Die Trend-Familie bekommt Zuwachs

geschrieben am 22.08.2016, von Dethleffs Dethleffs Caravan & Reisemobil

Zwei neue Grundrisse für alle T- und I-Modelle machen die Trend-Familie bei Dethleffs nun komplett

Eigentlich ist die Trend-Familie seit der Einführung des Integrierten Anfang des Jahres, was die Aufbauarten angeht, bereits komplett. Doch nun bekommt die Baureihe noch Zuwachs bei den Integrierten und Teilintegrierten. Zwei neue Grundrisse komplettieren damit das Portfolio der begehrten Baureihe, die sich innerhalb kürzester Zeit zum Beststeller bei Dethleffs entwickelt hat. Gründe dafür gibt es genug. Der schlagkräftigste allerdings ist mit Sicherheit das unschlagbare Preis-/Leistungsverhältnis dieser Baureihe. Denn der Trend kommt mit einer umfangreichen Serienausstattung daher, die sich in der Preisklasse mehr als sehen lassen kann, und überzeugt mit vielen Ausstattungsmerkmalen, die alles andere als selbstverständlich sind. Und das alles in einer Qualität „made in Germany“ – werden die Fahrzeuge doch allesamt im renommierten Stammwerk in Isny im Allgäu produziert. Wie bei Dethleffs üblich stehen Sicherheit und Komfort an erster Stelle. Der Trend ist – egal ob schnittiger Teilintegrierter, repräsentativer Integrierter oder geräumiges Alkovenmodell – ideal für alle, die gerne sportlich komfortabel unterwegs und doch preisbewusst sind. Die beiden neuen Grundrisse überzeugen ebenfalls mit pfiffigen Ideen und durch neue Interpretationen von bereits Bekanntem und passen damit wunderbar ins Modellprogramm der trendigen Baureihe.


Der T/I 6767: Großartiges Raumgefühl
Dieser neue Grundriss ist unter sieben Meter und trotzdem ein großes Raumwunder. Er wurde für allein reisende Paare konzipiert, bietet aber für alle Fälle noch zwei weitere Schlafplätze durch den Umbau der Sitzgruppe an, falls die Enkel, Kinder oder Freunde doch mal mit auf Reisen wollen. Sein Bett ist ein großzügiges Hubbett mit tiefem Einstieg auf Sitzpolsterniveau. Der Verzicht auf ein weiteres, fest eingebautes Bett bietet völlig neue Möglichkeiten der perfek-ten Raumausnutzung und verleiht dem Inneren bei hochgefahrenem Hubbett zudem ein großartiges Raumgefühl. Bei abgesenktem Bett ist übrigens das Ein- und Aussteigen aus dem Fahrzeug problemlos möglich. Ist das Bett in der Mittelposition arretiert, so können darunter noch zwei Personen nächtigen.
Die Sitzgruppe des T/I 6767 darf sich mit dem Prädikat größte L-Lounge im Dethleffs Reisemobilprogramm schmücken. Trotz der großen L-Küche inklusive 142 Liter Kühlschrank, dem 3-D-Raumbad und einer Heckgarage mit großem Kleiderschrank ist er unter sieben Meter lang. Die abgesenkte Heckgarage hat zwei Serviceklappen mit Durchlademöglichkeit. Der Außenstauraum links reicht bis zum Dach des Fahrzeugs. Auf der rechten Seite befindet sich zwar der Kleiderschrank darüber, trotz allem ist hier noch genügend Platz für sperriges Gepäck. Für noch mehr Kleidung gibt es auch im Eingangsbereich zusätzlich einen großen Kleiderschrank. Und mit bis zu 650 kg hat der T/I 6767 allemal genügend Zuladungsreserven.


Der T/I 7017: Ein alter Bekannter – völlig neu interpretiert
Der T/I 7017 ist zwar ein alter Bekannter im Dethleffs Modellprogramm wurde aber für die Trend-Baureihe neu interpretiert. Er wartet bei einer Länge von rund 740 cm mit Längseinzelbetten auf, hinter denen sich im Heck über die komplette Fahrzeugbreite ein großes Raumbad mit Kleiderschrank verbirgt. Der Schlafbereich ist mittels Schiebetür zum vorderen Wohnbereich abtrennbar. Dies ist besonders praktisch, falls im großen Hubbett – beim I serienmäßig, beim T optional – noch weitere Personen nächtigen. Auch hier ist bei abgesenktem Hubbett der Ein- und Ausstieg ins Fahrzeug gewährleistet. Eine weitere Schiebetüre trennt das Bad mit seiner ebenerdigen Dusche vom hinteren Schlafbereich. Die großzügige L-Küche überzeugt mit viel Arbeitsfläche, Schubladen mit Kugellagertechnik und Softeinzug sowie einem 142 Liter Kühlschrank. Stauräume für sperrige Urlaubsutensilien gibt es unter den auf einem Podest angebrachten Betten, die mittels Serviceklappen rechts und links von außen und innen zugänglich sind und bei denen lange Gegenstände wie Skier durchgeladen werden können. Unter dem Kleiderschrank im Heck gibt es noch ein zusätzliches, von außen zugängliches Staufach.

Mehr zur trendigen Baureihe von Dethleffs erfahren Sie hier.

Kommentare