Eingangstor zum Naturpark Südschwarzwald

geschrieben am 03.03.2016, von Tourist-Information Triberg im Schwarzwald und FREEONTOUR; Copyright Text und Bildrechte unterliegen Tourist-Information Triberg im Schwarzwald und Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. Destinationen

Triberg bietet sich als Ausgangsbasis für die Erkundung des Naturparks Südschwarzwald an. In der einmaligen Natur- und Kulturlandschaft des Naturparks können Naturliebhaber seltene Tier- und Pflanzenarten in ihrer natürlichen Umgebung beobachten und Sportbegeisterten bieten sich draußen fast unbegrenzte Möglichkeiten.

1. Natur-Erlebnis

Deutschlands höchste Wasserfälle

Ein Naturschauspiel der besonderen Art bieten Deutschlands höchste Wasserfälle in Triberg. Über 160 m stürzt das Wasser der Gutach schäumend und tosend in sieben Kaskaden ins Tal. Ein grandioses Naturschauspiel! Errichtet wurde ein Steg mit Plattform, der es ermöglicht, die Gischt der Fälle zu erspüren und dazu einen exklusiven Blick auf die Kaskaden erlaubt. Die Wasserfälle sind ganzjährig begehbar und bieten auch im Winter eine beeindruckende Kulisse. Darüber hinaus werden die Wasserfälle täglich mit dem Einbruch der Dunkelheit angestrahlt. Infos: Tourist-Info oder Wasserfall-Haupteingang. Tel. 07722 2724.


Unterer Hauptfall_Stadtverwaltung Triberg

Natur-Hochseilgarten an Deutschlands höchsten Wasserfällen

Im Naturwald an Deutschlands höchsten Wasserfällen kann man im Hochseilgarten zwischen den Schwarzwald-Tannen in einer Höhe von 4 bis 20 Metern mehrere unterschiedlich schwierige Routen mit Hindernissen erleben, die es zu überwinden gilt. Am Ende jeder Tour bietet sich eine kleine Pause auf einer Plattform an, bevor es gilt, die nächste Route anzugehen. Für den Besucher erschließt sich der Wald aus einer völlig anderen Perspektive. Der Besucher wird geniale Ausblicke genießen, überraschende Herausforderungen meistern und interessante Momente erleben. Info: ForestFun GmbH, Gartenstr. 5 in Schonach, Tel. 07722 8665741. www.forestfun.de

Natur-Erlebnispark

Was es da neben dem Haupteingang zu Deutschlands höchsten Wasserfällen alles zu entdecken gibt: Ein Baumhaus, ein Kultplatz, ein Felsenmeer aus urwüchsigen Granitblöcken, eine Oase der Ruhe zum Relaxen, Schaukeln und, und, und...


Schneeschuhlaufen im Schwarzwald; Deutsche Zentrale für Tourismus e.V.

Begehbarer Schlossfelsen

Auf dem Unteren Schlossfelsen im Triberger Ortsteil Gremmelsbach erhob sich einst die Burg Alt-Hornberg, erbaut um 1100 durch Adalbert von Ellerbach im Zusammenhang mit der Erschließung des mittleren Schwarzwaldes durch das Benediktinerkloster St. Georgen. Eine zwei Meter tiefe Wasserzisterne, Balkenlager, Mauersockel und Trümmerhalden sind die einzigen Überreste des Stammsitzes der Herren von Hornberg und Triberg. Interessant ist schon der Zugang über die abenteuerliche Stufenanlage. Oben, auf dem Felsen angekommen, bietet sich dem Naturbegeisterten ein atemberaubender Panorama-Blick ins tief unten gelegene Tal der Gutach, im Norden über das Städtchen Hornberg hinweg bis zum Brandenkopf, nach Süden bis auf die über 1000 m ü.M. liegenden Schwarzwaldhöhen rund um Triberg. Fantastische Ausblicke auf den Mittleren Schwarzwald bieten sich auch vom benachbarten Oberen Schlossfelsen und vom Rappenfelsen.

2. Das besondere Erlebnis

Schwarzwaldmuseum: Sehen – Hören – Staunen!

Im Jahr 1936 erbaut, zeigt das vielseitige Schwarzwaldmuseum, Wallfahrtsstr. 4 in Triberg das kulturelle und wirtschaftliche Leben der Schwarzwälder in Vergangenheit und Gegenwart wie die Ausstellung von Schwarzwalduhren aus vier Jahrhunderten, Schwarzwälder Trachten, Holzschnitzereien, Strohflecht-Arbeiten und alte Handwerksstätten wie z.B. eine originale Uhrmacherwerkstatt. Besonders sehenswert sind die einzigartigen,selbstspielenden Musikautomaten und die originelle Bauernkapelle, der Bergwerksstollen mit seinen seltenen Mineralien, die Schwarzwaldbahn-Modellandschaft mit der Sonderausstellung zur Schwarzwaldbahn, der Bereich zum Bob- und Rodelsport mit dem ersten elektrischen Skilift der Welt und eine der größten Drehorgelsammlungen Europas. Infos: Tel. 07722 4434. www.schwarzwaldmuseum.de

Moderierte Stadtrundfahrten im Minizug „Wasserfall-Express“

Steigen Sie ein und erleben Sie Triberg bei einer moderierten Stadtrundfahrt. Während der Tour mit dem „Wasserfall-Express“ erfahren Sie allerhand Wissenswertes über die Stadt, Ihre Sehenswürdigkeiten und ihre Besonderheiten. Der Minizug hält an den wichtigsten Stationen der Wasserfall-Stadt.

Präsentation Schwarzwälder Schinken

Gegen Voranmeldung können Gruppen kostenfrei eine ca. 15-minütige Vorführung zum Schwarzwälder Schinken im Landgasthof Lilie, Wallfahrtstr. 3, in Triberg, Tel. 07722 4419, erleben. Gezeigt wird u.a. ein Videofilm über die Herstellung dieser weltweit bekannten Schwarzwälder Spezialität. Auch können die Teilnehmer verschiedene Schinkensorten, die von kompetenter Seite erläutert werden, versuchen.

Schwarzwälder Kirschtorte

Josef Keller hatte 1915 die Idee unter Kirschen mit Sahen einen Schokoladenboden zu legen, einen Schuss Kirschwasser dazu und mit Schokostreusel zu dekorieren. Die Gäste im damaligen Cafe Agner in Bad Godesberg waren begeistert. Später, in seinem eigenen Cafe in Radolfzell, verfeinerte er seine Creation und gab das Wissen an August Schäfer weiter, der nach seiner Lehrzeit das Originalrezept 1929 mit nach Triberg brachte. Dessen Sohn Claus Schäfer vom heutigen Cafe Schäfer, Hauptstr. 33 in Triberg, Tel. 07722 4465, fertigt genau nach diesem im Cafe Schäfer vorhandenen Originalrezept die Schwarzwälder Kirschtorte.

In den traditionsreichen Cafés und auch in vielen Triberger Gastronomiebetreiben wird diese Feinschmecker-Torte, mit Fans auf der ganzen Welt, noch nach dem überlieferten Original-Rezept hergestellt.

Auf Vorbestellung werden im Landgasthof Lilie, Wallfahrtstr. 3 in Triberg, kostenlose Präsentationen über die Herstellung einer Schwarzwälder Kirschtorte gezeigt. Die Besucher können bei dieser ca. 10-minütigen Vorführung die Entstehung einer Torte mit fachkundigen Erläuterungen mitverfolgen. Infos: Tel. 07722 4419. www.lilie-triberg.de


Holzgeschnitzter Triberger Rathaussaal: Stadtverwaltung Triberg

Deutschlands erster Männerparkplatz

Ein nicht ganz normgerechter Parkplatz in der neuen Triberger Parkgarage wurde als „Männerparkplatz“ deklariert, in den nur rückwärts eingeparkt werden kann. Diese Einzigartigkeit hat ein enormes Medien-Interesse von TV-Sendern aus ganz Deutschland, Europa und sogar aus Übersee nach sich gezogen. Das gekonnte Einparken auf diesem besonderen Parkplatz ist eine Herausforderung. Nicht nur für Männer!!!

Weltgrößte Kuckucksuhr im Eble Uhrenpark

Diese Uhr der Superlative im Eble Uhrenpark, Schonachbach 27 in Triberg wurde im Maßstab 60:1 einem Original-Uhrwerk einer Kuckucksuhr nachgebaut und kann von innen und von außen besichtigt werden. Bei der Uhr der Superlative handelt es sich um eine komplette Einzelanfertigung. Der größte Raddurchmesser beträgt 2,60 m. Das Werk hat ein Gewicht von 6 t, das Pendel eine Länge von 8 m. Die Bauzeit betrug 5 Jahre. Infos: Tel. 07722 96220. www.uhren-park.de


Triberg Schwarzwaldmuseum Uhrmacherwerkstatt: Stadtverwaltung Triberg

Weltkleinste Kuckucksuhr

Ganze 13,5 cm hoch ist die kleinste mechanische Kuckucksuhr mit Kuckucksruf bei halber und voller Stunde mit Gong, die in der Uhrenfabrik Hubert Herr, Hauptstr. 8 in Triberg hergestellt wird (Musterschutz Deutsches Patentamt München). Sie darf sich somit als „Weltkleinste Kuckucksuhr“ nennen. Das Besondere dabei: Alles wird noch in Handarbeit gefertigt, also sowohl die Holzteile, die Metallteile des Uhrenwerks aus Messing und Stahl, als auch die Schnitzerei-Teile für die Dekoration. Im Musterzimmer der Firma ist u.a. auch diese Uhr bestens präsentiert. Info: Tel. 07722 4268. www.HubertHerr.de

Weitere Informationen erhalten Sie in der:

Tourist-Information Triberg im Schwarzwald
Im Schwarzwaldmuseum
Wallfahrtstr. 4
78098 Triberg im Schwarzwald
Tel. 0049 (0) 77 22 86 64 90
Fax. 0049 (0) 77 22 86 64 99
Email: info@triberg.de
www.triberg.de

        

FREEONTOUR empfiehlt diese Campingplätze:


Schwarzwald Trendcamping Familie Blum

Schiltacher Straße 80, 77709, Wolfach-Halbmeil, Deutschland Webseite

Klein - fein - herzlich ! Campen im Herzen des Schwarzwalds. Gratis mit Zug und Bus den gesamten Schwarzwald bereisen. Vom Platz aus genießen Sie einen herrlichen Panoramablick. Idealer Ausgangspunkt zum Wandern, Radeln, Mountainbiken (Bike-Crossing-Route Schwarzwald), Mineralien sammeln und vielem mehr. Hier können Sie auch einfach nur relaxen und sich,...

  • 5 Favoriten
  • 104 Rezensionen

Camping Kirchzarten

Dietenbacherstraße 17, 79199, Kirchzarten, Deutschland Webseite

Der Campingplatz verfügt über 3 komplett ausgestattete Sanitärgebäude. Das Warmwasser und die Duschen sind in allen Bereichen frei und unentgeltlich. Zudem stehen in jedem Sanitärgebäude eine Kochgelegenheit, Gefrierschrank, Waschmaschinen und Trockner zur Verfügung. Das Sanitärgebäude beim Eingang wurde im Winter 2010/2011 komplett saniert und umgebaut. Für den privaten Komfort stehen...

  • 3 Favoriten
  • 232 Rezensionen

Camping Steingrubenhof

Haldenweg 3, 79271, St. Peter, Deutschland Webseite

Im Schwarzwälder Luftkurort St. Peter finden Camper auf dem Steingrubenhof ganzjährig ein Zuhause. Der 760 Meter hoch gelegene Campingplatz bietet einen Ausblick auf den Berg Kandel. Auf einer terrassierten Wiesenfläche verteilen sich 160 Stellplätze, von denen etwa 70 Prozent für Dauercamper vorgesehen sind. Diese Plätze sind wahlweise für eine Saison...

  • 2 Favoriten
  • 18 Rezensionen
  • FREEONTOUR Partner

FREEONTOUR empfiehlt diese Stellplätze:


Stellplatz am Gasthaus Zur Eiche

Wilhelm-Zangen-Straße 30, 77756, Hausach, Deutschland Webseite

Gebührenfreier Stellplatz für 3 Mobile. Parkplatz für Pkw und Reisemobile am Gasthaus in der Stadtmitte. Untergrund geschottert. Ganzjährig nutzbar.

  • 0 Favoriten
  • 0 Rezensionen
Kommentare