Auf einen Blick: Mit Wohnwagen und Wohnmobil in Kroatien

freeontour
von FREEONTOUR und Journal International; Copyright Text und Bildrechte liegen bei Journal International und iStock

Auf einen Blick: Mit Wohnwagen und Wohnmobil in Kroatien

Auch verfügbar in folgende Sprache:

Wissenswertes, Verkehrsregeln und Besonderheiten

Einreise nach Kroatien

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Für einen touristischen Aufenthalt bis zu 3 Monaten benötigen deutsche Staatsangehörige einen (vorläufigen) Reisepass, den (vorläufigen) Personalausweis bzw. einen Kinderreisepass.

Einreise von Kindern nach Kroatien

Nimmt man Freunde seiner Kinder unter 18 Jahren mit, benötigen sie keine Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten mehr. Um Schwierigkeiten zu vermeiden, wird aber ihre Mitnahme empfohlen. Begleitet nur ein Elternteil sein Kind, sollte man die Einverständniserklärung des anderen dabei haben; zusätzlich empfiehlt sich im Fall des alleinigen Sorgerechts der Nachweis darüber. Zwei Vorlagen von Clubjuristen des ADAC können unter Vollmacht für allein reisendes Kind und Vollmacht mit Elternteil reisendes Kind heruntergeladen werden.

Einreise von Haustieren nach Kroatien

Mitreisende Hunde und Katzen brauchen einen EU-Heimtierpass u.a. mit tierärztlicher Bestätigung der Tollwutimpfung, die bei Erstimpfung mindestens 30 Tage zurück liegt, sowie einen Mikrochip, falls das Tier vor dem 3.7.2011 noch nicht gekennzeichnet war. Gefährlich eingestufte Hunderassen wie Pitbull Terrier oder aus seiner Rasse gezüchtete Hunde dürfen nicht einreisen. Für Dobermann, Amerikanischer Staffordshire Terrier, Bullterrier, Rottweiler, Dogge, Deutscher und Belgischer Schäferhund, Japanischer Kampfhund, großer Japanischer Spitz, Mastino, Bernhardiner und alle deren Kreuzungen besteht Leinen- und Maulkorbpflicht, für alle anderen Hunden Leinenpflicht an öffentlichen Plätzen.

Die wichtigsten Verkehrsregel für Wohnmobil und Wohnwagen in Kroatien

Tempolimits auf kroatischen Straßen

innerortsaußerortsSchnellstraßeAutobahn
Pkw    5090110130
Gespann 50808090
WoMo bis 3,5 t zGG         5090110130
WoMo über 3,5 t zGG      50808090

Promillegrenze in Kroatien

Generell gelten 0,5 ‰. Für Verkehrsteilnehmer unter 25 Jahren und Fahrer von Fahrzeugen über 3,5 t liegt die Grenze bei 0 ‰ (Achtung Wohnmobilfahrer!).

Führerschein und Fahrzeugschein für den Kroatienurlaub

Für das Fahren mit Wohnmobil oder dem PKW mit Wohnwagen benötigen Sie in Kroatien Ihren nationalen Führerschein und die Zulassungsbescheinigung Teil 1 (früher der Fahrzeugschein). Das Mitnehmen einer grünen Versicherungskarte wird empfohlen.

Kindersitze im Auto

Kinder unter 2 Jahren dürfen nur dann auf dem Vordersitz entgegen der Fahrtrichtung sitzen, wenn der Airbag auf ihrer Seite deaktiviert ist. Kinder unter 5 Jahren müssen mit einem Rückhaltesystem gesichert werden. Zwischen 5 und 12 Jahren reicht die Verwendung eines Gurtes mit Kindersitzkissen auf dem Rücksitz.

Warnwestenpflicht für kroatische Straßen

Im Falle einer Panne oder eines Unfalls inner- und außerhalb von Ortschaften müssen Fahrer sowie Insassen eine Warnweste tragen. Jeder Unfall muss der Polizei gemeldet werden, die ein Protokoll anfertigen sollte.

Telefonieren im Auto

Gespräche sind nur mit Freisprecheinrichtung gestattet.

Innerorts Parken in Kroatien

Gebührenpflichtige Parkzonen sind landesweit gekennzeichnet. Bei der Nichtbeachtung von Parkverboten wird ein Bußgeld verhängt, eine Parkklemme angebracht oder abgeschleppt. Mit dem blauen EU-Schwerbehindertenparkausweis können Wohnmobil- oder Wohnwagen-Fahrer auf Plätzen mit Rollstuhl-Symbol parken.


Weitere Infos für Wohnmobil- und Wohnwagenfahrer in Kroatien

Tankstellen – Öffnungszeiten und Bezahlen

Tankstellen an internationalen Fernverkehrsstraßen und in großen Städten sind durchgehend geöffnet. Die meisten anderen sind von circa 7.00 bis 20.00 Uhr bzw. im Sommer meist bis 22.00 Uhr geöffnet. Bezahlt werden kann bar in der kroatischen Währung Kuna, per Kredit- oder EC-/Bankkarte.

Mautgebühren in Kroatien

Auf den Autobahnen wird in Kroatien eine Maut erhoben. Sie wird an Mautstationen an Mitarbeiter oder Automaten wahlweise bar oder per Kreditkarte bzw. Bankkarte mit Maestro- oder V PAY-Symbol bezahlt.

Die Höhe der Maut ist von der Länge der Strecke und der Fahrzeugkategorie abhängig:

  • Kategorie I:  - Kfz (2 Achsen) bis 3,5 t zGG und unter 1,9 m Gesamthöhe
  • Kategorie II:  - Kfz (2 Achsen) bis 3,5 t zGG und über 1,9 m Gesamthöhe
  •                        - Kfz (2 Achsen) bis 3,5 t zGG und unter 1,9 m Gesamthöhe mit Anhänger
                            (unabhängig von der Achszahl)
  • Kategorie III: - Kfz (bis 3 Achsen) über 3,5 t zGG
  •                        - Kfz (2 Achsen) über 3,5 t zGG mit einem 1-achsigen Anhänger
                           - Kfz (2 Achsen) bis 3,5 t zGG und über 1,9m Gesamthöhe mit Anhänger
                            (unabhängig von der Achszahl)
  • Kategorie IV: - Kfz (ab 4 Achsen) über 3,5 t zGG
                           - Kfz (2 Achsen) über 3,5 t zGG mit einem mehrachsigen Anhänger
                           - Kfz (3 Achsen) über 3,5 t zGG mit Anhänger (unabhängig von der Achszahl)

Teilweise fallen auch Gebühren für Tunnel und Brücken an.

Landstraßen – Maut auf attraktive Weise umgehen

Wer Mautstraßen vermeiden möchte, kann bei seinem Navigationssystem gebührenpflichtige Straßen bei der Routenberechnung auszuschließen. Diese Art zu reisen kostet mehr Zeit, führt aber vielerorts durch schöne Landschaften sowie hübsche Orte und beschert an der Küste immer wieder Ausblicke aufs Meer. Lohnenswerte Routen von Istrien bis Dubrovnik finden sich in „Kroatien mit dem Wohnmobil“ (Bruckmann Verlag).

Achtung Fahrradfahrer!

Wer unterwegs auf sein Rad umsteigen möchte, profitiert von einem Radwegenetz, das immer weiter ausgebaut wird. Besonders attraktiv sind Routen in den zahlreichen National- und Naturparks, entlang der Küste und durchs Bergland mit dem Mountainbike. Für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren gilt eine Fahrradhelmpflicht.

Wichtige Adressen und Telefonnummern für Kroatienurlauber 

Europäische Notrufnummer     112
Über diese zentrale Notrufnummer, die sowohl übers Festnetz als auch mit dem Mobiltelefon ohne Vorwahl kostenlos zu erreichen ist, erhalten Sie Hilfe durch die ortsansässige Polizei, Feuerwehr, einen Notarzt oder Krankenwagen.

Botschaft in Kroatien
Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Veleposlanstvo Savezne Republike Njemačke
Ulica grada Vukovara 64
10000 Zagreb

Kroatien
Tel.: +385 1 630 01 00
Fax: +385 1 615 55 36
info@zagreb.diplo.de

ADAC Notrufnummer    0049/89/22 22 22
Im Falle einer Panne, eines Unfalls, bei Verlust von Papieren, Diebstahl des Fahrzeugs etc. erhalten Mitglieder 24 Stunden am Tag Unterstützung durch den ADAC Auslandsnotruf.

FREEONTOUR empfiehlt diese Camping- und Stellplätze

Narodnog preporoda 80, 51500, Krk, Kroatien
Krk Premium Camping Resort

Erleben Sie das Krk Premium Camping Resort!Der erste umweltfreundliche 5-Sterne Familien-Campingplatz in Kroatien befindet sich auf der Insel Krk, der...

FREEONTOUR Partner
Čikat 6a, 51550, Mali Losinj, Kroatien
Camping Cikat

Der Campingplatz Čikat befindet sich in der gleichnamigen pittoresken Bucht, umgeben von dichtem Pinienwald. Campingplatz befindet sich in der Nähe...

FREEONTOUR Partner
Dražnikova 76t, 23232, Nin, Kroatien
Zaton Holiday Resort

Camp Zaton erstreckt sich entlang einer wunderschönen Bucht im Schatten eines Pinienwaldes. Viele Prestigepreise bestätigen den Gästen höchsten gebotenen Service...

FREEONTOUR Partner
Sv. Martin 2/1, 52450, Vrsar, Kroatien
Orsera Camping Resort

Erleben Sie das Orsera Camping Resort!Orsera Camping Resort liegt nicht nur wenige Gehminuten vom pittoresken Künstlerstädtchen Vrsar entfernt, sondern bietet auch...

bis zu 7% Bonus