• 1

10 verblüffende Fakten über das Allgäu

Genuß und Kultur
freeontour
von Allgäu Marketing GmbH und FREEONTOUR; Copyright Text und Bildrechte liegen bei Allgäu Marketing GmbH, BREITACHKLAMMVEREIN eG und Deutschen Zentrale für Tourismus e.V.

10 verblüffende Fakten über das Allgäu

FREEONTOUR präsentiert 10 erstaunliche Fakten über das Allgäu die Sie zum Staunen bringen werden!

Das Allgäu in Bayern ist immer noch eines der beliebtesten Reiseziele für den Campingurlaub und bietet viel Abwechslung. Mit seinem Angebot an Kultur und Brauchtum, seiner einzigartigen Landschaft aus Wiesen, Seen und Bergen, der Wandertriologie und Radrunde sowie den Sehenswürdigkeiten der Städte, verspricht das Allgäu ein vielseitiges Urlaubsprogramm. Von den Campingplätzen im Unterallgäu und Oberallgäu aus, lassen sich die Ausflugsziele in der Region gut erreichen. FREEONTOUR präsentiert Ihnen ein paar erstaunliche Fakten über die Urlaubsregion Allgäu, seine Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. Wussten Sie schon, dass...

Beeindruckende Landschaft um den Schrecksee im Allgäu © pixabay.com

1. Schloss Neuschwanstein in Füssen

... heute zu den meistbesuchten Schlössern und Burgen Europas gehört? Etwa 1,3 Millionen Menschen jährlich besichtigen das pompöse Schloss des menschenscheuen Monarchen, das im Innenbereich noch nicht einmal komplett fertiggestellt wurde. Im Sommer sind täglich mehr als 6.000 Besucher in den Räumen zu Gast, die zuvor im 19. Jahrhundert für einen einzigen Bewohner bestimmt waren. 1886, sieben Wochen nach dem Tod König Ludwigs II., wurde das berühmte Neuschwanstein im Allgäu dem Publikum geöffnet und zieht nach wie vor zahlreiche Schaulustige und interessierte Besucher an.


Beliebtes Postkartenmotiv © Schloss Neuschwanstein Allgäu GmbH, Torsten Broenner

Die idyllische Lage der Anlage ist einmalig. Der Blick auf die Alpen und den Forggensee ist beliebtes Fotomotiv und Neuschwanstein ist insbesondere im Ausland wohl das Bild, welches die meisten Menschen mit „Bayern“ verbinden. Weitere Informationen im Internet unter Schloss Neuschwanstein

Blick über historische Altstadt von Füssen © Allgäu GmbH

2. die Benediktinerabtei Ottobeuren

... die größte barocke Klosteranlage Europas ist? Im Kloster Ottobeuren im Unterallgäu wohnen auch heute noch die Benedtikinermönche und international renommierte Konzerte finden dort alljährlich statt. Hierfür ist das kleine Örtchen Ottobeuren bekannt.

Kloster Ottobeuren Allgäu, Foto: epr/ Markt Ottobeuren/ Walter Engel

3. die tiefste Felsschlucht Europas


... die Breitachklamm in Oberstdorf ist und schon vor über 100 Jahren von einem Pfarrer ausgebaut und erschlossen wurde? Im Sommer rauscht das wilde Gewässer die Klamm hinunter und im Winter verzaubern die Eiszapfen, die von den Felsen hinunter hängen, bei einer Fackelwanderung. Das Naturwunder können Sie vom nahe gelegenen Parkplatz in Tiefenbach erreichen. Im Informationszentrum erhalten Sie die Eintrittskarten. Wer durch die steinige und felsige Breitachklamm gewandert ist, kann sich in einen der Alpen erfrischen und von den regionalen Produkten der Gastgebern verköstigen lassen. Von oben haben Sie einen wunderbaren Blick über die Allgäuer Alpen, z.B. auf den Hohen Ifen. Foto:Winterzauber bei Feuerschein im Allgäu © BREITACHKLAMMVEREIN eG

4. der erster Alpinismus


... durch Fürstabt Wenzislaus, Bischof zu Augsburg im größeren Stil geschah? Er ließ sich im 18. Jahrhundert in einer Sänfte auf den Grünten (1738 m) tragen. Der Grünten, auch als Wächter des Allgäus bekannt, gilt daher als erster touristisch erschlossener Berg mit dem Bau des ersten Übernachtungshauses, - dem Grüntenhaus- durch Carl Hirnbein.

Zudem hat die Ferienregion Alpsee-Grünten im Oberallgäu einiges für Feriengäste zu bieten und einen schönen Campingplatz direkt am Alpsee. (Foto: Blick vom Grünten © pixabay.com)

5. 1,2 Milliarden Kilogramm Milch

... jährlich im Allgäu produziert werden? Rund 450.000 Rinder, davon 225.000 Milchkühe, bevölkern das Allgäu und produzieren gesunde Milch. Übrigens geht mehr Käse von hier aus in unser Nachbarland Frankreich, als wir von dort  importieren. Der Anblick von weidenden Kühe und der umliegenden Sennalpen gehört zum Landschaftsbild des Allgäus dazu.

Mädchen mit Allgäuer Kuh, Alpenwellness © Allgäu GmbH

6. Allgäuer Heu

... würziger ist als oberbayerisches? Eine wissenschaftliche Untersuchung belegte, dass auf Allgäuer Bergwiesen wesentlich mehr Kräuter wachsen als auf oberbayerischen Bergwiesen. Dies liegt am Gestein. Fest steht: die Allgäuer haben

  • würziger und geschmacklich besseren Käse

  • größere Heilwirkung bei Heukuren durch ätherische Öle im Heu

7. Allgäu-Krimis Kultstatus

... erreicht haben? Das Allgäuer Autoren-Duo Klüpfel und Kobr beschreibt einen typischen Allgäuer Kommissar, der an verwunschenen Allgäuer Tatorten ermittelt. Die Bücher werden nicht nur von den Einheimischen verschlungen, sie stehen bereits auf Bestsellerlisten und eignen sich als spannende Urlaubslektüre. Einige Kluftinger Krimis wurden bereits verfilmt.

8. die Willersalpe

... noch althergebracht ist? Die Alpe befindet sich bei Bad Hindelang im Oberallgäu und ist Ausgangspunkt oder Zwischenstation für Bergtouren. Sie ist die einzige deutsche Alpe, die mit Pferden versorgt wird, denn hier führt kein Fahrweg hinauf und keine Materialseilbahn. Somit wird alles zu Fuß und mit Haflingern den Berg hinauf geschafft. Drei Brüder bewirtschaften die Willersalpe und steigen im Winter alle zwei Wochen auf, um den dort oben hergestellten Käse zu pflegen und regelmäßig zu wenden.


Spaziergang im Schnee © Allgäu GmbH

9. Deutschlands höchst gelegene Schnapsbrennerei

... im Allgäu liegt? Michael Schneider von der Hörmoosalpe hat als einziger Allgäuer das Recht, auf 1.300 Metern Höhe, den dort wachsenden Enzian zu Schnaps zu brennen. Der Enzian-Schnaps ist, neben dem Heuschnaps, sehr bekannt für die Allgäuer Region.

10. Sebastian Kneipp

... nicht nur die Kur etablierte, sondern auch die Kursandale? "Seit drei Jahren ist bei den Wasserkuren in Bad Wörishofen das Sandalentragen eingeführt worden", notierte er 1894 stolz. "Deshalb ist auch in Wörishofen ein Sandalenverkauf, wie wohl in der ganzen Welt keiner existiert". In Bad Wörishofen, lohnt es sich die große Therme mit karibischem Flair zu besuchen. Foto: Kneipen ist Gesund und verspricht Vitalität © Kneiptretbecken, dzt e.V.

Weitere Informationen, Geschichten aus dem Allgäu, Sehenswertes und Ausflugstipps finden Sie unter diesem Link: Das Allgäu

Grüntenseestraße 41, 87497, Wertach, Deutschland
Grüntensee Camping International

Wir sind ein ruhiger, familiärer Campingplatz direkt am See für alle Jahreszeiten! Ob wandern,schwimmen,radfahren,skifahren......bei uns ist alles möglich!

Campingplatz ansehen
Rubinger Straße 34, 87561, Oberstdorf, Deutschland
rubi-camp Oberstdorf

Unser Familienbetrieb ist ca. 1,7 ha groß. Jede Parzelle misst grandiose 80-100 qm und verfügt über Wasser- ( Sommer), Kanal-,...

Campingplatz ansehen
Am Elbsee 3, 87648, Aitrang, Deutschland
Camping Elbsee

Unser Fünf-Sterne Campingplatz befindet sich in Bayern, im Allgäuer Voralpenland, in einem Landschaftsschutzgebiet zwischen Wiesen und Wäldern am Ufer des...

Campingplatz ansehen
Seestraße 25, 87509, Immenstadt-Bühl, Deutschland
Alpsee Camping

Camping direkt am schönen Alpsee. Modernes Sanitär - Wellness - Komfort- und Standardplätze bieten die perfekte Verbindung zwischen Luxus und...

Campingplatz ansehen
Seestraße 81, 87645, Brunnen, Deutschland
Camping Brunnen

Ruhig gelegener Campingplatz direkt am Forggensee, in Nähe der Weltberühmten Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau. Hier im Ostallgäu können sie wunderbar...

Campingplatz ansehen