Camperfrühstück de luxe - Für große und kleine Schleckermäuler

freeontour
von FREEONTOUR und Journal International; Copyright Text und Bildrechte liegen bei Journal International, pixabay.com und iStock

Camperfrühstück de luxe - Für große und kleine Schleckermäuler

Tipp von Jossi Loibl

Jossi Loibl, der Kochbuchautor, Gastro-Journalist und Chefredakteur des Münchner Restaurantführers „DelikatEssen“ schreibt seit 1986 über Essen und Trinken. Als Vater von zwei Söhnen und passionierter Hobbykoch probiert er in der Ferienzeit gerne Rezepte aus, die der ganzen Familie schmecken und auch mit wenigen Utensilien umzusetzen sind.

Arme Ritter sind für Jossi Loibl ein fabelhaftes Camper-Frühstück, Soulfood pur: warm, süß oder vielmehr üppig und die wichtigsten Zutaten bekommt man wirklich an fast jeder Ecke dieser Welt. Ein guter Milchkaffee oder ein heißer Kakao dazu machen besonders glücklich.

Zutaten für 4 Arme Ritter:

• 8 Scheiben Toastbrot (frisch oder altbacken oder 4 Brötchen)

• Zwetschgenmus (oder andere Marmelade)

• 150 ml Milch

• 1 Päckchen Vanillezucker (nicht Vanillinzucker!) oder eine Msp. Vanillepulver und 1 TL Zucker

• Zimt

• 2 Eier

• 1 EL Mehl (am besten griffiges Mehl wie Wiener Grießler)

• Butterschmalz oder Rapsöl zum Herausbacken

• Puderzucker oder Zimtzucker zum Bestreuen

Zubereitung:

Die Hälfte der Toastbrotscheiben großzügig mit Zwetschgenmus bestreichen und die nicht bestrichenen Scheiben daraufsetzen.
In einem Suppenteller die Milch mit dem Vanillezucker und einer ordentlichen Prise Zimt verrühren. In einem zweiten Suppenteller die Eier mit dem Mehl gut verquirlen.
In einer großen Pfanne reichlich Butterschmalz bzw. Rapsöl erhitzen. Die gefüllten Toastbrote kurz auf beiden Seiten in der gezuckerten Milch wenden, sogleich durch das Ei ziehen und ins heiße Fett einlegen. Bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten goldbraun backen, am besten nur einmal wenden. Herausnehmen, auf Küchenkrepp etwas abtropfen und auskühlen lassen und nach Belieben mit Zimtzucker oder Puderzucker bestreuen.