• 0

EIN ABENTEURER UND SEIN REISEMOBIL.

Outdoor und Sport
sunlight
von Sunlight

EIN ABENTEURER UND SEIN REISEMOBIL.

ProSieben MAXX-Gesicht Niels-Peter Jensen verstärkt Sunlight Factory Team

März 2016 – Die einen zieht es mit dem Snowboard auf eisige Gletscher oder mit dem Surfbrett auf die raue See, die anderen mit dem Mountainbike auf glühend heiße Schotterpisten oder mit dem Paraglider auf felsige Berggipfel. Keine Herausforderung ist Aline, Guido, Lena, Michael und der Freeski Crew zu groß. Unmöglich gibt’s nicht. Welchem Extremsport sie sich auch verschrieben haben, die Mitglieder des Sunlight Factory Teams leben das Abenteuer und lieben die Freiheit. Jetzt stößt zur Gruppe ausgewählter Sportler eine weitere außergewöhnliche Persönlichkeit: Niels-Peter Jensen (41).

Der bekannte Mountainbike-Profi, TV-Moderator, Designer, Unternehmer, Lebenskünstler und Vater ist stolz darauf, Teil des 2015 ins Leben gerufenen Projektes Factory Team unter dem Dach der Reisemobil- und Caravan-Marke Sunlight zu sein. „Es ist eine tolle Truppe. Alle, die dazugehören, haben schon viel während ihrer Profi-Karriere und darüber hinaus erlebt, spannende Erfahrungen mit Adrenalinkick durchlebt und daher viel zu erzählen. Für mich ist es eine Ehre, einer von ihnen zu sein“, sagt Niels. Und er hat auch eine klare Vorstellung davon, was er den Menschen als Teil des Factory Teams vermitteln will: dass mit Sunlight die große Reise und der Ausstieg aus dem Alltag hier und jetzt beginnen. Es lohnt sich nicht, sein Leben lang auf den Lottogewinn oder den Rentenbeginn zu warten. Mit einem Reisemobil steht jedem die Welt offen – und zwar sofort. Denn Caravaning ist der Inbegriff von Unabhängigkeit, Zwanglosigkeit und ganz einfach Freiheit.

Im Hier und Jetzt leben und nicht auf morgen warten

„Als aktiver Sportler habe ich 20 Jahre lang zum großen Teil im Wohnmobil gelebt“, erzählt Niels. „In dieser Zeit habe ich auch Guido[1] entdeckt und in mein damaliges Mountainbike-Team geholt. Wir gehörten zu den ersten, die abseits der offiziellen Rennpisten auf den Bikes unterwegs waren und damit neue Wege für den Sport eingeschlagen haben. Unsere Erlebnisse hat damals MTV ausgestrahlt, um den Jugendlichen den Spaß am Biken näherzubringen. Bei meinen aktuellen Projekten ist das Reisemobil mein treuer Reisebuddy. Zudem ist es für mich auch die beste Art, gemeinsam mit meiner Familie Urlaub zu machen. Wir haben vier Kinder und brauchen einfach viel Freiheit, um abzuschalten und uns wohlzufühlen.“

Auf Achse als ProSieben MAXX-Gesicht

Zum Abschalten hat Niels aber in den nächsten Monaten nur wenig Zeit. Zurzeit dreht er für ProSieben MAXX das Format „Extreme“, das ab 24. März donnerstags um 21.15 Uhr auf Sendung geht. Darin probiert er all das aus, was ihn schon immer fasziniert hat, ihm aber auch ordentlich Respekt abverlangt. „Ich mache zum Beispiel einen Base Jump aus einem Flugzeug und versuche, auf einem fahrenden Auto zu landen. Oder ich werde mit einem definitiv nicht dafür gedachten Gefährt über das Wasser fahren. Ob es klappt, werden wir dann sehen. Es geht darum, Grenzen auszutesten und das Unmögliche zu wagen. Ich habe Mega-Höhenangst, aber ich will in der Luft über einen Steg von einem Heißluftballon zu einem anderen laufen.“

Mit dem Reisemobil zu spannenden Begegnungen

Niels kann sich für vieles begeistern. Nach der Mountainbike-Karriere schlägt sein Herz vor allem auch für motorisierte Zweiräder. Dabei kommt es ihm nicht auf die Größe des Motors und die Menge der PS an, sondern auf Einzigartigkeit und das richtige Feeling. In seiner eigenen Werkstatt werden Mopeds zu Choppern, mit denen auch Motorrad-Fans ohne entsprechenden Führerschein ihren Traum vom Biker-Lifestyle verwirklichen können. Zweiräder in jeglicher Form sind sein Leben. Auf seiner aktuellen „Live Wild & Free“ Tour 2016 fährt er zu zahlreichen internationalen Events wie „Wheels & Waves Biarritz“ und teilt seine Leidenschaft mit anderen. Ohne Emotionen geht es nicht. Sie sind sein persönlicher Antrieb und er entfacht sie auch in anderen Menschen, wenn er sie mit seinen Projekten mitreißt.

„Die Festivals und Events sind zwar der Grund für die Reise“, sagt er, „aber das wirklich Spannende ist der Weg dorthin in meinem Reisemobil. Damit mache ich entweder mitten in der Stadt Halt und sehe nachts die Lichter vorbeifahrender Autos durch die Fenster scheinen. Oder ich ziehe mich zurück in die totale Einsamkeit und genieße die Stille. Ich treffe Menschen, die ich in meinen Sunlight einlade und denen ich zeigen kann, dass Caravaning alles andere als spießig ist, sondern sogar rebellisch sein kann. Mein Reisemobil ist unterwegs mein Rückzugsort, mein Reich mit meinen eigenen Dingen, meinem Bett, meinem Kühlschrank. Ich habe alles, was ich brauche, auf wenigen Quadratmetern dabei, das ist wahre Freiheit. Und wenn ich in den Schnee fahren will, in die Sonne oder an die See, dann setze ich mich hinters Steuer und mache das einfach. Das ist etwas, das ich an meinem Sunlight liebe.“

Wer die Welt durch die Augen von Niels-Peter Jensen sehen und wissen möchte, was er und sein Sunlight erleben, findet ihn unter „Factory Team“ auf der Sunlight-Website www.sunlight.de sowie auf seinen eigenen Social Media Kanälen Facebook und Instagram.

Über das Sunlight Factory Team

Sportliche Herausforderungen und Sunlight – das passt zusammen. Die Sunlight GmbH, der deutsche Hersteller von Reisemobilen und Caravans im Einstiegssegment, engagiert sich seit Längerem im Sportsponsoring. Seit 2015 geht die Sunlight GmbH noch einen Schritt weiter mit einem absoluten Novum für die Branche, der Gründung des Sunlight Factory Teams. Damit wird erstmals eine ganze Gruppe an Profis unterschiedlicher Extremsportarten zusammengeführt, denen Sunlight Reisemobile stellt, um zu Wettkämpfen, Outdoorevents und Abenteuerreisen überall in Europa zu fahren. Als Markenbotschafter berichten die bekannten Sportler crossmedial von den Erlebnissen mit ihrem Sunlight und den Ereignissen vor Ort.

Das Sunlight Factory Team besteht aus Mountainbiker Guido Tschugg, Paraglider Michael Gebert, Freeskifahrerin Lena Stoffel, Snowboarderin Aline Bock, der Freeski-Crew und Mountainbiker Niels-Peter Jensen.


[1] Guido Tschugg, Mountainbike-Profisportler und seit Beginn Mitglied im Factory Team