• 0

Begeisterte Teilnehmer bei den Goldschmitt AirDays 2016

Outdoor und Sport
freeontour
von Goldschmitt techmobil GmbH und FREEONTOUR; Copyright Text und Bildrechte liegen bei Goldschmitt techmobil GmbH

Begeisterte Teilnehmer bei den Goldschmitt AirDays 2016

60 Reisemobilisten zu Gast bei Goldschmitt in Walldürn

„Es ist ein Unterschied wie zwischen einem Traktor und einem Pkw“ – Reisemobilist Jürgen Krauter war sichtlich angetan, als er die Unterschiede zwischen herkömmlichen Stahlfedern und eines komfortablen Vollluftfedersystems in einem Reisemobil buchstäblich erfahren konnte.
Bereits zum dritten Mal hatte Fahrwerksspezialist Goldschmitt zu den AirDays nach Walldürn eingeladen – und 60 teilnehmende Reisemobilisten aus ganz Deutschland und der benachbarten Schweiz waren am Wochenende vom 08. bis 10. Juni 2016 begeistert von einer rundum gelungenen Veranstaltung.

 
Begrüßung, Goldschmitt techmobil GmbH

Vier Stationen zum Thema Federung und Fahrwerk Bereits freitags wurden die Teilnehmer in geselliger Runde im benachbarten Restaurant Goldschmitts von den Goldschmitt-Geschäftsführern Markus Mairon und Markus Siegel empfangen und begrüßt. Aufgeteilt in vier Gruppen konnten die Teilnehmer am Samstag, dem Haupttag der Veranstaltung, insgesamt vier Stationen zum Thema Fahrwerkstechnik durchlaufen. Theorie und Praxis standen gleichberechtigt nebeneinander, als sich die mobilen Gäste am Goldschmitt Technik.

 
Station2 Theorie Fahrwerkstechnik, Station4 Hindernisparcours, Goldschmitt techmobil GmbH

Center in Walldürn trafen. „Es ist ein bisschen wie bei der ‚Sendung mit der Maus’, lachte Goldschmitt-Geschäftsführer Markus Mairon, als er die Unterschiede zwischen den unterschiedlichen Federungssystemen erklärte. So lernten die AirDays-Teilnehmer schnell, warum Luftfederungen ihren Stahl-Brüdern in fast allen Belangen überlegen sind und warum die Beladung eines Reisemobils große Auswirkungen auf die Gewichtsverteilung und somit auf die Fahreigenschaften hat.

Natürlich konnten die Teilnehmer dies auch ganz praktisch erfahren: Auf dem großen Salzlagerplatz in Walldürn hatte Fahrdynamikspezialist Thiemo Fleck einen Parcours abgesteckt, auf dem die AirDays- Teilnehmer Brems- und Ausweichmanöver üben und somit ein kleines Fahrsicherheitstraining absolvieren konnten. „Wenn ein Ernstfall auf der Reise oder im Alltag auftritt, sollte man schon wissen, was zu tun ist“, mahnte Markus Mairon.


Probefahren, Goldschmitt techmobil GmbH

 Dass viele Straßen und Wege rund um Walldürn nicht unbedingt im besten Zustand sind, kam den AirDays-Teilnehmern ebenfalls zugute: Bei einer 20 Kilometer langen Überlandfahrt konnten die Teilnehmer der Goldschmitt AirDays fünf Reisemobile mit unterschiedlichen Federungen testen und miteinander vergleichen.

 
Probefahren, Goldschmitt techmobil GmbH

Der Tenor der Gäste war eindeutig: an den Komfort eines Luftfedersystems kommt so schnell kein anderes Federsystem ran. Von den vielfältigen Steuerungsmöglichkeiten ganz zu schweigen. Daneben war aber auch das Feingefühl der Reisemobilisten gefragt: vor dem Goldschmitt Technik-Center waren die AirDays-Teilnehmer auf einer Hindernisstrecke aufgefordert, möglichst wenig Wasser aus einem Glas zu verschütten, das auf der Motorhaube eines Fahrzeugs befestigt worden war. Die daraus resultierenden Strafsekunden wurden mit der tatsächlich benötigten Fahrzeit addiert. Die Sieger wurden mit Urkunden und vielen nützlichen Sachpreisen ausgezeichnet. Natürlich kam bei der Neuauflage der AirDays auch die Geselligkeit und vor allem der Spaß nicht zu kurz: Im Restaurant Goldschmitts versammelten sich alle Beteiligten und ließen den eindrucksvollen Tag bei gutem Essen und schöner Tanzmusik ausklingen und Revue passieren.


Abendveranstaltung, Goldschmitt techmobil GmbH

Kostenlose Wiegeaktion im Goldschmitt Technik-Center

Als zusätzliches „Schmankerl“ kam den AirDays-Teilnehmern am Sonntagvormittag eine Wiegeaktion zugute, die unter der Regie von Christian Ertl, dem Betriebsleiter des Goldschmitt Technik-Centers in Walldürn, durchgeführt wurde. Zahlreiche Gäste nutzten das kostenlose Angebot und freuten sich, mit dem eigenen Reisemobil auf professionelle Plattenwaagen fahren zu dürfen. Zudem hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, ihr Fahrzeug gemeinsam mit Goldschmitt-Technikern von unten zu inspizieren und nützliche Ratschläge einzuholen.

 
Wiegestation, Goldschmitt techmobil GmbH

Am Ende der AirDays 2016 sprachen sowohl die Beteiligten als auch Goldschmitt-Geschäftsführer Markus Siegel von einer „rundum gelungenen Veranstaltung, die mit Sicherheit wiederholt wird“. Markus Mairon brachte es so auf den Punkt: „Wir freuen uns schon auf die nächsten AirDays.“

Alte Mühle 1, 74838, Limbach Krumbach, Deutschland
Odenwald Camping

Odenwald Camping ist ein familiengeführter Campingplatz und sicherlich nicht der größte, luxuriöseste und modernste, den Sie finden können. Dafür bieten...

Campingplatz ansehen