Impruneta (FI), San Gimignano (SI) und Certaldo (FI)]