• 0

Das ist Savoir Vivre pur! Belgien und Brüssel

Outdoor und Sport
freeontour
von BELGIEN TOURISMUS WALLONIE-BRÜSSEL - KÖLN und FREEONTOUR; Copyright Text und Bildrechte unterliegen BELGIEN TOURISMUS WALLONIE-BRÜSSEL - KÖLN

Das ist Savoir Vivre pur! Belgien und Brüssel

Mit dem Wohnmobil durch Belgien und einen Besuch der Hauptstadt Brüssel.

In die Wallonie im Süden Belgien' s reisen - das heißt beim Urlaub in den Ardennen die Seele baumeln lassen. Entdecken Sie die waldreiche Landschaft der Ardennen, romantische Dörfer, historische Schlösser und bezaubernde Flusstäler im Nachbarland Belgien.

Warum mit dem Wohnmobil nach Belgien?

Urlaub im Einklang mit der Natur – das können Sie in besonderer Form beim Camping erleben. Ob Sie mit dem Wohnmobil, dem Campinganhänger oder einfach mit dem Zelt unterwegs sind: In der Wallonie finden Sie zahlreiche Campingplätze in landschaftlich reizvollen Lagen, auf denen vielfältige Angebote zur Freizeitgestaltung bestehen und das zu günstigen Preisen.

Genießen Sie bei Ihrem Camping-Urlaub in der Wallonie die reizvolle Ardennen-Landschaft, durchzogen von malerischen Flüssen. Am besten entdecken Sie die Natur bei einer ausgiebigen Radtour oder Wanderung. Und neben Ihrem Camping-Kocher können Sie durchaus ab und zu auch die gute wallonische Gastronomie testen, nämlich beim Einkehren in einen gemütlichen Landgasthof mit exzellenter Küche. Das ist Savoir Vivre pur!

 
Marche-en-famenne-ChateauDhassonville

Für den Fahrer gilt: auch in Belgien gibt es eine festgelegte Höchstgeschwindigkeit. Diese beträgt auf Autobahnen 120 km/h, auf Landstraßen 90 km/h und in geschlossenen Ortschaften 50 km/h. Die Promillegrenze liegt bei 0,5.

Entdecken Sie gemeinsam mit FREEONTOUR the Places to be in Brüssel

Brüssel ist zugleich Sitz des Europäischen Parlaments und die Stadt hat mindestens so viele Gesichter wie seine 19  Gemeinden. Mit der barocken Pracht der Grand Place kontrastieren coole Modemeilen. Filigrane Jugendstilstraßenzüge wechseln mit urigen Gassen und Eckkneipen, in denen eine stattliche Auswahl der mehr als tausend wallonischen Biersorten auf den Schiefertafeln stehen.

      

Video:

Showrooms, Trendlabels, Nightspots… nicht nur im Ilot Sacré, der verschachtelten Altstadt, tobt das Leben. Coole Showrooms, Scene- Bars und stylische Restaurants verteilen sich über ein halbes Dutzend weiterer, angesagter Viertel. Im Viertel der Trödler und Trendsetter, gibt es allerlei Kurioses zu entdecken. Entsprechend spannend ist eine Shoppingtour für Fashion Victims.

Events & Feste

Wenn Ende April die Königlichen Gewächshäuser für zwei Wochen Besuchern offen stehen, ist der Jahresreigen an Events und Festen eröffnet. Im Mai folgen der internationale Musikwettbewerb Concours Reine Elisabeth und der Jazz-Marathon, im Juni das World Music-Festival Couleur-Café, im Juli der Ommegang, ein historischer Umzug in Kostümen, im August der Blumenteppich auf der Grand Place (alle zwei Jahre, nächstes Jahr 2016). Mitfeiern erwünscht!

 

Parc Des Topiaires-Durbuy ; Chateau De Modave (c)WBT-JPRemy

 
Chateau de Beloeil, Mons-Salle Saint Georges

Museen und Ausstellungen

Brüssels Geschichte spiegelt sich in seinen wichtigsten Bauwerken. Die Grand Place gilt als schönstes barockes Platzensemble der Welt. Brüsseler Jugendstilviertel entführen in die Welt um 1900. Das Atomium, Wahrzeichen der Weltausstellung 1958, glänzt nach der Sanierung in neuer Pracht.

        

Wer an Brüssel denkt, denkt automatisch an das Brüsseler Atomium! Das weltberühmte Symbol der belgischen Hauptstadt zählt heute zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten Brüssels. Das imposante Kugelgebilde stellt ein Eisenmolekül in 165-milliardenfacher Vergrößerung dar, eröffnet wurde es anlässlich der Weltausstellung 1958.


Von der Weltausstellung zum Mond: Insgesamt 52 Nationen und sieben Organisationen, darunter die UNO und die EWG, beteiligten sich 1958 mit eigenen Pavillons an der Weltausstellung. Zum Publikumsmagnet aber avancierte das Atomium.

Nach der Sanierung zum 50. Jahrestag des Megaevents schwebt das begehbare, einhundertfünfundsechzigmilliardenfach vergrößerte Modell eines Eisenkristalls wieder so gleißend wie am ersten Tag über der Stadt. Das Tempo des seinerzeit schnellsten Lifts Europas ist noch immer berauschend. In der oberen Kugel angekommen, schweift der Blick über Brüssel, dann in den Himmel. Man möchte glatt weiterfliegen. Zum Mond, warum nicht?

Öffnungszeiten:
Täglich von 10 bis 18 Uhr.
Kassenschluss 17:30 Uhr.
Führungen:

  • Führungen für Gruppen mit max. 25 Personen (Reservierung min. 3 Wochen im Voraus).
  • Video & Audioguides in verschiedenen Sprachen (auch in deutscher Sprache).
  • Infos und Reservierungen auf der Website des Atomiums: www.atomium.be

Manneken Pis im Museum

Die kleine Brunnenfigur Manneken Pis ist der erklärte Liebling der Brüsseler Bürger. Sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen sorgt der kleine Mann mit seinen inzwischen 883 Kostümen, die er sich zu gehobenen Anlässen überwirft, für gute Laune. Seine beeindruckende Garderobe kann übrigens im Brüsseler Stadtmuseum im "Maison du Roi" auf der Grand Place bewundert werden.

Brüsseler Wahrzeichen mit Geschichte: Zahlreiche Legenden ranken sich um dieses Brüsseler Wahrzeichen. Eine der beliebtesten besagt, Manneken Pis habe mit Hilfe seines gezielten Wasserstrahls die brennende Lunte einer für den Grand Place bestimmten Bombe gelöscht. Tatsächlich wurde dieser entzückende Brunnen aber unter der Herrschaft der Herzöge Albert und Isabella gebaut, um das Viertel mit Trinkwasser zu versorgen. Sein Spitzname "Ketje" von Brüssel ist übrigens die Bezeichnung für einen typischen Brüsseler Bengel.

Die komplette Garderobe kann im Brüsseler Stadtmuseum - dem Musée de la Ville de Bruxelles an der Grand Place - bestaunt werden.

Und wenn Appetit auftaucht…

Unter Gourmets gilt Brüssel seit Jahrzehnten als ein Mekka. Schließlich wurde in der belgischen Hauptstadt mit der Villa Lorraine das erste Feinschmeckerrestaurant außerhalb Frankreichs durch drei Michelin-Sterne geadelt. 30 Jahre später sind neben den Nobeltischen flotte Brasserien und innovative Bistrots entstanden. Moderne Küche mit regionalen Rezepten heißt der Trend!

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite: www.belgien-tourismus.de

Rue Picolome 63, 6238, Luttre, Belgien
Camping Trieu Du Bois

Petit camping, calme, verdoyant, arboré, en bordure du ravel 3Situé à 17km au nord de Charleroi.Organisation de promenades cyclistes dans...

Campingplatz ansehen
Tulpenstraat 141, 3530, Houthalen, Belgien
Camping Hengelhoef

Ein imposantes subtropisches Schwimmparadies, wo Sie sich wirklich einen ganzen Tag lang amüsieren können. Die aufkommenden Wellen sind ein einzigartiges...

Campingplatz ansehen
Biezenstraat 81, 3040, Loonbeek, Belgien
Camping Bergendal

Keine Beschreibung gefunden

Campingplatz ansehen
Maastrichterweg 1a, 3620, Lanaken, Belgien
Camping Jocomo Park

Camping Jocomo Parc is gelegen te Lanaken aan de rand van het grootste bos en natuurgebied van heel Vlaanderen, het...

Campingplatz ansehen