• 0

Campen: Auch mit Handicap möglich!

Outdoor und Sport
anita
von Dethleffs

Campen: Auch mit Handicap möglich!

Eine Fahrschule erfüllt den Traum von Mobilität – auch mit Behinderung!

Urlaub mit dem Freizeitfahrzeug trotz Behinderung: ein Traum? Nicht wenn es nach Stephan Drewnick geht. Mit seiner Fahrschule für Menschen mit Handicap, sei es von Geburt an oder durch einen Unfall oder Schlaganfall, animiert er seit über 17 Jahren Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung, die sich nie oder nicht mehr getraut haben, mit dem Reisemobil oder einem Gespann in den Urlaub zu fahren. Genauso wie jeder andere „gesunde“ Mensch. Drewnick betont, dass mit einer speziellen Schulung viel erreicht werden kann, und daher bietet er Fahrstunden im Wohnmobil oder im Zugwagen. Für diesen Zweck sind Fahrzeuge vorhanden, die speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap umgebaut sind. Darunter auch ein eigens umgebauter Dethleffs Globetrotter XXL A. Dieser hat von Drewnick, den Namen XXL „Handicap“ bekommen. Damit ist es Drewnick möglich, sogar deutschlandweit Fahrstunden anzubieten. Gerade für Menschen, die es sich im Moment noch nicht trauen, selbst zu fahren. Fahrlehrer Drewnick, selbst Wohnmobilist mit Leidenschaft, macht sein Engagement glücklich. Speziell dann, „wenn Menschen mit Handicap sich wieder trauen, die mobile Welt im Wohnwagen oder Wohnmobil zu genießen, genauso wie wir gesunden Menschen.“ Wir finden sein Engagement toll!

Weitere Infos unter www.das-buersche-team.de.