Ausgewählte Herbstziele in Europa

freeontour
von FREEONTOUR

Ausgewählte Herbstziele in Europa

Indian Summer mit Wohnmobil in Europa - sieben ausgewählte Herbstziele

Goldener Reiseherbst: Landschaften schimmern in kräftigen Farben und die letzten Sonnenstrahlen tauchen die Natur in gleißendes Licht. In vielen Teilen Europas steht das herbstliche Farbenspiel dem des Indian Summer in Nordamerika nicht nach. Oft wird das prächtige Naturspektakel mit traditionellen Festen, alten Bräuchen und regional typischen Märkten gefeiert. Der Wohnmobilvermieter McRent hat sieben europäische Herbstziele zusammengestellt, zu denen sich eine Reise mit dem Wohnmobil lohnt.  

Tipp 1: Polen: Masuren – Herbststimmung im Land der tausend Seen

Die masurische Seenplatte zählt zu den bekanntesten und schönsten Ferienregionen Polens. Sanfte Hügel, unzählige Seen, endlose Wälder und Felder dominieren die idyllische Landschaft. Der Herbst taucht Masurens Wälder in eine Farbenpracht, wie man sie sonst allenfalls vom Indian Summer in den New England-Staaten im Osten der USA kennt. Es ist die schönste Jahreszeit zum Wandern, Reiten, für eine Paddeltour auf den Seen oder um einfach nur die Ruhe zu genießen. Pilzkenner finden jetzt auch Pfifferlinge, Reizker, Stein- und Butterpilze, die in der Wohnmobil-Küche zu einem köstlichen Pilzgericht zubereitet werden können.

Tipp 2: Finnland: Lappland – Goldener Herbst unter Nordlichtern

Wenn die langen Tage der Mitternachtssonne vorbei sind und die Temperaturen nachts kräftig heruntergehen, verfärben sich die hohen Laubbäume und bodennahen Sträucher fast über Nacht. Die Natur erstrahlt von sattem Goldgelb bis zu leuchtendem Rot – von den Finnen „ruska“ genannt. Unbekanntes entdecken und die schönen Naturfarben Lapplands nahezu grenzenlos aufspüren, können Aktive auf den gut ausgebauten Wanderwegen und Mountainbiking-Strecken sowie beim Kanufahren oder Angeln. Ein weiteres, großartiges Naturspektakel sind die Polarlichter, die man mit etwas Glück schon im Herbst am nächtlichen Himmel beobachten kann. Ein Vorteil für Wohnmobil-Reisende: In Ausnahmefällen dürfen Camper ihr Lager in Finnland auch auf Rastplätzen und am Straßenrand aufschlagen, wenn gerade kein Campingplatz in der Nähe ist. Generell gilt aber: Für die Übernachtung außerhalb von Campingplätzen ist auf Privatgrundstücken die Erlaubnis des Besitzers erforderlich. Das Jedermannsrecht gilt nur für die Übernachtung mit Zelt.  

Tipp 3: Korsika: Baden im Meer und wandern in bunten Kastanienwäldern

Korsika-Kenner schwören auf den Herbst. Der Ansturm auf Sehenswürdigkeiten und Strände ist vorbei und das Meer hat immer noch Badetemperatur. Wanderer erleben das herbstliche Farbenspiel in den dichten Kastanienwäldern der bergigen Mittelmeerinsel. Buntes Treiben herrscht auf den Märkten. Traditionelle Handwerksbetriebe, wie Töpfereien und Glasbläsereien, laden zu einem Besuch ein. Auf den Marktplätzen in den Städten und Dörfern sind Gäste willkommen, wenn die Korsen ihrer liebsten Freizeitbeschäftigung nachgehen, dem Boule. Mit dem Wohnmobil haben Reisende auf der ganzen Insel ausreichend Auswahl an Campingplätzen – knapp 200 Plätze verschiedener Kategorien verteilen sich über Korsika. Viele von ihnen sind auch im Herbst noch geöffnet.

Tipp 4: Südtirol: Almabtrieb, Törggelen und Traubenfest

Mit einem Feuerwerk an Farben hält der Herbst in Südtirol Einzug. Die Wälder leuchten in kräftigen Rot- und Orangetönen und die ersten, schneebedeckten Bergspitzen kündigen vom nahenden Winter. Die klare Luft und kilometerweite Fernsicht bieten beste Bedingungen für Bergtouren. Mit dem Herbst bricht auch die Zeit der Feste und kulinarischen Hochgenüsse an. Dann wird beim traditionellen Almabtrieb gefeiert. Beim Törggelen kommen gebratene Kastanien, deftige Bauernkost und neuer Wein auf den Tisch. Ein besonderes Highlight für Camper: In Südtirol gibt es zahlreiche hochwertige Campingplätze, die ihre Gäste mit Annehmlichkeiten wie Hallenbad, Sauna und Wellness-Anwendungen verwöhnen.

Tipp 5: Deutschland: Harz – Herbstwanderung auf Norddeutschlands höchsten Berg

Wenn die Wälder in gold-gelben Tönen erstrahlen, zeigt sich der Harz für Wanderer von seiner schönsten Seite. Herbstklassiker sind der Harzer-Hexen-Stieg, die Luchstour oder ein Aufstieg zum Brocken. Über Stock und Stein und auf den Spuren von Goethe und Heine, vorbei an kleinen Bächen und bizarren Felsformationen rückt der rund 1.140 Meter hohe Gipfel schon von Weitem ins Blickfeld. Hoch oben liegen den Wanderern bunte Buchen- und Fichtenwälder zu Füßen. Eine willkommene Alternative für den Abstieg bietet die Brockenbahn. Die Fahrt mit der historischen Dampflok gehört zu den absoluten Highlights – nicht nur im Herbst. Auch im Harz stehen Wohnmobilfahrern zahlreiche Camping- und Stellplätze zur Verfügung, die ganzjährig geöffnet haben.

Tipp 6: Rumänien: Karpaten – Im Land der Mythen und Sagen 

Die rumänischen Karpaten sind ein perfektes Ziel für Reisende mit Entdeckersinn. Die Landschaft ist geprägt von monumentalen Burgen, einsamen Weiten, wilden Bergen und riesigen Waldflächen – dem größten noch bestehenden Waldgebiet Europas. Im Herbst erleben Wanderer hier eine wahre Farbexplosion. Zahllose Touren führen durch Seenlandschaften, über Gebirgskämme, durch wasserreiche Schluchten und durch endlose Wälder. Spätestens wenn sich dicke Nebelschleier über die herbstliche Landschaft legen, weckt das Bilder im Kopf: die Legende um den blutsaugenden Grafen Dracula. In Rumänien ist die Anzahl der Campingplätze sehr überschaubar und wildes Campen ist erlaubt. Reisende im Wohnmobil suchen sich daher zum Übernachten einfach einen ruhigen Platz inmitten der Natur. 

Tipp 7: Schottland: Stimmungsvoller Herbstzauber

Am Horizont drängen sich Berge, endlose Täler durchziehen das Land und vor der rauen Küste schimmern Inseln: Von Ende September bis November zeigt sich Schottlands Landschaft noch spektakulärer, mit klarem blauen Himmel, Blättern in feurigen Farben und einer Luft, die frisch und erdig riecht. Die riesigen Wälder verfärben sich in Ocker- und Rottönen. Durchmischt mit immergrünen schottischen Kiefern spiegelt sie sich eindrucksvoll in den Lochs. Das farbenprächtige Spiel der Natur ist auch im Nationalpark The Trossachs nördlich von Glasgow und in der Region Perthshire nördlich von Edinburgh zu erleben. Camper finden in Schottland etwa 200 Caravanparks.

Das könnte Sie auch interessieren

FREEONTOUR empfiehlt diese Routen

FREEONTOUR empfiehlt diese Partner

McRent

Achener Weg 60, 88316, Isny, Deutschland

Sie erhalten mit Ihrer Freeontour Kundenkarte einen Direktnachlass von 5% bei der Miete eines Fahrzeugs von McRent. Geben Sie den...

Direkt-Nachlass vor Ort - 5% Rabatt

Mehr Informationen
Diese Seite verwendet Cookies um das Nutzererlebnis zu steigern. Mehr Informationen